Forum1er
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Peugeot
  5. 1er
  6. Gutachten Peugeot 106 Bemessungsgrundlage

Gutachten Peugeot 106 Bemessungsgrundlage

Peugeot 106 S2
Themenstarteram 13. April 2016 um 23:01

Hallo zusammen,

vor ca. einem Jahr wurde mein Auto, ein

Peugeot 106, Bj. 2001, 60.000 Km

von einer Bande von betrunkenen Jugendlichen stark beschädigt. Es wurden vier Dellen durch Fußtritte und Bierflaschen an den Türen, an der Heckklappe sowie am Kotflügel verursacht, u.a. mit einem Durchmesser von 30 cm und mit Stellen, an denen die Lackschichten bis zum Blech herunter ab sind.

Nun benötige ich im Rahmen der Zivilklage, die bald auf die Strafprozesse nach deren Beendigungen folgt ein Gutachten. Hierbei möchte ich natürlich meine Kosten bzw. meinen Verlust möglichst komplett abgedeckt haben.

Ein befreundeter Mechaniker erzählte mir kürzlich, dass bei einem solchen Gutachten immer von dem "Restwert" ausgegangen wird und nicht auf einzelne Beschädigungen, so wie im konkreten Fall meine Dellen, eingegangen wird.

Ist es wirklich so, dass es im konkreten Fall nur eine mögliche Herangehensweise gibt, oder sind hier verschiedene Methoden zulässig? Welche wären zu empfehlen? Was gibt es sonst noch beim Gutachten zu beachten, um ein für mich möglichst faires zu bekommen? An welche Stelle sollte ich mich wenden, um einen geeigneten Gutachter zu ersuchen? Die Kosten hierfür spielen für mich keine Rolle, da die Verlierer des Prozesses sie tragen werden.

Danke und Grüße.

Ähnliche Themen
14 Antworten

Wenn der Restwert geringer ist als der Schaden wird der Wiederbeschaffungswert veranschlagt.

Der liegt bei nem 106er leider nur noch um 1000€.

Teilweise sogar geringer.. Die Versicherer und Gutachter berücksichtigen dabei die Angebote in der Umgebung und schlagen dir diese durchaus auch vor.

Bei Zahlung des Wiederbeschaffungswertes können allerdings die Versicherer auch das Fahrzeug einbehalten. Quasi.. sie haben es dir abgekauft für den Marktwert.

Möglichkeit 2 .. sie Zahlen den Wiederbeschaffungswert abzüglich Restwert dann behältst du das Auto.

Da gibts viele verschiedene Versicherungsverträge , klauseln und all son Käse..

Wird ja immer wieder was neues erfunden oder fällt etwas weg. Das entnimmst du am besten deiner für dich gültigen Police und deren AGB.

Ich nehme an deine Versicherung geht auch in Vorleistung und holt sich die Kohle dann von den Tätern wieder oder ?

Themenstarteram 22. April 2016 um 16:14

Eine Versicherung ist nicht im Spiel. Die Täter waren zu Fuß unterwegs. Der Schadensersatz wird über das Zivilgericht geltend gemacht.

Privathaftpflicht derer ?

Du hättest auch bei deiner Haftpflicht zur vorregulierung anklopfen können ;D

Seine eigene Haftpflicht wird vermutlich nicht vorregulieren. Weil deren Haftpflicht (Verursacher) ganz sicher nicht einspringt. Oder?

Das war ja mit Absicht (Vandalismus) und nicht aus Versehen. Der Allohol dürfte dabei keine Rolle spielen.

Aber mal fragen schadet ja nicht.

Wenn du ein Gutachten machen lässt, müssen die Verursacher die Gutachterkosten auch bezahlen. Ziemlich sicher.

Nur ob du das Geld jemals wiedersehen wirst ist sehr fraglich. Nachher sitzt du auch noch auf den Gutachterkosten.

Wenn im Gutachten steht: 800,- EUR Zeitwert, Reparaturkosten 1.000,- EUR, dann bekommst du die 1.000 EUR. Die Reparatur kann üblicherweise bis zu 30% über dem Zeitwert liegen.

Bei Verkehrsunfällen kann man zumindest auf Gutachtenbasis abrechnen, es muss nicht wirklich repariert werden. Ich vermute mal, in dem Fall dürfte das ähnlich sein, bin aber kein Rechtsverdreher.

Hast du einen Rechtschutz? Dann frage mal lieber einen Anwalt.

Keinen Rechtschutz, aber ADAC-Mitglied: dann bekommst du vom ADAC eine Rechtsberatung durch einen Anwalt.

Viel Glück bei der Geschichte.

Nachtrag (Zitat von oben):

"Ein befreundeter Mechaniker erzählte mir kürzlich, dass bei einem solchen Gutachten immer von dem "Restwert" ausgegangen wird und nicht auf einzelne Beschädigungen, so wie im konkreten Fall meine Dellen, eingegangen wird."

