ForumKäfer
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Käfer, Beetle & New Beetle
  6. Käfer
  7. Gerade vom Niederländer bekommen

Gerade vom Niederländer bekommen

VW Käfer 1500
Themenstarteram 5. November 2020 um 19:05
Beste Antwort im Thema

Ich habe nie den Sinn dieser Woody-Optik verstanden, ob sie jetzt auf Käfer-, Rover- oder Chrysler-Basis. Die Teile sehen sehr rustikal aus (um das milde auszudrücken), haben einer noch bescheideneren Aerodynamik, fördern den Rostbefall der darunter liegenden Bleche... kurzum viele Nachteile und kein Vorteil. Die Optik stammt noch aus Zeiten, als die Coachbuilder ihre gesammelten Erfahrung aus dem Kutschenbau auf Automobil-Chassis versuchten. Damals war die Karosserie eben tatsächlich aus Holz und nicht aus Blech gefertigt!

Nee, Woodys sind keine Alternative für mich!??

12 weitere Antworten
12 Antworten

Na ja, schön ist anders. :-)

Themenstarteram 5. November 2020 um 19:34

Zitat:

@Luie71 schrieb am 5. November 2020 um 19:29:54 Uhr:

Na ja, schön ist anders. :-)

Stimmt schön ist der nicht ,-)

Sehe ich auch so. Hab den Look nie gemocht.

Ich habe nie den Sinn dieser Woody-Optik verstanden, ob sie jetzt auf Käfer-, Rover- oder Chrysler-Basis. Die Teile sehen sehr rustikal aus (um das milde auszudrücken), haben einer noch bescheideneren Aerodynamik, fördern den Rostbefall der darunter liegenden Bleche... kurzum viele Nachteile und kein Vorteil. Die Optik stammt noch aus Zeiten, als die Coachbuilder ihre gesammelten Erfahrung aus dem Kutschenbau auf Automobil-Chassis versuchten. Damals war die Karosserie eben tatsächlich aus Holz und nicht aus Blech gefertigt!

Nee, Woodys sind keine Alternative für mich!??

Themenstarteram 6. November 2020 um 7:39

verstehe auch nicht , das sowas als Oldtimer durchgeht, weil Originalität oder Historisch wertvoll, sehe ich da nichts mehr.

Aber vielleicht gibts ja mal ein K- Kennzeichen für Künstlerisch ;-)

Kunst ist das schon gar nicht ;)

Sind das nicht nur aufgeklebte Folien und Holzleisten? Nicht mein Geschmack, aber das soll für den Luftwiderstand oder die Rostgefahr nachteilig sein?

Gruß Wolfgang

Hallo Wolfgang, ein "echter" Woody wird mit Furnier verkleidet und damit das Furnier sich nicht ablöst wird es mittels eines Holzrahmens festgehalten. Dieser Holzrahmen wird aufs Blech geschraubt (Standardfall) oder bestenfalls aufgeklebt (eher die Ausnahme). Nun schau Dir die Bilder genau an: da wirst Du erkennen, dass diese Rahmenkonstruktion ein paar Zentimeter von der Oberfläche ausragt. Alle Fugen sind eine Einladung für Schmutz und Feuchtigkeit, dass sie sich da einnisten. Und was Aerodynamik angeht, ich denke das dürfte jetzt selbsterklärend sein.

Kann man machen, muss man aber nicht...

Über Geschmack kann man bekanntlich nicht streiten...

...doch das lässt sich für Volkswagen-Fans auch anders lösen.

Woodys fand ich schon immer faszinierend. Auch mit rund 45 begeisternden Jahren Käfer-Erfahrung. Deshalb habe ich vor einigen Jahren mein Erspartes parallel in den britischen Volkswagen investiert. Denn was bei uns der Käfer, das war in Great Britain zu jener Zeit der Morris Minor. Und den gab`s – dem Käfer vergleichbar – als Limousine und als Cabrio, aber zusätzlich in einer dritten, serienmäßigen Variante als "Traveller". Mit echtem Holz, versteht sich.

Bei all meiner Käfer-Euphorie – in puncto Ladekomfort und Ladekapazität hat mein kleiner Engländer das Näschen vorn!

Schönen Sonntag noch...

Reinhold

Morris-minor-traveller-bj-1965
Morris-minor-traveller-bj-1965

Der schaut richtig gut aus. :)

Und den gab es wenigstens richtig so mit dem Holz.

Den Käfer nicht. Das würde ich eher wertmindernd sehen.

...aber wem's gefällt...

D'Katz mag Mäus, i mog's ned...

Themenstarteram 8. November 2020 um 18:17

Finde ich auch gelungen , da gehört das Holz auch hin !

Deine Antwort