ForumKaufberatung Golf 7
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 7
  7. Kaufberatung Golf 7
  8. Golf VII TDI FL - Kaufberatung

Golf VII TDI FL - Kaufberatung

VW Golf 7 (AU/5G)
Themenstarteram 31. März 2020 um 18:45

Guten Abend zusammen,

nach 6 Monaten muss ich meinen Neuwagen (Benziner 200 PS) gegen einen Diesel eintauschen, deshalb wäre ich euch für eine kleine Kaufberatung in Sachen Golf VII TDI FL sehr dankbar.

Der Wagen sollte mindestens 150 PS haben, das DSG möchte ich auf jeden Fall haben, die Laufleistung sollte nicht mehr als 80.000 KM betragen, das Budget von ca. 30.000 € sollte nicht überschritten werden.

Schön wären noch folgende Ausstattungsmerkmale:

- Schiebedach (wobei hier ja auch schon mal abgeraten wurde, warum eigentlich?)

- Fernlichtautomatik

- Active-Info Display

- Discover Pro (Discover Media geht auch, dann nur gerne mit Soundsystem)

- Soundsystem (oder reichen hier auch die normalen Lautsprecher?)

- DAB

- Alarmanlage wäre nice, kein muss

- Keyless go

- Fahrprofilauswahl

Ich habe schon diverse Fahrzeuge gefunden, sowohl bei Händlern auch als privat. Viele haben 184 PS, was mich stutzig macht, ist, dass manche in die Anzeige schreiben "6-Gang DSG", andere schreiben "7-Gang DSG" es sind immer Angebote mit dem FL. Hat der Golf nun ein 6-Gang DSG oder ein 7-Gang DSG?

Viele Angebote haben eine (für mich) komische Konfiguration. So wurde z. B. Dynaudio, Discover Pro, sämtliche Assistenzsysteme bestellt aber nur das analoge Cockpit. Aber gut, jeder bestellt das, was er mag.

Gibt es hier Fahrer, die sagen "das solltest du auf jeden Fall in deinem Wagen haben und darauf kannst du verzichten"?

Habt ihr evtl. Farbempfehlungen, wobei mir die Farbe egal ist, es soll nur kein "Pure White" oder "Oryxweiß" sein.

Für eure Hilfe danke ich euch. Wenn noch Fragen sind, versuche ich diese so gut es geht zu beantworten.

Ähnliche Themen
11 Antworten

Mit 30.000 Euro müsste sich auch ein 8er Golf Diesel ausgehen ?

Themenstarteram 31. März 2020 um 23:06

Zitat:

@Manager2008 schrieb am 31. März 2020 um 22:33:06 Uhr:

Mit 30.000 Euro müsste sich auch ein 8er Golf Diesel ausgehen ?

Ja, den finde ich persönlich nicht so schön und es gibt noch nicht so viel an Konfigurationsmöglichkeiten.

Bist Du sicher, dass sich Dein Vorhaben rechnet, bei dem zu erwartenden Wertverlust für Deinen Halbjahreswagen?

Ich weiß es wird den TO nerven, aber ich frage mich auch warum man einen Benziner verkaufen MUSS.

Ansonsten auf die Frage bezogen würde ich auf das active Info Display verzichten, wenn es die Auswahl erhöht. Der Mehrwert ist doch begrenzt.

Schiebedach macht beim Variant öfter malÄÄrger, bei der limousine ist es unauffällig.

Themenstarteram 1. April 2020 um 10:26

Danke für die Antwort bzgl. des Schiebedachs. Ich möchte (muss war etwas übertrieben) meinen 6 Monate alten Wagen abgeben, weil ich einfach genervt von dem ÖPNV bin. Ich muss täglich 45 km zur Arbeit fahren (einfache Strecke) und habe diese Strecke immer mit dem Zug zurückgelegt.

