ForumGolf 1, 2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 1, 2
  7. Golf 2 keine Zündung mehr?

Golf 2 keine Zündung mehr?

VW Golf 2 (19E)
Themenstarteram 3. Juli 2020 um 20:17

Hallo Leute !

 

Wollten heute wieder mal mit unserem Golf eine Ausfahrt machen so wie letzte Woche am Donnerstag !

 

Nun gleich zu meinem Problem :

 

Ich habe die Zündung angemacht und die Benzinpumpen laufen an !

 

Dann wollte ich ihn Starten.

 

 

Er hat genau 2 mal gedreht und dann war sense?!

 

Ich hab mich nichts gedacht und habs noch mal versucht :

 

Also Zündung an.........:O aber was zum ........ nichts tut sich ........die Leuchte von der Handbremse glimmt ganz leicht auf und sonst garnichts !

 

Wenn ich dann die Zündung abdrehte hörte ich ein ein ganz leichtes kracken im Sicherungskasten .....wirklich extrem leicht !

 

 

 

Was denkt ihr kanns da haben ?

 

Bitte um eure Hilfe ...Danke im Vorhinein!

Beste Antwort im Thema

Sorry, aber das ist so ein typisches Topic was ich letztens meinte - alle raten rum und der Themenersteller geht jeder wagen Idee nach...

Zu meiner Zeit war die Erkenntis bei den geschilderten Sympthomen noch: "Scheisse, kein Strom!" Dann hat man überbrückt und ist gefahren oder hat gemessen und wenns weiter blieb, hat man ne neue Batterie gekauft und fertig war! Heute müssen dafür Horden von Leuten 3 Seiten diskutieren und das Problem ist immer noch. Wie in unserer Politik...labern ersetzt machen.

42 weitere Antworten
Ähnliche Themen
42 Antworten

Energiekrise

Themenstarteram 3. Juli 2020 um 20:40

Bitte?

Wie Batterie zeigt 12,65V an also voll geladen!

Bitte helft mir

Zündanlassschalter ist hier gerne genommen, außerdem die Batteriekabel, insbesondere das Masseband prüfen.

Themenstarteram 3. Juli 2020 um 20:54

Wie gehe ich da vor

Zitat:

@QuboUser schrieb am 3. Juli 2020 um 20:40:57 Uhr:

Bitte?

Wie Batterie zeigt 12,65V an also voll geladen!

Bitte helft mir

Bleiben die 12,6 V auch im Anlaßmoment?

Da Du fragst, wie vorzugehen ist: Kabel überprüfen ist nicht klar, wie?

Falls ja wäre ein Starterkabel ggf. eine Hilfe um die Masseleitung auszuschließen, wenn man aber nicht weiß was man tut kann man es auch schön fackeln lassen.

 

edit:

Und was ist übrigens mit dem guten alten Anschieben? Das hätte ich interessehalber schon gemacht bevor ich mich vor den Rechner setze.

edit2: aber auch nur wenn man's kann und Niemanden umnietet.

Themenstarteram 3. Juli 2020 um 21:01

Ich weiss was ich tue keine Sorge aber leider fehlt mir eine Idee was es sein könnte!

Ich mess mal !

Und sag dann bescheid

Naja, die 12,6 V ohne Angabe wie gemessen ´... egal.

Wie gesagt, Spannung beim Anlassen messen, und das nicht nur an der Batterie. Probehalber Anschieben, Ladespannung messen. Kann sein, daß die Batterie nicht geladen wird und es nun nicht mehr schafft. Wäre dann die Leitung Lima -Batterie.

Die 'dicken' Leitungen brücken mit Starterkabel, aber immer nur eine.

Masse Batterie Masse Motorgehäuse ist ne Sache von 30 Sek. Dazu noch eine Brücke zur Karosse um safe zu sein. (Hab die Massebänder mal gemacht, mir aber nicht gemerkt. Halt ansehen, überall dort wo fett Strom fließt.)

Und zum Anlasser drehen lassen braucht man ja kein Zündschloß. Dann wäre danach da zu suchen, wenn der gebrückt dreht. Ach ja, Gang raus :-)

Themenstarteram 3. Juli 2020 um 21:13

Wir gemacht Sir ich meld mich morgen

Themenstarteram 4. Juli 2020 um 20:57

So schönen Abend Leute !

 

ich habe gerade dass gemachtwas ishr mir empfohlen habt und ihr werdet überrascht sein!

 

Also Batterie angehängt und auch den Multimeter angestöpselt !

 

Zündung was heraussen da zeigte er mir wie gehabt 12,65V an .

 

So und jetzt zum interessanten Teil der Geschichte:

 

Als dann meine Frau die Zündung einschaltete wurden aus den 12,65V auf einmal 2,15V schlagartig!

 

Also my Dear Sirs and Ladys ....was haltet ihr davon !?

 

LG

Zitat:

@QuboUser schrieb am 04. Juli 2020 um 20:57:09 Uhr:

Als dann meine Frau die Zündung einschaltete wurden aus den 12,65V auf einmal 2,15V schlagartig!

Batterie total platt (hoffentlich) oder ein übler Kurzschluss (eher weniger wahrscheinlich).

Themenstarteram 4. Juli 2020 um 21:21

Ja dachte ich auch hab sie mal aufgeladen und probiers morgen nochmal !

Mir fällt gerade auf dass die LIMA nur 44Ah liefert und die Batterie 60Ah hat kann dass zusammenhängen?

Nein, weil bei kleiner Leistungsabgabe der Lichtmaschine es halt länger dauert, bis der Akku voll ist.

Das ist wie beim Planschbecken im Garten. Mit einem dicken Schlauch, der viel Wasser bringt, geht es viel schneller als mit einem dünnen Röhrchen.

Natürlich sollte die Gesamtlast durch die eingeschalteten Verbraucher nicht die gesamte Leistung der Lichtmaschine verbrauchen. Es sollte schon noch was zum laden des Akkus übrig bleiben.

Zitat:

@QuboUser schrieb am 04. Juli 2020 um 20:57:09 Uhr:

Als dann meine Frau die Zündung einschaltete wurden aus den 12,65V auf einmal 2,15V schlagartig!

Entweder gilt hier die alte Regel 'Wer viel misst, misst Mist' oder deine Bakterie ist völlig im Eimer.

Zitat:

@QuboUser schrieb am 04. Juli 2020 um 21:21:46 Uhr:

Mir fällt gerade auf dass die LIMA nur 44Ah liefert und die Batterie 60Ah hat kann dass zusammenhängen?

Eine Lichtmaschine liefert keine Ah... Und nein, das hängt nicht damit zusammen.

Die Zahl "44" ist auch untypisch für die Lima. Gängig wäre 45, 55, 65 oder 90A. Was haben wir denn für einen Motor?

 

Es kann sein, dass Aufladen da nicht mehr hilft... 12,65V wäre ein Wert für eine einigermaßen geladene Batterie. Wenn das ohne Fehler am Auto beim Einschalten der Zündung auf 2V einbricht, dürfte die Batterie völlig im A.... sein. Oder Du hast Mist gemessen...

Deine Antwort
Ähnliche Themen