ForumSagt's uns!
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Dialog
  4. Sagt's uns!
  5. Gefakte Tests melden?

Gefakte Tests melden?

Themenstarteram 3. Juli 2011 um 18:27

Hallo MT,

nun gibt es ja die Rubrik "Tests" in der jeder MT-User irgendwas über irgendwelche Fahrzeuge verfassen und diese bewerten kann!

Was aber, wenn jemand einen Faketest abgibt? So wie diesen hier z.B.?

Dass jeder ne eigene Meinung hat, okay! Aber das hier ist doch auf jeden Fall ein schlechter Witz.

Wie will MT gegen sowas vorgehen?

 

Gruß

Jason

Beste Antwort im Thema

An unseren Opel-Spammer...

das Löschen der 88 (in den letzten drei Tagen) auf autobild.de eingestellten Spam-Tests hat insgesamt 5 Sekunden gedauert ;-)

Ich kann mir in meiner Freizeit schöneres vorstellen, als sinnlose Tests zu verfassen ;-)

Alex Reinhardt

575 weitere Antworten
Ähnliche Themen
575 Antworten
am 3. Juli 2011 um 19:55

deswegen koennte doch MT seinerseits die tests filtern?

wie die verträge aussehen, wissen wir natuerlich nicht, aber machbar/denkbar wäre es schon.

dann gäbe es eben keine 100% der AB tests bei MT.

der aufwand, steht fuer mich aber trotzdem in keinem verhaeltnis.

Zitat:

Original geschrieben von Jason_V.

Der Test ist einfach nur Müll. Selbst wenn ihm der SLS nicht agil genug ist hat er, wie schon gesagt, völlig wirres Zeug bei den positiven und negativen Eigenschaften geschrieben. Argumente, die teilweise nicht zur Fragestellung passen.Sowas gehört für meine Verhältnisse "gesperrt" und dem User zur Überarbeitung zurückgegeben.

 

Ein Bewertungssystem für die Testberichte fänd ich nicht schlecht!

Hallo,

 

am einfachsten erledigt sich das Problem, wenn viele User feststellen, das es sich nur um eine Blattsammlung mit Bewertungen und teilweise schlicht um Blödsinn handelt. Vernünftig filtern oder sortieren kann man die Testberichte nicht. Es gibt auch keine Auswertung.

Wenn ich z.B. einen TT Roadster suche, kann ich noch nicht Mal die Berichte über Coupés ausblenden oder z.B. sehen, wieviel Prozent der Tester z.B. das Platzangebot wie bewertet haben.

 

Dann bleiben die Zugriffe aus und man wird sich was Neues ausdenken.

 

Bei Testberichten aus Autobild kannst du noch nicht mal was über den Tester erfahren oder dessen Postings lesen, sprich mal hinschauen, was der Tester sonst so von sich gibt.

 

Grüße

 

Manfred

Zitat:

Original geschrieben von globalwalker

Zitat:

Original geschrieben von Jason_V.

 

Sowas gehört für meine Verhältnisse "gesperrt" und dem User zur Überarbeitung zurückgegeben.

Nochmal. Dieser Test wurde nicht bei MT erstellt, sondern bei AutoBild.de

Deine Kritik solltest Du also dahin richten.

Ja, der neue Anteilseigner ... ;) Erinnert mich stark an das Abbügeln der Kritik an bestimmten Werbeeinblendungen. "Können wir nichts dran machen. Ist ja ein externer Dienstleister".

Irgendwie macht sich das MT sehr einfach.

Ist Motor-Talk nur noch eine fremdgesteuerte Website und was haben wir in dieser Hinsicht noch in Zukunft zu erwarten?

 

 

am 3. Juli 2011 um 20:29

Zitat:

Original geschrieben von OPAmitTDI

 

Irgendwie macht sich das MT sehr einfach.

 

Sagen wir mal so. Ich habe meine Meinung als User geschrieben. Also spreche ich nicht in meiner Funktion als Moderator und drücke meine persönliche Meinung aus.

Wenn Du den "neuen" Anteilseigner ansprichst, muss ich mich fragen, wie lange noch diese alte Kamelle bemüht werden muss. Irgendwann sollte der Drops doch auch endlich mal gelutscht sein:rolleyes: Weder Du noch ich können was daran ändern, dass diese Tests von AutoBild importiert werden.

Zunächst einmal: gefakte Tests könnt ihr gerne an uns melden. Nun kann man einem Test leider nicht immer ansehen, ob er gefakt ist. Gegen so offensichtliche Sachen wie den angesprochen Test werden wir aber vorgehen, egal von welcher Quelle er kommt.

Zur angesprochenen Subjektivität der Tests. NATÜRLICH sind die Tests subjektiv. Ebenso wie jeder einzelne Beitrag hier im Forum subjektiv ist. Aber ebenso, wie man sich aus VIELEN subjektiven Beiträgen eine Meinung bilden kann, kann man das genauso aus VIELEN subjektiven Tests tun.

Oder anders: viele Subjektive Tests ergeben ein objektives Bild. Und das kann eine sehr gute Hilfe bei einer Kaufentscheidung sein.

Und wer sollte wohl schneller die umfassenste Datenbank für Fahrzeugtests aufbauen, wenn nicht MOTOR-TALK.de? Und wiewiel schneller wird das gehen, wenn das in Kooperation mit dem größten redaktionellen Angebot (online UND Print!) geschieht? Ihr könnt davon ausgehen, dass diese Testdatenbank bald DIE Refenz für Fahrzeugtests von Verbrauchern sein wird. Das was wir hier sehen, ist doch nur der Anfang! Überlegt doch selbst einmal, wie man das ganze weiter entwickeln könnte, dann bekommt ihr vielleicht eine Idee von Tragweite dieses Projekts ...

Ich finde es schade, dass einige hier immer nur im "Statler und Waldorf" Modus sind. Wenn euch die bisherigen nicht gut genug sind dann hört auf zu meckern und schreibt einen besseren Test!

Gruß,

Bert

Themenstarteram 4. Juli 2011 um 11:00

Genau eine solche Aussage hab ich mir erhofft.

Wenn wir schon dabei sind: als ich meinen SLK bewertet habe, musste ich eine Angabe zu den Rücksitzen machen :confused: wie gehe ich hier vor? Ich hab das komplett positiv bewertet, da das Auto ja keine Rücksitze hat und eine Negativbewertung den Schnitt runtergezogen hätte (fehlende Rücksitze bei einem Roadster aber wohl nicht negativ bewertet werden sollten, oder?).

Was ist hierfür angedacht? Oder soll ein solcher Punkt dann negativ bewertet werden?

 

Gruß

Gute Frage! Die beste Lösung wäre vielleicht, daß die Bewertung der Rücksitze optional werden. Ich werde das mal zur Diskussion stellen.

Gruß,

Bert

Zitat:

Original geschrieben von Jason_V.

Genau eine solche Aussage hab ich mir erhofft.

 

Wenn wir schon dabei sind: als ich meinen SLK bewertet habe, musste ich eine Angabe zu den Rücksitzen machen :confused: wie gehe ich hier vor? Ich hab das komplett positiv bewertet, da das Auto ja keine Rücksitze hat und eine Negativbewertung den Schnitt runtergezogen hätte (fehlende Rücksitze bei einem Roadster aber wohl nicht negativ bewertet werden sollten, oder?).

 

Was ist hierfür angedacht? Oder soll ein solcher Punkt dann negativ bewertet werden?

 

 

Gruß

Sind Autos ohne Rücksitze nicht eher Motorräder? :D

 

Gruß

 

Stefan

(Diese Dinge meinte ich bei der Ankündigung zu den Tests: Unausgegoren und ohne Aussage!)

Themenstarteram 4. Juli 2011 um 13:29

Motorräder haben doch meistens nen Rücksitz :)

Genauso verhält es sich doch auf mit der Bewertung des Verbrauchs.

