ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Günstigen Gebrauchtwagen ?? bis ca. 4000 Euro

Günstigen Gebrauchtwagen ?? bis ca. 4000 Euro

Hallo,

da bei mir demnächst ein Gebrauchtwagenkauf mit relativ geringem Budget ansteht (Obergrenze 4000€), wollte ich mal ein paar Meinungen einholen.

Habe mich bisher eher im Sektor umgesehen, der Autos wie Golf4, Opel Astra, Ford Focus/Fiesta, Audi A3, A-Klasse o.Ä. beinhaltet. Man hört ja immer wieder, man sollte sich eher nach gebrauchten Mittelklassewagen umschauen. Offenbar ist die Chance dort höher etwas gepflegtes zu bekommen, als im Kleinwagensegment.

Jetzt Frage ich mich natürlich, was für eine wirkliche Rolle die KM Anzahl nun spielt. Viele bevorzugen Wagen mit höherer Laufleistung (viele Langstrecken), anstatt weniger KM die in 10 Jahren nur in der Stadt heruntergeritten wurden.

Nun bin ich auf zwei Wagen gestoßen, die ich eigentlich sehr ansprechend finde, bei denen mich der Preis allerdings relativ stutzig macht. Es handelt sich um 2 Sportcoupes von Mercedes, die natürlich vom Aussehen und der Leistung recht "nett" aussehen.

C200

C180

Gerade der rote C180 sieht eigentlich auf den ersten Blick innen und außen recht gut aus, kann zumindest mal keinen Rost and den Radläufen oder so erkennen. Vorausgesetzt der Verkäufer setzt noch neuen TÜV mit auf die Liste. Sollte man da schon stutzig werden, das der Wagen nur noch mit 4 Monaten TÜV verkauft wird? Man sollte doch meinen ein Verkäufer lässt den TÜV erneuern, um die Verkaufschance zu erhöhen?

Sehen natürlich erstmal gut aus, auch wenn der eine schon ein paar kleine Roststellen hat, dafür aber neuen TÜV. Allerdings regen sich da schon innere Zweifel, da ich sonst kaum gleichwertige Autos für den Preis finden kann. Sind KM-Leistungen von 200000 bei solchen Wagen normal und gut eingefahren, oder sind diese Modelle eher nicht so die Langstreckenwagen? Wie sehen Unterhaltskosten bei solchen Wagen aus, in Bezug auf Wartung etc?

Habe auch gelesen, das Design des Wagens ist nicht gerade jedermanns Sache, mir gefällt es eigentlich sehr gut. Findet man deshalb nicht so viel davon, weil er sich evtl nicht sehr gut verkauft hat?

Ich bin jetzt auch nicht gerade der Vielfahrer (unter 10000 KM / Jahr), also könnte ein brauchbares Auto noch eine Weile laufen.

In meiner Umgebung finde ich auch viele A-Klassen momentan, auf was sollte ich denn bei denen achten, außer auf offensichtliche Roststellen? Habe schon öfter gelesen, die Steuerkette soll bei den Benzinern nicht so der Bringer sein. Falls man eine ohne Rost findet, würde mir so ein nettes kleines Teil auch ganz gut gefallen.

Bin jetzt nicht der Mercedes Fanatiker, aber die zwei Coupes sind mir eben aufgefallen und eine A-Klasse ist jetzt auch nicht gerade etwas extravagantes.

Bestimmt hat der Ein oder Andere Erfahrung mit solchen Autos gemacht und hat ein paar gute Ratschläge parat.

Wäre auch über anderweitige Ratschläge erfreut. Allzu viele Vorstellungen habe ich eigentlich nicht, außer das das Fahrzeug relativ zügig (also kein 60 PS Kleinwagen, bin aber auch kein Raser. Sagen wir so, 150 darf er können, ohne das alles im Auto vibriert^^ konnte mein alter Astra auch, aber ab 150/160 hat es sich irgendwie unangenehm angefühlt, evlt war auch etwas nicht gut eingestellt oder so,) über die Autobahn kommen sollte und mich von den Unterhaltskosten (Werkstatt) nicht unbedingt auffressen soll. Bauhjahr ab 2000, aber natürlich wäre ein jüngeres Modell auch nicht schlecht, wobei es um den Preis wieder schwierig aussieht. Das Fahrzeug soll keines für die Ewigkeit sein, aber ca. 4 Jahre mit regelmäßiger Wartung sollten schon drin sein.

MfG,

Michael

Beste Antwort im Thema
am 8. Dezember 2016 um 20:59

Kein Schwein außer 0,0001% der green peace aktivisten juckt das Bildzeitungsgeschwafel uber die DI. Nur möchte gern Prous Fahrer stören sich daran.

19 weitere Antworten
Ähnliche Themen
19 Antworten

Naja, hört sich vielleicht etwas komisch an, aber in Richtung BMW oder Mercedes hab ich schon die Hoffnung das man irgendwie ein hochwertigeres, komfortableres Feeling im Auto hat. Ich bin bisher 2 Polos und einen Opel Astra aus dem Bj 2003 gefahren, mit dem ich sicher noch eine Weile unterwegs gewesen wäre, wäre mir keiner da rein gefahren ;)

Auch wenn das Coupe aus dem selben Baujahr ist wie mein alter Opel, wirkt er vom Innenleben, vom Äußeren und natürlich von der Fahrleistung schon wie eine Verbesserung zu einem Astra.

Mir ist klar das man da mit 4000 Euro keine riesen Sprünge machen kann, aber man kann es ja zumindestens mal versuchen. Soll ja auch keine Luxuskarre sein, sondern nur eine kleine Steigerung zum Astra.

Gerade mit 3ern finde ich es hier irgendwie schwierig, sind zwar einige in meiner Umgebung auf dem Markt, aber einfach viele in schlechtem Zustand und mit 4 Vorbesitzern, die auf keine gute Behandlung schließen könnten. Bin in die Richtung etwas skeptisch. Die 3er sind schon gute Autos, aber haben halt irgendwie auch ein "gewöhnungsbedürftiges" Image.

Wer hat sich eigentlich die runden Lichter beim Compact einfallen lassen? Ich finde die beißen sich extrem mit der übrigen Front, aber sowas ist ja bekanntlich Geschmackssache :)

Zur Länge der Benutzung.....schwierig zu sagen. Optimal wäre es ja mal, wenn der Wagen mal ohne riesen Reperaturen durch 2 Tüv Perioden kommen würde. Kleinere Dinge und Verschleiß sind ja normal, aber es sollte nachher nicht den Preis des Autos übersteigen, es in Schuss zu halten.

Es sind ja schon schicke autos, auch wenn man es zumindest beim 3er compact kaum sieht :D

Sie sind mit Sicherheit auch bequemer und komfortabler zu fahren als ein alter polo oder astra

Gemoser über schlechte Qualität ist auch immer relativ anzusehen,neu für ein schweinegeld bestimmt unschön

Im Vergleich zu 4.000,-€ opels,fords,Renault und co aber bestimmt immer noch gut genug

Kosten kann es halt immer, wobei die autos recht solide sind und zumindest beim 3er kosten die wichtigsten Verschleißteile auch nicht die Welt

Rist is beim benz halt ein Thema, allerdings dürfte man dir auch nicht den E36 oder E46 empfehlen

Der kann das nämlich auch und in dem preissegment und damit verbundenen alter sind sie auch nicht allein

Wenn dir der 203er als qp richtig gut gefällt, würde ich mich im entsprechenden forum schlau machen, wo die ärgsten Schwachstellen liegen und wie sie zu beheben sind

In meinem Bekanntenkreis sind einige 203er unterwegs,zwar kein qp,aber manche machen trotzdem noch eine gute Figur :)

Hier wäre einer von nach der Modellpflege mit seriös wirkendem Inserat: http://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Auch ein schöner Wagen, allerdings zu weit entfernt. Da ich momentan kein Auto habe, wäre natürlich der nähere Umkreis gut, wobei das Angebot etwas mau ist, kann also länger dauern. Veträgt sich nur leider gar nicht mit meiner Ungeduld, wieder ein Auto zu fahren. Bin kein Fan davon, morgens mit hunderten Schülern die Bahn zu nehmen :D

Moin,

Manche Dinge müssen eben sein ;-)

Dein Vergleich von C-Klasse mit Polo und Astra ist ja auch gemein. Die sind je nach Motorisierung 2-3 Klassen niedriger anzusiedeln. Das wäre so als ob du eine A-Klasse mit einem Lexus IS oder GS vergleichen würdest - da verliert die A-Klasse auch zwangsweise.

Nimmst du ganz zynisch nur die Klasse als Vergleich, fàhrst du mit einem Toyota Camry noch besser (gibt es aber kaum), mit einem Opel Vectra C, einem Mondeo oder einem Passat sicherlich nicht schlechter. Ein Avensis ist zwar optisch etwas gewöhnungsbedürftig aber auch ein sehr gutes Auto. Etwas zackiger, aber mit ähnlichen Rostproblemen wie die C-Klasse, wäre ein Mazda 6 zu bekommen. Magst du es sehr komfortlastig gibt es den "Geheimtipp" Citroen C5 mit hydropneumatischem Fahrwerk, willst du lange Haltbarkeit, bist bereit nen Euro in den Erhalt zu stecken machst du wenig mit Volvos 850/V70/S70 und S80 falsch. Bis zur Mittelklasse ist der Markt mit Auswahl voll - weniger Auswahl wird es erst eine Etage drüber. Und jedes Modell bringt seine Stärken und seine Schwächen mit.

LG Kester

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Günstigen Gebrauchtwagen ?? bis ca. 4000 Euro