ForumKäfer
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Käfer, Beetle & New Beetle
  6. Käfer
  7. getönte Jubi-Frontscheibe

getönte Jubi-Frontscheibe

VW Käfer Mexico
Themenstarteram 25. Oktober 2020 um 14:16

Nochmal moin, moin,

für den Jubi suche ich wegen eines irreparablen Steinschlages eine neue Frontscheibe - ggf. auch Dichtung mit Chromrahmen; eben alles wie original.

Weil der Jubi serienmäßig getönte Scheiben rundum hat wäre eine Originalscheibe mit originaler Tönung natürlich die allererste Wahl; habe ich bisher aber leider nirgendwo finden können. Hat jemand einen guten Rat was am ehesten passt?

Ähnliches gilt für eine hochwertige und seriennahe Dichtung mit Chromeinlage - falls ich sie ebenfalls brauchen sollte. Wer liefert keinen(!) Schrott? Carglas ist komplett unkooperativ.

Und nochmals Danke für Eure Expertise - wie man heute sagt

Gruß

raginhart

 

 

Ähnliche Themen
7 Antworten

CSP

Vari-Mann

Mach Dir wegen der "originalen" getönten Frontscheibe keinen Kopf.

Wie bekannt ist, wurden viele Jubis vor Erstauslieferung, wegen den Sturmschäden auf dem Auslieferungsgelände, nachgebessert. Dadurch sind bei einigen Jubis ganz unterschiedliche Scheiben drin.

Schau einfach, dass die Tönung passt. Das müsste sich in einem Fachbetrieb klären lassen.

Gruß

Georg

Themenstarteram 25. Oktober 2020 um 19:37

Danke Männers.

@georg: interessante Info; kannte ich so noch nicht.

Gruß

raginhart

Wurden die Jubis nicht auf dem Schiff beim Sturm beschädigt, so dass einige davon in Emden neu lackiert werden mussten? Irgendwo habe ich die Geschichte so gelesen. Vielleicht gingen auch die Scheiben dabei kaputt.

Zitat:

@schleich-kaefer schrieb am 25. Oktober 2020 um 21:49:41 Uhr:

Wurden die Jubis nicht auf dem Schiff beim Sturm beschädigt, so dass einige davon in Emden neu lackiert werden mussten? Irgendwo habe ich die Geschichte so gelesen. Vielleicht gingen auch die Scheiben dabei kaputt.

Stimmt.

Und wurde ewig lange energisch zu vertuschen versucht...

Die Autos wurden aus dem Schiff ausgeladen und standen auf dem Areal in Emden. Die Mexikaner erhielten hier noch verschiedene Nachrüstungen wie Radio, Sicherheitsgute usw. je nachdem in welches Land sie verkauft wurden.

Erst danach passierten sie die Endkontrolle, was auch dann das Produktionsdatum war. Aus diesem Grund ist die Fahrgestellnummer auch nicht chronologisch und identisch mit dem Produktionsdatum. Das wäre zu kompliziert nach der Verladung vom Schiff. Es kann also ein Jubi mit einer höheren Fahrgestellnummer jünger sein als einer mit einer niederen.

Als die Jubis und noch ein paar andere Käfer auf dem Gelände standen, kam ein starkes Unwetter auf. Es gab erhebliche Beschädigungen durch umherfliegende Steine und Äste. Scheiben wurden zertrümmert und natürlich gab es auch Blechschäden.

Was nun? Das Werk Emden war nicht eingerichtet für solche Reparaturen und hatte auch nicht die Kapazitäten.

Das VW Werk schrieb deshalb Lose mit einer bestimmten Anzahl Jubikäfern aus, an geeignete Werkstätten in der Gegend. Dadurch verzögerte sich natürlich die Auslieferung um mehrere Monate und die Qualität der ausgeführten Arbeiten war ebenfalls sehr unterschiedlich.

Es gibt nur ganz wenige Jubis, die unbeschädigt davon kamen. Schaut mal mit einem guten fähigen Lackierer Eure Jubis an. Der sieht ganz genau, wo nachgearbeitet wurde. Auch bei den Fensterscheiben ist es oft nicht ein vollständiger Satz, sondern die eine oder ander Scheibe hat einen anderen Hersteller.

Die Geschichte kann im Detail noch etwas abweichen, aber so habe ich sie von mehreren Leuten bestätigt bekommen.

Also wenn Ihr einen Jubi originalgetreu restauriert.....baut die Fehler mit ein. Ist serienmässig ab Werk :-)

Gruß

Georg

Darum gibts auch Jubis mit Zinkgrauer und Jubis mit Zinngrauer Lackierung. ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen