ForumReifen & Felgen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Gebrauchte AMG Kompletträder gekauft und betrogen worden

Gebrauchte AMG Kompletträder gekauft und betrogen worden

Themenstarteram 27. April 2020 um 2:13

Hallo Zusammen.

Im Februar 2020 kauft ich bei einem großen Mercedes Vertragshändler einen Mercedes W205 Jahreswagen. Auf die Frage hin ob sie nicht rein zufällig gebrauchte Winterräder da liegen haben haben zeigte mir der Verkäufer einen 18" Radsatz der nir einen Winter montiert war, und keine Borsteinschäden und mit tiefem Profil mich zum Kauf überzeugte.

Der Radsatz war im Kundenauftrag zu verkaufen, sie passten angeblich nicht auf den AMG auf die der Besitzer den Radsatz montieren wollte.

Der Verkäufer schlug mir vor die Räder ohne Rechnung abzugeben, so bekam ich diese billiger. Im Kaifvertrag des Autos steht leider nichts von den Rädern, sondern nur das ich die Summe in Bar bezahlen soll.

Als ich mein Auto abholte waren die Winterräder montiert, ich fuhr zufrieden heim.

Als ich nun kürzlich die Winterräder gegen die Sommerräder umsteckte, und die Winterräder reinigte sah ich mit Schrecken, dass zwei Felgen von innen her Beschädigungen an den Speichen haben. Mir fiel ein was der Mercedes Händler da erzählte , das diese Felgen auf einen AMG Mercedes sollten. Da hat allem Anschein nach jemand diese Felgen auf den AMG montiert und die viel zu großen Bremssättel quetschen gegen die Speichen, (siehe Fotos).

Was sagt ihr dazu, sind die Felgen so Schrott?

Beschädigungen
Beschädigungen
Beschädigungen
+2
Ähnliche Themen
43 Antworten

Es sieht auf den Fotos aus, als ob nur die Lackschicht betroffen ist.

Ich würde an einer Stelle den Lack entfernen und schauen wie tief die Beschädigung ist.

Schrott würde ich auf Grund der Fotos nicht sagen, eher kosmetische Beschädigung.

...und ich würde die Werkstatt wechseln. Bei der Montage muss man doch merken wenn eine Felge gegen den Bremssattel ect drückt.

Es sind nur zwei Speichen der Felge und einseitig an der Speiche oder @Franks 316i coupe ?

Wenn das stimmt, kann das Rad 1x herum gelaufen und der Bremssattel das Problem. Sonst wäre der Schaden nicht nur an zwei Punkten.

Sind es zwei Punkte, lassen. Man kann gucken was die Unwucht an dem Rad so macht...

 

Ist es rundum, würde ich die Felge nicht mehr nutzen.

Das Alu ist doch eindeutig verformt, ich würde die Felgen nicht fahren.

Ob mit den Felgen gefahren werden kann oder nicht hängt davon ab, ob diese Felgen für das Fahrzeug zugelassen sind.

Mich wundert, das die montierten Felgen auf dem Fahrzeug - ohne Seitenschlag ? - problemlos gelaufen sind. Zur Herstellung werden die Felgen gegossen und nachträglich, aber nicht im Bereich der Eindrücke, bearbeitet.

MfG kheinz

Sagt mal, die Taschen, die am Flansch eingefräst sind, sind die original von Borbet (MB Original)so?? Sieht für mich nachträglich bearbeitet aus, um Schraubenköpfe von Spurverbreiterungen aufnehmen zu können! Wenn dem so ist, sind die Felgen sowieso schrottreif.

Hallo Allerseits, ehe hier Räder tot geschrieben werden, sollte

der TE Diese Fachleuten vorführen.

Bei solch teueren Felgen wäre das doch angebracht oder???

Jemand sprach von verformt, ein Anderer von Schönheits-

Fehlern, ein Dritter sagte Schrott.

Das alles konnte ich so nicht entdecken, darum der RAT,

einen Fachmann hinzu zu ziehen. Die Räder sind es allemal

wert.

(...) Ist nur schlecht, dass man wieder eine Geschäft ohne Rechnung gemacht hat. Ich würde erst einmal mit dem Verkäufer darüber reden, zumal der Verkauf wohl nicht rechtmäßig vollzogen wurde.

Hallo

Was ist daran nicht rechtmäßig, wenn ich mir von Privat einen Satz Felgen ohne Rechnung kaufe. In diesem Fall ist das Autohaus nur als Vermittler aufgetreten, und hat es auch so dargestellt.

Diese Macken sehe ich noch nicht als Betrug an, sie haben ja anscheinent auch den ganzen Winter ihren Dienst gut getan. Ich würde sie auch einem Fachmann vorstellen.

Zitat:

@FloOdw schrieb am 27. April 2020 um 09:39:21 Uhr:

Sagt mal, die Taschen, die am Flansch eingefräst sind, sind die original von Borbet (MB Original)so?? Sieht für mich nachträglich bearbeitet aus, um Schraubenköpfe von Spurverbreiterungen aufnehmen zu können! Wenn dem so ist, sind die Felgen sowieso schrottreif.

Das ist so Serie, das passt.

QUELLE??

Ich arbeite im Werk bei MB, das sollte reichen.

 

Zu den Eingedrückten Dellen vom AMG Bremssattel behalte ich meine Meinung lieber für mich

Zitat:

@crafter276 schrieb am 27. April 2020 um 09:17:12 Uhr:

Ob mit den Felgen gefahren werden kann oder nicht hängt davon ab, ob diese Felgen für das Fahrzeug zugelassen sind.

Teile-Nr. A205401110 = 7,5x18 ET44

sind für den W205 vom TE typgeprüft und zugelassen.

Allerdings nicht bei der AMG-Version des Vorbesitzers, der braucht nämlich ET33 auf der VA ;)

Themenstarteram 27. April 2020 um 12:50

Also vom Rundlauf her konnte ich keine Unruhe Feststellen, bin damit aber auch nie über 160km/h gefahren.

Die eine Felge mit der einen Größeren Delle war hinten montiert, die Felge mit den zwei Einkerbungen war vorne montiert. Ich habe gerade mit dem Vertragshändler was den Radsatz angeht, telefoniert. Zuerst sagte er, er nimmt sie zurück, dann meinte er, dass solche Beschädigungen wie ich sie beschreibe nicht sein könnten, da sie genau überprüft werden. Ich habe ihm nun die Fotos zukommen lassen, und bin mal gespannt, ob er das dann noch immer behauptet.

Ich finde ja ebenfalls eher die Aufnahmen für die Radschrauben komisch

Oder sieht das auf dem Bild nur so aus ?

Zitat:

@bmw318e90 schrieb am 27. April 2020 um 13:03:01 Uhr:

Ich finde ja ebenfalls eher die Aufnahmen für die Radschrauben komisch

Oder sieht das auf dem Bild nur so aus ?

Hast du meine Antwort 2 Beiträge weiter oben gelesen?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Gebrauchte AMG Kompletträder gekauft und betrogen worden