ForumGolf 7
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 7
  7. Golf GTD DSG - grubberndes helles Geräusch beim Ausrollen

Golf GTD DSG - grubberndes helles Geräusch beim Ausrollen

VW Golf 7 Alltrack (AU/5G)
Themenstarteram 9. Juli 2020 um 16:45

Hallo liebe Community,

aufgrund von einer umfangreichen Google Suche zu meinem Anliegen bin ich auf dieses Forum gestoßen und dachte mir, ich Versuchs jetzt einfach mal selbst.

Ich habe mir vor einer Woche einen Golf 2.0 GTD zugelegt. Baujahr 5/16 mit einem Vorbesitzer und 85k Kilometern auf dem Tacho. Ein echt schönes Auto, aber es scheint mir Probleme zu bereiten.

Soundaktuator funktioniert einwandfrei, damit scheint mein Problem auch gar nichts zutun zu haben. Ich Versuchs einmal irgendwie zu erklären. Wenn ich fahre, zum Beispiel auf der Landstraße bei 80-100 und mich ausrollen lasse, also kein Gas gebe, kommt so ein helles ‚grubberndes‘ Geräusch. Als würde irgendetwas mit drehen (evtl. die Antriebswelle??), was nicht ganz rund läuft und somit dieses helle drehende Geräusch auslöst. Wenn man dann bremst und langsamer wird, wird auch das Geräusch langsamer, man hört es dann auch intensiver... man hört es auch, wenn man normal Gas gibt beim halten einer konstanten Geschwindigkeit. Es ist relativ dezent, nervt aber beim fahren, da es auf einer Tonlage ist, welche man die ganze Zeit im Ohr hat...

ich denke mit den Bremsen hat es auch nichts zutun... oder könnten die Klötze mitschleifen?

Für mich hört sich das eher in Richtung der Räder oder des Antriebes an, je schneller sich da was dreht von der KM/H Zahl her, desto schneller ist es auch. Beim anfahren oder bei 20 km/h ist es nicht zu hören...

Vielleicht kann mir irgendwie jemand weiterhelfen, wo ich da ansetzen kann... vielleicht ist es auch normal? Wobei ich eine Fülle an Gölfen schon gefahren bin bzgl. Firmenwagen und sowas ähnliches ist mir nur einmal bei einem alten Golf Variant aufgefallen... der war jedoch schon mit 180.000 etwas mehr in Anspruch genommen.

Danke euch im Voraus!

Ähnliche Themen
8 Antworten

Das geht zwar Richtung Kaffeesatz lesen aber so wie du es beschreibst dürften das Reifengeräusch sein. Schau mal ob du Schuppenbildung an der äußeren Lauffläche erkennst und welches Fabrikat- die Größe wär auch nicht uninteressant..

Mfg Mario

Vielleicht ein Radlager?

Bocke mal die Räder, nacheinander, mit Deinem Wagenheber hoch,

drehe das jeweilige Rad mit der Hand und achte auf Geräusche.

Würde auch auf Sägezahn tippen.

Hatte ähnliches Geräusch bei meinem Golf 6.

Hatte die Dunlop Sport Maxx 18“ drauf.

Nach Reifentausch auf anderes Fabrikat war Ruhe.

Themenstarteram 11. Juli 2020 um 10:06

Vielen Dank für die Antworten von euch!

 

Ich habe mir mal die Reifen angeschaut... @Mariolix , es handelt sich übrigens um 225/40 R18 Reifen mit den Nogarofelgen.

 

Wenn man fühlt, dann würde ich an beiden hinteren Reifen eine Unebenheit zur Innenseite der beiden Reifen feststellen...

 

Was mir auch aufgefallen ist: die Reifen sind von 2016 (also die ersten) und haben noch 6mm! Das Auto ist insgesamt jedoch schon 85k gelaufen. Also gehe ich davon aus, dass diese Reifen bis jetzt nur hinten drauf waren - was ja schlecht ist. Also müsste es das wummern wohl auslösen, oder was meint ihr?

Der Reifentyp wäre intressant gewesen, die Reifengröße war an sich schon klar. Daß die Reifen von 16 sind und noch gutes Profil haben, hängt vermutlich damit zusammen, daß der Vorbesitzer andere Felgen gefahren hat. Aber wenn du eine Welle auf der Innenseite fühlst, ist das Sägezahn. Auto vom Händler gekauft? Dann das ganze reklamieren und neue Reifen aufziehen lassen.

Themenstarteram 11. Juli 2020 um 15:06

Die Reifen müssten die Bidgestone Potenza sein, die ab Werk verbaut werden.

Die Reifen vorne sind von 2019 und hinten halt die ersten von 2016.

uns scheint es so, als wären die hinteren Reifen auch immer hinten gewesen und nie mal nach vorne gewechselt worden. Daher der Abrieb auf der inneren Seite, bzw. die Ungleichmäßigkeiten in Richtung Sägezahn... und deshalb haben sie auch noch 6 mm hinten, eben weil sie nie vorne waren.

Wir wollten jetzt einfach mal die Winterreifen drauf machen, um zu schauen, wie das Fahrgefühl dann ist… Dabei das nächste Problem – die Radnuss passt nicht, die beim Fahrzeug dabei ist...

Fahrzeug habe ich von einem größeren VW Händler gekauft. Bin gespannt, ob er mir zwei neue Reifen schenkt, wenn nicht werde ich mir selber welche holen, aber dann wo anders!

 

Am Montag rufe ich an, auch bezüglich der falschen Radnuss.

Naja, schenken vielleicht nicht gerade, hatte bei meinem 6er damals 200€ für 4 neue Schluppen zugezahlt, waren auch Potenzas. Und diese komische Schraubensicherung (die eh fürn Poppes sind, da die geneigten Raddiebe eh Uniadapter bei haben) tät ich gleich gegen org. Radbolzen tauschen.

Bei meinem Golf 6 wurden die Reifen wegen Sägezahn auf Kosten vom Händler gewechselt.

Fahrzeug wurde im November gekauft und beim Wechsel auf Sommerreifen wurde der Mangel festgestellt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 7
  7. Golf GTD DSG - grubberndes helles Geräusch beim Ausrollen