ForumGolf 6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Golf VI aus 2011 Original Bluettoth Freisprecheinrichtung nachrüsten

Golf VI aus 2011 Original Bluettoth Freisprecheinrichtung nachrüsten

VW Golf 6 (1KA/B/C)
Themenstarteram 31. Mai 2012 um 8:10

Hallo,

haben einen Golf VI aus 06/2011.

Mit MFA Plus, Multifunktionslenkrad und RNS310.

Reicht es, folgendes Original-Zubehör zu kaufen/nutzen, um die Bluetooth-Freisprechfunktion zu nutzen?

http://...olkswagen-zubehoer-shop.de/.../product_info.php?...

Danke

Gruß aus HH

Ähnliche Themen
27 Antworten

Theoretisch ja, kann natürlich noch ein paar Kleinteile dazu kommen, aber STG, Leitungssatz unf Mikro sind schonmal ein Anfang =)

Kleinteile wären Lötzeugs, Gewebeklebeband, Kabel und die Schaltpläne (gern per PN).

Zitat:

Original geschrieben von esingen

Hallo,

haben einen Golf VI aus 06/2011.

Mit MFA Plus, Multifunktionslenkrad und RNS310.

 

Reicht es, folgendes Original-Zubehör zu kaufen/nutzen, um die Bluetooth-Freisprechfunktion zu nutzen?

 

http://...olkswagen-zubehoer-shop.de/.../product_info.php?...

 

Danke

Gruß aus HH

Hallo,

 

ich bin gerade auch am Nachrüsten einer FSE.

Ich habe einen Golf 6 aus 07/2010 (Modelljahr 2011) mit MFA Plus, MFL und RNS 310, also die gleichen Voraussetzungen wie Du.

Ich habe mir jetzt bei Ebay folgende FSE bestellt:

 

www.ebay.de/itm/200747871432?...

 

Die FSE sollte heute bei mir ankommen und ich werde das Teil wahrscheinlich nächste Woche bei mir einbauen. Ich kann Dir ja dann kurz berichten ob alles funktioniert hat.

 

Viele Grüße, Sascha

Themenstarteram 31. Mai 2012 um 10:36

Das wäre super, vielen Dank.

hier eine Anleitung

http://www.carsystems.home.pl/instrukcje/bluetooth%20golf%20VI.pdf

Zitat:

Kleinteile wären Lötzeugs, Gewebeklebeband, Kabel und die Schaltpläne (gern per PN).

nicht für dieses Set - ist nur die Bluetooth Version die ist Plug and Play

Kann es sein, dass dieses Nachrüstset nur mit MJ2012-Fahrzeugen kompatibel ist? Dort steht nämlich "geeignet für Golf (A6) ab 2011".

Ich hatte meinem Freundlichen diese Teilenummer gegeben und er meinte, es wäre in meinem Golf (06/2011, aber noch MJ2011) nicht einbaubar...

In früheren Beiträgen hab ich für das FSE-Plus-Nachrüstset die Teilenummer 51473H gefunden. Gibt es dieses Teil noch und ist es kompatibel mit älteren Golfs? Oder wurde es durch die "M"-Version ersetzt?

Gruß

Golf-TSI

Hallo,

ich habe heute die FSE aus meinem o.g. Link bei mir eingebaut, habe knapp 3 Stunden gebraucht.

Codiert ist es allerdings noch nicht, d.h. das FSE-Menü wird noch nicht in der MFA+ dargestellt und die Steuerung über's MuFu-Lenkrad geht auch nocht nicht.

Ansonsten funktioniert alles, Telefon geht, Anzeige und Steuerung über mein RNS 310 möglich.

Das war aber eine fiese Frickelei mit den Kabeln ziehen und mit der A-Säulenverkleidung, die auch noch nicht wieder einwandfrei sitzt).

Ich kann das Set aber soweit echt empfehlen.

 

Viele Grüße, Sascha

Bin nun auch am Überlegen, ob ich mir dieses Set von carsystems selber einbauen soll. Bedenken hab ich vor allem bei der A-Säule. Geht dieses Airbag-Emblem beim Ausbau kaputt? Hab ich nämlich in irgendeiner Anleitung gelesen...

