ForumYamaha
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Yamaha
  5. Geräusche aus dem Zylinderkopf (Video)

Geräusche aus dem Zylinderkopf (Video)

Yamaha FZ 6
Themenstarteram 31. Oktober 2020 um 19:52

Anbei ein Video, welches ein Rasseln verdeutlicht. Ich bin gerade 150km weit entfernt von zu Hause und meiner Wertskatt.

Fragen:

-Was könnte das sein? (Ich vermute ja irgendwas mit der Steuerkette, altenativ, irgendwas ist lose)

-kann ich so noch 150km nach Hause fahren?

Es handelt sich um eine Yamaha FZ6 Fazer Bj. 2006, 100.000 km. Bei der letzten Ventilspielkontrolle vor 40.000km war die Steuerkette i.O. und gut gespannt.

Video:

https://www.youtube.com/watch?v=1ScX0rPYxcI

Ähnliche Themen
7 Antworten

Stimmt, Steuerkette. Ich würde nicht fahren. Die Kette kann überspringen = Motorschaden droht.

Themenstarteram 31. Oktober 2020 um 22:16

Idee für die 150km. Steuerkettenspanner an den beiden schrauben leicht anlösen, so dass er weiter hinausgeht und dann wieder anziehen. Ist soweit ich das sehe ein mechanischer, federbetätigter.

Themenstarteram 1. November 2020 um 12:48

Zitat:

@Kraftgel schrieb am 31. Oktober 2020 um 22:16:57 Uhr:

Idee für die 150km. Steuerkettenspanner an den beiden schrauben leicht anlösen, so dass er weiter hinausgeht und dann wieder anziehen. Ist soweit ich das sehe ein mechanischer, federbetätigter.

habe das nun gemacht, Geräusche sind weg. Es ist also tatsächlich die Feder des Steuerkettenspanners zu schwach geworden.

Original-Steuerkettenspanner kostet 200 EUR. Der Wahnsinn. Wegen einer Feder für einen Euro.

Meine Werkstatt empfahl mir unter diesen Umständen einen rein manuell einstellbaren, mechanischen Steuerkettenspanner zu verbauen und die Spannung regelmäßig selbst kontrollieren bzw. einstellen. Er meinte, er habe einige Kunden, die diese Spanner verbaut haben und seit vielen Jahren damit gut fahren. Hat jemand damit Erfahrungen? ich finde diese Konstruktion ja schon abenteuerlich, aber wenn er das sagt...

Im Bild ist, was ich meine.

Sks

Ich würde es nicht verbauen...alleine die Beschreibung...die halten Leute wohl für komplett unbedarfte Laien.

Oder für naiv, um nicht zu sagen blöd.

Stimmt der Ölstand und wurde der Öldruck geprüft? Der mechanische Steuerkettenspanner hat den Vorteil das du die Spnnung selbst einstellen kannst und den Nachteil das du dich dann auch regelmäßig z.B. alle 2 oder 3 Ölwechsel darum kümmern (Spannung prüfen und einstellen) mußt um die Kettenlängung auszugleichen.

Grüße

Moin,

wenn der Steuerkettenspanner ähnlich aufgebaut ist, wie der meiner damaligen XJ650, wäre ich etwas vorsichtig, was das „lösen und wieder anziehen“ angeht.

Meiner hatte damals eine Zahnstange, so dass der Spanner durch die Federkraft dann bei Bedarf jeweils eine Reste weiter einklickte, Wenn Du nun den Spanner löst und das Ding weiter ausführt und einrastet, has Du keine Kontrolle mehr wie weit der Spanner eigentlich ausgefahren ist. Man schafft es problemlos den überspannten Spanner mit den normalen Befestigungen wie einzubauen. Nur ist die Steuerkette dann viel zu stramm gespannt. Ich konnte damals den voll ausgefahrenen Spanner problemlos einbauen, habe aber glücklicherweise rechtzeitig gemerkt, dass es wohl besser ist, das Ding zerlegt (ohne Feder) einzusetzen und erst nach der Montage „zu aktivieren“.

Ich habe bei mir damals bei eingebautem (selbstjustierten, also zu lockeren) Spanner die Zentralschraube rausgedreht und die Feder entnommen. Dann konnte ich dort den Schraubendreher reinstecken und den Spanner exakt eine Raste weiter reindrücken (hätte sicher noch mehr geschafft, aber ich wollte die Kette halt nicht zu fest spannen).

Dann alles wieder zusammengebaut und es war Ruhe...

Die Funktionstüchtigkeit dieses automatischen Spanners ist übrigens neben der Federkraft ganz sicher auch von der Flexibilität der Steuerkettengleitschiene abhängig. Wenn die Schiene mit der Zeit aushärtet kann der Spanner hier auch nicht mehr vernünftig nachsprangen...

viele Grüße,

Oliver

Themenstarteram 9. Juni 2021 um 20:42

Es war eine gelängte Steuerkette. Der mechanische Steuerkettenspanner konnte diese nicht mehr ausreichend spannen. Wahrscheinliche Ursache: Feder erschalafft/unterdimensioniert und Kette deutlich gelängt. Habe nun einen manuellen Steuerkettenspanner verbaut. Problem nicht selten im Motorradbereich bei den einfachen, nicht hydraulischen Spannern.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Yamaha
  5. Geräusche aus dem Zylinderkopf (Video)