ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Gebrauchtfahrzeug / bis ca. 11.000 € / 2-3 Jahre alt / Vernünftiger Kofferraum (Doppelkinderwagen)

Gebrauchtfahrzeug / bis ca. 11.000 € / 2-3 Jahre alt / Vernünftiger Kofferraum (Doppelkinderwagen)

Themenstarteram 31. Dezember 2016 um 9:07

Hallo zusammen,

bei meiner Autosuche stehe ich etwas auf dem Schlauch, da mir der Marktüberblick fehlt und ich letztlich immer wieder den wenigen selben Autos lande.

Gesucht wird ein Zweitwagen, in den sich im Kofferraum ein Doppelkinderwagen vernünftig verstauen lässt. Es muss nicht unbedingt ein Kombi sein. Sehr sympathisch ist mir der Mazda 3, der sich aber nach meinem Eindruck nicht zu einem akzeptablen Preis gebraucht erwerben lässt.

Folgende Anforderungen:

  • Gebrauchtwagen
  • Bis ca. 11.000 €
  • Zuverlässig (TÜV-Statistik)
  • keine Billig-Marken (Dacia & Co)
  • Benziner
  • geringer Verbrauch ist wichtiger als viel PS
  • Nicht allzu alt (max. 2-3 Jahre)
  • Nicht allzu viele Kilometer (max. ca. 30.000 km)

Was lässt sich unter den Randbedingungen (insbesondere Budget und Kofferraumanforderung) für ein Wagen empfehlen? Nach Kofferraumgröße lässt sich auf den Gebrauchtwagenportalen leider nicht vernünftig suchen.

Vielen Dank für Eure Hilfe.

Ähnliche Themen
13 Antworten

Sehr viel Platz, für das Budget problemlos zu bekommen:

https://m.mobile.de/.../228985640.html?ref=topOfPage&top=1%3A1

Hallo, die typischen Renner sind der Focus und der Astra.

Um den VW Konzern mit seinen Töchtern würde ich einen Bogen machen. Dort werden die Ersatzteile momentan sehr teuer, wohl um die Strafe Milliarden zusammen zu bekommen.

Gruß, der. Bazi

Oder so etwas? http://suchen.mobile.de/auto-inserat/ford-tourneo-connect-1-0-ecoboost-start-stop-trend-nagold/217989763.html?enforceChannel=Mobail

Den zuverlässigen Nissan Note gibt es im Abverkauf, den bekommst du jetzt für dein Budget als Neuwagen zb: http://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Skoda Rapid

Renault Clio Grandtour

Der Dacia Lodgy wäre auf jeden Fall eine Überlegung wert. Den sollte es für das Budget als Neuwagen geben. Bin den schon ein paar Mal gefahren und muss sagen, dass das echt ein sehr gutes Auto ist - wahrscheinlich besser als die Kastenwagen ala Kangoo, Tippie etc. Trotz aller Vorurteile gegenüber der Marke war ich sehr positiv überrascht. Und der Kofferraum ist riesig: da passen sogar 2 Rentner E-Mobile rein :D

Der Nissan Note ist auch ein gutes Auto, aber der Kofferraum ist viieeeel zu klein, da es nur ein Kleinwagen mit etwas mehr Kofferraum ist. Bestenfalls auf dem Niveau eines normalen Golfs (kein Kombi). Ich weiß das sehr genau weil wir schon 2 Mal mit einem Note in den Urlaub gefahren sind ;)

Hallo,

für 12.300.- bekommst Du einen neuen (!) Fabia Combi TSI mit 90 PS, zwei Jahren Garantie, Klima und Radio.

Verbrauch knapp 5L. im Drittelmix, extrem zuverlässig, sehr geräumig.

Gruß

Katharin a

Aus meiner Sicht einen Blick wert: Fiat Qubo, Peugeot Bipper, Citroën Nemo (ist quasi das gleiche, aber unter 3 verschiedenen Namen)

Schön kastiger Kofferraum, hinten praktische Schiebetüren.

1.4 Einheitsbenziner, optional Erdgas, wer es besonders sparsam (vom Geld gesehen) haben will.

EU-Neuwagen mit Erdgas:

http://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=233091473

Sonst:

http://suchen.mobile.de/.../search.html?...

Auch einen Blick wert: Skoda Roomster.

Ich nenne mal nur die, die noch nicht genannt wurden. Hier weiß halt keiner, wie groß dein Doppelkinderwagen ist und wo "vernünftiger Kofferraum" losgeht. Ein Mazda 3 hat doch keinen "großen Kofferraum", dafür ist hinten die Heckscheibe viel zu flach.