Jetzt ist es so, dass seit geraumer Zeit (ca. 4 – 5 Monate) immer irgendwelche Störungen auf der Linie sind, sodass ich teilweise bis zu 2 Std. für den Heimweg benötige. Als ich meinen jetzigen Wagen im April 2019 bestellt hatte, war diese Situation noch nicht so dramatisch und vorherzusehen, dann hätte ich mir direkt einen Diesel bestellt.

Ich bin einfach nicht mehr bereit 110 € für eine Monatsfahrkarte zu zahlen und dann 2 Std. zu brauchen, bis ich zu Hause bin. Wenn mal alles reibungslos funktioniert, benötige ich 25 Minuten mit dem ÖPNV.

Wenn es eben nicht reibungslos funktioniert, habe ich neben der 2 Std. Reisedauer ggf. auch noch die entstehenden Taxikosten bei dem Verkehrsunternehmen einzureichen und auch auf die Erstattung der Taxikosten wartet man bis zu 5 Wochen. Das ist mir echt zu lästig.

Wie gesagt, dies hat aber seit 4 - 5 Monaten merklich nachgelassen. Stichwort NWB (NordWestBahn) eingeben, dann weiß man Bescheid.

Naja, aber ein Verhalten gefahrenen >200PS Benziner verbraucht ja nicht so viel mehr, dass sich ein Fahrzeugtausch zu meinem Fahrzeug mit Dieselmotor auch nur annähernd "Rechnen" würde.

Insbesondere, da die Kraftstoffpreise aktuell sowieso recht niedrig sind.

Ich würde auch dazu raten erstmal mit dem Benziner (GTI?) zu fahren und am besten mit Tempomat geruhsame 120km/h einzustellen und dann mal über mehrere Wochen schauen wie der Verbrauch wirklich ist. Verhalten gefahren ist da max. 1 bis 1,5l Unterschied zu erwarten. Ob das den Wertverlust ausgleichen kann? Ich würde das mal sehr spitz nachrechnen.

Absolute Must haves: Rückfahrkamera (außer du parkst nie rückwärts ein)

Automatisch anklappbare spiegel, wegen der absenkautomatik (außer du parkst nie seitwärts rückwärts ein).

ist das datum programm?

Zitat:

@Ritter_Chill schrieb am 1. April 2020 um 11:05:35 Uhr:

Absolute Must haves: Rückfahrkamera (außer du parkst nie rückwärts ein)

Automatisch anklappbare spiegel, wegen der absenkautomatik (außer du parkst nie seitwärts rückwärts ein).

Rückfahrkamera stimme ich zu, habe ich bei mir extra nachrüsten lassen.

Aber die Spiegel müssen nicht die elektrisch anklappbaren sein. Die habe ich nämlich (leider) nicht, die Beifahrerspiegelabsenkung hab ich trotzdem. War auch bei einem vorherigen FL 1.0 TSI Comfortline so.

Beim AID bin ich aber der Meinung dass das - wenn man an sowas Spaß hat - auch ein Must-have ist. Ich habe sogar in den sauren Apfel gebissen und einen 4-stelligen Betrag in dessen Nachrüstung investiert. Seit dem macht mir mein Golf noch viel mehr Spaß. bin halt ein Spiel"kind" ;-)

Ich würde wie andere auch geschrieben haben, erstmal testen, wie sich der Benziner bei vernünftiger Fahrweise entwickelt. Ich denke, das Problem mit dem ÖPNV bei wird sich lösen. Bei uns ist das letztes Jahr mit der Städtebahn ähnlich gewesen. Nach der Insolvenz und Neuvergabe ist jetzt wieder alles in Ordnung. So wird es wahrscheinlich auch bei euch werden.

Ich mag das AID nicht missen. Keyless und DWA sind schon eine ganze Weile verbandelt. DLA ist nicht schlecht. War bei mir nochmal eine deutliche Verbesserung zu Xenon. Und für deinen Arbeitsweg macht sich ACC bestimmt nicht schlecht.

me3

Deine Antwort
Ähnliche Themen