ForumTaxi
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Taxi
  5. Gibt es hier zu lande Schwarztaxen?

Gibt es hier zu lande Schwarztaxen?

Themenstarteram 15. Juni 2012 um 23:01

Hallo,

in meiner Heimat gibt es viele Schwarztaxen. Diese stehen an Bahnhöfen, Flughäfen und größeren Städten herum, meist mit unauffälligen alten Autos.

Das ist dort üblich und bekannt.

Hierzulande habe ich sowas noch nie gesehen, aber im Internet schon öfter gelesen, dass es die auch hier in Deutschland gibt.

Aber ich frage mich:

wie sehen diese "Schwarztaxen" aus?

wie erkennt man jene?

wie läuft ihr Tagesgeschäft ab?

wo sind sie überall vertreten?

welche Tricks haben sie auf Lager?

Beste Antwort im Thema

Sowas brauchen wir in D nicht. Die Suppe ist dünn genug.

Gruss Deden

49 weitere Antworten
49 Antworten

Sowas brauchen wir in D nicht. Die Suppe ist dünn genug.

Gruss Deden

Zu DDR-Zeiten gab' s davon mehr als zugelassene Taxen.

Dafür gibt es genügend Mietwagen, die das Taxigeschäft unterlaufen, indem sie sich irgendwo postieren und die Rückkehrpflicht nicht beachten.

Jetzt gibt es in einigen Bereichen insbesondere vor Diskotheken und ähnlichen Veanstaltungsorten einige die sich dort mit Privatwagen hinstellen und die Leute anquatschen. Hier in Berlin jedoch (noch) nicht.

Bei uns gibts sowas gar nicht. Nicht mal das mit den Mietwagen. Die meisten Mietwagen hier laufen als Ergänzung zu einem Taxifuhrpark oder sind auf gewisse Bereiche spezialisiert und machen fast keine "normalen" Taxifahrten.

MFG Sven

Die grösste `Schwarzfahrer´sind Hotel Transfer busse,Ich habe gerade eine Hotel der eine grösse Kette gehört anzeige beim LDA gemacht,es war leicht weil Sie sogar so dumm waren eine preisliste zu veröffentlichen!

Hotel transport in Bayern ist besonderes geregelt,nur 6 plätze inkl fahrer,eine extra sitzbank auch wenn nicht besetzt kann bis 5000 Euro kosten!Andere Bundesländer haben andere regelungen,entweder dagegen kämpfen oder pleite gehen,zu zeit sind viel weniger Taxi busse am stand weil sie alle jetzt fahren für die Hotels!

Grüsse aus GAP!

 

Das hast Du schön gemacht. Das Hotel hat sich in dem Fall aber auch gottseidank dumm genug angestellt.

MFG Sven

Diese Artikel steht in eine Gastro Zeitung so man kann Sie mit Ihrer eigene worte schlagen!

http://www.hoga-pr.de/.../

Schauen Sie mal auch auf das Persönenbeförderungsgesetz von Herr Meissner´s Buch über Taxi und Mietwagen,sogar das werben von transfers sind illegal ie, `Ich höle Sie ab von Bahnhof´asw auf der Hotel Homepage ist Rechtswidrig und Konzessions bedürftig!

Weidmanns Heil!!

Altenpflege- und Betreuungsdienste sind in Bezug auf (illegale) Personenbeförderung auch oft sehr kreativ ;)

Gruss Deden

Das zeigt im Grunde genommen nur, daß in der Branche noch ordentlich verdient werden kann und die Regulären nicht die Kapazitäten haben, um den gesamten Markt zu bedienen.

Nein, das Zeigt daß andere den Fair und gesetzeskonform arbeitenden Unternehmern Aufträge abspenstig machen.

Das mit den Altenheimen & Pflegediensten ist auch ein weites Feld.

MFG Sven

Vom ordentlichen Verdienen ist ein Großteil der ordnungsgemäß konzessionierten Taxen und Mietwagen weit entfernt, schon gar nicht bei einem normalen 8-Stunden Tag wie in anderen Berufen. Das ist schon lange so.

Unter den Mietwagen gabs zu meiner Zeit in der Tat die sog. Schwarzen, keine Konzession, keine spez. Versicherung und auch sonst keine Abgaben, die ein ordentlich gemeldeter Unternehmer an der Backe hat. Den Haltern der Zentrale war das schnurz, Hauptsache, der Beitrag an die Zentrale wurde gelöhnt und schon konnte es losgehen. Die haben sich in der Tat dumm und dämlich verdient, da sie außer dem Beitrag keine anderen Kosten hatten, nur Sprit und die Unterhaltskosten wie ein Privatmann.

Und was die Kapazitäten angeht: Frag doch mal die Fahrer nach den Standzeiten. Wenn es so wäre, wie Du schreibst, müßten die ja ständig nur rollen. Das gibts zumindest hier in Köln nicht mal mehr in der 5 Jahreszeit.

