ForumPolo 6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Polo
  6. Polo 6
  7. Gibt es die Verkehrszeichenerkennung im Polo 6 (AW)?

Gibt es die Verkehrszeichenerkennung im Polo 6 (AW)?

VW Polo 6 (AW)
Themenstarteram 9. November 2018 um 10:29

Moin,

ich suche gerade nach einem neuen/jungen gebrauchten Polo 6 AW. Jetzt habe ich einige (wenige) Anzeigen gesehen, bei denen eine Verkehrszeichenerkennung angeboten wird.

Ich wusste nicht, dass der Polo eine Frontkamera hat. Wie soll dann eine "erkennung" funktionieren? Oder wird das vermutlich mit der "Anzeige" der Verkehrszeichen aus der Karte verwechselt?

Gruß

Bernhard

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@Baazi-Georg schrieb am 3. April 2019 um 19:55:56 Uhr:

Ist bei presense nicht automatisch die Kamera verbaut ??

Sorry, aber wie wäre es denn, wenn Du Dir diesen Thread hier einfach mal durchliest :mad: Die Frage wurde hier und sicher auch in einigen anderen Threads ausführlich beantwortet. Solltest Du an Deinem allerdings eine Kamera finden, bitte fotografieren und posten ;)

76 weitere Antworten
Ähnliche Themen
76 Antworten

Keine Erkennung mit Kamera auf alle Fälle, weil die hätte ich bestellt!

Eine Erkennung hat er nicht. Im Navi werden zum Teil Tempolimits angezeigt, allerdings GPS-gestützt.

Ein ernst gemeinter Rat: deine Augen sind die Verkehrszeichenerkennung. Bevor es diesen Mist gab, mußten die Menschen auch Schilder mit den Augen lesen. Sich auf den Assi zu verlassen kann dazu führen, daß du ein Verkehrshindernis wirst, weil die Erkennung das Ende einer 50er-Zone übersehenhat (dreckiges Schild) und du schön weiter 50 tuckerst, während schon längst wieder 100 erlaubt ist. Das hat man heute leider ständig. Oder es ist nur 50 erlaubt wo verher 70 war und du fährst weiter 70 und wirst geblitzt.

Zitat:

@infiniter schrieb am 9. November 2018 um 16:06:21 Uhr:

Ein ernst gemeinter Rat: deine Augen sind die Verkehrszeichenerkennung. Bevor es diesen Mist gab, mußten die Menschen auch Schilder mit den Augen lesen. Sich auf den Assi zu verlassen kann dazu führen, daß du ein Verkehrshindernis wirst, weil die Erkennung das Ende einer 50er-Zone übersehenhat (dreckiges Schild) und du schön weiter 50 tuckerst, während schon längst wieder 100 erlaubt ist. Das hat man heute leider ständig. Oder es ist nur 50 erlaubt wo verher 70 war und du fährst weiter 70 und wirst geblitzt.

Teil 1.) kann ich voll unterschreiben. Ich finde Assistenten zwar auch gut, solange man sich nicht sklavisch darauf verlässt und dabei verlernt, ohne sie auszukommen und vorausschauend zu fahren. Aber um insbesondere kürzlich geänderte Tempolimits besser zu visualisieren, also von 70 auf 50, wollen viele dieses Feature haben.... gibts aber beim Polo nicht :)

Zitat:

@infiniter schrieb am 9. November 2018 um 16:06:21 Uhr:

Ein ernst gemeinter Rat: deine Augen sind die Verkehrszeichenerkennung. Bevor es diesen Mist gab, mußten die Menschen auch Schilder mit den Augen lesen. Sich auf den Assi zu verlassen kann dazu führen, daß du ein Verkehrshindernis wirst, weil die Erkennung das Ende einer 50er-Zone übersehenhat (dreckiges Schild) und du schön weiter 50 tuckerst, während schon längst wieder 100 erlaubt ist. Das hat man heute leider ständig. Oder es ist nur 50 erlaubt wo verher 70 war und du fährst weiter 70 und wirst geblitzt.

Wer mit Assistenten im Fahrzeug seine eigene Verantwortung ein Stück weit abgeben will, macht in der Tat etwas falsch. Wer die diversen Assistenten aber als zusätzliche Unterstützung nutzt, hat einen Mehrwert. Insofern ist das für mich kein Mist, solange jemand verantwortungsvoll damit umgeht.

Die Verkehrszeichenerkennung stößt ab und zu an Grenzen, wenn - wie schon geschrieben - das Schild verdeckt oder verdreckt ist oder wenn z.B. darunter ein zeitliche Begrenzung steht. Insofern entbindet es den Fahrer ganz sicher nicht von seiner Verantwortung. Außerdem kann es immer Gründe geben, auch die Höchstgeschwindigkeit deutlich zu unterschreiten (Wetter, schlechte Sicht, verdreckte Fahrbahn etc.). Bis Assistenzsysteme alle Faktoren sinnvoll einbeziehen, wird es vermutlich noch etwas dauern.

Ich finde die kamerabasierte Erkennung vor allem in (temporären) Autobahnbaustellen sehr praktisch!

Zitat:

@sdnhns schrieb am 9. November 2018 um 19:07:17 Uhr:

Ich finde die kamerabasierte Erkennung vor allem in (temporären) Autobahnbaustellen sehr praktisch!

Aber auch da kann man seine Augen benutzen. Das Assistenzsystem erkennt nichts, was man nicht auch mit eigenen Augen erkennen könnte, wenn man sich denn konzentrieren und auf den Verkehr achten würde.

Ja...und Scheiben könnte man auch nach wie vor selber kurbeln....

Themenstarteram 9. November 2018 um 19:45

Tach,

aktuell würde ich mich nie auf die Verkehrszeichenerkennung verlassen, selbst wenn sie, was es aber anscheinend im Polo nicht gibt, kamerbasiert ist.

Ich werde auf jeden Fall ACC nehmen. Ich kenne das System aus dem Passat und habe dort festgestellt, dass es unterstützt, aber einem nie die Veranwtortung abnehmen kann. Bei einem stehenden Ende eines Staus versagt es komplett, und auch wenn man nicht komplett direkt hinter einem Auto fährt, sondern seitlich etwas versetzt.

Zitat:

@drkite schrieb am 9. November 2018 um 19:45:30 Uhr:

Tach,

aktuell würde ich mich nie auf die Verkehrszeichenerkennung verlassen, selbst wenn sie, was es aber anscheinend im Polo nicht gibt, kamerbasiert ist.

Ich werde auf jeden Fall ACC nehmen. Ich kenne das System aus dem Passat und habe dort festgestellt, dass es unterstützt, aber einem nie die Veranwtortung abnehmen kann. Bei einem stehenden Ende eines Staus versagt es komplett, und auch wenn man nicht komplett direkt hinter einem Auto fährt, sondern seitlich etwas versetzt.

Es "versagt" nicht .... Es steht im Bordbuch geschrieben, das ACC reagiert nicht auf stehende und entgegenkommende Fahrzeuge, plus auch andere dinge die man sowieso lesen sollte für so ein sicherheits beeinflussende System.

Das Lesen der Anleitung wird unterschätzt.

Ich habe sie mir einige Abende lang angetan.

Leider fehlen beim GTI spezifische Artikel, wie z.B. die Launch Control.

Auch das AID kommt mir etwas zu kurz.

Zitat:

@DavidK76 schrieb am 9. November 2018 um 19:44:22 Uhr:

Ja...und Scheiben könnte man auch nach wie vor selber kurbeln....

Muss man aber nicht. Bei der Schildererkennung sieht es anders aus.

Habe den GTI seit einem halben Jahr und habe noch nicht eine Sekunde die Anleitung studiert... geht also auch so :-D

Zitat:

@Up-gefahren schrieb am 10. November 2018 um 20:29:58 Uhr:

Das Lesen der Anleitung wird unterschätzt.

Ich habe sie mir einige Abende lang angetan.

Leider fehlen beim GTI spezifische Artikel, wie z.B. die Launch Control.

Auch das AID kommt mir etwas zu kurz.

Ja, Launch Control hab ich auch gesucht, wollte genau wissen wann funktioniert es und wann nicht , auch mit dem XDS … oder ob man dem Drehzahl einstellen kann mit dem Cruise Control. Hab gehört das Launch Control funktioniert nur in ESC Sport, wo aber der XDS nicht funktioniert... Obwohl auf YouTube es gibt genug leute die wissen nicht genau und quatsch reden... Denke es sollte eine Einstellung geben wo beide funktionieren …

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Polo
  6. Polo 6
  7. Gibt es die Verkehrszeichenerkennung im Polo 6 (AW)?