ForumA6 4B
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4B
  7. GPS-Antenne reparieren

GPS-Antenne reparieren

Audi A6 C5/4B
Themenstarteram 16. Dezember 2008 um 11:52
Ähnliche Themen
66 Antworten

Schicke Sache, aber auf welches Protokoll muß der GPS Empfänger eingestellt werden ?

NMEA oder Sirf ? Oder ist das egal ?

Man kann ja Glück haben und es passt zufällig, aber nicht jeder Empfänger ist ab Werk passend zum Navi eingestellt.

Mit der GPS Ortung an einer Webasto Standheizung (ThermoCall) hatte ich ebenfalls mal Glück mit dem zufällig richtigen GPS Empfänger.

 

Ansonsten toller Tip, €€€ sparen ist immer nett

Themenstarteram 16. Dezember 2008 um 18:02

Hallo,

 

das Protokoll gibt ja das Navi selbst vor - wie auch bei einem PDA oder anderen Geräten. Am GPS-Empfänger selbst kann man ja nichts einstellen.

 

Gruß

 

Christian

Habe meine Antenne gestern Abend auch repariert. Den Ersatzteilspender habe ich bei eby... für 12€ gekauft. Wie aber Christian schon schrieb, ist das absolut nix für Grobmotoriker! Allein das ablöten des Schirmbleches auf der Platinen-Unterseite ist Kotze! Nach ner Stunde war die neue Platine drin - Funktioniert. Die habe ich allerdings richtig dick mit Scheibenkleber eingeklebt, damit an die Platine selbst kein Wasser mehr rankommt. Heute Vormittag bau ich das Gespei noch zusammen.

Zitat:

Original geschrieben von Dicker-Fan

Habe meine Antenne gestern Abend auch repariert. Den Ersatzteilspender habe ich bei eby... für 12€ gekauft. Wie aber Christian schon schrieb, ist das absolut nix für Grobmotoriker! Allein das ablöten des Schirmbleches auf der Platinen-Unterseite ist Kotze! Nach ner Stunde war die neue Platine drin - Funktioniert. Die habe ich allerdings richtig dick mit Scheibenkleber eingeklebt, damit an die Platine selbst kein Wasser mehr rankommt. Heute Vormittag bau ich das Gespei noch zusammen.

Edit:

So. fertig. Das Antennenoberteil habe ich mit Motordichtmasse (hoffentlich) schön abgedichtet und mit den 5 Schrauben befestigt. Antenne am Dach fest - und alles gut.

Danke an Christian für die gute Idee.

Zitat:

Original geschrieben von Dicker-Fan

Allein das ablöten des Schirmbleches auf der Platinen-Unterseite ist Kotze!

Normalerweise wird so ein Blech mit einem Heißföhn abgelöhtet, geht auch ganz einfach. Da ich kein Föhn zur hand hatte, hab ich das Blech einfach zerschnitten und auseinander gebogen, Kabel angelötet und dann das Blech wieder zurück gebogen. Sieht zwar nicht schön aus, sieht aber keiner und erfüllt sein Zweck.

Zitat:

Original geschrieben von serguncik

Zitat:

Original geschrieben von Dicker-Fan

Allein das ablöten des Schirmbleches auf der Platinen-Unterseite ist Kotze!

Normalerweise wird so ein Blech mit einem Heißföhn abgelöhtet, geht auch ganz einfach. Da ich kein Föhn zur hand hatte, hab ich das Blech einfach zerschnitten und auseinander gebogen, Kabel angelötet und dann das Blech wieder zurück gebogen. Sieht zwar nicht schön aus, sieht aber keiner und erfüllt sein Zweck.

Wie soll so ein "Heißfön" aussehen? Du meinst aber sicher keine Heißluftpistole, oder???

Zitat:

Original geschrieben von Dicker-Fan

Zitat:

Original geschrieben von serguncik

 

Normalerweise wird so ein Blech mit einem Heißföhn abgelöhtet, geht auch ganz einfach. Da ich kein Föhn zur hand hatte, hab ich das Blech einfach zerschnitten und auseinander gebogen, Kabel angelötet und dann das Blech wieder zurück gebogen. Sieht zwar nicht schön aus, sieht aber keiner und erfüllt sein Zweck.

