ForumCar Audio Produkte
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Car Audio & Navigation
  5. Car Audio Produkte
  6. geht das so? 1er!! HILFE!! ANFÄNGER!!

geht das so? 1er!! HILFE!! ANFÄNGER!!

Themenstarteram 2. Februar 2014 um 19:41

Hallo bin ein ziemlicher Anfänger und habe auf "Gut Glück" mir mein Autoradio umbauen wollen mit neuen Lautsprechern an einem Verstärker. ALLES SCHON VERBAUT MIT BILLIG VERSTÄRKER.

AM DIENSTAG WIRD DER VERSTÄRKER EINGEBAUT!

Verstärker: Audio System X75.6 

+ Audio System E/Cap Cap33 Kondensator

Radio: Sony XAV-602BT Highend 2Din Moniceiver

RADIO OUPUT: FRONT, REAR SURROUND, SUB--MONO

Lautsprecher: MB-Quart 2x20 cm Lautsprecher-Komponentensystem 3-Wege

+ u-Dimension EL Coax 4B BMW 10cm Lautsprecher

Vorne/Türe: MB Quart 2 x 25 mm Gewebehochtöner

+ 2 x 118 mm Polycone Mittelton mit Frequenzweiche.

Hinten: EL COAX 2x 10cm Lautsprecher

Unter Sitze: MB Quart 2 x 217 mm Polycone Bass mit Neodymmagnet

 

Vorne 2x HT + 2x MHT

Hinten 2x MHT

Unter Sitze 2x MTT

Vorderen auf Front und mit Y-Cinch hinten und unter Sitze an Surround.

Auto: BMW e88 2010 1er Cabrio

FUNKTIONIERT DAS?

BRAUCH ICH FÜR GENUG BASS ZUSÄTZLICH EINEN SUBWOOFER AM SUB-OUT VOM RADIO?

MfG Oki

Front
Ähnliche Themen
11 Antworten

Hinten brauchst du eigentlich kein System. Solche 10er hörst du im Endeffekt gar nicht mehr, wenn das vordere Türsystem läuft. Und wenn doch stören sie nur die Bühnenabbildung (Stereowiedergabe) oder steuern unnötig viel Höhen zum Klangbild bei

Ob mit oder ohne Subwoofer kann dir hier keiner sagen.

Zur Info : falls dir ein kleinerer Subwoofer im Kofferraum nicht allzu sehr zur Last fällt, erhöht das natürlich den Hörspaß. Ich würde mal sagen, desto jünger du bist, desto eher mit Subwoofer :D

Les ich das richtig - Du willst die Tieftöner vom Frontsystem von diesem getrennt an die Rear-Ausgänge, zusammen mit diesen mini Koaxen, ohne Frequenzweiche anklemmen? Welchen Sinn hat das?

In aller Regel sind die Sets so zusammengestellt, dass sie an einem Ausgang vernünftig miteinanderspielen. So würde ich's auch betreiben.

Zudem sind diese Koaxe bestenfalls nutzlos. Surround ist quatsch bei Stereoaufnahmen. Die Musik muss von vorn kommen (Tiefton kann man aus dieser Regel ausnehmen, aber der Hochton der Koaxe von hinten stört bei Stereo mehr als das er nutzt). Daher würd ich die bei Musik abschalten. Nur wenn deine TT dann mit dranhängen, fehlen diese wiederum.

Wirkliches Surround ist maximal sinnvoll bei Filmen (ist ja ein Moniceiver), da wiederum "hört" man aber wenig aus der Richtung, es kommen hauptsächlich Effekte, und dann wiederum fehlen dir die Tieftöner beim Front- bzw. Hauptanteil, da dort ja keine mit angeschlossen sind... also, nein, find ich nicht sinnvoll.

Ich würde wahlweise:

- das Frontsystem vollaktiv und dann ohne Weiche betreiben, also alles separat an deiner 6-Kanal, oder

- das Frontsys wie vom Hersteller geplant als Frontsystem zusammenbauen an seiner Weiche, dafür aber auf einen Zweikanalverstärker wechseln. Was Platz, Strom und Geld spart. Wahrscheinlich kann man sich dann auch den Kondensator schenken.

Und die hinteren (nur im Surroundbetrieb, nicht bei Musik) am Radio mitspielen lassen. Dann kann man sie nämlich, im Gegensatz zu deinem geplanten Setup, auch einzeln regeln.

