ForumGolf 5
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 5
  7. Golf Plus defekte Steuerkette?

Golf Plus defekte Steuerkette?

VW Golf 5 Plus (1KP)
Themenstarteram 1. Mai 2019 um 17:35

Hallo zusammen,

seit circa 2 Wochen macht mir mein Golf Plus (BJ 2005, circa 212.000km gelaufen) Probleme :(. Das ganze fing mit einem unregelmäßig auftretenden Klappern aus dem Motorraum an, welches im Stand des Autos (auch vom Fahrersitz aus) hörbar war. Beim Beschleunigen oder während der Fahrt trat das Problem nicht auf. Im gleichen Zeitraum tat sich der Wagen immer schwerer mit dem Anspringen und fing an im Stand häufiger mal zu rappeln.

So hörte sich der Wagen vor ein paar Tagen nach dem Kaltstart an:

https://www.youtube.com/watch?v=jGRh-YRE_Es

Und so nachdem ich ihn dann warm gefahren hatte:

https://www.youtube.com/watch?v=c8Lk3BODyRk

Vor 2 Tagen startete der Wagen nicht ordnungsgemäß, der Drehzahlmesser lag unter dem "normalen" Level auf dem er sich sonst nach dem Start befindet:

https://www.youtube.com/watch?v=gzS8LkmdTIE

Nachdem ich ihn danach ein- und ausgeschaltet habe, lief er wieder normal. Das ist vorher noch nie passiert... Zündkerzen und Keilriemen wurden schonmal gewechselt, Ölwechsel ist erst wenige 1000km her. Ich gehe davon aus, dass das höchstwahrscheinlich etwas mit der Steuerkette zu tun hat?? Korrigiert mich, wenn ich falsch liege... Das Klappern kommt komischerweise nur hin und wieder. Die Steuerkette wurde in den 14 Jahren Laufzeit noch nie getauscht.

Ich danke schonmal vielmals für eure Antworten! :)

LG Marc

Beste Antwort im Thema

Ich finde das immer geil wenn Romane zum Fehler geschrieben werden aber nicht mal im Ansatz geschrieben wird um welchen Motor es geht... Zufällig Politiker ?

18 weitere Antworten
Ähnliche Themen
18 Antworten

Ich finde das immer geil wenn Romane zum Fehler geschrieben werden aber nicht mal im Ansatz geschrieben wird um welchen Motor es geht... Zufällig Politiker ?

Themenstarteram 2. Mai 2019 um 10:08

Sorry, voll vergessen... Es handelt sich hierbei um einen 1.6 FSI

Blinken denn irgendwelche Lampen im Cockpit? Steht etwas im Fehlerspeicher? Kann natürlich die Kette sein, aber auch Zündkerzen oder -spulen können so einen unrunden Motorlauf verursachen.

Zitat:

@GoLf 3 Bastler schrieb am 2. Mai 2019 um 10:02:39 Uhr:

Ich finde das immer geil wenn Romane zum Fehler geschrieben werden aber nicht mal im Ansatz geschrieben wird um welchen Motor es geht... Zufällig Politiker ?

zu geil! aber nur die Etablierten die ausgesorgt haben!

Themenstarteram 2. Mai 2019 um 10:57

Zitat:

@JimmyMcNulty schrieb am 2. Mai 2019 um 10:26:56 Uhr:

Blinken denn irgendwelche Lampen im Cockpit? Steht etwas im Fehlerspeicher? Kann natürlich die Kette sein, aber auch Zündkerzen oder -spulen können so einen unrunden Motorlauf verursachen.

Es blinken keine Lampen im Cockpit, hat sich auch bis jetzt nie was gemeldet. Müsste den Fehlerspeicher mal auslesen lassen. Falls sich was zeigt, schreibe ich das hier rein.

Gibt es eine Möglichkeit Zündkerzen, Spulen oder Kette selber zu prüfen?

Ok, also defekte Zündspulen und Zündaussetzer sollten im Cockpit zu einer blinkenden Motorkontrollleuchte führen. Selber prüfen kann man da eigentlich nichts und wenn man die Kette überprüfen will, dann ist der Tausch auch nicht mehr viel mehr Arbeit. ;-)

Also wenns mein Wagen waere wuerde ich den zu ner vertrauenswuerdigen Werkstatt abschleppen lassen um den dort mal untersuchen zu lassen (schriftliche Diagnose der Ursache (~100 Euro in Berlin), faires Reparaturkostenangebot (wenns nur Kettentriebtausch alles komplett gegen Neu-Original-VW-Teile ist vllt. 1500 Euro in Berlin)).