Und wie verlegt man dort am besten die Kabel, ohne die Funktion des Airbags einzuschränken? Nachdem ich mir die Bilder angeschaut habe, würde ich sagen, am besten zwischen Airbag und Windschutzscheibe, oder?

Kann man das Kabel vom Radio Richtung Tür wirklich verlegen, ohne das Handschuhfach auszubauen (wie es in der Anleitung von carsystems beschrieben ist)? Und dann muss das Kabel ja noch irgendwie von der A-Säule zum Mikrofon in der Innenleuchte gelegt werden. Stell ich mir auch ein wenig problematisch vor. Das Verlegen under dem Teppich zum Steuergerät ist wohl nicht so schwierig, oder?

Gruß

Golf-TSI

Zitat:

Original geschrieben von Golf-TSI

Geht dieses Airbag-Emblem beim Ausbau kaputt? Hab ich nämlich in irgendeiner Anleitung gelesen...

Nicht unbedingt. VW gibt vor, dass das immer zu wechseln ist - da es nur 30ct kostet mache ich das so, aber es gibt auch einige, die es vorsichtig ausbauen und wiederverwenden.

vg, Johannes

Zitat:

Original geschrieben von Golf-TSI

Bin nun auch am Überlegen, ob ich mir dieses Set von carsystems selber einbauen soll. Bedenken hab ich vor allem bei der A-Säule. Geht dieses Airbag-Emblem beim Ausbau kaputt? Hab ich nämlich in irgendeiner Anleitung gelesen...

 

Und wie verlegt man dort am besten die Kabel, ohne die Funktion des Airbags einzuschränken? Nachdem ich mir die Bilder angeschaut habe, würde ich sagen, am besten zwischen Airbag und Windschutzscheibe, oder?

 

Kann man das Kabel vom Radio Richtung Tür wirklich verlegen, ohne das Handschuhfach auszubauen (wie es in der Anleitung von carsystems beschrieben ist)? Und dann muss das Kabel ja noch irgendwie von der A-Säule zum Mikrofon in der Innenleuchte gelegt werden. Stell ich mir auch ein wenig problematisch vor. Das Verlegen under dem Teppich zum Steuergerät ist wohl nicht so schwierig, oder?

 

Gruß

Golf-TSI

Hallo,

 

ganz wichtig: als erstes Batterie abklemmen (Minuspol entfernen) !!!

 

Also, jetzt fangen wir mal an mit den Kabelsträngen (2 Stück: Micro-Kabel und Kabelstrang zum Steuergerät) vom ausgebauten Radio- bzw. Navischacht zur A-Säule ziehen:

Dafür habe ich einen Zollstock benutzt, den ich von der geöffneten Seite des Armaturenbretts Richtung Navischacht gesteckt habe. Dann habe ich die Kabel mit Klebeband befestigt und diese mit dem Zollstock zur Außenseite des Armaturenbretts gezogen. Dort wird es dann ziemlich eng, aber der Stecker geht gerade so durch.

Dann habe ich den Kabelstrang für das Steuergerät verlegt. Dazu müssen einige Verkleidungen abgebaut werden, aber das geht recht gut (siehe deren Anleitung).

Dann kannst Du den Kabelstrang unter dem Teppich zum Beifahrersitz verlegen und dort unter dem Sitz aus dem Teppich rausführen. Dann das Steuergerät anschließen, richtig positionieren und die Verkleidungen wieder anbringen.

(Evtl. müssen die Metallklips mit der Zange aus den Löchern gezogen und wieder an die Verkleidungen gesteckt werden bevor man diese wieder montieren kann).

 

Jetzt geht es ans Micro-Kabel:

Das Airbag Emblem an der A-Säule mit einem ganz kleinen Schraubenzieher vorsichtig raushebeln, dann geht es auch nicht kaputt. Meins ist noch heil und konnte wieder verwendet werden.

Dann die Torx-Schraube lösen und die A-Säulenverkleidung nach innen ziehen, damit die Klips sich lösen (3 Stück).

Wichtig: Die A-Säulenverkleidung habe ich nicht herausgezogen, sondern nur etwas zur Seite gebogen !!!!

Die Löcher für die Klips der Verkleidung befinden sich in Metall-Laschen, welche je ein zweites Loch haben. Diese Löcher habe ich benutzt um das Micro-Kabel mit je einem Kabelbinder daran zu befestigen.

