ForumAstra F
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Astra, Cascada & Kadett
  6. Astra F
  7. Gummidichtung Kraftstoffeinfüllrohr, kann jemand helfen?

Gummidichtung Kraftstoffeinfüllrohr, kann jemand helfen?

Opel Astra F
Themenstarteram 17. Juni 2021 um 20:17

Schönen guten Abend

All die Jahre mit Spachtel und Fuddeln verschoben habe ich nun das Thema Tankblech angegangen. Blechtechnisch schon ein ziemliches Drama erschließt sich mir aber jetzt, warum von dieser Fehlkonstruktion ausgehend die Heckspitze und der Radlauf gravierend in Mitleidenschaft gezogen werden.

Wiewohl ich eher dazu tendiere, mir die Bleche aus verzinktem 0,8er Material selber zu kloppen, hab ich hier sowohl Außenteil als auch Innenteil als Fertigblech bestellt.

Nun ist das Problem das durch die Jahre angefressene Gummiteil. Das Ding hat die Teilenummer 806855 und die GM Nummer 90410222 und ist laut Opel in Siegen nicht mehr lieferbar. Die letzte Alternative wäre, das Ding mit Fahrradflicken und Vulkanisierkleber zu flicken. Meine Frau hat sich in drei Facebookgruppen für Opel Astra F Teile angemeldet. Die letzten Modelle sind vor 23 Jahren vom Band gelaufen, und wenn ich sehe, daß mittlerweile maßgebliche Teile nicht mehr lieferbar sind, ist das mindestens eine sehr betrübliche Ersatzteilpolitik.

 

M.f.G.: Burkhard C

Gummidichtung1
Gummidichtung2
Gummidichtung3
Ähnliche Themen
9 Antworten

Bei Opel sind schon nach einem Modellende ab dem 10ten Jahr erste Teile nicht mehr lieferbar. Da Opel aber viele Teile Modellübergreifend verwendet hat ist das immer so eine Sache, ob es Ersatz nicht von einem anderen Modell gibt, ähnlich würde ja schon reichen. Stöbern dauert aber hilft oft, auch bei anderen Herstellern solcher Teile.

Opel ist nicht grundlos günstiger als andere Hersteller, wo Teile mitunter nach Jahrzehnten nochmal neu Produziert werden.

Na ja Opel hatte schon eine extrem gute Ersatzteilversorgung, aber das war zu Zeiten von GM und leider gibt es so sinnlose Wegwerfaktionen, wo nicht darüber nachgedacht wird/wurde wie das sinnvoll weitergenutzt werden kann.

Damit gehen viele ungenutzte neu produzierte Teile wieder in den Müll. Eine top Energiebilanz.

Opel hatte noch nie wirklich lang alle Teile, auch nicht unter GM. Für einen C-Rekord gabs anfang der 90er auch bei weitem nichtmehr alles.

Themenstarteram 19. Juni 2021 um 12:06

In Norwegen kann ich das Teil kriegen, 36 €, mit Versand 60 €. Naja gut, dafür spar ich die norwegische Märchensteuer, die ist nämlich auch heftig. Aber am Ende könnt ich da drüber gegen die Wand heulen. Vor 2 Jahren hat mir ein TÜV Prüfer gesagt, daß diese Autos mit die besten waren, die Opel gebaut hat. Nur leider wurde in der Ära Lopez an so Sachen wie Versiegelung gespart, sonst könnten die Kisten ewig halten.

Und dann die Konstruktion vom Tankblech in Verbindung mit dem Radhaus, da ist ja nur eine Raupe Dichtstoff zwischen gepampt worden und fertig. D.h., wenn die ersten Rostbläschen außen sichtbar sind, sind Heckspitze und Radlauf Richtung Türholm schon in akuter Gefahr. Aber egal, die Autoschrauber ausm Osteuropa der 80er Jahre als Vorbild genommen darf man halt nie aufgeben.

 

M.f.G.: Burkhard C

Deswegen habe ich auf der Seite sofort ein Radlaufplasik vom Omega B dort eingebaut, damit da oben kein Wasser mehr hinkommt. Bestens, wird nie wegrosten. Staub und Spinnweben finde ich mal dahinter.

Hallo Burkhard C . Ich habe einen Astra F zum Ausschlachten in der Garage und sehr viele Teile vom Vorgänger, wahrscheinlich auch den kompletten Tank. Baujahre 1996 und 1997. Melde Dich.

Grüße Nikolaus

 

*** persönliche Daten entfernt, MT Moderation ***

Themenstarteram 30. Juni 2021 um 21:42

Ja hallo,

wenn der Tank noch gut ist, hab ich auf jeden Fall Interesse. Ist das ein Caravan? Ich weiß nicht, ob die Tanks identisch sind.

M.f.G.: Burkhard C

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Astra, Cascada & Kadett
  6. Astra F
  7. Gummidichtung Kraftstoffeinfüllrohr, kann jemand helfen?