Ist ein beeindruckend langes Kettentriebsalter (14 Jahre/212 tkm).

Obs wirklich der Kettentrieb ist, vermag ich nicht zu beurteilen.

Themenstarteram 8. Mai 2019 um 11:10

Zitat:

@JimmyMcNulty schrieb am 2. Mai 2019 um 11:02:28 Uhr:

Ok, also defekte Zündspulen und Zündaussetzer sollten im Cockpit zu einer blinkenden Motorkontrollleuchte führen. Selber prüfen kann man da eigentlich nichts und wenn man die Kette überprüfen will, dann ist der Tausch auch nicht mehr viel mehr Arbeit. ;-)

Fehlerspeicher wurde heute ausgelesen. Ergebnis: leer!

Kein von diesen „Fehlstarts“ wie im letzten Video meines oberen Beitrags trat keiner mehr auf, das Klackern war bisher auch nicht mehr zu hören... :rolleyes:

 

Hat noch einer Vorschläge? Bin grade ein wenig am verzweifeln und habe keine Ahnung ob ich überhaupt noch weiter fahren sollte...

Themenstarteram 8. Mai 2019 um 11:11

Zitat:

@Warndreieck schrieb am 6. Mai 2019 um 11:37:55 Uhr:

Also wenns mein Wagen waere wuerde ich den zu ner vertrauenswuerdigen Werkstatt abschleppen lassen um den dort mal untersuchen zu lassen (schriftliche Diagnose der Ursache (~100 Euro in Berlin), faires Reparaturkostenangebot (wenns nur Kettentriebtausch alles komplett gegen Neu-Original-VW-Teile ist vllt. 1500 Euro in Berlin)).

Ist ein beeindruckend langes Kettentriebsalter (14 Jahre/212 tkm).

Obs wirklich der Kettentrieb ist, vermag ich nicht zu beurteilen.

Wurde gemacht, bis jetzt nix gefunden, habe die Videos auch gezeigt :confused:

OK, Danke fuer deine Antworten.

1. Fehlerspeicher ist leer. Das ist doch schonmal ein gutes Zeichen. Wie lange ists denn her, seit das letzte mal das Problem auftrat?

2. Problem tritt nicht mehr auf. Ist doch erstmal gut, oder?

Ich wuerd erstmal weiterfahren und mir Alternativen vorbereiten, falls ich doch mal liegenbleibe / nicht mehr weiterkomme. Also etwas Geld beiseite legen fuer eventuelle Reparatur, schauen ob ich Mobilitaetsgarantie habe oder ueberhaupt brauche (ein Mobiltelefon ohne Akku alle und jemand, der mit KFZ kommt und einen abholen kann, bzw. ganz viel Oepnv in der Naehe reicht ja aus).

Beim Fehlstart koennte (reine Vermutung eines Laien) auch nur irgendwo etwas Feuchtigkeit gewesen sein. Insgesamt klingen Videos 1 und 2 m.E. etwas zu blechern/metallisch. Das kann am Videoaufnahmegerät liegen, oder auch an Kraftstoff / Kondenswasser im Motoroel. Letzteres ist eher bei viel Motorbetriebszeit vorzufinden, in der der Motor nicht laengere Zeit seine Betriebstemperatur hat (durchgewaermt ist und laenger durchgewaermt bleibt).

Sowas kann man recht einfach testen, in dem man einfach mal 2-3 Stunden hoehere Motorlast faehrt (aber nicht Motor zu stark belasten), also z.B. gemuetlich auf der Autobahn, auf ebener Strecke, erst mit 80, dann mit 100, dann mit 120, dann mit 140 (solange alles gut klingt da vorne (gedaempft, ruhig)). Das Motoroel sollte schoen warm werden (ueber 100 Grad Celsius, damit Kondenswasser und Kraftstoff die Chance haben, auszudampfen), wobei meines Wissens der 1,6 FSI keine Oeltemperaturanzeige hat.

Wie lange (Monate und km) ist der letzte Ölwechsel her?

