ForumFormel 1
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorsport
  4. Formel 1
  5. Großer Preis von Spanien / Barcelona 12

Großer Preis von Spanien / Barcelona 12

Themenstarteram 10. Mai 2012 um 18:02

Hóla Senóres,

 

die F1 kommt nach Europa, genauer gesagt nach Spanien:

 

Großer Preis von Spanien / Barcelona

 

Fakten

 

Name Circuit de Catalunya

 

Länge      4.655 Meter

Runden    66

Distanz    307,104 km

Ortszeit    MESZ

Start        14:00 Uhr MESZ

 

 

Schau ´mer mal wer diesmal das Rennen macht.

 

 

 

So long

 

Ghost

 

Beste Antwort im Thema

Die Stewarts haben die Telemetriedaten, ergo dürfen wir davon ausgehen dass Senna nicht unvermutet, vorzeitig und abrupt vom Gas gegangen ist. Einen wirklich deutlichen Richtungswechsel konnte ich kurz vorm Crash ehrlich gesagt auch nicht erkennen, zumindest nicht soweit rüber (eine Fahrzeugbreite) dass MSC anderenfalls ohne an ihm hängenzubleiben vorbeigekommen wäre. Somit war das von MSC halt mehr als knapp kalkuliert...und es ist schiefgegangen. Ohne seine späteren Ausführungen im Interview wäre ich übrigens gar nicht erst auf die Idee gekommen Senna könnte ihn geschnitten haben, mein Gedanke bei der Wiederholung war "Wieso zum Geier rauscht er Senna jetzt stumpf hinten rein??".

Aus meiner Sicht geht die Strafe in Ordnung, der Crash wurde von MSC verursacht und war ziemlich unnötig.

Gruss

Toenne

134 weitere Antworten
Ähnliche Themen
134 Antworten
am 10. Mai 2012 um 23:59
am 11. Mai 2012 um 13:24

Übertragung zweites freies Training heute live ab 14.05 Uhr auf N-TV

Das Q3 kann man sich wirklich bald entweder schenken oder auf 3 Minuten beschränken, wird ja immer schlimmer mit dem Reifensparen. :eek:

Höchste Zeit, dass man endlich die Quali- von den Rennreifen trennt.

Na das war ja nen komisches Qualifying. 2 Herrschaften fahren keine gezeitete Runde. Der Polemann bleibt auf der Strecke stehen und Namen weiter vorne, die dort eher selten anzutreffen sind...

Geht mir genauso. Auch wenn ich Hamilton nicht mag, er ist wenigsten noch ein echter Rennfahrer der immer vorne stehen will, egal was "taktisch eventuell besser" wäre. Vielleicht wärs mal ne Möglichkeit, das diejenigen die in Q3 keine gezeitete Runde fahren automatisch 5 Startplätze nach hinten müssen.

am 12. Mai 2012 um 15:28

Ich finde das gut. Das bedeutet auch das viel überholt werden muss. Endlich mal Reifen die nicht nur für ein Team gut sind, sondern endlich auch mal Chancen an kleinere Teams weitergeben.

Der Lauda hat doch den Schuss nicht mehr gehört, der passt mit seinem sinnlosen Gebrabbel perfekt in jedes Altersheim, und würde dort nicht weiter auffallen.

Zitat:

Original geschrieben von neumi87

Vielleicht wärs mal ne Möglichkeit, das diejenigen die in Q3 keine gezeitete Runde fahren automatisch 5 Startplätze nach hinten müssen.

Naja, mit dem Verhängen von Strafen würde man nur gegen die Symptome kämpfen, nicht aber gegen die Ursache.

Außerdem sind die Regeln doch sowieso schon so komplex, dass wohl der gemeine Otto-Normalzuschauer da nicht mehr durchblickt.

 

Habt ihr die Erklärung von Schumacher mitbekommen, wie sich die Startposition aus dem Q3 ergibt? Offenbar gibt es da folgende Priorität:

Gezeitete Runde > Anzahl der ungezeiteten Runden > Startnummer

Aus diesem Grund steht Rosberg (schlechteste gezeitete Runde) vor Vettel (4 ungezeitete Runden), dann Schumacher (1 ungezeitete Runde) und Kobayashi (keine gezeitete Runde).

Hier muss man dringend wieder zu einfacheren Regeln zurückfinden, die mehr Freiheiten erlauben und womit solche "politischen" Startaufstellungen erst garnicht vorkommen können.