Wenn der Kofferraum eines Mazda3 reicht, wäre der Citroen C4 sicher auch ausreichend, Der hat mit dem Honda Civic den größten Kofferraum seiner Klasse (über 400 Liter), dazu gilt er noch als ausgesprochen zuverkässig und ist hier in D sehr günstig zu bekommen.

Vorteile: Motor hat Steuerkette, sehr günstig in der Versicherung (Haftpflichtklasse 14), ordentlich ausgestattet, komfortabel, die 95 PS sind aber natürlich kein Sportwagenmiveau:

https://www.autoscout24.de/.../...241e-9502-4f36-9054-634677804ac2?...

Oder mit 120 PS:

https://www.autoscout24.de/.../...e270-c76a-4a2b-be7a-f1a73d3418fe?...

In F hat er immerhin 4 Sterne bei der Qualität und 4,5 bei der Zuverlässigkeit (fiabilite) bekommen:

http://www.largus.fr/.../1522369.html

Hier ein Civic mit Basismotor, auch mit Steuerkette und großem Kofferraum (der größte seiner Klasse):

https://www.autoscout24.de/.../...609f-b85b-428e-9aa3-39bfedb1aba9?...

Versicherung ist etwas teurer (Klasse 17)

Extrem günstig in der Versicherung und den größten Kofferraum der Minivans hat der C3 Picasso:

https://www.autoscout24.de/.../...d148-885d-4515-bef4-db25542b387d?...

http://www.largus.fr/.../1506367.html

Hier ein Nissan Pulsar, unter 11000 Euro dürfte allerdings nicht so leicht werden. Versicherung ist deutlich teurer, auf Mazda 3- Niveau (Klasse 17), Kofferraum etwas größer als beim Mazda 3:

https://www.autoscout24.de/.../...1a73-20a0-4c1a-a800-2f6f5e842b22?...

Zitat:

 

Wenn der Kofferraum eines Mazda3 reicht, wäre der Citroen C4 sicher auch ausreichend, Der hat mit dem Honda Civic den größten Kofferraum seiner Klasse (über 400 Liter), dazu gilt er noch als ausgesprochen zuverkässig und ist hier in D sehr günstig zu bekommen.

Ein Citroen, also die Marke, die am häufigsten die "Silberne Zitrone" vom ADAC für das Auto mit den meisten Pannen bekommen hat, gilt "als ausgesprochen zuverkässig"?

Das ist aber, mit Verlaub, jetzt mal eine optimistische Einschätzung...

Ach die ADAC Pannenstatistik glaubt ja noch nicht mal der ADAC selbst. Die Einsatzfahrzeuge, die er fährt, sind oder waren fast immer die Pannensieger.

Aber ok, dann hier mal eine TÜV-Statistik aus Frankreich. Sieger dort ist der Juke, mit der geringsten Durchfallquote überhaupt, dann der Audi Q5 und der C4. Der ist Klassensieger.

http://img.autoplus.fr/.../...7C900%7C025dced17c079eac4820bb71.jpg?r

Ich würde jetzt aber nicht behaupten, dass der C4 der zuvelässigste Kompakte überhaupt ist. Aber er ist sicher keine silberne Zitrone.

Warum sollte man der Pannenstatistik misstrauen?

Man muss sie halt richtig zu lesen verstehen.

Und wissen, dass bspw. BMW einen eigenen Pannendienst hat und alles daran setzt, dass seine Kunden im Pannenfall ihn und nicht den ADAC anrufen.

Check Mal den lodgy. Der Kofferraum, Leergewicht und Fahreindruck sollte der Maßstab sein. Als Jahreswagen mit dem sparsamen Diesel locker unter 11000 zu bekommen. Du kannst dann alle anderen Fahrzeuge am lodgy messen.

Zitat:

@Katharin a schrieb am 2. Januar 2017 um 18:06:06 Uhr:

Warum sollte man der Pannenstatistik misstrauen?

Statistik an sich mag sauber erstellt sein, aber die Erkenntnisse (Anzahl Pannen pro 1000 zug. PKWs) sind für Fahrzeugwahl nicht sonderlich relevant. Mich würden eher die verursachten Kosten interessieren.

Zum Beispiel eine Pannenzitrone mit 50 defekten Zündspulen wäre mir lieber als Klassensieger mit einem Motorschaden...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Gebrauchtfahrzeug / bis ca. 11.000 € / 2-3 Jahre alt / Vernünftiger Kofferraum (Doppelkinderwagen)