PS. Wichtig: Wo, wie und von wem wurde der Fehlerspeicher ausgelesen? Hast du einen Ausdruck davon? Denn falls jemand privat, der sich nicht wirklich auskennt, mit einem China-Diagnosestecker und unpassender Software da was ausgelesen meint zu haben, kann das stimmen (kein Eintrag im Fehlerspeicher), oder auch nicht (ist gar nicht so selten).

Themenstarteram 8. Mai 2019 um 18:42

Zitat:

@Warndreieck schrieb am 8. Mai 2019 um 11:34:11 Uhr:

OK, Danke fuer deine Antworten.

1. Fehlerspeicher ist leer. Das ist doch schonmal ein gutes Zeichen. Wie lange ists denn her, seit das letzte mal das Problem auftrat?

2. Problem tritt nicht mehr auf. Ist doch erstmal gut, oder?

Ich wuerd erstmal weiterfahren und mir Alternativen vorbereiten, falls ich doch mal liegenbleibe / nicht mehr weiterkomme. Also etwas Geld beiseite legen fuer eventuelle Reparatur, schauen ob ich Mobilitaetsgarantie habe oder ueberhaupt brauche (ein Mobiltelefon ohne Akku alle und jemand, der mit KFZ kommt und einen abholen kann, bzw. ganz viel Oepnv in der Naehe reicht ja aus).

Beim Fehlstart koennte (reine Vermutung eines Laien) auch nur irgendwo etwas Feuchtigkeit gewesen sein. Insgesamt klingen Videos 1 und 2 m.E. etwas zu blechern/metallisch. Das kann am Videoaufnahmegerät liegen, oder auch an Kraftstoff / Kondenswasser im Motoroel. Letzteres ist eher bei viel Motorbetriebszeit vorzufinden, in der der Motor nicht laengere Zeit seine Betriebstemperatur hat (durchgewaermt ist und laenger durchgewaermt bleibt).

Sowas kann man recht einfach testen, in dem man einfach mal 2-3 Stunden hoehere Motorlast faehrt (aber nicht Motor zu stark belasten), also z.B. gemuetlich auf der Autobahn, auf ebener Strecke, erst mit 80, dann mit 100, dann mit 120, dann mit 140 (solange alles gut klingt da vorne (gedaempft, ruhig)). Das Motoroel sollte schoen warm werden (ueber 100 Grad Celsius, damit Kondenswasser und Kraftstoff die Chance haben, auszudampfen), wobei meines Wissens der 1,6 FSI keine Oeltemperaturanzeige hat.

Wie lange (Monate und km) ist der letzte Ölwechsel her?

PS. Wichtig: Wo, wie und von wem wurde der Fehlerspeicher ausgelesen? Hast du einen Ausdruck davon? Denn falls jemand privat, der sich nicht wirklich auskennt, mit einem China-Diagnosestecker und unpassender Software da was ausgelesen meint zu haben, kann das stimmen (kein Eintrag im Fehlerspeicher), oder auch nicht (ist gar nicht so selten).

Zuerst einmal danke ich vielmals für diese umfassende Antwort, hier ist der aktuelle Status:

 

1. Ich habe mein Auto heute das erste mal wieder gefahren, es stand seit dem 30.04 in der Garage. Das war auch der Tag, an dem sich dieser Fehlstart ereignete. Bin dort nur eine kurze Strecke gefahren, es war kein Klackern zu hören.

 

Am 27.04 bin ich eine Gesamtstrecke von 26km gefahren, wobei das Problem sich nach 13km bemerkbar machte. Dabei stand ich längere Zeit an nem Wirtschaftsbetrieb in einer Schlange, es war deutlich zu hören... auf der Rückfahrt mit den restlichen 13km nicht mehr. Das war das letzte Mal, dass es zu hören war.

 

2. Naja mehr oder weniger, heute bin ich mit dem Wagen 18 km (9km hin und 9km zurück, Wagen stand dazwischen circa 1 1/2 Stunden) gefahren, es war absolut nichts zu hören, Motor lief ruhig.

 

Ich bin verwirrt und verärgert dass das Problem heute nicht mehr aufgetaucht ist, sobald es sich meldet werde ich umgehend zur nächsten Werkstatt fahren und das hier melden. Meines Erachtens kann man auch mit Vorhandensein dieses Geräuschs weiter fahren, ob das gut ist mag ich zu bezweifeln.

