ForumGLC
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. ML, GLE & GL
  6. GLC
  7. GLC 400d Coupe Bj.‘20Highend-Infotain und alle Assis Problem: sporadisch gedimmtes Display KI und BC

GLC 400d Coupe Bj.‘20Highend-Infotain und alle Assis Problem: sporadisch gedimmtes Display KI und BC

Mercedes GLC C253
Themenstarteram 6. Mai 2021 um 22:20

Hallo zusammen,

ich würde bitte gern einmal Euren Rat bzw. Eure Erfahrungen bzgl. folgendem Problem einholen (gleiches/ähnliches Thema habe ich über die Suchfunktion nicht finden können):

Ich bin am Montag nach zweitägiger Pause wieder in mein Auto (GLC 400d Coupé Bj. 07/20 mit volldigitalem Tacho und allen Highend-Assis) gestiegen und habe beim Start festgestellt, dass das Kombiinstrument bzw. das komplette volldigitale Tachodisplay komplett gedimmt ist, also nicht normal hell sondern sehr auffalend schwach beleuchtet. Auch das Mediadisplay/Boardcomputer war ähnlich gedimmt. Nach kurzer Fahrzeit (wenige Minuten) wurden beide Display plötzlich von alleine wieder auf einen Schlag heller bzw. kamen sie in den Normalzustand was die Helligkeit angeht. Daher dachte ich mir zunächst nichts dabei.

Am Dienstag war alles ohne Probleme. Mittwoch wurde das Auto nicht bewegt.

Heute auf der Fahrt zur Arbeit war alles normal. Doch auf der Rückfahrt am Abend ab Start bis Ankunft zu Hause mit einem Zwischenstopp an der Tanke und einem weiteren am Geldautomaten durchgängig das selbe Phänomen bis Ankunft zu Hause und abstellen des Fahrzeugs. Die Fahrt dauerte inklusive der beiden Zwischenstopps ca. 35 Min. Das Problem ist also nicht von alleine irgendwann verschwunden.

Jemand ähnliche Erfahrungen gehabt oder Tipps, Ideen, Anregungen woran das liegen könnte und was Abhilfe schaffen könnte, ehe man notgedrungen zum Freundlichen muss?

Danke vorab für Eure Beiträge.

Ähnliche Themen
6 Antworten

Die Helligkeit kann doch sicherlich gesteuert werden. Beim Comand kann ich manuell wählen zwischen Tag, Nacht oder Automatisch. Ich habe Automatisch eingestellt. Wenn nun die Panoramadachbeschattung zu ist, variiert die Helligkeit extrem. Liegt es vielleicht daran? Ferner hatte ich ähnliches Phänomen als die zweite französische Plakette and der Scheibe gekommen ist. Die war wohl an einer ungünstige Stelle angebracht so dass der Lichtsensor irritiert worden ist. So jedenfalls die Erklärung des Händlers. Nach umpappen war es weg. Ich weiß nun nicht, wo der Lichtsensor beim Volldisplay ist. Je nach Einbauort vielleicht mal schauen ob irgendwas, Parkscheibe etc., da irritierend einwirkt. Könnte aber auch ein Schuss haben. Da würde ich mal ansetzen. Hand davorhalten und künstlich verdunkeln um zu schauen wie schnell oder träge die Helligkeit darauf reagiert.

Gruß Zuli

Themenstarteram 7. Mai 2021 um 12:04

Danke für Deinen Beitrag. Kein Pano und keine störenden Einflüsse wie von Dir beispielhaft aufgezeigt. Es waren Tageslichtfahrten ohne Besonderheiten.

Hand davor halten etc. probiere ich mal bei nächster Gelegenheit.

