ForumGolf 6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Gebrauchten Golf 6 kaufen empfehlenswert? (Motoschäden)

Gebrauchten Golf 6 kaufen empfehlenswert? (Motoschäden)

VW Golf
Themenstarteram 7. August 2014 um 15:40

Hallo,

ich bin auch der Suche nach einem guten Gebrauchten. Budget ca. 11000€.

Ich habe einige Angebote zum Golf 6 mit TSI Motoren gefunden.

Nun habe ich allerdings gelesen, dass genau diese TSI Motoren akute probleme mit der Steuerkette haben und das Risiko eines Motorschaden ziemlich hoch ist.

Ist aufgrund dieser Tatsache ein Kauf überhaupt zu empfehlen?

Oder doch lieber nach anderen Modellen umsehen? Astra J gefällt mir auch gut.

Wie kann ich mich das als Käufer halbwegs absichern?

Über ein paar Ratschläge würde ich mich sehr freuen.

Ähnliche Themen
32 Antworten

Du fragst Anfang Juli nach einem Opel Astra H und nun ist es ein Golf oder ein Astra J ? Weißt Du überhaupt, was du willst ? Erst soll es ein Tucker-Diesel sein, jetzt ein anfälliger Golf mit TSI Motor. Erst sind dir 8990 zu viel, nun gehen 11.000 in Ordnung.

Erst sagst Du, du bist Langstrecken unterwegs, und nun wieder kein Wort darüber ? Auch sind dir 85.000km für einen Diesel "zu viel" ?! da ist ein Diesel ja gerade mal eingefahren - sollte eher andersrum sein.

Des weiteren kann und wird dir wohl keiner aus dem Golf 6 Forum sagen: "Kauf den Rentner-Astra". Genauso wenig wird dir im Opel Forum jemand sagen: "Kauf den Golf". Es ist Geschmacksache, die bei jedem verschieden ist.

Anschauen -> Probefahrt -> Kaufen oder nicht

Des weiteren kaufe von einem Händler und verlass dich nicht nur auf Angebote aus Mobile und Co. Viele Händler haben Ihre Gerauchten immer noch nicht im Netz, andere wiederum brauchen Wochenlang um diese Online zu stellen, und werden zwischenzeitlich verkauft.

Tipp: Klapper die Autohäuser ab. Achte auf die Garantie von "CarGarantie", diese kannst Du nach Ablauf des einen Jahres gegen Aufpreis VERLÄNGERN!

EDIT: Auch wenn die TSI als anfällig gelten, ich hatte mit meinem 160PS TSI noch NIE das geringste Problem. Bei momentan knappen 80tkm. Somit kann man wohl nie pauschal sagen. "Lass die Finger von" oder "kannste ohne bedenken Kaufen" - aber das gibt es bei jedem Auto, bei jedem Modell und bei jedem Hersteller

Themenstarteram 7. August 2014 um 16:34

Schön, dass du dir meinen anderen Beitrag durchgelesen hast.

Hast du auch eine Antowort auf meine Frage hier?

Ich sag´s mal so: Mit einem TSI KANN Dir alles passieren. Vom problemlosen Lauf, bis zu mehreren Werkstattbesuchen, bis hin zum Motorschaden ist alles dabei.

Unser 1,4er steht gerade wg. Steuerkettenrasseln in der Werkstatt und bekommt gerade selbige neu plus Spanner. Davor wurden bereits der Turbo und der NWV getauscht. Wohlgemerkt alles unter 60TKM. Ich spreche keinerlei Empfehlungen für den Steuerketten TSI aus. Erst ab Golf 7 (Zahnriemen)wieder. Aber vielleicht kommt dort wieder was Neues auf uns zu? Abwarten!

Meine Empfehlung geht nur zum 2,0L TDI ab 2010/11. AGR Probleme kriegen die alle mal, ebenso der Differenzdrucksensor. Ansonsten ist der recht unauffällig. Bei mir läuft der gut.

Achso: Finger weg vom 7-Gang DSG.

Da Du scheinbar nicht markenverbunden bist, empfehle ich Dir beim Koreaner vorbeizuschauen. Die können auch gute Autos bauen.

Naja, momentan ist es aber auch schlimm, mit Berichten über Motorschäden bei den Benzinern im Golf 6-Forum.