Es gibt keinen Sportwagen der sparsam ist, also muss man ankreuzen das er säuft, und schon ist auch dies wieder negativ obwohl ja gewollt.

 

Erinnert mich ein bisschen an die Computerbildtests.

Die bewerten den Punkt "TV Empfangsmöglichkeit" mit der Note 6 wenn da kein USB TV Empfänger am Komplett PC ist.

Dies ist aber auch nur für User wichtig die auch TV schauen wollen.

Für alle anderen drückt es die Durchschnittsnote unnötig runter.

Genauso ist es mit dem Test eines Autos.

Man muss sich schon die Merkmale einzeln ansehen die man für wichtig erachtet und sich nicht auf eine Gesamtnote einlassen.

Zitat:

Original geschrieben von Norbert-TDCi

Genauso verhält es sich doch auf mit der Bewertung des Verbrauchs.

Es gibt keinen Sportwagen der sparsam ist, also muss man ankreuzen das er säuft, und schon ist auch dies wieder negativ obwohl ja gewollt.

Die Frage soll so verstanden werden: Ist der Verbrauch für Deinen Sportwagen in Ordnung? Wenn ein SLS AMG nur 12l verbraucht, finde ich das sehr wenig. Wenn er aber auf der Landstraße 50l schluckt, dann ist das für mich sehr viel.

Reine Verbrauchsangaben gibt es in jeder Zeitschrift. Damit lassen sich Sportwagen auch mit Kleinwagen vergleichen. Was natürlich vollkommen unsinnig ist. Hier geht es aber um Deinen Eindruck: Findest Du, dass Dein Sportwagen wenig oder viel verbraucht?

Mit besten Grüßen aus der Werkstatt

PowerMike

Witzig:

Auf autobild.de findet man ein Vorstellungsvideo zur Funktion, indem der "Tester" angibt, dass doch alles so simpel sei und er für das Ausfüllen gerade einmal fünf Minuten gebraucht hat.

Nun ja, genau so sehen die meisten Tests dann leider auch aus - in fünf Minuten irgendein liebloses Wischi-Waschi hingerotzt.

Ich habe alleine für meinen Testbericht zum neuen Swift NZ circa 45 Minuten benötigt und mich dabei schon sehr, sehr kurz gehalten, um die Übersichtlichkeit zu wahren.

In diesem Sinne... :rolleyes:

Wenn Du viele Tests sehen willst, kannst Du die AB-Tests nehmen. Aber wenn ich mir wirklich eine Meinung bilden will, dann schaue ich mir direkt die Tests von uns MOTOR-TALKern an. Die Qualität ist einfach wesentlich besser - da stimme ich Dir uneingeschränkt zu.

Hier der Test vom Max Bitter. Und hier der Test von N3M3S1S - auch zum Golf IV. Ist wirklich ein riesengroßer Unterschied.

Außerdem spricht noch etwas für alle MOTOR-TALKer: Wir brauchen kein Video um richtig gute Tests zu schreiben.;)

Viele Grüße

PowerMike

loool! Der Test hier ist auch gut! da werden sogar die negativen Punkte dazu benutzt, um das Auto positiv zu bewerten! :D

Ich finds gut! :D

Zitat:

negativ: gibt es eig. nichts das auto ist perfekt

negativ: das auto ist perfekt ich konnte nichts negatives finden

Aus diesen Gründen kann ich das Fahrzeug nicht empfehlen:

das andere neidisch sind und daher der auris oft fertig gemacht wird in zeitungen wie auto bild die vom vw konzern geld erhalten um andere automarken die viel mehr können zu beschmutzten

Typischer Fall von Langeweile in den Schulferien. Papa´s Auto ist eben immer das Coolste. :D

Ach ja, ich brauche unbedingt einen Auris! Eigentlich wollte ich ja auf einen Porsche sparen, aber hey:

Zitat:

der auris ist das beste fahrzeug am markt

Puh, danke!

Deine Antwort
Ähnliche Themen