ForumFormel 1
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorsport
  4. Formel 1
  5. Großer Preis von Spielberg/Österreich 2019

Großer Preis von Spielberg/Österreich 2019

Themenstarteram 27. Juni 2019 um 16:45

weiter geht's. Bin gespannt ob Montreal in diesem Thread wieder zum Vorschein kommt :p

Beste Antwort im Thema

Du zeigst nur einmal mehr, welch Geistes Kind du bist. Einfach erbärmlich. Es gibt hier genau einen, der immer wieder versucht, Öl ins Feuer zu gießen, und das bist du.

281 weitere Antworten
Ähnliche Themen
281 Antworten

Zitat:

@Rainer_EHST schrieb am 1. Juli 2019 um 17:25:16 Uhr:

Zitat:

Haha auch eine Meinung.....habs schonmal gesagt wo soll er den hin, geradeaus ?? er muss ein lenken um die Kurve zu kriegen. und Ver lenkt nicht ein....egal habe dazu meine eigene Ansicht...

Nein, erlenkt überhaupt nicht ein.

LEC zieht aber stärker nach innen, weil er dann, wie ich es gestern schrieb, mit weit geöffneter Lenkung max. beschleunigen will. Nur VER ist ihm halt im Weg. Im Moment des 2.Bildes öffnet LEC wieder die Lenkung und hat jetzt eigentlich die Kurve verloren.

Er gibt aber nicht nach und zieht hier nochmals etwas stärker nach rechts, wodurch es zur Berührung kommt.

Kannst Du auch bitte den Lenkwinkel in diesen beiden Bildern begründen?

Zur Info: Im zweiten Bild ist noch keine Kollision vorhanden.

Danke.

Screenshot-20190701-174337-youtube
Screenshot-20190701-174419-youtube

So, und hier noch die Ausgangssituationen beim ersten und zweiten Überholversuch.

Kurvenanfahrt:

1.Versuch - https://ibb.co/Tmx2fvV

2.Versuch - https://ibb.co/vZ3DYzv

Scheitelpunkt:

1.Versuch - https://ibb.co/mXd2GPy

2.Versuch - https://ibb.co/YjZFfgp und hier hat der die Kurve entgültig verloren.

So, wie ich gestern schrieb.

VER durchfährt Kurve 3 mit identischer Lenkarbeit, wie im ersten Versuch, setzt halt nur weiter links an, weil LEC diesmal, statt mittig, die Kurve selbst von ganz links anvisiert.

Und das war sein Fehler den VER eiskalt ausnutzt.

Nicht VER schiebt LEC nach außen, sondern LEC versucht VER nach innen zu drücken. VER bleibt aber unbeeindruckt davon. Etwas anders wäre es, wenn VER nach dem Einlenken, nochmals nen Stück geradeaus gefahren wäre, um somit LEC nach außen abzudrängeln. Hat er aber nicht gemacht.

LEC hat sich dadurch, das er viel weiter links ansetzte, den Platz zum Rausbeschleunigen selber weggenommen.

Zitat:

@Rainer_EHST schrieb am 1. Juli 2019 um 17:52:51 Uhr:

Nicht VER schiebt LEC nach außen, sondern LEC versucht VER nach innen zu drücken. VER bleibt aber unbeeindruckt davon. Etwas anders wäre es, wenn VER nach dem Einlenken, nochmals nen Stück geradeaus gefahren wäre, um somit LEC nach außen abzudrängeln. Hat er aber nicht gemacht.

Da gibts halt 2 Sichtweisen zu und niemand wird sich von der anderen überzeugen lassen. Ganz nach Alonso: "I think you have to leave a space. All the time you have to leave a space." :D

Zitat:

@F10ler schrieb am 1. Juli 2019 um 17:47:19 Uhr:

Zitat:

@Rainer_EHST schrieb am 1. Juli 2019 um 17:25:16 Uhr:

 

Nein, erlenkt überhaupt nicht ein.

LEC zieht aber stärker nach innen, weil er dann, wie ich es gestern schrieb, mit weit geöffneter Lenkung max. beschleunigen will. Nur VER ist ihm halt im Weg. Im Moment des 2.Bildes öffnet LEC wieder die Lenkung und hat jetzt eigentlich die Kurve verloren.

Er gibt aber nicht nach und zieht hier nochmals etwas stärker nach rechts, wodurch es zur Berührung kommt.

Kannst Du auch bitte den Lenkwinkel in diesen beiden Bildern begründen?

Zur Info: Im zweiten Bild ist noch keine Kollision vorhanden.

Danke.

Ja habe ich doch gestern schon.

VER durchfährt im zweiten Versuch die Kurve mit identischer Lenkarbeit, diesmal halt insgesammt weiter links fahrend, weil ja LEC selbst deutlich weiter links angesetzt hat.

Und es ist ja wohl normal das man nach dem Scheitelpunkt, beim Rausbeschleunigen, die Lenkung wieder allmählig öffnet. Das hat VER im zweiten Versuch genauso gemacht, wie im ersten.

Und wenn man genau hinschaut, ist VER am Scheitelpunkt etwas weiter vorne, somit gehört ihm auch die Kurve.