Hier ist keinesfalls eine Marktlücke zu füllen, der Einsatz solcher Fahrzeuge geschieht ausschließlich aus der Gier nach der schnellen Kohle ohne Rücksicht auf Verluste. Könnte noch mehr dazu schreiben, vor allem über die Tricks dieser Spezies, aber das würde hier den Rahmen sprengen.

Zitat:

Original geschrieben von Drahkke

Das zeigt im Grunde genommen nur, daß in der Branche noch ordentlich verdient werden kann und die Regulären nicht die Kapazitäten haben, um den gesamten Markt zu bedienen.

nee, da zeigt sich nur, dass die Steuerhinterzieher mit weniger Kohle auskommen, weil sie nicht nur die Steuern, sondern auch die hohen Versicherungsprämien und die Sozialabgaben in die eigene Tasche stecken.

Die ehrlichen Unternehmer und deren Angestellte, die im übrigen beide keine Reichtümer verdienen, werden dabei in den Ruin getrieben.

Aber egal - Geiz ist eben geil! Hauptsache 5 Euro auf dem Weg zum Urlaubsflieger gespart. Dann kann man in der Karibik besser prassen.

Gruss Deden

Schlimm ist, daß das leider kaum einer kontrolliert. Selbst wenn man Behörden auf sowas aufmerksam macht dauert es oft sehr lange, bis wirklich mal was geschieht. Anders kann man sich z.B. die diversen 9-Sitzer von bekannten Hotelketten am Münchner Flughafen nicht erklären. Ich glaube kaum, daß das alles ordentlich konzessionierte Mietwagen sind.

MFG Sven

Zitat:

Original geschrieben von Daimler201

...

Ich glaube kaum, daß das alles ordentlich konzessionierte Mietwagen sind.

...

zur Klärung dieser Frage reicht oft ein Blick auf die TÜV-Plakette ;)

Gruss Deden

Hallo Leute!

Ich fahre seit 2000 im großraum Stuttgart Taxi- und Mietwagen und kann euch sagen dass es Schwrztaxen auch in Deutschland gibt.

Genau wie es Steuersünder, Korruption usw gibt.

Man nehme ausgemusterte Taxen und genug Taxierfahrung.

Die meisten erkennen die Taxis nicht nur am Taxischild sondern auch an der Taxifarbe (trotz Freigabe gibt es immer noch viele).

Im Prinzip ist es total easy. Mann nehme ein Fahrzeug mit Taxifarbe und fährt die Brennpunke des Nachtlebens an. Jeder der zu viel getrunken hat und Heim will steig auch in ein Fahrzeug ohne Taxischild (aber mit Taxifarbe) ein, da es sich auch um einen Mietwagen (MINICAR) handeln kann. Ob mit ohne ohne Taxiuhr ist den meisten egal wenn der Preis stimmt. Schwaztaxis fahren meisten zu Dumpingpreisen (oder auch nicht!) dem Fahrgast wird gleich ein Pauschalangebot gemacht, da die meisten der Meinung sind einen guten Deal gemacht haben wird nicht weiter gefragt.

Man fähr meistens früh morgens (Freitag/Samstag) die Clubs und Diskotheken an. Langsam anfahren und die Leute direkt ansprechen! "Braucht Ihr ein Taxi..?" Immer den Blick in den Spiegel oder nach vorne richten um die Umgebung zu beobachten falls doch ein "richtiges" Taxi kommen sollte. Wenn Ja einfach weiterfahren, oder ne Runde drehen.

Eine gute Gelegentheit sind natürlich Volksfeste und an Silvester. Da zu dieser Zeit extrem viel Nachfrage an Taxen herrscht ist man vor neugierigen "Kollegen" meisten sicher.

Eine weitere Methode ist sich Visitenkarten zu drucken und an gute Freunde und bekannte zu verteilen. Vorteil: als Ex Taxifahrer hat man nach einiger Zeit seine Stammgäste. Die befördert man nun mit dem Schwarztaxi. Tipp: immer guten Kontakt zu den Wirten und Türstehern pflegen! (Die sollte man auch kostenlos befördern!)

Falls doch jemand fragen sollte bezüglich Taxischild, usw. verwendet man den Klassiker "Das ist Mietwagen oder MINICAR".

Zudem weiss auch keiner der Fahregäste dass eine Taxameter jedes Jahr geeicht werden muss! Das Links oben und unten der kleine rote aufkleber von Eichamt kleben muss...

Das hier soll keine Anleitung zum Schwarztaxi sein, sondern nur ein Darstellung!

MfG,

DriverHD

PS: Hotels taufen das ganze Shuttle-Services oder Shuttlebus.

Deine Antwort
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Taxi
  5. Gibt es hier zu lande Schwarztaxen?