ForumGolf 6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Golf 6 2.0 Tdi 140Ps vs Golf 6Gtd

Golf 6 2.0 Tdi 140Ps vs Golf 6Gtd

VW Golf 6 Plus (1KP)

Hey Leute,

hab viel gutes vom Golf 6 2.0Tdi 140Ps gehört aber auch einige Kritiker haben mich verunsichtert. Mir wurde aber auch der Golf Gtd empfohlen. Nun bin ich am schwanken welcher es werden soll, vielleicht könntet ihr mir ja weiterhelfen was die Lebensdauer,robustität,Verbrauch und evtl den Unterhalt angeht. Ich denke die 140 Ps würden mir reichen. Bin für jeden Tipp dankbar.

Mfg.

Ähnliche Themen
8 Antworten

Die Motoren weichen nur wenig voneinander ab. Vor allem gibt es Unterschiede beim Turbo und der Software. Die Diesel-Thematik mit AGR, DPF haben sie beide. Bei richtiger Fahrweise und Pflege ist die Haltbarkeit definitiv gut.

Hier hat jemand seinem "2.0 TDI" den GTD Turbo gegönnt: https://www.motor-talk.de/.../...0-tdi-umbau-der-bericht-t6438177.html

Ich selbst fahre 'nen CFFB, also den 140PS. Kann nicht klagen, aber mehr PS sind immer gut ;)

Sind auf jeden Fall haltbare Varianten. Hab jetzt 170tkm ohne arg Probleme. Nur Wasserpumpe und Kupplung waren defekt.

Mein Variant CFHC 140PS hat jetzt 140tkm runter. Bis jetzt nur Spesen. Mit dem Software Update bei ca. 100tkm wurde das AGR mitgemacht, kostenneutral. Problemlos. Bei der Musterklage mit eingeschrieben und Vergleich angenommen. Betrag in einen up! investiert.

Zitat:

@unwissender1982 schrieb am 15. September 2020 um 05:10:58 Uhr:

Sind auf jeden Fall haltbare Varianten. Hab jetzt 170tkm ohne arg Probleme. Nur Wasserpumpe und Kupplung waren defekt.

Ganz vergessen. Da VW Zitate Update wurde bei 85tkm aufgespielt

Ich würde immer wieder zum GTD greifen, macht einfach viel mehr Spaß. Meinen 6er GTD hab ich mit 200tkm verkauft. Keine Probs mit Injektoren, AGR, DSG und vor allem nix nach dem Update, eigenartigerweise ging meiner besser nach dem Update mit nem Verbrauch von unter 6 ltr.

Und erst der schwarze Himmel.

Zitat:

@Naphtabomber schrieb am 15. September 2020 um 19:50:29 Uhr:

Ich würde immer wieder zum GTD greifen, macht einfach viel mehr Spaß. Meinen 6er GTD hab ich mit 200tkm verkauft. Keine Probs mit Injektoren, AGR, DSG und vor allem nix nach dem Update, eigenartigerweise ging meiner besser nach dem Update mit nem Verbrauch von unter 6 ltr.

Und erst der schwarze Himmel.

Na den schwarzen Himmel hab ich auch im Cabrio ....:-)))) :p

Und meiner braucht zwischen 4,9 und 5,5 . Heize aber nicht brutal ....aber im Ernst. Sind die Fahrleistungen wirklich so viel,besser ??? Ist das wirklich so spürbar ? Laut meinem obd 2 habe ich 350 nm , laut vw320 nm . Ist doch ordentlich ...und der gtd hat jetzt nicht soooo viel mehr

Keine Ahnung, ich denke doch :) Mein Kumpel hat nen 150PS G7 Tdi, der blieb nicht lange in Sichtweite, wenn ich meinem die Sporen gegeben hab.Weder auf der Bahn noch Überland. Ich hab meinem halt gern laufen lassen, wozu kauf ich sonst nen GTD? Zum sparen hätt ich mir nen 1.6er geholt. Ich hatte mit meinem 180tkm jede Menge Spaß.

2,0 TDI CFFB mit jetzt 200tkm seit 5 Jahren und knapp 100tkm in unserem Besitz. Einzig die Saugrohrklappe musste mal gereinigt und der anliegende Stutzen gemäß TPI revidiert werden, war eine Kleinigkeit und haben wir selbst gemacht. Ein absolut problemloses und zuverlässiges Auto. Motor, Getriebe, Kupplung und Batterie sind immer noch die ersten. Verbrauch im Schnitt bei 4,5-4,8 l. Wir lieben den Wagen und VW hat es uns im Rahmen des Skandals noch mit €2,5k versüßt, dass wir ihn behalten.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Golf 6 2.0 Tdi 140Ps vs Golf 6Gtd