ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Geringere Leistung bei Austauschmotor

Geringere Leistung bei Austauschmotor

Themenstarteram 11. Januar 2021 um 11:47

AHOI,

ich habe bei einer Firma in Kaiserslautern einen "Neuen Austauschmotor mit 0km" gekauft und hier bei einem Fachbetrieb am Ort einbauen lassen.

Es handelt sich um einen Mazda CX-5 2.2 4WD mit 175 PS. Da es dann mehrfach Probleme gab (Ölverlust anfänglich auch durch verschlissene Riemenscheibe) hatte die ATM Firma (AGM-ART) den Wagen abgeholt zum reparieren.

Das Leistungsdiagramm zeigte nun nur noch 155 PS statt 175 PS.

Die Firma meinte, die Motoren, die sie sonst so testen, haben meistens immer weniger Leistung als die Werksangaben.

Der Motor verbraucht jetzt mehr Öl, und das Fz. ist um ca 20 km/h langsamer geworden.

Meine Frage:

Habt ihr mal eine Leistungsprüfung machen lassen (bei Original oder ATM) und war diese wesentlich unter den Werksangaben?

Danke und Grüße - Maze

Ähnliche Themen
8 Antworten

Wenn du einen ATM mit 175 PS gekauft hast, muss er die auch haben – natürlich im Rahmen einer gewissen Streuung, aber sicher nicht 20 PS weniger. Solange ist der Verkäufer in der Pflicht zur Nacherfüllung. Selbst wenn es darauf hinausläuft, dass ein anderer ATM geliefert wird, würden die neuerlichen Einbaukosten zu Lasten des Verkäufers gehen.

Ich würde das jetzt einem Anwalt übergeben und mich nicht vom Verkäufer mit blöden Kommentaren (… haben meistens immer weniger Leistung als die Werksangaben …) abspeisen lassen.

20 km/h ist ne Hausnummer. Aber: Je nach Gefälle und Wind sind 20 km/h ne Menge Holz. Daher ist der Leistungsprüfstand wesentlich belastbarer als ein "Handyvideo vom Tacho" (finde den implizierten Fehler) plus die Aussage "geht nicht so richtig".

So rein physikalisch:

* 1% Steigung ist nicht viel. Aber 1800 kg Gewicht sind etwa 170 Newton "Aufwärtskomponente" und diese sind bei 200 km/h bzw. 55 m/s immerhin 9.4kW Leistungsbedarf.

* 5 km/h Gegen- bzw. Rückenwind fühlt man selbst quasi gar nicht, ist aber nach P = 1/2 Rho Cw A v^3 bei 200 km/h Zielwert bereits 205^3/200^3 und damit 7.7% Mehrbedarf an Leistung.

Daher sind Angaben wie "20 km/h schneller/langsamer als Werksangabe" ziemlicher Schwachsinn. Von Renntachos mal ganz abgesehen - Audi tachos sind oberhalb von 100 km/h bis 250 km/h hoch "bis zu 20 km/h" vorgegangen. Vermutlich um Diskussionen wie "mein Auto erreicht nicht die Werksangabe" vorzubeugen. Wenn man statt Tacho das im OBD2 System hinterlegte Geschwindigkeitssignal nahm - das war bis auf 1-2 km/h am GPS Speed dran. Es ging also genauer. Nur eben nicht im Tacho.

Die Frage ist doch, hat der Verkäufer dir x PS oder KW beim Verkauf versprochen? Wenn ja kannst du ihn zur Nachbesserung auffordern. Den die Leistung ist eigentlich ein nicht unwesentlich Bestandteil eines Motors.

Themenstarteram 11. Januar 2021 um 12:59

Zitat:

@Provaider schrieb am 11. Januar 2021 um 12:46:35 Uhr:

Die Frage ist doch, hat der Verkäufer dir x PS oder KW beim Verkauf versprochen? Wenn ja kannst du ihn zur Nachbesserung auffordern. Den die Leistung ist eigentlich ein nicht unwesentlich Bestandteil eines Motors.

Die Höchstgeschwindigkeit wurde natürlich auf ebener Fahrbahn gemessen. Er hatte den Auftrag, einen identischen Motor zu liefern und machte Werbung, dass es sich um Motoren handelt, die 500-3000 km gelaufen sind. Da der Motor gleich leckte, hat sich herausgestellt, dass die Riemenscheibe mehrere 100 000 km gelaufen sein muss.

Wie gesagt - ich wüsste gerne, ob Jemand schon mal ein Leistungsdiagramm von seinem Motor gemacht hat

FAlsche Angaben AGM-ART
Riemenscheibe AGM-ART

Guck dir mal die VW Prüfstecke für "Topspeed" an. Ich zweifel dass du die gleichen Kriterien auch nur ansatzweise erfüllen kannst. Siehe https://www.ecosia.org/images?q=VW%20Teststrecke%20Niedersachsen

Mit "erreicht seinen Topspeed nicht" machst du dich im zweifel lächerlich. Weil du zivilrechtlich gesehen Hieb- und Stichfest beweisen musst, dass da ein Mangel vorliegt. Was dir mit "ist nicht schnell genug" keinesfalls gelingen kann. Weils nahe an "Beweis durch Behauptung" ist.

Mit einem Prüfstandslauf ist das viel einfacher. Du sitzt nicht mal am Steuer und bekommst ein Drehzahl/Drehmoment und damit Leistungsdiagramm.

Stell mal den Kaufvertrag/Quittung rein (Namen schwärzen). Nach den website-Infos sind das Versuchs- und Gebrauchtteile. Eben keine Neuware mit 0 km.

Zu deinem Motorkauf / -tausch hast Du doch bereits einen Thread aufgemacht, oder irre ich?

Incl. Nennung des Händlers und incl. dort abgedruckter Stellungnahme des Händlers, incl. Beschreibung deines verlorenen Prozesses, u.s.w..

https://www.motor-talk.de/.../...art-und-rechtliches-t6908773.html?...

Warum jetzt noch einen zweiten?

Haben dir die Antworten dort nicht gefallen?

Ein Thread zum Thema reicht aber auch, deshalb

 

***closed***

Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Geringere Leistung bei Austauschmotor