Wie sieht eigentlich die Lautsprecheraufnahme dieser Tieftöner aus, ist das stabil da unterm Sitz, ist das gut gedämmt? Diese Voraussetzungen sollten schon gegeben sein, wenn das Spaß machen soll. Dann ist auch denkbar, dass es ohne Subwoofer hinhaut. 20er haben ja schon etwas Dampf.

Zitat:

Du willst die Tieftöner vom Frontsystem von diesem getrennt an die Rear-Ausgänge, zusammen mit diesen mini Koaxen, ohne Frequenzweiche anklemmen? Welchen Sinn hat das?

Es ist ein Teilaktiv-System, habs mir gerade mal angesehen

Man kann diese 6-Kanal-Endstufe schon dafür nehmen. Ich würde aber das Koax weglassen und einen kleinen Subwoofer holen.

Aaah...! :cool: Da geht dann ein Licht auf.

Dann ignorier meine Fragen und ich baue gedanklich mal um...

Radio: Front, Rear, Sub -> würde ich entsprechend an Lautsprecher: Front HT/TMT, Rear, Front TT verteilen (über Endstufe 1/2, 3/4, 5/6).

Unterschied zur Ursprungsplanung ist nur, dass die TT nicht am Rear, sondern am Frontkanal mit angeschlossen werden - wegen der bereits besprochenen Vorteile in Sachen Surround (mehr Tiefe für Frontsystem) und Stereo (bevorzugt ohne Rearsystem).

Ob die X75.6 nun zur Befeuerung zweier Lautsprecherpaare mit dem selben Signal (sowie das Betreiben des Subwoofers mit einem Mono-Eingangssignal) auf Y-Adapter angewiesen ist oder Schalter dafür hat... mmh, bin grade zu faul die BDA zu suchen ;) Das kann aber sicher einer schneller rausfinden als ich.

Themenstarteram 3. Februar 2014 um 7:42

Ja hört sich logisch an die TT dann doch über Front statt über surround zu betreiben aber wohin mit dem Mono-Sub signal habe im Cabrio im kofferaum keinen platz und vorne auch nirgends und hört man es durch durchgehende sitzbank hinten aus dem kofferaum trotzdem?

ausserdem mono signal wie bekomme ich das dann in den verstärker der L und R haben will?

Also dann:

HMT + MTT auf Front mit Y-Kabel

MT auf REAR

SUB bleibt leer

1/2 Front 3/4 Rear 5/6 Front

Habe also aus dem Front System vom 4kanal verstärker den mir die habe welt empfiehlt um die 2kanal surround erweitert.

Wie steht das Dämmen da unten aus wer kennt sich da aus? Das ist ziemlich na am boden und wird werksseitig nur mit einem kleinem Gummistück vom fahrzeugboden weggehalten. Und mit 3 keinen schrauben festgehalten.mit was Dämme ich hier?

An die boxen komm ich leicht, an das radio oder kabel verlegen eher weniger.

RADIO WIRD FAST AUSSCHLIESSLICH MIT DEM HANDY BENUTZT AUCH FILME

@rgtech was genau muss ich in der Bda dann suchen Morgen müsste es Ja da sein.

DANKE FÜR EURE ANTWORTEN Oki

Wie du genau verkabeln mußt, kann man schlecht sagen, weil es zu diesem Gerät online keine BDA gibt.

Aber eines kann ich dir schon mal sagen : vergiss das Wort "Surround", stelle es im Radio auf "AUS" Normale Musik enthält keine Surround-Signale.

Mit Sicherheit ist es so, daß du keine Y-Kabel brauchst, sondern nur 1 Vierkanal-Cinchkabel (oder 2 normale Cinchkabel)

Hast du das Kabelset schon bestellt ? Wenn ja : welches ?

Du solltest die komplette Frequenztrennung an der Endstufe vornehmen, da die von MB Quart empfohlenen Trennfrequenzen am Radio gar nicht eingestellt werden können, man müßte ähnliche Werte einstellen, das Radio ist nur bis 120 hz Trennfrequenz einstellbar

http://discover.store.sony.com/.../xav-602bt-spec-sheet.pdf

Zudem ist es fraglich, ob das Radio überhaupt die entsprechende Konfiguration erlaubt, z.B gleichzeitiges Einschalten von Hoch- und Tiefpass.

Für dieses Radio kann ich leider keine Anleitung aufrufen, da steht nur "The page cannot be found"

Es stellt aber kein Problem dar, alles an der Endstufe einzustellen.

Die Trennfrequenzen lauten :

- 40 hz Hochpass und 130 hz Tiefpass für den Tieftöner

- 150 hz Hochpass für die Ansteuerung der Frequenzweiche MT und HT

und für das 10er Koax kannst du auch 150 hz einstellen.

