ForumOst-Fahrzeuge
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ost-Fahrzeuge
  5. GAZ Wolga als Hobbyoldtimer?

GAZ Wolga als Hobbyoldtimer?

GAS Wolga GAZ 24
Themenstarteram 31. Januar 2021 um 11:23

Hallo Leute vom Ostblock-Forum,

ich habe mir vor kurzem etwas einfallen lassen :D

Ich würde mir gerne einen Wagen aus der Sowjetunion hinstellen. Hatte da an einen GAZ Wolga 24 gedacht.

Er sollte fahrbereit sein und einigermaßen technisch i. O. sein sowie karosseriemäßig Substanz bieten. Ich möchte ihn nicht restaurieren. Ich möchte den Schlitten einfach in die Scheune stellen, mal bisschen dran schrauben und auf Waldwegen bewegen. Wenn es sich ergibt, würde ich ihn auch wieder an einem Liebhaber etc. verkaufen. So ist das Vorhaben.

Da ich mich mit solchen Autos kaum auskenne, frage ich Euch mal hier im Forum. Wie würdet ihr den aktuellen Marktpreis einschätzen, was solch ein Modell kostet? Eventuell Tipps zu häufigen Defekten oder Wartungen, die man nach Kauf machen sollte. Rostnester?

Anbei mal ein Inserat, was meiner Meinung nach passen würde.

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/.../1600260862-216-3545

Vielen Dank Euch und einen schönen Sonntag.

Ähnliche Themen
4 Antworten

wenn Du keine anderen Hobbys hast kauf Ihn Dir

der Preis ist sicher ok wenn er nicht schon ganz durchgerostet ist

aber von Autos nicht viel Ahnung und dann so eine 50 jährige Russankuh mit ukrainischer Zulassung ?

hoffentlich ist er nicht zu sehr inkontinent wenn Du Ihn auf Waldwegen bewegen möchtest

Themenstarteram 31. Januar 2021 um 18:57

Zitat:

@Hanie1 schrieb am 31. Januar 2021 um 17:30:03 Uhr:

wenn Du keine anderen Hobbys hast kauf Ihn Dir

der Preis ist sicher ok wenn er nicht schon ganz durchgerostet ist

aber von Autos nicht viel Ahnung und dann so eine 50 jährige Russankuh mit ukrainischer Zulassung ?

hoffentlich ist er nicht zu sehr inkontinent wenn Du Ihn auf Waldwegen bewegen möchtest

Hallo, danke für den Beitrag. "Nicht auskennen" bezog sich auf den Wolga. Ist ja nicht gerade das Standardmodell :D Was meinst du mit ukrainische Zulassung? Gibts da viel Probleme, sodass ein Interessent abstand nehmen würde? Zum Thema Inkontinenz: Klar, dass Motor/Getriebe oder Differenzial undicht sein können bei so einem alten Wagen. Aber sind die Wolgas dafür bekannt?

Zitat:

@Volvo22007 schrieb am 31. Januar 2021 um 18:57:04 Uhr:

Zitat:

@Hanie1 schrieb am 31. Januar 2021 um 17:30:03 Uhr:

wenn Du keine anderen Hobbys hast kauf Ihn Dir

der Preis ist sicher ok wenn er nicht schon ganz durchgerostet ist

aber von Autos nicht viel Ahnung und dann so eine 50 jährige Russankuh mit ukrainischer Zulassung ?

hoffentlich ist er nicht zu sehr inkontinent wenn Du Ihn auf Waldwegen bewegen möchtest

Hallo, danke für den Beitrag. "Nicht auskennen" bezog sich auf den Wolga. Ist ja nicht gerade das Standardmodell :D Was meinst du mit ukrainische Zulassung? Gibts da viel Probleme, sodass ein Interessent abstand nehmen würde? Zum Thema Inkontinenz: Klar, dass Motor/Getriebe oder Differenzial undicht sein können bei so einem alten Wagen. Aber sind die Wolgas dafür bekannt?

----Gibts da viel Probleme,

also ich habe 32 Jahre in der DDR gelebt

und Probleme gab es bei jedem Russen Auto, hatte selber 10 Jahre einen Lada

sei es mit Ersatzteilen, Rostanfälligkeit usw

hoffentlich verbraucht der Motor nicht mehr Öl als Benzin

am besten Du kaufst Dir gleich einen zweiten Wolga als Ersatzteilspender

 

Vielleicht solltest Du die Anzeige nochmal genauer lesen

 

-----Beschreibung

Fast neue Reifen. Ukrainische Zulassung. Sehr gute Basis zum restaurieren. Besichtigung nach telefonische Absprache in 10365 Berlin ------

 

wenn Du alles dann fein restauriert hast und der Wagen einen TÜV hat

kannst Du ihn ja auf Deutsche Papiere umschreiben lassen

 

Themenstarteram 31. Januar 2021 um 21:27

Ich glaube wir denken aneinander vorbei...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ost-Fahrzeuge
  5. GAZ Wolga als Hobbyoldtimer?