Nein, in einem Gutachten steht auch explizit, was eine Reparatur kosten würde. Auch, wenn die Reparatur mit 3.000 EUR angesetzt wird und der Restwert kleiner 1.000 EUR ist. Dann steht halt noch drin, dass sich eine Reparatur nicht lohnt, weil der Wiederbeschaffungswert deutlich überschritten wird. Um diesen Satz zu schreiben, muss ja auch klar sein, was eine Rep. kosten würde.

Ich schätze den Wiederbeschaffungswert auf ca. 2000-3000€, je nach Zustand.

Imag0869
Imag0870

Der Wiederbeschaffungswert einen Peugeot 106 beträgt zwischen 750€ und 1200€

Schauste Autoscout und weisst was die so geschachert werden.. ~1000€

Zitat:

@wevi85 schrieb am 24. April 2016 um 17:38:27 Uhr:

Ich schätze den Wiederbeschaffungswert auf ca. 2000-3000€, je nach Zustand.

Bei unserem ist der "ideelle" Wiederbeschaffungswert sogar weit höher als 5.000,- EUR. ;)

13 Jahre alt, null Rost, Lack super, technisch 1a, 4 Airbags, ABS, Klima, Glasdach, 4 Zylinder!, grüne Plakette, 5,5 Liter Verbrauch (Kurzstrecken), Platz reicht für zwei dicke aus. Steuer 82,- EUR/Jahr, Versicherung <100,- EUR.

Was will man mehr?

Vor allem, wenn er hpts. nur zum Einkaufen und für kürzere Strecken benutzt wird.

Eine hässliche Gurke, wie sie heute gebaut werden? Mit winzigen Reifen, Schießscharten als Fenster, einem schwarz umrandeten Klodeckel als Heckscheibe und den Scheinwerfern oben auf den Kotflügeln?

Ein Auto für Smartphone-Zombies, die mangelnde Rundumsicht nicht stört, weil sie sich sowieso blind auf die Technik verlassen und nicht mehr fahren, sondern gefahren werden? Meine Fresse! Eine einzige Schneeflocke und schon hängen sie am Baum. Es gab keine App und keinen Assi, der sie gewarnt hat.

Der Kleine ist noch zum selber fahren, man erlebt das Fahren noch. Und er klingt erwachsener als eine 3-Zyl-Nähmaschine.

Nein danke. Er ist ein Familienmitglied, das gibt man nicht her. :)

Und er ist zwar klein, aber trotzdem ein erwachsenes Auto. Ich würde ihn nicht mal geschenkt gegen z. B. einen nagelneuen Smart eintauschen. Es gibt zurzeit nichts in dieser kleinen Klasse, was mich auch nur zu 1% reizt.

So, den Kleinen wieder mal gelobt und Dampf abgelassen. :D

 

 

Ist nunmal wie es ist.. die Kisten sind am aussterben.

Und Preislich sieht das deine Versicherung ebenso. Der ist dein Ideeller Wert nämlich pupse..

Und wieso haben neue Autos 3 Zylinder? Also ich hab 4 oder 6 ;D

Und hätten wa den 207er nicht so günstig geschossen als Neuwagen wäre auch das ein Kombi geworden.

Wärst doch selbst schuld wenn dir ne 3 Zylinder Nähmaschine aufquatschen lässt.

4 Zylinder in der kleinen Klasse sind heutzutage schon rel. selten.

Ist aber egal, es bleibt bei den 20 Zylindern in und vor der Garage, incl. Moped.

Und solange keine Versicherung involviert ist (hoffe, auch weiterhin), ist für mich rein der ideelle Wert maßgebend. Dass das eine Versicherung natürlich anders sieht, ist sonnenklar.

Wenn es den Kleinen noch neu gäbe, käme sofort ein zweiter her.

Der A6 mit Schnickschnack und Quattro-Sportfahrwerk macht Spaß, der 1,5 Jahre alte Jeep mit 3,6er Benziner und 285 PS auch. Am meisten Spaß machen aber das Moped und der unkomplizierte, treue Kleine!

Der flitzt mit Eibach und 195ern um die Ecken, es ist eine Pracht. Er ist auch nicht fettleibig wie heute selbst die anderen Kleinwagen.

Eben Geschmackssache, das Ganze. Gottseidank haben wir diese Freiheit noch. ;)

 

Hi, was wurde jetzt eigentlich aus der Geschichte oder läuft die Sache noch? Würde mich mal interessieren, wie die den 106 so eingestuft haben.

Na schau bei Mobile und Scout dann wirst du selbst einschätzen können was der Wiederbeschaffungswert ist ;)

Themenstarteram 2. Juni 2016 um 17:09

Es läuft momentan noch der zweite Strafprozess. Nachdem dieser beendet ist, wird dann Zivilklage erhoben. Bei der Vorbereitung hierfür werde ich mit meinem Anwalt besprechen, wie ich am besten an mein Geld komme, und evtl. etwaige Gutachten besorgen.

Na du wirst auch nur den Wiederbeschaffungswert bekommen bzw die Reparatur .. also Wiederbeschaffung + 30%

Da kannst drehen und wenden was du willst... deine 5000€ sind wunschdenken..

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Peugeot
  5. 1er
  6. Gutachten Peugeot 106 Bemessungsgrundlage