ForumInsignia A
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Insignia
  6. Insignia A
  7. Getriebeölwechsel Opel Insignia AF40 TF80SC Füllmenge Automatik Aisin

Getriebeölwechsel Opel Insignia AF40 TF80SC Füllmenge Automatik Aisin

Opel Insignia A (G09) Country Tourer, Opel Insignia A (G09)
Themenstarteram 7. September 2020 um 14:09

Tag zusammen ich wollte demnächst 4x nacheinander das Automatikgetriebeöl vom Insignia wechseln.

Jetzt habe ich mir 10 Videos angeschaut.

Von Volvo Citroen Opel wo dieses Aisin Getriebe verbaut sind. Überall wird der Ölstand Zum Schluss anders überprüft.

Bei 70 Grad Getriebeöltemperatur bei laufendem Motor sollten nur noch über das Peilablassrohr Tropfen kommen. Anschließend ausschalten und 0,5 L nachfüllen.

Es gibt auch Videos/Beiträge wo gar nichts nachgefüllt wird.

Getriebetemperatur von 20-60 Grad.

Vielleicht macht ja einer von euch öfters diesen Ölwechsel und kann Infos geben.

Danke

Ähnliche Themen
16 Antworten

Bei meinem Signum 4 x gemacht

Immer mit 500ml auffüllen am Schluss

gem. Opel Anleitung:

- Getriebeöl muss zw. 70° C und 80° C haben.

- Bei laufenden Motor Ölkontrollschraube öffnen

- Auffüllen, bis ca. 1 Tropen pro Sekunde aus der Öffnung austritt. (Motor noch immer an)

- Bei laufendem Motor Ölkontrollschraube mit neuem O-Ring eindrehen und mit 8 Nm anziehen.

- Motor ausschalten

- 0,5 Liter auffüllen

- Öleinfüllschraube mit 40 Nm verschließen

Fertig

Guten Abend.

Die Infos von eddie1654 und Stuntman Bob kann ich bestätigen - nur steht bei mir im Opel TIS 0,4 Liter Öl überfüllen.

Mein TIS ist von 2011, Version 114.0B.

Hat sich die Anweisung (ESI-2059 bzw. Serviceinformation 92242479) im Laufe der Zeit geändert? Interessiert mich auch, da ich ebenfalls ein AF40 verbaut habe.

Danke schonmal!

Edit:

Vor der Kontrolle des Ölstands von P in D wieder in P schalten und jede Stellung 2s halten. Durchgang 2x wiederholen.

Themenstarteram 7. September 2020 um 20:28

Danke euch.

Habt ihr noch Erfahrungen bzgl. Ölsorte

Bis jetzt habe ich mich nur schlau gelesen über diese Öle

Orig Aisin

Addinol xn 6

Fuchs 4400

Schade das man den Reset der Automatik nicht so einfach durchführen kann wie beim Benz.

Ist noch ein Softwareupdate sinnvoll? Kostet allerdings 100 Euro beim Händler.

Ich hole mal ein Zitat aus einem anderen Thread hier her wegen der Ölfrage:

Zitat:

@De_Ke schrieb am 16. August 2020 um 00:17:11 Uhr:

Hi. Die Frage kommt hier im Forum immer wieder, daher verweise ich Mal auf dieses Thema:

https://www.motor-talk.de/.../...puelung-welches-oel-t6291194.html?...

Im Grunde hat sich daran nicht viel geändert. Wenn bei deinem ein AF40 drin steckt, dann brauchst du ein Automatikgetriebeöl mit Spezifikation AW-1.

Update zur heutigen Marktlage:

=> Fuchs hat das Titan ATF 6400 neu rausgebracht mit AW-1 Empfehlung

=> Aisin original Öl ist inzwischen auch in deutschen Shops erhältlich ( https://m.autodoc.de/aisin/12862924 )

=> die GM Teilenummer fürs Öl lässt sich jetzt zu einem Febi Bilstein Aftermarket Produkt und zu einem Vaico Aftermarket Produkt umschlüsseln ( https://m.autodoc.de/vaico/868960 und https://m.autodoc.de/febi-bilstein/12827765 )

[...]

Noch eine Anmerkung zu den Addinol Ölen aus dem anderen Thema:

=> Das Addinol ATF XN+ heißt jetzt Addinol ATF XN6

Persönlich tendiere ich zum Original Aisin Öl.

Zur Software:

Da kannst du zwei Sachen machen. Zum einen ein Rücksetzen der Adaptionswerte vom Getriebesteuergerät und/oder abprüfen ob du den aktuellen Softwarestand fürs Getriebe hast.

Ich sehe das so:

Wenn du mit dem Verhalten des Getriebes zufrieden bist, dann lass den Softwarestand drauf und setze nur die Adaptionswerte zurück, damit das Getriebe mit neuem Öl Schlupfverhalten usw. wieder anlernt.

Wie kommt ihr auf 70-80° ? Ich habs schon zwei mal selber gemacht und Getriebetemperatur muss etwa 40° haben, max 50°.

Ich hab Addinol Dexron VI genommen.

Zwei Ölwechsel in einem Abstand von 5000 km und jeweils 8 L Öl.