Zitat:

@AustriaMI schrieb am 1. Juli 2019 um 15:48:56 Uhr:

Kommentar von Vettel zur Untersuchung gestern VER/LEC

Text aus dem Internet:

Vettel "schimpfte" im britischen Fernsehen über die eingeleiteten Ermittlungen: „Ich bin kein Freund davon, diese Dinge Leute irgendwo auf einem Stuhl entscheiden zu lassen. Wir Fahrer können das selber regeln. Das hier ist kein Kindergarten-Cup.“

recht hat er, aber den letzten satz sollten die fahrer endlich mal beherzigen und weniger am funk ihren boxen "versteckte" nachrichten senden damit die Rennleitung sich etwas ansieht. ist ja schließlich kein kindergarten-cup:D

Am besten wäre es wenn die den Funk ganz weg ließen, oder nur in eine Richtung zulassen würden so das kein Informationsaustausch mehr möglich wäre, wie z.b wie und was auf der Strecke los ist, oder wer jetzt wie und was macht. Informationen nur noch was das eigene Fahrzeug anbelangt.Dann wären die Fahrer vielmehr auf sich alleine gestellt.:)

am 1. Juli 2019 um 18:41

@Zepter

Ohne Funk wird es nicht funktionieren.

Vor einigen Jahren hatte man ja versucht den Boxenfunk nur auf technische und nicht auf strategischen Austausch zu minimieren. War dann auch wieder verworfen worden.

https://www.motorsport-magazin.com/.../

Im Zweifel kann es der Fahrer ja wie RAI halten :)

https://www.youtube.com/watch?v=F3d_Cu5Mzbk

Zitat:

@Senna-Sempre schrieb am 1. Juli 2019 um 18:41:41 Uhr:

@Zepter

Ohne Funk wird es nicht funktionieren.

Vor einigen Jahren hatte man ja versucht den Boxenfunk nur auf technische und nicht auf strategischen Austausch zu minimieren. War dann auch wieder verworfen worden.

https://www.motorsport-magazin.com/.../

Im Zweifel kann es der Fahrer ja wie RAI halten :)

https://www.youtube.com/watch?v=F3d_Cu5Mzbk

Genau ;)

Den Funk in diesem Ausmaß gibts nun ja auch schon über 20 Jahre. Schumi und Brawn haben 98 in Ungarn am Funk während des Rennens noch Strategien umgestellt.

 

Und gemeckert/gejammert/sich beschwert wurde damals sicher auch. Nur heute kriegt man es mit

 

Vielleicht sollte man eher das Veröffentlichen des Funkverkehrs verbieten. Damit wäre manchen auch einfach die Angriffsfläche genommen ;)

am 1. Juli 2019 um 19:06

Zitat:

@Rainer_EHST

 

Nicht VER schiebt LEC nach außen, sondern LEC versucht VER nach innen zu drücken. VER bleibt aber unbeeindruckt davon. Etwas anders wäre es, wenn VER nach dem Einlenken, nochmals nen Stück geradeaus gefahren wäre, um somit LEC nach außen abzudrängeln. Hat er aber nicht gemacht.

LEC hat sich dadurch, das er viel weiter links ansetzte, den Platz zum Rausbeschleunigen selber weggenommen.

Bravo, Rainer. Endlich mal jemand der durchblickt und die Fakten korrekt beschreibt.

Wenn man dagegen mal die Überholversuche von VET gegen RAI betrachtet, sieht man, das RAI intelligenter war. RAI ist Kurve 3 immer innen angefahren, im Bewusstsein, das man außen nicht vorbeikommt.

VETs "Konter" war dann, das er es mal dabei belassen hat, in Kurve 3 hinter RAI blieb, um ihn dann auf der dritten DRS-Zone, mit Windschatten + DRS, auszubeschleunigen.

Zitat:

@jazzís schrieb am 1. Juli 2019 um 19:06:05 Uhr:

Zitat:

@Rainer_EHST

 

Nicht VER schiebt LEC nach außen, sondern LEC versucht VER nach innen zu drücken. VER bleibt aber unbeeindruckt davon. Etwas anders wäre es, wenn VER nach dem Einlenken, nochmals nen Stück geradeaus gefahren wäre, um somit LEC nach außen abzudrängeln. Hat er aber nicht gemacht.

LEC hat sich dadurch, das er viel weiter links ansetzte, den Platz zum Rausbeschleunigen selber weggenommen.

Bravo, Rainer. Endlich mal jemand der durchblickt und die Fakten korrekt beschreibt.

Man könnte auch fragen warum Ver soweit nach aussen drängt hat doch allen Platz der Welt innen...

Zitat:

@GD_Fahrer schrieb am 1. Juli 2019 um 20:35:34 Uhr:

Zitat:

@jazzís schrieb am 1. Juli 2019 um 19:06:05 Uhr:

 

Bravo, Rainer. Endlich mal jemand der durchblickt und die Fakten korrekt beschreibt.

Man könnte auch fragen warum Ver soweit nach aussen drängt hat doch allen Platz der Welt innen...

Man könnte auch, das man könnte auch-Spielchen langsam lassen. Oder wollt ihr euch im Kreis drehen bis ihr schwindelig seid?

Zitat:

@AustriaMI schrieb am 1. Juli 2019 um 20:43:11 Uhr:

Zitat:

@GD_Fahrer schrieb am 1. Juli 2019 um 20:35:34 Uhr:

 

Man könnte auch fragen warum Ver soweit nach aussen drängt hat doch allen Platz der Welt innen...

Man könnte auch, das man könnte auch-Spielchen langsam lassen. Oder wollt ihr euch im Kreis drehen bis ihr schwindelig seid?

Geb ich Dir Recht, sind wir mal froh das noch ein 3. da vorne mitmischt und Mercedes mal thermische Probleme hatte und nicht immer die Anderen :D

Macht das Ganze spannend und die Saison hat ja noch ein paar Rennen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorsport
  4. Formel 1
  5. Großer Preis von Spielberg/Österreich 2019