 

Habe bereits genug Geld für Schlimmeres zur Seite gelegt, falls doch etwas passieren sollte. Den Fehlstart konnte sich der Mechaniker auch nicht erklären, als ich ihm das Video zeigte, da der Wagen heute absolut keine Startprobleme hatte. Man sagte mir dann sowas wie „der Wagen hat evtl einen schlechten Tag gehabt oder so“.

 

Bei der Vermutung mit dem Kondenswasser/Kraftstoff im Motoröl bin ich mir nicht ganz sicher... ist dort nicht ein weißer Film unter dem Öldeckel zu finden sobald sich Kraftstoff im Motoröl befindet? Haben heute den Deckel geprüft, ist komplett schwarz.

Das Geräusch aus den Videos klang definitiv metallisch/blechern. Kommt auch definitiv aus dem Motorraum.

 

Werde den Tipp mit dem fahren auch höherer Motorlast mal probieren, vielleicht hilft es ja. Das Öl wurde vor zwei Monaten erst gewechselt, bin, wenn es hoch kommt, 1000-1500km damit gefahren.

 

Habe den Fehlerspeicher bei einem Mechaniker an meiner lokalen Tankstelle auslesen lassen. Er hatte schon einige vorherige Dinge an meinem Auto gewechselt und repariert. Er hat den Fehlerspeicher mit einem größerem Gerät in grau ausgelesen, sah circa so aus: https://images.app.goo.gl/2rdt7M2mzaPLx9fz8

 

Habe keinen Ausdruck davon, das Auslesen war nicht privat.

 

Ich danke für zukünftige Hilfe!

 

 

 

 

 

Danke für deine ausführliche Antwort. Wenn das Öl vor kurzem erst gewechselt wurde, ist die Wahrscheinlichkeit aus meiner Sicht gering, dass es an der Ölqualität liegt. Ich stimme dir zu, wenn es metallisch-blechern klingt, ist das nicht gesund. Mehr fällt mir im Moment erstmal nicht ein.

Viel Glück!

PS. Die Hochdruck-Kraftstoffpumpe hier (1.4 TSI 90kW) hat bei meinen E10-Versuchen (länger her) weniger dumpf geklungen als mit ROZ 98 von A*al. Ich fahre meist nur ROZ 98 (wohl E<=5%) von A*al nebenan, da ich den Eindruck habe, dass der Motor hier damit insgesamt am harmonischsten läuft (FSI/TSI ursprünglich für Super Plus entwickelt). Aber bei dir ist wohl irgendwas im Argen, da wäre ich an deiner Stelle sehr zurückhaltend mit plötzlichen Änderungen von Betriebsstoffen.

E10 ist für diesen Motor nicht von VW freigegeben, nur um sicherzugehen, dass nix Falsches probiert wird.

Themenstarteram 9. Mai 2019 um 10:50

Ich danke erneut!

 

Ich habe gestern Abend ein paar neue Beobachtungen gemacht:

1. Das Klappern kommt aus dem vorderen Bereich des Motorraums (sprich: in der Nähe des Grills irgendwo) es teilweise nicht wirklich gut zu hören & hält nur kurzzeitig an

Das war aber auch schonmal lauter.

2. Das Klappern erscheint meistens kurz nachdem der Wagen angefahren wird, danach verschwindet es wieder. Es hält so in der Regel für max. 10 Sekunden. Es verschwindet wieder und kommt wieder wann es will, dazwischen sind aber im Stand, sofern der Wagen nicht bewegt wird, längere Intervalle von min. 1 1/2 bis 2 Minuten.

3. Der Motor läuft ganz ganz leicht, hin & wieder schwankend. Da muss aber wirklich schon genau hinhören (ich glaube aber dass das normal ist.)

4. Die Frontscheinwerfer verlieren kurzzeitig an sehr minimal aber bei sehr genauem hinsehen an Lichtstärke für den Bruchteil einer Sekunde (nur im Stand).

 

Vielleicht fällt einem von euch ja noch irgendwas ein, dass es wirklich die Steuerkette mag ich eigentlich fast ausschließen, da diese sich schon beim Start bemerkbar gemacht hätte. Da aber die letzten 2 Tage das Geräusch nur vereinzelt aufgetreten ist, und dazu der Fehlerspeicher leer ist + das Geräusch oft nur nach einigen Kilometern (+5 Minimum) zu hören ist, denke ich, dass es irgendwas anderes sein muss...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 5
  7. Golf Plus defekte Steuerkette?