Ich persönlich würde gerade keinen Golf 6 Benziner mehr empfehlen.

 

 

Vw

Zitat:

Original geschrieben von Jubi TDI/GTI

Naja, momentan ist es aber auch schlimm, mit Berichten über Motorschäden bei den Benzinern im Golf 6-Forum.

Ich persönlich würde gerade keinen Golf 6 Benziner mehr empfehlen.

Alles TSI ... Eine einzige Ausnahme mit einem Saugermotor, aber wer weis was der mit seiner karre gemacht hat.

Bisschen überheblich von dir, jetzt zu versuchen die Problematik beim User zu suchen, anstatt bei VW!

Hat man mit mir damals auch versucht, deshalb sind solche Aussagen für mich wie ein rotes Tuch! :mad:

Zitat:

Original geschrieben von golffreiburg

Zitat:

Original geschrieben von Jubi TDI/GTI

Naja, momentan ist es aber auch schlimm, mit Berichten über Motorschäden bei den Benzinern im Golf 6-Forum.

Ich persönlich würde gerade keinen Golf 6 Benziner mehr empfehlen.

Alles TSI ... Eine einzige Ausnahme mit einem Saugermotor, aber wer weis was der mit seiner karre gemacht hat.

Wen meinst Du mit "der"? Mich?

Zitat:

Original geschrieben von Jubi TDI/GTI

Bisschen überheblich von dir, jetzt zu versuchen die Problematik beim User zu suchen, anstatt bei VW!

Hat man mit mir damals auch versucht, deshalb sind solche Aussagen für mich wie ein rotes Tuch! :mad:

Ich wollte nur darauf hinaus, dass er keinen anfälligen TSI fährt, sondern einen 80ps Sauger, bisher habe ich KEINEN anzeigen Beitrag über einen 80PS Motorschaden gelesen, deswegen die aussage: "Wer weiß, was er mit dem Auto veranstaltet hat". Und wenn es wirklich nicht seine Schuld ist, dann ist dies ein wirkliches Ausnahmefall ggü. den TSI Modellen.

Hier kann alles sein.

+ Werkstatt / Service mit mangelnder Fachkenntnis

+ Service Termine nicht eingehalten

+ Anzeichen nicht erkannt

+ Mangelnde (ich sage mal) Pflege

+ Flasche bzw. nicht angebrachte Fahrweise

usw.

 

Zitat:

Wen meinst Du mit "der"? Mich?

Nein

Zitat:

Original geschrieben von golffreiburg

[...]Ich wollte nur darauf hinaus, dass er keinen anfälligen TSI fährt, sondern einen 80ps Sauger, bisher habe ich KEINEN anzeigen Beitrag über einen 80PS Motorschaden gelesen[...]

Naja, aber die Kiste zieht dann auch nicht gerade die Wurst vom Teller mit der Maschine, da fährt ja jeder 60 PS-Polo Kreise drumrum...:rolleyes: Von dem her: Nimm lieber den Astra. :D

Zitat:

Original geschrieben von Al Bundy II.

Zitat:

Original geschrieben von golffreiburg

[...]Ich wollte nur darauf hinaus, dass er keinen anfälligen TSI fährt, sondern einen 80ps Sauger, bisher habe ich KEINEN anzeigen Beitrag über einen 80PS Motorschaden gelesen[...]

Naja, aber die Kiste zieht dann auch nicht gerade die Wurst vom Teller mit der Maschine, da fährt ja jeder 60 PS-Polo Kreise drumrum...:rolleyes: Von dem her: Nimm lieber den Astra. :D

Soll auch Leute geben, die Ihre Wurst zuhause essen und keine Teller während der Fahr dabei haben.