HT und MT vorne bzw. die beiliegende Frequenzweiche sollten an das Kanalpaar mit dem FSA (Front Stage Adjuster) angeschlossen werden. Welches Kanalpaar das dann wäre, kann ich mangels Anleitung nicht sagen.

Wahrscheinlich ist es so :

Kanal 1+2 ist mit FSA, da hängst du MT+HT vorne samt Weiche dran.

Kanal 3+4 hängst du das hintere Koax dran

Kanal 5+6 ist stärker als die anderen Kanäle, da machst du die großen Tieftöner dran

Höchstwahrscheinlich ist es nur dann alles so realisierbar, wenn du Front-Und Rear-Cinchausgänge nach hinten legst. Den Subwoofer-Cinch am Radio brauchst du nicht zu belegen. Du verbindest einfach

- Kanal 1+2 mit "Radio Front"

- Kanal 3+4 mit Radio Rear"

Die Endstufe enthält mit Sicherheit eine Funktion, um das Cinchsignal intern zu verteilen. Dann läuft auch automatisch Kanal 5+6

Mal Frage : woher kommst du ? PLZ ?

 

****************

EDIT : hier die Anleitung :

www.hellsound.de/.../X_100.2-70.4-75.6_Bedienungsanleitung_2011-11.pdf

Stimmt also genau, wie ich es vermutete, bis auf zwei Kleinigkeiten :

- man kann die Endstufe sogar mit nur EINEM Cinch versorgen, da es die Signalverteilfunktion gleich zweimal gibt. Dann kann man zwar nicht vom Radio aus mit Fader regulieren, aber man braucht nur 1x Cinch

- die Hochpass-Trennung an Kanal 5+6 beginnt erst ab 50 hz. Man probiert einfach, ob entweder das Auslassen oder 50 hz Hochpass das bessere Ergebnis bringt

Die Anleitung ist LEIDER alles andere als ausführlich. Eigentlich verzeihbar, aber nicht in dieser Preisklasse. Bei "Crunch", wo so ein Gerät die Hälfte kostet, steht sowas genauer dabei

*************

Wenn du nicht verstehst, worum es in den einzelnen Ausführungen geht, dann frage einfach gezielt.

Zitat:

Original geschrieben von martinkarch

- man kann die Endstufe sogar mit nur EINEM Cinch versorgen, da es die Signalverteilfunktion gleich zweimal gibt. Dann kann man zwar nicht vom Radio aus mit Fader regulieren, aber man braucht nur 1x Cinch

Und genau wegen der Faderregulierung (um zwischen Surround-Film und Stereo-Musik vernünftig umschalten zu können) würd ich das nicht tun.

### Ich merke übrigens, dass ich oben gestern Stuss geschrieben hab. Natürlich will nicht der Sub-Ausgang auf die (separat anzuschließenden) Tieftöner geleitet werden. ###

Also neuer Vorschlag:

Rearspeaker (die kleinen) auf Kanal 1 und 2, versorgt durch Rear Cinch vom Radio

Front HT und MT auf Kanal 3 und 4, versorgt durch Front Cinch vom Radio

Front TT auf Kanal 5 und 6, ebenso durch Front Cinch versorgt, und zwar mittels dem Eingangswahl-Schalter auf Kanal 5/6 auf "4Ch" (wenn ichs richtig interpretiere).

Warum ich abweichend von martinkarch die Kanäle 3/4 und 1/2 getauscht habe? Weil ich vermute (!), dass die Kanäle 5 und 6 das Signal von den Kanälen 3 und 4 durchgereicht bekommen. Sprich wenn ich (wie man es eigentlich tun würde) die Front-HT/MT auf 1 und 2 hänge und dann die hinteren (die auf 3/4 hängen) für Musik ausblenden wollen würde, werden die TT vermutlich mit ausgeblendet. Was nicht im Sinn des Erfinders wäre ;)

Zitat:

Weil ich vermute (!), dass die Kanäle 5 und 6 das Signal von den Kanälen 3 und 4 durchgereicht bekommen

Zur genauen Signalverteilung steht leider nirgens was in der Anleitung. Dort sind nur eine Menge Skizzen zu sehen, aber kaum Erläuterungen.

Also ob nun von Kanal 1+2 oder 3+4 auf 5+6 übertragen wird, das steht nirgens

Daher vermute ich letztendlich auch nur.....mehr geht ja nicht :cool:

Zitat:

wenn ich die hinteren (die auf 3/4 hängen) für Musik ausblenden wollen würde, werden die TT vermutlich mit ausgeblendet. Was nicht im Sinn des Erfinders wäre

Deswegen schrieb ich auch : man KANN (theoretisch) alles mit einem Cinchkabel betreiben. Daß dann nichts mehr regelbar ist, ist mir absolut klar.

