ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Gefälschtes E- Prüfzeichen bei LED Nebelscheinwerfern ?

Gefälschtes E- Prüfzeichen bei LED Nebelscheinwerfern ?

Themenstarteram 18. Juni 2021 um 13:25

Liebes Forum,

Ich fahre einen Citroen C4 und wollte die serienmäßigen Halogen Nebelscheinwerfer auf andere mit LED Technik umrüsten. Auf Amazon wurde ich fündig, LED Nebelscheinwerfer, beworben mit Straßenzulassung und E Prüfzeichen. Mein Fahrzeugmodell stand auch in der Artikelbeschreibung als passend. Versand durch Amazon, viele echt wirkende positive Bewertungen Klingt ja toll, dachte ich mir und habe sie bestellt.

Als das Paket dann bei mir ankam und ich, dazu muss ich anfügen, dass ich ein sehr vorsichtiger Mensch bin, das Prüfzeichen genauer begutachtete, viel mir auf dass das Prüfzeichen irgendwie komisch wirkte. Es war auch relativ schwer zu finden am Gehäuse, hinter der Abdeckscheibe angebracht. Das fand ich komisch woraufhin ich ein Mail an den Verkäufer geschrieben habe, dass er mir bitte die Prüfunterlagen zusendet. Die Scheinwerfer die ich bekommen habe haben ein E4 Prüfzeichen bekommen habe ich dann aber Unterlagen zu einem Scheinwerfer mit E8. Als ich das angesprochen habe meinte der Verkäufer es handele sich bei meinen Scheinwerfern um die alte Version, sie schicken mir auf ihre Kosten die neue Version zu. Rückblickend hätte ich an dem Punkt wohl schon vom Kauf zurücktreten sollen.

Nun, heute habe ich die angeblich neue Version erhalten. Diese Scheinwerfer haben nun am Gehäuse das E4 Prüfzeichen mit der selben Nummer wie die Ersten, auf der Abdeckscheibe ist aber zusätzlich ein E8 Zeichen mit einer neuen Nummer. Leider kenne ich mich mit den genauen Bestimmungen nicht so gut aus und Informationen sind auch im Netz schwer zu finden. Daher meine Frage:

Die können gar keine richtige Zulassung haben, oder? Zwei Zulassungen aus verschiedenen Ländern?

Liebe Grüße und Danke im Voraus!

Ähnliche Themen
11 Antworten

Bauteile haben immer nur eine E Nummer,passend zu dem Land in dem die Zulassung erfolgt ist.

Sind wahrscheinlich Fake.

Es muss auch die Kennung für Nebelscheinwerfer »B« von Außen sichtbar sein.

Foto?

Themenstarteram 18. Juni 2021 um 15:08

Danke für eure Antworten, hier ein Bild vom E8. Das E4 auf der Innenseite ist sehr schlecht zu erkennen, bekomme leider kein vernünftiges Bild hin. Dort steht zusätzlich: F3 E4 (im Kreis) 18549 PL.

LG

Img-20210618

Schwer zu sagen. Das Prüfzeichen sagt erstmal, dass es ein Nebelscheinwerer (F3) mit Kunststoffglas (PL) ist, der in Tschechien (E8) zugelassen wurde.

Das mit dem E4 ist das gleiche Spielchen, nur, dass die Zulassung in den Niederlanden erfolgte.

Sinn macht das keinen, da jede der ECE-Zulassungen alleine schon in der gesamten EU gültig wäre.

Vorstellen kann ich mir, dass die E4-Zulassung an der falschen Stelle war und der Spritzguss aber weiterhin verwendet wird. Die E-Nummer muss von aussen lesbar sein.

Wenn die Unterlagen zu der E8-Prüfung echt sind, dann würde ich auch bei den Nebelscheinwerfern davon ausgehen. Aber es werden auch andere Fahrzeugteile gefälscht und die Prüfnummern werden mitkopiert... das wirst du als Laie kaum erkennen können.

Wenn du dir unsicher bist, lasse die Nebelscheinwerfer zurück gehen... beruhigt das eigene Gewissen.

F3 oder B stehen für Nebellampen. Soweit schon mal gut. Eine doppelte E-Kennung ist durchaus möglich. Ich habe selbst eine LED-Bar verbaut mit E57 und E4 von Osram. Da eine ECE-Zulassung im Schnitt 2 Jahre dauert, könnte ich mir vorstellen, dass es Länder gibt, die für preiswertes Geld schnell eine Zulassung rausrücken. Aber da eine San Marino-ECE nicht unbedingt für den Kunden vertrauenswürdig scheint, wird gleichzeitig eine Zulassung in NL beantragt und bei der späteren Serie stehen dann beide auf dem Scheinwerfer.

Du wirst ja auch nicht nur deinen Verkäufer wissen, sondern auch den Hersteller und bei dem kannst du doch nachfragen.

In meinem Fall hat sich auch der TÜV außerordentlich bemüht gezeigt, da ich ein Fernlichtsystem verbaut habe, welches nur 1 Gehäuse hat. Anruf vom TÜV 6 Wochen später: Alles StVZO-konform.

Themenstarteram 19. Juni 2021 um 12:46

Alles klar, vielen Dank.

Letztendlich wird man es bei Ware aus Fernost nie zu 100% sagen können. Um beruhigt zu sein werde ich die Scheinwerfer zurückgeben und in Zukunft, falls möglich, zu etablierten Herstellern greifen.

Das zeigt wiederum bei mir Unverständnis.

Das Ding hat eine gültige ECE Teilegenehmigung.

 

Du bist der einzige, der vermutet, dass es sich um eine Fälschung handelt.

Es spricht allerdings nichts dafür.

Ich habe,als jemand der zusammen 1 Jahr in China verbracht hat,etwas andere Erfahrungen.

Wie gesagt, da müsste doch ein Hersteller auf der Lampe stehen. Wenn das nicht gerade Fernost ist, sondern jemand im ECE-Raum, dann kann man das doch nachprüfen.

Das meiste kommt aus Fernost.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Gefälschtes E- Prüfzeichen bei LED Nebelscheinwerfern ?