Meistverkauft ist übrigens die 80ps Golf 6, genauso wie der 75ps Golf 5 . Weniger Leistung dafür wesentlich weniger Probleme ;)

Zitat:

bisher habe ich KEINEN anzeigen Beitrag über einen 80PS Motorschaden gelesen

ab und zu hat der Motor wohl Kolbenkipper, bei uns hatte der Motor im Polo ne kaputte Zylinderkopfdichtung(800€)

ich würde mir den Motor nie wieder kaufen, es sei denn ich fahre ausschließlich städtische Kurzstrecke

ansonsten kann man sich allein bei den Zahnriemenwechselkosten schon die halbe Steuerkette leisten, den Rest erledigt der geringere Verbrauch, nach 40.000km hat man weitere 400-500€ gespart und das Restrisiko ist der höhere Fahrspaß des TSI Wert

Ich würde sogesehen einen 1,2l TSI ab 2012 empfehlen, das größte Risiko der Steuerkette ist wohl bis BJ2010

Einfach mal wieder klasse das Forum. *Chipstütehol*

Von ein paar Beiträgen wird sofort wieder auf hundertausende Fahrzeuige hochgerechnet die alle Probleme haben müssen.

Hallo zusammen,

ich selbst fahre seit knapp einem Jahr und rund 24.00 km einen Golf 6 1.6 TDI aus 2009.

Ende April habe ich ein neues AGR-Ventil gebraucht und wurde dabei (nach Abzug der Kulanz) um 367,35 Euro erleichtert; die 367,35 Euro sind die reinen Lohnkosten.

Ansonsten mussten bei der Inspektion vor 2 Wochen nur Verschleissteile (Filter, Öl, Bremsflüssigkeit und Bremsen hinten) getauscht werden sowie ein halber Liter Klimakuehlmittel.

Der Verbrauch liegt bei 5 Litern auf 100 km bei überwiegendem Landstraßeneinsatz.

Nun zum Thema TSI:

Ich hatte als Leihwagen einen Skoda Fabia 1.2 TSI mit 86 PS, der mit gerade mal 500 km auf der Uhr krachneu war.

Die Karre ging ab wie die Feuerwehr und hat bereits ab 1.200 Umdrehungen passabel durchgezogen; und auf der Autobahn bergab war ich auf Tacho 205; dann kam ein Tempolimit; es wäre bestimmt noch mehr Tempo gegangen; dafür dass in der Zulassung ein Topspeed von 177 steht und die Karre noch nicht mal eingefahren war, kann man nicht meckern.

Der Verbrauch lag so bei ca. 7 Litern, was in Anbetracht meiner zügigen Fahrweise OK war.

Ich denke mal, dass man ich bei sparsamer Fahrweise auf 6,5 oder sogar 6.0 Liter bringen kann.

Die Maschine hat mich abgesehen vom Verbrauch und der Akustik auch an den alten 1.9 TDI mit 101 PS aus dem Golf 4 erinnert, den ich 8 Jahre und über 210.000 km hatte.

Alles in Allem nicht schlecht für einen kleinen Benziner.

Die Steuerkettenproblematik ist natürlich ein recht bitterer Wermutstropfen.

Daher empfehle ich für den Golf 6 eher den 1.6 TDI.

Und wer keine großen Ansprüche an den Durchzug und keine Probleme damit hat, den Motor drehen zu müssen und wenig fährt, ist mit dem 1.4er Saugbenziner mit 80 PS sicher nicht schlecht bedient.

Ich hatte den 1.4er mit 75 PS mal in einem Golf 4 als Leihwagen; es ging zwar nicht so souverän wie im 1.9er TDI voran, aber durch Hochdrehen war auch mit dieser Maschine zügiges Fahren möglich.

Wer aber schaltfaul fahren und immer zwischen 2.000 und 2.500 hoch schalten will, ist mit dem 1.2 TSI bzw. 1.6 TDI besser bedient.

hab einen mit dem "Vertreter-Passat-Motor" 2L 103KW (6G-HS) Diesel @ ~117.000KM (BJ06/2010)

0 Probleme bis jetzt, mache ca. 70% Langstrecke und Rest ist Kurzstrecke - Ölwechsel immer jede 15Tkm

komme vom 1,9TDI PD mit 84KW (der läuft immer noch im 99er Bora @ ~365.000KM :D )

bin mit beiden zufrieden, wobei der PD ein bisschen mehr Charakter hat

der CR bietet aber mehr Fahrkomfort :)

 

falls du "viel" fährst empfehle ich dir den TDI (103KW-ler) mit HS ,auch mit 80+TKM ;)

Benziner kann ich nix sagen - hab ich keine Erfahrung mit

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Gebrauchten Golf 6 kaufen empfehlenswert? (Motoschäden)