Übrigens: Der Kopfairbag beginnt beim Golf 6 erst ziemlich weit oben, da hast Du kaum Probleme das Kabel hinter dem Airbag vorbeizuführen.

Als nächstes habe ich das Deckenleuchten-Modul ausgebaut (siehe deren Anleitung) und einen Edelstahldraht Richtung A-Säule geschoben. Das ist ein bisschen Stocherei, aber irgendwann hast Du den Draht dann wo Du ihn brauchst.

Dann befestigst Du das Micro-Kabel mit Klebeband an dem Stahldraht und ziehst es Richtung Deckenleuchte rüber.

Jetzt befestigst Du das Micro im Deckenleuchten-Modul, verbindest es mit dem Micro-Kabel und baust die Deckenleuchte wieder ein.

Nun musst Du die A-Säulenverkleidung wieder montieren, das ist auch etwas schwierig, bis die wieder einigermaßen sitzt.

Dann die A-Säulenverkleidung mit der Torx-Schraube wieder festschrauben und das Airbag-Symbol wieder einclipsen.

Anschließend montierst Du auch wieder die Außenseitenverkleidung des Armaturenbretts.

 

Jetzt hast Du den schwerstes Teil bereits hinter Dir :D

 

Jetzt musst Du nur noch den Quadlock-Stecker am Radio bzw. Navi einstecken und die andere Seite mit dem Fahrzeugkabelbaum verbinden, das Radio bzw. Navi wieder einbauen und die Blende einclipsen.

 

Nun noch die Batterie wieder anklemmen, den Lenkwinkelsensor kalibrieren (einmal ganz nach links und dann ganz nach rechts lenken) und die Uhrzeit neu einstellen.

 

Das war's, nun muss nur noch codiert werden. Das lasse ich aber den Freundlichen machen.

 

Hinweis: Alles geschieht auf eigene Gefahr !!! Ich übernehme keinerlei Haftung für irgendwelche Schäden oder Probleme.

 

 

Viele Grüße, Sascha

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Vielen Dank für die ausführliche Beschreibung! Das hat mich überzeugt, ich hab mir nun auch das gleiche Set bestellt wie Du.

Ich werde dann auch demnächst berichten, wie der Einbau verlaufen ist.

Noch eine kleine Frage: Ich hab gerade bei meinem Golf unter dem Beifahrersitz nachgeschaut - dort sind einige Stellen im Teppich bereits "perforiert". Muss man dort das gesamte Stück Teppich rausschneiden, oder zieht man das Kabel einfach durch den vorhandenen Schlitz durch?

Ansonsten wäre es noch super, wenn Du die genauen Schritte zur Codierung (MFA+, MFL, Sprachbedienung) beschreiben könntest (sobald du es erfolgreich codiert hast). Denn ich befürchte, wenn ich zum :) gehe und sage "Bitte FSE codieren", blicke ich nur in fragende Gesichter ;).

Vielen Dank schon im Voraus

Golf-TSI

Hallo Golf-TSI,

 

ich habe das Steuergerätekabel an der hohen Stelle links unter dem Beifahrersitz rausgehen lassen.

Da kann man den Teppich (kleines quadratisches Stück) eh schon nach vorne Richtung Armaturenbrett wegklappen, das ist echt total einfach. Da brauchst Du auch keine Perforierung aufschneiden oder so.

 

Bezügl. der Codierung kommt es halt auch sehr auf Deine Austattung drauf an.

Aber ich werde versuchen Euch kurz zu beschreiben was da gemacht wurde.

Leider kenne ich mich da auch nicht so aus mit...

 

 

Viele Grüße, Sascha

Ich habe gerade das Original-Freisprechset Plus (Teilenr. 000051473M) in meinem Golf 6 (weiße Anzeige) eingebaut. Habe das Radio RCD310, Multifunktionslenkrad und MFA Plus. Zu dem Set wurde zusätzlich auch der Modulträger (Teilenr. 1K0919737M) benötigt, zur Aufnahme des Steuergerätes unter dem Beifahrersitz. Komplettpreis für alles: 288,49 €. Bei dem aktuellen Originalset ist das Steuergerät ...730F enthalten (!). In jedem Fall sollte man sich vorher informieren (Internet), wie die entsprechenden Abdeckungen ohne Beschädigungen gelöst werden können. Nachfolgend einige ergänzende Tipps was ich bisher noch nicht beschrieben gefunden hatte:

(Batterie bitte abklemmen) Mir ist übrigens der Einbau ohne jegliche Beschädigungen gelungen. Mit einem Schraubendreher an den Verkleidungen herumhebeln ist nicht zu empfehlen, da dieser Spuren hinterlässt. Ich selber habe mir geholfen, indem ich mir zwei Plastikstreifen aus einem Plastikblumentopf geschnitten hatte. Diese hatte ich jeweils in die Schlitze der zu entfernenden Verkleidung geschoben. Der Schraubendreher konnte nun zwischen die beiden Plastikstreifen geschoben werden. Die A-Säulenabdeckung sollte beim Lösen beim Armaturenbrett nicht vollständig herausgezogen werden, sondern nur an dem oberen Teil an den Klipsen gelöst und dann leicht abgeklappt werden. Der Kabelsatz lässt sich relativ einfach mit einem Ziehdraht installieren (z.B. eine Kupferader aus einem Unterputzkabel). Die perforierten Teppichstücke unter dem Beifahrersitz sollten nicht entfernt werden, sondern nur gerade wie es eben gerade nötigt ist, eingerissen werden, um z.B. den Stecker dort durchzuziehen. Bei einem Entfernen der Teppichstücke würde der Modulträger für das Steuergerät diese Löcher nicht wieder vollständig abdecken.

Übrigens das Originalset funktionierte auch ohne Codierung mit meinem Multifunktionslenkrad und der Anzeige, nachdem dieses völlig selbständig nach kurzer Zeit von meinem Fahrzeug erkannt worden war!!! Die Codierung wird hier lediglich nur noch zum Aktivieren der Sprachsteuerung benötigt, ansonsten funktioniert alles bereits ohne Codierung uneingeschränkt wie in der Bedienungsanleitung beschrieben. Da ich die Sprachsteuerung nicht unbedingt benötige, werde ich diese bei der nächsten Wartung codieren lassen, weil die "Freundlichen" sich dann sowie mit ihrem Tester anklemmen.

Ich muss das ´mal erwähnen: Selten einen so guten, informativen und v.a. kompletten Thread in überschaubarer Größe gelesen.

 

Abgesehen davon, dass ich mir es aufgrund der hier geschilderten Vorgänge durchaus vorstellen könnte, diese FSE selber einzubauen, hätte ich dennoch eine Frage:

Ich brauch die FSE nicht dringend, wäre aber für mich ein "nice to have".

Und jetzt kommts: Ist es eigentlich so, dass eine FSE den Wert des Wagens erhöht oder evtl. den Verkauf fördert? Ich werde vlt. meinen G6 verkaufen - vom ´rumstehen wird der nicht besser - und 200 Euronen zu investieren, scheint mir jetzt mal überschaubar.

Zitat:

Original geschrieben von tsi102009

Und jetzt kommts: Ist es eigentlich so, dass eine FSE den Wert des Wagens erhöht oder evtl. den Verkauf fördert? Ich werde vlt. meinen G6 verkaufen - vom ´rumstehen wird der nicht besser - und 200 Euronen zu investieren, scheint mir jetzt mal überschaubar.

Kann man schlecht sagen, aber eher nicht. Ausstattungen mögen das Fahrzeug leichter verkäuflich machen (bei gleichem Preis), teurer verkaufen ist aber schwierig. Prinzipiell suchen die meisten einen Brot & Butter-Golf - eine FSE ist da nicht nötig. Man nimmt sie gerne wenn sie drin ist, ist aber i.d.R. nicht bereit mehr zu zahlen als für einen Golf ohne FSE.

Allerdings kommt es immer auf den Einzelfall an: wenn du einen Käufer findest, der sich sofort in deinen Golf verliebt (Farbe, Ausstattung) und unbedingt ne FSE braucht/möchte, dann wird der auch 250 Euro mehr zahlen. Da ist dann aber viel Glück im Spiel.

vg, Johannes

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Golf VI aus 2011 Original Bluettoth Freisprecheinrichtung nachrüsten