Wie soll so ein "Heißfön" aussehen? Du meinst aber sicher keine Heißluftpistole, oder???

Doch, genau das meine ich. Heißluftpistole. Ist mir irgendwie davor nicht eingefallen

Zitat:

Original geschrieben von serguncik

Zitat:

Original geschrieben von Dicker-Fan

 

Wie soll so ein "Heißfön" aussehen? Du meinst aber sicher keine Heißluftpistole, oder???

Doch, genau das meine ich. Heißluftpistole. Ist mir irgendwie davor nicht eingefallen

Aaaalter! Wenn Du mit einer Heißluftpistole an die Platine gehst, um das Blech abzulöten, verbrennt dir doch die ganze Scheiße!

Wer hat Dir den Quatsch erzählt?

Themenstarteram 14. Juni 2010 um 10:32

naja, es gibt auch Heißluftföns, bei denen man die Temperatur einstellen kann, dann verbrennt nicht zwingend was. Wenn man es ganz professionell machen will, empfiehlt sich eine Heißluftstation: 

 

http://cgi.ebay.de/.../400115499826?...

 

Da hat man dann auch schön kleine Düsen zum gezielten Arbeiten.

 

Aber hey - wir Grobmotoriker schaffen das auch mit nem Lötkolben :D

Wie auch immer...

Ich habe das Schirmblech mit der Vakuum-Pumpe entfernt.

Zitat:

Original geschrieben von Dicker-Fan

Zitat:

Original geschrieben von serguncik

 

Doch, genau das meine ich. Heißluftpistole. Ist mir irgendwie davor nicht eingefallen

Aaaalter! Wenn Du mit einer Heißluftpistole an die Platine gehst, um das Blech abzulöten, verbrennt dir doch die ganze Scheiße!

Wer hat Dir den Quatsch erzählt?

Wenn du dich damit nicht auskennst und das noch nie gemacht hast, dann unterlass bitte solche Kommentare...

Zitat:

Original geschrieben von serguncik

Zitat:

Original geschrieben von Dicker-Fan

 

Aaaalter! Wenn Du mit einer Heißluftpistole an die Platine gehst, um das Blech abzulöten, verbrennt dir doch die ganze Scheiße!

Wer hat Dir den Quatsch erzählt?

Wenn du dich damit nicht auskennst und das noch nie gemacht hast, dann unterlass bitte solche Kommentare...

Smoooth....

Ich habe selbst Elektroniker gelernt. Ist zwar schon etwas her, aber das Löten habe ich sicher nicht verlernt.

Wenn Du mit einer Standard-Heißluftpistole bei der Platine rangehst, musst Du ca. 200° aufbringen, um das Lot zu verflüssigen. Da das mit der Pistole nicht wirklich kontrolliert nur auf das Blech gebracht werden kann, besteht die Gefahr dass sich die SMD-Bauelemente vorher verabschieden.

Und die 4 Lötpunkte, mit der das Blech an der Platine befestigt ist, entfernt man am schonendsten mit einer Vakuum-Pumpe oder Entlötlitze.

Zitat:

Original geschrieben von Dicker-Fan

Zitat:

Original geschrieben von serguncik

 

Wenn du dich damit nicht auskennst und das noch nie gemacht hast, dann unterlass bitte solche Kommentare...

Smoooth....

Ich habe selbst Elektroniker gelernt. Ist zwar schon etwas her, aber das Löten habe ich sicher nicht verlernt.

Wenn Du mit einer Standard-Heißluftpistole bei der Platine rangehst, musst Du ca. 200° aufbringen, um das Lot zu verflüssigen. Da das mit der Pistole nicht wirklich kontrolliert nur auf das Blech gebracht werden kann, besteht die Gefahr dass sich die SMD-Bauelemente vorher verabschieden.

Und die 4 Lötpunkte, mit der das Blech an der Platine befestigt ist, entfernt man am schonendsten mit einer Vakuum-Pumpe oder Entlötlitze.

Wie gesagt, wenn du das noch nie gemacht hast, heißt es lange noch nicht, dass es nicht geht. Bei meinem GPS empfänger war das Gehäuse nicht nur an 4 Punkten befestigt, sondern alle 4 Ränder waren zugelötet, also dann mal viel Spaß mit deiner Vakuumpumpe.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4B
  7. GPS-Antenne reparieren