Forum323 & 3
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mazda
  5. 323 & 3
  6. Gebrauchter Mazda 2, nicht ganz neu aber wenig km: Kaufen?

Gebrauchter Mazda 2, nicht ganz neu aber wenig km: Kaufen?

Themenstarteram 14. Januar 2022 um 21:21

Hallo zusammen,

habe online einen gebrauchten Mazda 2 mit 90PS von 12/2015 mit unter 20.000km aus 1. Hand und mit neuer HU gefunden.

Sieht auch äußerlich noch top aus.

Hat ja keinen Turbolader, aber LED-Scheinwerfer, die ja bekanntlich teuer in der Reparatur sind.

Angenommen, alle (jährlichen) Inspektionen wurden gemacht, sollte man hier nach einem Check bei der Dekra zugreifen oder können da viele Reparaturen auf mich zukommen?

Danke im Voraus für eure Meinungen.

Ähnliche Themen
42 Antworten

Der hier?

Welche jährlichen Inspektionen?

Wenn überhaupt , wurde ne Übergabeinspektion gemacht.

Im Serviceheft wahrscheinlich 1 Stempel.

Wenn der Preis stimmt , machst du bei dem Fahrzeug nichts verkehrt.

Ölwechsel und die nötigen Filter wechseln reicht.

Steuerkette und LEDs werden noch keinen Verschleiß haben.

Den Preis will ich jetzt nicht beurteilen.

Das macht aber schon mobile.de.

Ansehen.

Unfallfrei?

Und wenn alles i.o. ... Weshalb nicht.

Themenstarteram 14. Januar 2022 um 22:15

Zitat:

@remarque4711 schrieb am 14. Januar 2022 um 21:35:58 Uhr:

Der hier?

Ja, genau der. :D

20.000 km in 6 Jahren?

Wurde damit der Nachwuchs jeden Tag 1 km zur Kita gefahren oder ähnliches?

Ich würde versuchen, das Fahrprofil zu hinterfragen. Extreme Kurzstrecken mag kein Verbrennungsmotor. Dann würde ich für weniger Geld ein Fahrzeug mit mehr km nehmen.

Themenstarteram 14. Januar 2022 um 22:26

Zitat:

@Navinutzer schrieb am 14. Januar 2022 um 22:24:46 Uhr:

20.000 km in 6 Jahren?

Wurde damit der Nachwuchs jeden Tag 1 km zur Kita gefahren oder ähnliches?

Ich würde versuchen, das Fahrprofil zu hinterfragen. Extreme Kurzstrecken mag kein Verbrennungsmotor. Dann würde ich für weniger Geld ein Fahrzeug mit mehr km nehmen.

Selbst bei einer so geringen Laufleistung?

Bei nur ca. 3'000 km zwischen den Services sollten auch Kurzstrecken kein Problem sein.

Ein Nachteil wären Kurzstrecken in jeden Fall für das Abgassystem durch erhöhte Korrosion. Die möglichen späteren Reparaturkosten sind jedoch eher gering.

Zu überprüfen wäre noch die Batterie.

Durch die wenigen km ist jedoch sonst in nächster Zeit kaum mit Kosten durch Abnutzung zu rechnen (Bremsen, Kupplung. etc.), was sehr geringe Kosten pro km erwarten lässt.

Aber ich würde anhand der Reifen (DOT-Nummer), Polster, etc. aber doch abschätzen, ob die wenigen km in 6 Jahren wirklich passend sind.

Der Motor wird keinen ernsthaften Schaden genommen haben. Aber ein Fahrzeug mit mehr km, das auf längeren Strecken bewegt wurde, wird keinen höheren Verschleiß haben und ist billiger.

 

Vielleicht ist das Auto ja aber auch alle zwei Wochen für eine längere Strecke genutzt worden.

 

Deswegen würde ich versuchen, etwas über das Nutzungsprofil herauszufinden. Idealerweise mit dem Vorbesitzer sprechen.

Zitat:

@Navinutzer schrieb am 14. Januar 2022 um 22:39:58 Uhr:

....

Deswegen würde ich versuchen, etwas über das Nutzungsprofil herauszufinden. Idealerweise mit dem Vorbesitzer sprechen.