Empfohlen habe ich es so

Du verbindest einfach

- Kanal 1+2 mit "Radio Front"

- Kanal 3+4 mit "Radio Rear"

OK, zur besseren Regulierbarkeit der Rear-Koax kannst du natürlich diese Verbindung tauschen, aber dann hast du den FSA nicht mehr für die vorderen ;) denn dieser ist nur auf Kanal 1+2

Und wegen Film/Surround : wenn du Radioausgang "Front" auf Lautsprecher "Rear" hängst, dann kommen Vordergrund- Filmgeräusche von hinten und umgekehrt. Das kann man bei näherem Überlegen eigentlich nicht wollen.

Allerdings kann ich mir unter der Surround-Funktion dieses Geräts nichts Konkretes bzw. auch nichts Sinnvolles vorstellen, das muß ich dazusagen :cool:

Zur Beibehaltung des FSA für die vorderen LS bräuchte man also einen Y-Adapter (5 €), mit dem man das Signal des Frontausgang auf Kanal 1+2und 5+6 verteilt oder man legt ein drittes Cinchkabel, allerdings hat das Radio nur Mono-Subwoofer-Cinch :D

Tolle Situation :eek::D

ich hätte mir was anderes gekauft :p

 

 

 

 

 

Zitat:

Original geschrieben von martinkarch

Und wegen Film/Surround : wenn du Radioausgang "Front" auf Lautsprecher "Rear" hängst, dann kommen Vordergrund- Filmgeräusche von hinten und umgekehrt. Das kann man bei näherem Überlegen eigentlich nicht wollen.

Natürlich nicht. Ich habe das ja auch anders beschrieben - Rear-Ausgang selbstverständlich auf Rear-Speaker, aber statt an Kanal 3/4 eben an 1/2. Was in Sachen Verstärkungsleistung keinen Unterschied bringen dürfte, und nur bei der Zusammenschaltbarkeit über die Endstufe einen Unterschied macht.

Zitat:

Original geschrieben von martinkarch

oder man legt ein drittes Cinchkabel, allerdings hat das Radio nur Mono-Subwoofer-Cinch :D

Weil ich nicht genau weiß, was das Radio mit dem Ausgang so treibt und ob es die Lautstärke über die Fadingfunktion mitregelt oder in Ruhe lässt, weiß ich auch nicht, ob das so sinnvoll wäre, die TT am Sub out zu betreiben. Müsste man testen.

Da die Hauptfunktionen des Sub Out (HPF, TPF) - bis auf eine separate Regelung am Radio - aber auch von der Endstufe erfüllt werden, bin ich dann auf die Idee mit der Kopplung des FS an die Kanäle 3 bis 6 gekommen.

Allerdings, richtig beobachtet, unter völliger Ignoranz des FSA, bei dem ich mir noch nicht schlüssig bin, inwiefern sich dieser auswirkt und ob er eine sinnvolle Ergänzung oder Spielerei sein will :)

Themenstarteram 3. Februar 2014 um 21:46

IHR SEIN DIE BESTEN Danke

In die richtung hab ich Ja gedacht aber ohne know-how gab das nur kopfschmerzen...

Ich werde das mit den kanälen einfach mal ausprobieren wie es sich am beste anhört und so ist es auch angeschlossen an dem billigverstärker momentan. 1/2 5/6 Front über Chinch 3/4 über Rear.

Und zur auswahl der produkte kann ich nur sagen ich wollte umbedingt diesem sony und MB Quart war mir einfach günstiger als eton und besser wie von werks müsste es doch allemal sein.

Danke für die Frequenzen werde die genau so einstellen und dann hoffentlich klappt alles ohne verzerren oder das die bässe wegbleiben.

Anleitung in pdf vom sony Gibt es nur auf englisch auf der sony sein hab mich schon gewundert gestern.

Morgen wird wohl die endstufe kommen Danke leute :)

komme aus Stuttgart umgebung

Themenstarteram 6. Februar 2014 um 13:35

Die TT machen nicht richtig mit so ein Dreck oben hin alles wunderbar klar nach unten hin hört es sich an wie billige Kopfhörer... ICH LIEBE SCHÖNE BÄSSE!!!

 

Alles schon versucht werd mal schauen vielleicht müssen die mal mit ETON USB 150 gewechselt und getestet werden ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen