ForumGolf 6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Golf 1KP 2.0 tdi Diesel Automatik ruckelt stottert die ersten 500m

Golf 1KP 2.0 tdi Diesel Automatik ruckelt stottert die ersten 500m

VW Golf 6 Plus (1KP)

Hallo, mein Golf 2.0 tdi Automatik von 2011 mit circa 150.000 km macht nun schon ne Weile Probleme.

wenn der Motor noch "kalt" ist ruckelt, stottert, er so ungefähr die ersten 600m.

Zusätzlich kommt´s mir so vor, als würde er da höher drehen, bevor die Automatik in den nächsten Gang hochschaltet, (bzw. ich muss kurz vom Gas, dann schaltet er erst !?).

Und ich meine a bisschen nageln ist dabei.

Nach circa 500 m ist alles normal und weitere Starts sind einwandfrei.

Am nächsten Morgen das gleiche Spiel mit ruckeln.

Das war auch Ende August und im September so, also muss es nicht ganz kalt sein für den Fehler.

Anspringen tut er immer problemlos und im Leerlauf merkt man eigentlich nix vom Fehler.

Der zeigt sich sobald man losfährt.

Im März wurde das AGR getauscht - das ist mittlerweile schon wieder im Fehlerspeicher und meldet sich gelegentlich nach ein paar Kilometern Fahrt im Display.

Jetzt aktuell wurde der Kraftstofffilter erneuert, auch die Glühkerzen und das zugehörige "Relais".

Aber das Verhalten blieb.

Werkstatt verdächtigt Injektoren, ist sich aber nicht sicher, müsste sie evtl. einschicken. ?

Verzweiflung macht sich breit.

Gibt´s von VW auf irgendwas Kulanz? - war nicht oft in deren Werkstatt

Danke im voraus und alles Gute

Ähnliche Themen
10 Antworten

Wenn das AGR wieder im Fehlerspeicher steht wird es wohl daran liegen, exakte Fehlermeldung vorhanden? Der DPF kann überigens überladen werden da bei Fehlern im Speicher die aktive Regeneration deaktiviert wird.

hallo,

AGR meldet sich aber nur gelegentlich so circa 4 km nach dem Losfahren. Da ist das Stottern schon lange weg.

(AGR-Meldung und Notbetrieb gehen meist weg, wenn man Zündung kurz aus und wieder an macht)

Hallo, Werkstatt hat AGR "zugemacht" und "deaktiviert".

Das Stottern am Fahrtbeginn blieb wie gehabt.

Kann das LMM oder Injektor sein???

Bei den Injektoren scheint es ein Problem zu geben - laut Werkstatt können sie aber nicht feststellen welcher ein Problem hat, da es nicht eindeutig ist, bzw. nicht immer der gleiche Injektor auffällt.

zur Abhilfe wollen sie die Injektoren ausbauen und zu einem Prüfstand schicken.

ist das gut ??

ich dreh am Rad und überleg den Golfi zu verkaufen

Gibt Spezialisten für Instandsetzung u d Prüfung der Injektoren. Frag mal welche Werkstatt das sein soll und recherchiere . Gibt sehr gute u d kurpfuscher

Hat die Werkstatt die Injektoren mittels Rücklaufmengenmessung überprüft oder wurde hier versucht in den Messwertblöcken etwas zu interpretieren? Wie lautet die exakte Fehlermeldung das AGR betreffend?

Themenstarteram 14. Juni 2021 um 14:16

Hallo, jetzt hab ich endlich wieder Zeit für Aktualisierung.

Also, war in ner anderen Werkstatt (VW) und hab auslesen lassen.

Stand einiges drin, unter anderem auch was über Kontaktprobleme.

Aber die Werkstatt meinte auch, dass es die Injektoren sein müssten, und sie hatten Nr. 4 in Verdacht.

Ich hab dann zufällig Kontaktzu einem Mechaniker bekommen, der bei VW schraubt und nebenher Autos ein bisschen herrichtet. Der machte ne Rücklaufmengenmessung mit a paar Gläsern oder so und meinte auch, dass Injektor 4 Probleme macht.

Er hat ihn mir dann gegen einen No.Name getauscht und das Ruckeln war weg .... juhuuuuuuu.

Aber der Motor geht, unabhängig davon spätestens nach a paar Kilometer ins Notprogramm und die gelbe Spule blinkt ... Zündung aus und wieder an ...dann gehts wieder ne kleine Strecke, dann kommt das wieder und so weiter.

Eventuell zum 2. Mal AGR??

Auffallend ist, dass auf der Autobahn, wenn die Drejzahl über 3000 bleibt, der Motor nicht ins Notprogramm geht. Muss ich aber abbremsen, kommt das schnell wieder.

Mittlerweile hatte ich nen Marderbiss am Kabel des Öl-Sensors .... Tausch des Kabelbaums über Teilkasko und neuer Sensor und das Öl.

Aber das mit dem Spulensymbol und dem Notprogramm ist grausam ....

Wie kommt das zustande? ist das sicher das AGR?

alles Gute

Ab einer Drehzahl von 2.800 Umdrehungen pro Minute schließt das agr und es kommt nur noch zur Frischluftzufuhr . Das agr oder die Rückführung des Abgases ist nur im TeillastbeTriebes . Es scheint das agr bei dir zu sein .wenn die gelbe Spule blinkt , duerfte das mit großer Sicherheit das agr sein .

Warum zum Zweiten Mal agr ?

 

Die Haltbarkeit des agr oder die Verkokungen haben viel mit dem fahrprofil gemein . Kurzstrecke , start Stopp, viel teillast, wenig volllast verölen und damit verkoken das agr über Gebühr .

Manche schaffen 100.000 km , manche 300.000km mit dem agr , mal so als grobem Anhaltspunkt .

Anschalten , dann zum Supermarkt , dann zur Apotheke , dann. Zur Arbeit 8 km, Motor wird nie richtig warm , nur teillast gefahren erhöhen sehr das Risiko

Ich hätte da eine Vermutung im zusammenhang mit der illegalen stillegung des AGR (ist das noch immer stillgelegt?) - aber um überhaupt was aus der Ferne sagen zu können wäre jetzt nochmal ein aktueller Fehlerscan erforderlich.

Themenstarteram 15. Juni 2021 um 13:37

Hallo, das AGR war nur kurzzeitig "deaktiviert" im Rahmen der Fehlersuche - obwohl ich schon überlegt habe, das Teil "unschädlich" zu machen.

Und wie gesagt, wenn ich über 3000 Umdrehungen bleibe, kommt diese Meldung und das Notprogramm so gut wie gar nicht.

Wenn ich sehr untertourig fahre, meine ich, ist es auch seltener.

merci für alle Hilfen

Jetzt diskutieren wir hier seit November letzten Jahres mit 0,0 Ergebnis. Und das wilde Raten geht weiter obwohl alex1234567890 dich schon 3 mal nach einem genauen Fehlerspeicher-Auszug gefragt hat ???

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Golf 1KP 2.0 tdi Diesel Automatik ruckelt stottert die ersten 500m