Ich sag nur Mercedes,Red Bull peinlich.

Es geht gerade das Gerücht um, dass Hamilton wegen des Spritmangels vom Qualifying disqualifiziert wurde und somit vom letzten Platz starten wird! :eek: Harte Strafe.

Aber ansonsten würde es sonst wohl jeder so machen bei den nächsten Rennen...

EDIT: Gerücht bestätigt.

am 12. Mai 2012 um 20:09

finde ich gut :D

Themenstarteram 12. Mai 2012 um 20:20

Zitat:

Hamilton war unmittelbar nach dem Ende des dritten Qualifyings noch während der Auslaufrunde ausgerollt, nachdem ihn das Team angewiesen hatte, das Auto anzuhalten. Offenbar handelte es sich dabei nicht um einen technischen Defekt, sondern um zu wenig Benzin im Tank. Laut McLaren-Aussage waren noch 1,3 Liter Benzin drin - also mehr als der eine Liter, der mindestens vorgeschrieben ist, damit die FIA gegebenenfalls Benzinproben entnehmen kann.

Allerdings ist es nicht erlaubt, die Auslaufrunde einfach abzubrechen, was Hamilton und McLaren eigentlich seit dem Grand Prix von Kanada 2010 wissen sollten - damals ist ihnen das gleiche Malheur unterlaufen. Sportchef Sam Michael argumentierte bei der Anhörung mit "höherer Gewalt", weil angeblich ein technisches Problem dazu führte, dass nicht genug Benzin im Tank war, um die Auslaufrunde mit einem Liter Restreserve zu beenden.

Die Kommissare teilen diese Meinung jedoch nicht und disqualifizieren Hamilton wegen eines Verstoßes gegen Artikel 6.6.2 des Technischen Reglements. Allerdings ist es ihm erlaubt, vom letzten Startplatz ins Rennen zu gehen. In der Begründung der FIA heißt es: "Weil die Benzinmenge, die ins Auto gefüllt wird, vollständig unter der Kontrolle des Teilnehmers ist, können die Kommissare dies nicht als Fall von höherer Gewalt anerkennen."

McLaren legt gegen die Entscheidung keinen Protest ein: "Wir akzeptieren, dass die Kommissare mit unserer Auslegung von höherer Gewalt nicht übereinstimmen. Unser Ziel ist nun, die Punkte zu maximieren, die wir morgen holen können", heißt es auf Anfrage von 'Motorsport-Total.com'. Kleine Randnotiz: Weil die Journaille in Barcelona mit dem Verfassen der Disqualifikations-Nachricht beschäftigt ist, sind kaum Gäste bei der Präsentation des neuen McLaren-Buchs...

Quelle & kompletter Artikel

;)

 

So long

Ghost

Bescheuert. Wer keine Runde dreht, dadurch Reifen schont, nun freie Reifenwahl hat und den zahlenden Zuschauer vor Ort um sein Geld prellt darf in den Top 10 starten.

Hier dafür dann aber gleich Start von ganz hinten, obwohl ja immerhin genug Sprit für die Probe vorhanden gewesen wäre. Da hätte die Streichung der Q3-Zeit und Start von P10 als Strafe auch gereicht, immerhin sind seine Schlappen nun mehr abgehobelt als die der Kollegen.

Gruss

Toenne

Themenstarteram 12. Mai 2012 um 21:11

Moin Toenne,

sehe ich genauso.

 

So long

Ghost

am 12. Mai 2012 um 23:48

schwache Argumentation

was ist mit denen die in Q2 gar keine weichen Reifen benutzen, somit nicht in Q3 gelangen, und das mit Absicht um mit den harten Reifen starten zu können? Haben die dann auch betrogen?

Haben Button und Webber die Zuschauer geprellt weil sie nicht ins Q3 gekommen sind?

Mannmannmann, da hat man endlich eine Saison mit vielen Überholmanövern und verschiedenen Siegern mit verschiedenen Marken, und dann jammert man trotzdem...ist für mich unbegreiflich.

Sämtliche Vorschläge hier im Thread begünstigen wieder wenige Teams und würden die Rennen wieder einseitiger gestalten, und das nur weil man "Fan" von irgendeinem Jockey oder Marke ist?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorsport
  4. Formel 1
  5. Großer Preis von Spanien / Barcelona 12