Versuchen kann man es.

Aber mit einem Erfolg würde ich nicht rechnen.

 

Gebrauchte mit so niedrigem km Stand sind Gelverschwendung, über 6 Jahre alt und so teurer, lieber einen günstigeren mit mehr km der auch warm gefahren wurde.

Zitat:

@Supercruise schrieb am 15. Januar 2022 um 06:41:42 Uhr:

Gebrauchte mit so niedrigem km Stand sind Gelverschwendung, über 6 Jahre alt und so teurer, lieber einen günstigeren mit mehr km der auch warm gefahren wurde.

Mal wieder pauschaler Blödsinn, scheinbar ohne jegliche Markbeobachtung.

Der bundesweit günstigste Mazda 2 mit 90 PS hat 140TKM gelaufen, ist 6 Monate jünger, steht bei einem Schotterplatzhändler und kostet 8.990€ ohne Angabe von Vorbesitzeranzahl und Serviceheft.

Wenn man berücksichtigt, dass der erste Lockdown vor circa 2 Jahren war und viele seitdem im HomeOffice sind und daher keine Pendelstrecke mehr fahren, so ist der KM-Stand nicht ungewöhnlich (seit Februar 2020 bin ich 4.700 Km gefahren).

Mir persönlich wäre wichtig dass der Service trotz geringem Kilometerstand nicht ausgesetzt wurde. Daran kann man auch ableiten, ob der Vorbesitzer eher knauserig war oder doch ein Auge auf sein Fahrzeug geworfen hat.

Zitat:

@leoluxx schrieb am 14. Januar 2022 um 22:26:54 Uhr:

Zitat:

@Navinutzer schrieb am 14. Januar 2022 um 22:24:46 Uhr:

20.000 km in 6 Jahren?

Wurde damit der Nachwuchs jeden Tag 1 km zur Kita gefahren oder ähnliches?

Ich würde versuchen, das Fahrprofil zu hinterfragen. Extreme Kurzstrecken mag kein Verbrennungsmotor. Dann würde ich für weniger Geld ein Fahrzeug mit mehr km nehmen.

Selbst bei einer so geringen Laufleistung?

Ich würde ihn nehmen. Kurzstrecke machen dem nichts aus.

Meine Tochter fährt seit 2012 das Vorgängermodell (über 100000 km), außer Ölwechsel und 1 mal Bremsbelag vorne und eine neue Batterie wurde an dem Fahrzeug bisher nichts gemacht. Die Mazda sind sehr robust.

Zitat:

@leoluxx schrieb am 14. Januar 2022 um 22:26:54 Uhr:

 

Selbst bei einer so geringen Laufleistung?

-

Egal.

Den Wagen genauso checken, als ob er 100tkm runter hätte.

Abgassystem wurde angesprochen - genauso wie Öle (vorhandenes Kondensat durch ggf. Kurzstrecken) - genau prüfen.

Vorm Kauf zur Not eben nochmal Öl wechseln lassen - den Wagen dann langsam wieder "einfahren" . Mal Strecken über 100km am Stück halbwegs flott fahren bringt meistens was - Vollgas dennoch erstmal vermeiden.

Ggf. nochmal dann Öl und Filter wechseln.

Zitat:

@Supercruise schrieb am 15. Januar 2022 um 06:41:42 Uhr:

Gebrauchte mit so niedrigem km Stand sind Gelverschwendung, über 6 Jahre alt und so teurer, lieber einen günstigeren mit mehr km der auch warm gefahren wurde.

Das günstigste Auto, das ich je fuhr war beim Kauf 19 Jahre alt und hatte 18000km auf dem Zähler, ich fuhr es 11 Jahre lang und es hat Kosten von, inklusive Wertverlust, 25,8ct./km verursacht. Es war übrigens auch ein Mazda und wurde mit 160000km verkauft... ;)

Nachtrag, den Kaufpreis damals nenne ich mal lieber nicht, Ihr würdet mich für verrückt halten und...das Fahrzeug läuft weiterhin ohne jegliche Probleme und macht seinen jetzigen Besitzer sehr glücklich. :)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mazda
  5. 323 & 3
  6. Gebrauchter Mazda 2, nicht ganz neu aber wenig km: Kaufen?