Zitat:

@ClaCologne schrieb am 6. Mai 2021 um 22:20:59 Uhr:

Hallo zusammen,

ich würde bitte gern einmal Euren Rat bzw. Eure Erfahrungen bzgl. folgendem Problem einholen (gleiches/ähnliches Thema habe ich über die Suchfunktion nicht finden können):

Ich bin am Montag nach zweitägiger Pause wieder in mein Auto (GLC 400d Coupé Bj. 07/20 mit volldigitalem Tacho und allen Highend-Assis) gestiegen und habe beim Start festgestellt, dass das Kombiinstrument bzw. das komplette volldigitale Tachodisplay komplett gedimmt ist, also nicht normal hell sondern sehr auffalend schwach beleuchtet. Auch das Mediadisplay/Boardcomputer war ähnlich gedimmt. Nach kurzer Fahrzeit (wenige Minuten) wurden beide Display plötzlich von alleine wieder auf einen Schlag heller bzw. kamen sie in den Normalzustand was die Helligkeit angeht. Daher dachte ich mir zunächst nichts dabei.

Am Dienstag war alles ohne Probleme. Mittwoch wurde das Auto nicht bewegt.

Heute auf der Fahrt zur Arbeit war alles normal. Doch auf der Rückfahrt am Abend ab Start bis Ankunft zu Hause mit einem Zwischenstopp an der Tanke und einem weiteren am Geldautomaten durchgängig das selbe Phänomen bis Ankunft zu Hause und abstellen des Fahrzeugs. Die Fahrt dauerte inklusive der beiden Zwischenstopps ca. 35 Min. Das Problem ist also nicht von alleine irgendwann verschwunden.

Jemand ähnliche Erfahrungen gehabt oder Tipps, Ideen, Anregungen woran das liegen könnte und was Abhilfe schaffen könnte, ehe man notgedrungen zum Freundlichen muss?

Danke vorab für Eure Beiträge.

Hallo,

dieses Phänomen hatte ich zuletzt 2019 an meinem vorherigen C 350T CDI nach einer Woche Standzeit auf dem Campingplatz. Es lag an der nicht entsprechend geladenen Batterie.

Wieviele KM und wann bist Du denn vor dem " Phänomen " gefahren ?

Mein Auto wurde am letzten Freitag mit vorher voll geladener Batterie etwa 300 km gefahren, heute (eine Woche später ) zeigt mir der Multimeter am Morgen lediglich eine Batteriespannung von 12,3 V an. Ich habe das Auto seitdem nicht bewegt.

Nach meinen Recherchen geht das System bei einer zu niedrigen Spannung auf Sparschaltung und hält vorrangig den erhöhten Starterstrom bereit.

Da wird dann entweder u.a. kurzzeitig das Display gedimmt, das Head Up Display deaktiviert die Lenkradheizung ausgeschaltet usw.

Warum eine 80 Ah Batterie bei versperrtem Auto in relativ kurzer Zeit soviel Strom abgibt ist mir eigentlich ein Rätsel.

Wie schon öfters hier angesprochen ist wahrscheinlich die Batterie unterdimensioniert.

Ich brauche mein Auto nicht oft, zudem kann ich ggf. auf den Picasso meiner Frau zurückgreifen.

Wenn ich weg will weiß ich also vorher und hänge dann das Cteck Ladegerät über Nacht dran.

Aber das darf doch nicht sein bei einem Auto im nahezu sechsstelligen Bereich.

Ansonsten ein Super Auto ( für mich ).

 

Themenstarteram 8. Mai 2021 um 1:42

Zitat:

@avento16 schrieb am 7. Mai 2021 um 13:04:39 Uhr:

Zitat:

@ClaCologne schrieb am 6. Mai 2021 um 22:20:59 Uhr:

Hallo zusammen,

ich würde bitte gern einmal Euren Rat bzw. Eure Erfahrungen bzgl. folgendem Problem einholen (gleiches/ähnliches Thema habe ich über die Suchfunktion nicht finden können):

Ich bin am Montag nach zweitägiger Pause wieder in mein Auto (GLC 400d Coupé Bj. 07/20 mit volldigitalem Tacho und allen Highend-Assis) gestiegen und habe beim Start festgestellt, dass das Kombiinstrument bzw. das komplette volldigitale Tachodisplay komplett gedimmt ist, also nicht normal hell sondern sehr auffalend schwach beleuchtet. Auch das Mediadisplay/Boardcomputer war ähnlich gedimmt. Nach kurzer Fahrzeit (wenige Minuten) wurden beide Display plötzlich von alleine wieder auf einen Schlag heller bzw. kamen sie in den Normalzustand was die Helligkeit angeht. Daher dachte ich mir zunächst nichts dabei.

