ForumCar Audio Produkte
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Car Audio & Navigation
  5. Car Audio Produkte
  6. Golf 4 1998 Bluetooth/AUX Radio

Golf 4 1998 Bluetooth/AUX Radio

VW Golf 4 (1J)
Themenstarteram 29. Dezember 2015 um 16:47

Guten Tag oder Guten Abend, je nachdem Sie das lesen. :)

Ich habe erst kürzlich einen VW Golf 4 BJ 1998 zu meinem 19. Geburtstag geschenkt bekommen von der Familie. Jetzt fehlt da auch noch ein Radio im Auto...

Ich wollte fragen ob ich ein Bluetooth/AUX-Radio in den Golf verbauen kann, und wenn ja welche Radio's man mir empfehlen kann.

Ich würde mich wirklich sehr über eine hilfreiche Antwort freuen.

Wenn es vielleicht irgendwas bringt... -Im Auto sind noch Serie BOSE Boxen

Durch ein neues Radio einen schlechteren Klang zu bekommen wäre ebenso wenig wünschenswert...

Vielen lieben Dank

Gruß Crackkii

Ähnliche Themen
11 Antworten

Sereinmäßig BOSE?

mir ist jetzt kein VW bekannt in welchem BOSE verbaut war ok Phateon weiss nicht was der spendiert bekommen hat.

Kann sein das du einen Nokia DSP hast aber was anderes kenne ich jetzt beim Golf IV nicht.

Mach mal fotos von deinem BOSE-System.

Radio kannst du jedes das die zusagt von den Markenherstellern nehmen, die Chinakracher kloppst nach ner Saison in die Tonne.

Willst du nur dein Raio tauschen oder noch mehr umrüsten? LS Sub Stufe oder so?

Wenn du das system mit Nokia DSP hast wird der anschluss etwas komplizierter, wenn nicht altes raus , Zünd und Dauerplus (kann man im Kabelbaum des nachrüstradios machen) tauschen und schon kannst loslegen.

Aber bitte klär das mit deinem soundsystem noch mal.

Zitat:

@frestyle schrieb am 29. Dezember 2015 um 18:11:12 Uhr:

Aber bitte klär das mit deinem soundsystem noch mal.

Japp, bitte...

...vielleicht hat da nur ein Spaßvogel Aufkleber nachgerüstet, vielleicht ist auch irgendwas komplett exotisches (nachträglich) eingebaut was man ohne Werksradio nie mehr zum Laufen bekommt.

Sony ernsthaft?

Pass mal auf:

Wenn Du meinst, irgendwas besser zu wissen, dann laß uns net dumm sterben

aber verschone uns mit einer twowordanswer

Ich betreibe das Hobby seit 25 Jahren und STEHE zu meinen Aussage!

Bei Sony bekommt man schon in der unteren Preisklasse LZK und umfangreiche EQ Steuerung.

@zuckerbaecker

hab ich dir was getan?

Ich persöhnlich finde Sony nicht den brüller, aber jedem das seine

Zitat:

Bei Sony bekommt man schon in der unteren Preisklasse LZK und umfangreiche EQ Steuerung/Ich persönlich finde Sony nicht den brüller, aber jedem das seine

Wow, der Tonfall hier !

Also so ein Radio von Sony hat nicht schon ab der untersten Preisklasse das ganze DSP-Zeugs zum Konfigurieren. Sony-Geräte beginnen ja schon ab unter 60 €

Das billigste Autoradio mit DSP, das Sony MEX-N4000BT, Preis mindestens 100 €, hat zwar schon 10-Band-EQ und Laufzeitkorrektur, aber bei der Laufzeitkorrektur sind nur einige vorprogrammierte Auswahlen möglich, und die Frequenzweiche bietet höchstens moderate Möglichkeiten.

Ich will also nicht sagen, daß die Geräte schlecht sind, aber sie sind nur so gut, wie sie kosten. Das DSP hält z.B den Vergleich mit einem 150 €-Clarion-Gerät nicht stand, denn bei dem kann ich alles individuell einstellen, und zwar vom parametrischen EQ bis zu Flankensteilheit, Lautsprecherabstand, 3-Wege-aktiv......

also günstig und OK ja, aber berauschende Technik für Freaks zum Dumpingpreis ganz klar NEIN

Und von der Klangqualität selbst sind das MEX-N4000BT oder die etwas Varianten mit mehr Ausstattung sicher auch kein "Hammer". Es ist ja auch nicht die Preislage, um höchste Ansprüche geltend zu machen.

Sag mal geht's noch?

Ich schreibe NICHT wie Du mich falsch zitierst unterste Preisklasse,

sondern UNTERE Preisklasse!

 

Jeder Hersteller, also auch Sony, hat gute und schlechte Produkte!

 

Hört mal mit den Mutmaßungen die auf Hörensagen basieren auf!

Hier geht es NICHT um eine aktive Anlage!

Es reichen "moderate" Frequenzweichen aus!

Zitat:

Das DSP hält z.B den Vergleich mit einem 150 €-Clarion-Gerät nicht stand

.

Hat doch niemand behauptet?

Muss er doch auch garnicht :confused: :confused:

Aber Clarion bietet für 100 EUR überhauptkeine LZK

Auch Pioneer nicht.

Auch Alpine nicht.

Auch Kenwood nicht.

 

Zitat:

aber bei der Laufzeitkorrektur sind nur einige vorprogrammierte Auswahlen möglich

.

Ja was willst den mehr bei einem PASSIVEN Frontsystem :confused: :confused:

Das reicht für einen Anfänger auch völlig aus!

 

 

Zitat:

aber berauschende Technik für Freaks zum Dumpingpreis ganz klar NEIN

.

Hat DAS jemand behauptet?

Das bietet KEINE Firma!!!!!!!

Ich schreibe G U T E Geräte

Und die bietet Sony, schon seit langer Zeit

Vergleiche doch bitte hier keine Äpfel mit Birnen!

Ich mag auch keine Trauben,

aber deshalb muss ich noch lange nicht behaupten Trauben taugen nix!

Also:

WENN solche Behauptungen und Bashings, dann bitte mit FAKTEN!

Und nicht 200EUR Klasse Geräte mit der 100EUR Klasse vergleichen!

Themenstarteram 30. Dezember 2015 um 13:39

Ähm :D

Danke jedenfalls an alle Antworten von euch, dass Problem mit den Bose boxen war wirklich so das der Typ(Besitzer) vor mir die eingebaut hat.

Mein Sinn liegt eigentlich nur darin ein Radio einzubauen dass Bluetooth und Auf hat, dass ohne große Schwierigkeiten. Ich selbst habe noch keine Erfahrungen mit verschiedenen Anbieter, deshalb danke ich @zuckerbaecker für eine Auflistung.

Ich habe mir jetzt den rausgesucht :

http://www.pioneer-car.eu/de/de/products/deh-x8700bt

Der sollte hoffentlich passen und hat das was ich gerne möchte.

Zitat:

Ich habe mir jetzt den rausgesucht :

www.pioneer-car.eu/de/de/products/deh-x8700bt

Finde ich OK. Wenn man nur die ganz normalen Funktionen verlangt, dann passt der auf jeden Fall gut

Zitat:

Aber Clarion bietet für 100 EUR überhaupt keine LZK

Auch Pioneer nicht.

Auch Alpine nicht.

Auch Kenwood nicht.

Ja Klar, bei diesen Anbietern muß ich vielleicht drauflegen, z.B Kenwood, dann habe ich ein genau einstellbares DSP und nicht nur einige vorprogrammierte Auswahlen.

Davon macht sich ein Laie vielleicht keine Vorstellungen, sondern denkt evtl., diese Funktion umfasst/bedeutet immer das Gleiche, und deswegen schreibe ich es hier, daß es nicht so ist.

Das ist doch nun wirklich kein Problem, bei dem du aufbrausend reagieren mußt

Also Leute. Besser eine "halbe" Funktion zu haben als ums gleiche Geld keine, ist schon ein Argument - da gewinnt in diesem Vergleich dann besagtes Sony. In anderen Preisregionen mag das wieder anders aussehen, das ist aber immer ein fallweiser Vergleich.

Meine Erfahrungen mit Sony sind zugegeben auch nicht so gut, dass ich die nun in die A-Klasse aufnehmen würde, eher so im Bereich von JVC (die lange mit vielen und starken - 4V - Cinchausgängen punkten konnten, schon ab mitteltiefer Preisklasse, also den "besseren Einsteigergeräten"... ist wohl auch vorbei). Diese Erfahrung liegt aber zurück in der Zeit der Cassetten- und CD-Wechsler-Kombinationen. Damals gab es beim Ausschalten per Zündpluswegnahme auch ein extrem nerviges Mehrfachpiepen - ist das heute weg?

 

Clarion hast aber vergessen, auch wennse meist hässlich sind ;)

 

Zum TE, jaa, das Gerät würde mir selber auch gefallen :cool:

Zum Einbau beachte den Link weiter oben zu Michael Neuhaus, Golf 4 und ISO-Stecker sind keine Freunde ;)

 

Was die Lautsprecher jetzt aber betrifft - da es kein passendes System ab Werk gab, bitte finde raus, was da alles verbaut ist und wie's angeschlossen wurde. Die meisten Lautsprecher dieser Firma sind eigentlich Murks, klingen nur deswegen gut weil die Impedanz übertrieben gering ist (daher die hohe Effizient der zugehörigen Verstärker) und die Gehäuse mehr Bass rausholen als da ist. Fehlt das Gehäuse, taugen sie wenig. Fehlt der Verstärker (oder ist ein anderer montiert), kann selbiger / das Radio überlastet werden. Da das keine Originalgetreue Nachrüstung ist, kann quasi alles der Fall sein... es könnte ein Audisystem im Auto stecken, mit Verstärker in der Kofferrraumverkleidung, oder auch nix... -> wichtig!!!

Deine Antwort
Ähnliche Themen