ForumInsignia B
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Insignia
  6. Insignia B
  7. Geräusche beim schakten

Geräusche beim schakten

Opel Insignia B
Themenstarteram 19. Juli 2021 um 20:17

Moin,

Bei meinem Insignia 2.0D bj. 2018 habe ich folgendes Problem,

Das schalten vom 1. und den 2. und vom 2. in den 3. geht nicht geräuschlos.

Man hört immer ein klacken im Getriebe. Das Geräusch lässt sich nur verhindern wenn man sehr langsam schaltet. Ich dachte erst es liegt an meinem Schaltverhalten aber heute ist meine Freundin gefahren und bei ihr war es genauso. Das Auto hat 23000km runter. Ich finde auch das sich das Kupplungspedal sehr rau und schwergängig anfühlt. Geht es euch genauso mit euren Schaltern?

Ähnliche Themen
9 Antworten

Trennt die Kupplung vollständig?

Willkommen im Club. Wobei, bei mir ist das eigentlich nur vom 1. in den 2., beim Schalten in den 3. ist mir das noch nicht aufgefallen. War bei mir aber schon beim Kauf (bei rd. 10 Tkm) und hat sich bis jetzt mit mehr als 40 Tkm auch nicht verändert. Kupplungspedal geht bei mir butterweich, da kann ich nicht meckern, obwohl viele der Kupplungsfehlergeschädigten nach deren Austausch von Schwergängigkeit berichteten.

Themenstarteram 20. Juli 2021 um 14:06

Zitat:

@katwie schrieb am 20. Juli 2021 um 07:28:16 Uhr:

Trennt die Kupplung vollständig?

Wie kann ich dieses am besten überprüfen?

Also der Wagen fährt nicht los bei getreten Pedal?

Am besten den Wägen aufbocken?

Ich werde mal beim Händler nachfragen was am Wagen schon einmal gemacht wurde bzw. ob die Kupplung getauscht wurde. Darüber habe ich schon einiges im Forum gelesen.

Zitat:

Zitat:

@katwie schrieb am 20. Juli 2021 um 07:28:16 Uhr:

Trennt die Kupplung vollständig?

Wie kann ich dieses am besten überprüfen?

Also der Wagen fährt nicht los bei getreten Pedal?

Am besten den Wägen aufbocken?

 

Ich werde mal beim Händler nachfragen was am Wagen schon einmal gemacht wurde bzw. ob die Kupplung getauscht wurde. Darüber habe ich schon einiges im Forum gelesen.

Wenn die Kupplung nicht trennt, wird das Fahrzeug bei eingelegtem Gang und getretener Kupplung noch mehr oder weniger stark angetrieben. Die Kupplung schleift also bei durchgetretenem Pedal.

Das Schalten ist dann schwergängig oder gar nicht möglich. Der Schaltvorgang macht Geräusche.

Zitat:

@holler1991 schrieb am 20. Juli 2021 um 14:6:57 Uhr:

Am besten den Wägen aufbocken?

Das bringt was genau? Eben, nichts... :)

Du kannst schlecht durch die Getriebeglocke schauen.

Wenn sie nicht richtig trennt, kann es, wie oben beschrieben, zu einer Kriechneigung kommen. Ähnlich der Automatik. Aber dann ist es in der Regel schon ziemlich heftig defekt.

Wenn da auf der Straße nichts passiert, würde ich das Fahrzeug nur vorne (FWD) anheben und einen Helfer bitten, die Kupplung zu treten, bzw zu schauen was passiert.

Fahrzeug dabei gut sichern!

Zitat:

@katwie schrieb am 20. Juli 2021 um 15:13:15 Uhr:

Zitat:

 

Wie kann ich dieses am besten überprüfen?

Also der Wagen fährt nicht los bei getreten Pedal?

Am besten den Wägen aufbocken?

 

Ich werde mal beim Händler nachfragen was am Wagen schon einmal gemacht wurde bzw. ob die Kupplung getauscht wurde. Darüber habe ich schon einiges im Forum gelesen.

Wenn die Kupplung nicht trennt, wird das Fahrzeug bei eingelegtem Gang und getretener Kupplung noch mehr oder weniger stark angetrieben. Die Kupplung schleift also bei durchgetretenem Pedal.

Das Schalten ist dann schwergängig oder gar nicht möglich. Der Schaltvorgang macht Geräusche.

Nur zum Verständnis, ich bin ja kein Fachmann. Müsste die Schwergängigkeit beim Schalten dann nicht in allen Gängen auftreten, wenn es an der Kupplung läge?

Themenstarteram 20. Juli 2021 um 17:41

Ab den 3. bis zum 6. gibts es keinerlei Probleme

Zitat:

@gigawatt13 schrieb am 20. Juli 2021 um 17:05:25 Uhr:

Zitat:

@katwie schrieb am 20. Juli 2021 um 15:13:15 Uhr:

 

Wenn die Kupplung nicht trennt, wird das Fahrzeug bei eingelegtem Gang und getretener Kupplung noch mehr oder weniger stark angetrieben. Die Kupplung schleift also bei durchgetretenem Pedal.

Das Schalten ist dann schwergängig oder gar nicht möglich. Der Schaltvorgang macht Geräusche.

Nur zum Verständnis, ich bin ja kein Fachmann. Müsste die Schwergängigkeit beim Schalten dann nicht in allen Gängen auftreten, wenn es an der Kupplung läge?

Ja, aber evtl. weniger stark ausgeprägt.

Wenn man jetzt wie weiter oben beschrieben die Kupplung untersucht und diese dann als Ursache ausschließen kann, sind wir ja einen Schritt weiter.

Themenstarteram 27. Juli 2021 um 17:49

Ein kleines Update.

Ich war heute beim Händler in der nächsten Stadt und habe einmal nachgefragt was alles schon mal an den Wagen gemacht wurde.

Das Auto hat sehr viele Rückrufaktionen mitgemacht, allerdings wurde nichts am Getriebe oder an der Kupplung gemacht.

Es stand beim Händler der gleiche Wagen mit der gleichen Motorisierung und ähnlicher Laufleistung auf dem Hof.

Das Drücken des Kupplungsblatt erfordert ungefähr die selbe Kraft. Aber wenn man die Kupplung kommen lässt ist es ein ganz anderes Gefühl bei dem Opel. Man braucht viel weniger Kraft und die Kupplung war viel besser zu dosieren.

Donnerstag habe ich dann einen Termin in der Werkstatt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen