ForumPflegeprodukte
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Pflegeprodukte
  6. Grundaustattung von Pflegeprodukten für neues Auto

Grundaustattung von Pflegeprodukten für neues Auto

Themenstarteram 28. März 2017 um 11:27

Hallo zusammen,

Am Samstag hole ich meinen ersten Neuwagen ab (BMW 440i Cabrio in Sunset Orange mit schwarzen Ledersitzen) und möchte sicherstellen, dass das Auto lange gepflegt bleibt. Ich muss mir quasi von Null eine Grundausrüstubg zusammenstellen und habe bereits viel hier im Forum und in der FAQ recherchiert.

Unten findet ihr eine Liste mit Produkten, die ich mir zulegen möchte, und würde gerne eure Meinung wissen (Lederpflege von Lederzentrum ist bereits bestellt). Fehlt da was? Ist es für einen Neuwagen eher zuviel? Würdet ihr manche Produkte nicht empfehlen/durch andere ersetzen? Insbesondere wäre interessant zu wissen ob es die recht teuren aber sehr gelobten Produkte von Swissoil wert sind. Bei einem 80TEUR teurem Auto möchte ich natürlich nicht auf den letzten Euro bei der Pflege schauen, aber auch nicht unnütz Geld rauswerfen. Versiegelung kommt aufgrund meiner geringen Erfahrung vorerst nicht in Frage und ich denke für die Anfangszeit sollte alle 3 Monate wachsen durchaus ausreichen.

Was genau empfehlt ihr für den ersten Schutz? Den Wagen ausm Werk nach Hause fahren und sofort wachsen? Erstmal per Hand waschen (wie intensiv/welche Produkte?) und dann wachsen? Sofort oder nach ner Woche oder wann?

Vielen Dank schonmal für eure Hilfe und eure Antworten!

lg Marius

Img-0089
Img-0090
Img-0091
+2
Ähnliche Themen
37 Antworten

GrandPas, hast du eig. als Ersatz vor dem HDR noch einen Gartenschlauch, oder legst du direkt auf dem Trockenen Lack los mit dem Waschhandschuh?

Gestern hatte ich eine neue Methode (für mich) in der SB Box gesehen, Auto foamen mit dem SB XXL Schaum, auf den Schaum paar Spritzer Mr.Pink drauf, und dann mit dem Waschhandschuh das Auto damit waschen ohne Eimer. Trocknung dann durch Fahrtwind.

Und wie machst du da den Handschuh sauber, so ganz ohne Eimer?

Wohl gar nicht, vielleicht hat er aber den Eimer von der Waschstraße noch irgendwo stehen gehabt, weis ich nicht.

Sah aber so aus als ob er das nur auf dem Auto verrieben hat.

Ich starte die Wäsche indem ich mit einem Gartenschlauch den Lack grob abspritze. Ich persönlich praktiziere die 3 Eimer Wäsche. Also ich habe einen Extra 20L Shampoo Eimer für die unteren Bereiche des Fahrzeuges und die Felgen.

Ich starte die Wäsche mit den unteren Bereichen des Fahrzeuges und benutze dafür eine sehr weiche Bürste. Von der Struktur im nassen Zustand eher mit einem Microfaserhandschuh zu vergleichen. Damit putze ich die Schweller und die unteren Bereiche von Tür, Front und Heck. Damit ist der gefährlichste Dreck schonmal vom Fahrzeug entfernt und wird nicht mehr über den Lack gerieben.

Die Bürste hat auch den Vorteil, dass ich mich nicht soviel bücken muss, bin schließlich keine 17 mehr ;)

Die Bürste dabei natürlich regelmäßig im GritGuard des 3. Wascheimer abstreifen und gründlich sauber machen und möglichst viel Shampoowasser auf das Fahrzeug auftragen. Danach verwende ich den Rest dieses Eimers für die Felgenwäsche. Die Reihenfolge ist besser als andersherum weil nach der Felgenwäsche ist dieser 3. Shampooeimer sehr dreckig und kann nicht mehr für die unteren Bereiche des Fahrzeuges hergenommen werden.

Erst danach starte ich mit dem restl. Lack und neuen Eimer/Shampoo aber spritze das Fahrzeug vorher mit dem Gartenschlauch nochmals ab.

Aber es gibt bei der Fahrzeugpflege nicht den einen Königsweg. Jeder entwickelt seine eigenen Methoden die für seinen Ansprüche und Möglichkeiten sich als für ihn optimal herausgestellt haben.

Es kommt natürlich auch immer auf die Verschmutzung des Fahrzeuges an. Letztes WE stand das laternenparkende Fahrzeug einer Freundin auf meinem Hof das über 1 Jahr nicht mehr gewaschen wurde. Da war natürlich auch kein Rest irgendeines Wachses oder Versiegelung mehr vorhanden. Hier ist das Fahrzeug natürlich viel stärker verschmutzt und man muss bei der Reinigung noch öfters den Handschuh auswaschen als wenn ich eins meiner versiegelten Fahrzeuge die seit der letzten Wäsche gerademal 1x durch den Regen gekommen sind.

Aber auch dieses Fahrzeug wurde ohne HDR wieder schonend sauber. Durch die fehlenden Wäschen (egal ob von Hand oder Waschanlage) war der Lack unter dem Dreck in einem wirklich hervorragendem Zustand. Jede Wäsche hinterlässt leider Spuren und deswegen irrt man auch wenn man glaubt seinen Lack nur dann was Gutes zu tun wenn man ihn sehr häufig wäscht. Aber das ist ein anderes Thema.

Wenn man es nicht so oft wäscht hat man aber das Problem dass sich der Dreck ja oft rein frisst in den Lack und dann gar nicht oder schwer abgeht.

Also so schlimm ist es m.E. nach meistens nicht. Wir haben in der Familie ein Fahrzeug das kommt manchmal erst nach 2-3 Jahre bei mir vorbei. Und zwischenzeitlich wird nichts daran gemacht und es bildet sich ein Biofilm/Moosbelag auf dem Fahrzeug. Der Wagen sieht natürlich fürchterlich aus.

Hier packe ich dann evtl. schonmal den HDR aus ;). Man muss bei diesen Härtefällen evtl. ein bisschen fester mit dem Waschhandschuh reiben und wenn es ganz schlimm wird dann braucht es evtl. einen 2. Durchgang.

Aber letztendlich ist er bisher noch jedes Mal sauber geworden und dem Lack hat es nicht geschadet.

Hey, keine Biotope zerstören! ;)

Keine Sorge. Das Ende des einen Biotops ist nur der Anfang des nächsten ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Pflegeprodukte
  6. Grundaustattung von Pflegeprodukten für neues Auto