Das war vor 30 tkm und das Getriebe schaltet super für Ihre 280tkm Laufleistung.

Themenstarteram 8. September 2020 um 8:04

Weil man das am meisten liest bzw. In Videos sieht. In dem so wirds gemacht Buch werden z.b. beim Vectra nur andere Automatikgetriebe aufgelistet...viele Leute verdrehen mit den Daten die anschließende Füllmenge beim AF40

 

Denke das mit den 0,5 L nachfüllen wird wohl bei 70 Grad Getriebeöltemp. richtig sein.

 

Hallo, mir wird angeboten über diese Maschine das Getriebeöl zu wechseln. Kennt ihr sie, Erfahrungen? Danke

Rp-zg-dt-800r-b2

Zitat:

@csl_84 schrieb am 8. September 2020 um 06:48:30 Uhr:

Wie kommt ihr auf 70-80° ? Ich habs schon zwei mal selber gemacht und Getriebetemperatur muss etwa 40° haben, max 50°.

Ich hab Addinol Dexron VI genommen.

Zwei Ölwechsel in einem Abstand von 5000 km und jeweils 8 L Öl.

Das war vor 30 tkm und das Getriebe schaltet super für Ihre 280tkm Laufleistung.

Aisin Warner Getriebe benötigen kein Dexron VI Öl sondern Freigabe AW-1. Und 70-80 Grad nimmt man bei dem Getriebe, weil der Hersteller des Getriebes und der Fahrzeughersteller es bei dieser Kombination so vorgibt. So stehts auch in der aktuellen TIS von 2020 drin.

PS: weitere Infos: https://www.motor-talk.de/forum/at40-6-t6925614.html

Zitat:

@radih schrieb am 8. September 2020 um 11:02:19 Uhr:

Hallo, mir wird angeboten über diese Maschine das Getriebeöl zu wechseln. Kennt ihr sie, Erfahrungen? Danke

Das sind die Spülstationen die mit Druckluft arbeiten und in der Regel mit Frischöl spülen und befüllen.

Wird auch gehen - letztlich wird ja das Öl während das Getriebe im Betrieb ist mit ungefähr der 3-fachen Menge Frischöl durchgespült.

Wo ich die Spülung hab machen lassen, war folgendes Gerät im Einsatz:

https://www.youtube.com/watch?...

Zitat:

@De_Ke schrieb am 8. September 2020 um 21:18:03 Uhr:

Zitat:

@radih schrieb am 8. September 2020 um 11:02:19 Uhr:

Hallo, mir wird angeboten über diese Maschine das Getriebeöl zu wechseln. Kennt ihr sie, Erfahrungen? Danke

Das sind die Spülstationen die mit Druckluft arbeiten und in der Regel mit Frischöl spülen und befüllen.

Wird auch gehen - letztlich wird ja das Öl während das Getriebe im Betrieb ist mit ungefähr der 3-fachen Menge Frischöl durchgespült.

Wo ich die Spülung hab machen lassen, war folgendes Gerät im Einsatz:

https://www.youtube.com/watch?...

Da kann ich nur das Video dazu nennen: https://www.youtube.com/watch?v=tLNADk5tfi4

Zitat:

@radih schrieb am 8. September 2020 um 11:02:19 Uhr:

Hallo, mir wird angeboten über diese Maschine das Getriebeöl zu wechseln. Kennt ihr sie, Erfahrungen? Danke

Sieht wie ein China-Kracher aus.

Hier wird was professionelles verwendet: https://www.youtube.com/watch?v=3pvJBuHKCCk

Themenstarteram 4. Oktober 2020 um 8:02

Tag zusammen,

 

Ich hab es jetzt doch nich selber gemacht.

 

Professionell mit einer Präzessionswaage und Pumpe haben sie das gemacht. Spülgeräte sind zu ungenau. bzgl. des abklememmens der Schläuche...wurde alles schon getestet.

Wichtig ist es beim Spülen immer wieder den Motor ganz kurz laufen zu lassen durch die Zentrifugalkraft bleibt das Öl am Rand etc. "kleben"

Das Öl war schwarz

 

150.000 km gelaufen

Kein lästiges runterschalten mehr beim Gas geben kein rucken mehr.

 

-15L Liqui Moly ATF 1800

-Keine Spülreiniger

-Kein Softwarereset.

 

Getriebe erkennt alles nach ca 500 km

 

Wer in der Nähe von Bremen wohnt kann mich gerne anschreiben.

 

270 Euro incl. Öl hat es gekostet.

Das AF meines BiTurbo machte noch keine wirklichen Zicken, aber schaltete in letzter Zeit manchmal etwas härter runter, also endlich gespült.

Ich kann die Spülung auch empfehlen, habe dies bei der von @balifahrer empfohlenen Firma durchführen lassen. Nach nun ca. 2000km nach der Spülung möchte ich positiv berichten. Das harte runterschalten ist gänzlich verschwunden, und das Auto ist leiser geworden, neues Öl eben.

Wartungsübersicht siehe mein Spritmonitor i.d. Signatur.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Insignia
  6. Insignia A
  7. Getriebeölwechsel Opel Insignia AF40 TF80SC Füllmenge Automatik Aisin