Am Dienstag war alles ohne Probleme. Mittwoch wurde das Auto nicht bewegt.

Heute auf der Fahrt zur Arbeit war alles normal. Doch auf der Rückfahrt am Abend ab Start bis Ankunft zu Hause mit einem Zwischenstopp an der Tanke und einem weiteren am Geldautomaten durchgängig das selbe Phänomen bis Ankunft zu Hause und abstellen des Fahrzeugs. Die Fahrt dauerte inklusive der beiden Zwischenstopps ca. 35 Min. Das Problem ist also nicht von alleine irgendwann verschwunden.

Jemand ähnliche Erfahrungen gehabt oder Tipps, Ideen, Anregungen woran das liegen könnte und was Abhilfe schaffen könnte, ehe man notgedrungen zum Freundlichen muss?

Danke vorab für Eure Beiträge.

Hallo,

dieses Phänomen hatte ich zuletzt 2019 an meinem vorherigen C 350T CDI nach einer Woche Standzeit auf dem Campingplatz. Es lag an der nicht entsprechend geladenen Batterie.

Wieviele KM und wann bist Du denn vor dem " Phänomen " gefahren ?

Mein Auto wurde am letzten Freitag mit vorher voll geladener Batterie etwa 300 km gefahren, heute (eine Woche später ) zeigt mir der Multimeter am Morgen lediglich eine Batteriespannung von 12,3 V an. Ich habe das Auto seitdem nicht bewegt.

Nach meinen Recherchen geht das System bei einer zu niedrigen Spannung auf Sparschaltung und hält vorrangig den erhöhten Starterstrom bereit.

Da wird dann entweder u.a. kurzzeitig das Display gedimmt, das Head Up Display deaktiviert die Lenkradheizung ausgeschaltet usw.

Warum eine 80 Ah Batterie bei versperrtem Auto in relativ kurzer Zeit soviel Strom abgibt ist mir eigentlich ein Rätsel.

Wie schon öfters hier angesprochen ist wahrscheinlich die Batterie unterdimensioniert.

Ich brauche mein Auto nicht oft, zudem kann ich ggf. auf den Picasso meiner Frau zurückgreifen.

Wenn ich weg will weiß ich also vorher und hänge dann das Cteck Ladegerät über Nacht dran.

Aber das darf doch nicht sein bei einem Auto im nahezu sechsstelligen Bereich.

Ansonsten ein Super Auto ( für mich ).

Okay, Batterie wird hier wohl das richtige Stichwort sein vor dem Hintergrund der hier im Forum doch so zahlreich zitierten Probleme mit dem guten Teil beim GLC.. leuchtet mir ein.. mein Fahrverhalten ist eigentlich täglich halbe Std Fahrt je morgens und Abends.. mindestens.. zwischendurch immer mal wieder ein zwei Tage Pause.. aber nie ne Woche oder mehr Pause oder dergleichen.. Sowas kann und darf einfach bei einem Benz mit bei mir knapp 90tsd Listenpreis einfach nicht sein..

Themenstarteram 9. Mai 2021 um 23:23

Heute nach zwei Tagen Pause den Wagen wieder gefahren. Ohne Probleme. Das Problem trat nicht auf. Ohnehin hatte ich keine Warnmeldung oder dergleichen bzgl. der Batterie erhalten. Schon irgendwie merkwürdig das ganze.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. ML, GLE & GL
  6. GLC
  7. GLC 400d Coupe Bj.‘20Highend-Infotain und alle Assis Problem: sporadisch gedimmtes Display KI und BC