ForumMitsubishi
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mitsubishi
  5. Galant-Fragen

Galant-Fragen

Themenstarteram 31. Juli 2006 um 0:55

Hallo!

Nein, ich möchte keine Kaufberatung haben, dazu gibts ja hier genug -sogar frische- Postings, die SEHR informativ waren.

Auch möchte ich erwähnen, dass ich erst einen neuen Wagen in einem halben, bis einem Jahr anschaffen werde, mich aber schon früh darüber informiere, was mir gefällt und was nicht. Muss ja nicht alles in Torschlusspanik ausarten. ;-)

 

Ich interessiere mich für den 2000-2001er Galant, was nach meinem bisherigem Wissen ein EA0 Modell sein müsste. Aber ich habe noch keine Quelle gefunden, die mir sagt, welches der kleinste verfügbare Motor für diesen Wagen ist. Ich bin Student und habe zwar gewisses Geld, aber kein Vermögen und möchte mir daher einen Wagen leisten der mir gefällt, für seine Leisung sparsam gefahren werden kann und keine Nussschale ist.

Letztenendes find ich den Galant einfach super, die Front ist umwerfend! :)

Was denkt ihr, ist der heutige faire Preis für einen Galant BJ 2000-2001, max. 70 000 km, kleinster Motor, Farbe und Ausstattung egal, aber günstig, wenn möglich keine Automatik.

Wie könnte die Preisentwicklung aussehen in einem Jahr?

In einem Thread habe ich schon etwas darüber gelesen, aber wie teuer ist so ein Galant in Steuern und Versicherung?

Vielen Dank schon mal vorab für eure Hilfe!

Ähnliche Themen
35 Antworten

Re: Galant-Fragen

 

Zitat:

Original geschrieben von Starjumper

Ich interessiere mich für den 2000-2001er Galant, was nach meinem bisherigem Wissen ein EA0 Modell sein müsste. Aber ich habe noch keine Quelle gefunden, die mir sagt, welches der kleinste verfügbare Motor für diesen Wagen ist. Ich bin Student und habe zwar gewisses Geld, aber kein Vermögen und möchte mir daher einen Wagen leisten der mir gefällt, für seine Leisung sparsam gefahren werden kann und keine Nussschale ist.

Richtig, der letzte in Europa verkaufte Galant nennt sich EAO. Der kleinste Motor (zumindest in Deutschland...im nahen Ausland gab´s noch nen 1.8 TD mit 90PS) war ein 2.0l Benziner mit 136 bzw später dann 133PS. Der Leistungsunterschied bei den beiden ist eher gering und fällt kaum ins Gewicht. Also sparsam...im Alltag wirst du, wenn du normal fährst vermutlich zwischen 8 und 9 Litern verbrauchen. Ob du das als sparsam empfindest oder nicht weißt nur du. ;)

Zitat:

Original geschrieben von Starjumper

Was denkt ihr, ist der heutige faire Preis für einen Galant BJ 2000-2001, max. 70 000 km, kleinster Motor, Farbe und Ausstattung egal, aber günstig, wenn möglich keine Automatik.

Wie könnte die Preisentwicklung aussehen in einem Jahr?

Du wirst in einem Jahr vermutlich zwischen 7-und 8000€ zahlen müssen...gerade der 2.0 wird eben doch verhältnismäßig etwas höher gehandelt als der GDI oder der V6-er ist halt einfach kleinste und sparsamste und eine Spritschleuder können sich heut nur noch wenige leisten.

Zitat:

Original geschrieben von Starjumper

In einem Thread habe ich schon etwas darüber gelesen, aber wie teuer ist so ein Galant in Steuern und Versicherung?

Wenn mich nicht alles täuscht zahlst du für den mit 136PS 147,20€ Steuer und für den neueren mit 133PS 135€ Steuer.

Die Versicherung variiert natürlich immer und die musst du dir selber ausrechnen...dafür gibts ja genug Rechner im Netz.

Hier sind trotzdem mal die Typklassen:

Galant Limo 2.0 (egal ob 133 oder 136PS)

KH: 18 VK: 21 TK: 32

 

Ich hoffe ich konnte dir helfen. :)

Themenstarteram 31. Juli 2006 um 13:26

Vielen Dank für die Information!

8-9 Liter sind für mich okay, meine Grenze ist 10 Liter und mehr. Wenn ich ab und zu mal nen nervösen Gasfuß habe und er geht über 10 Liter, auch okay.

Was ich jetzt aber nicht ganz verstehe. Ich dachte der 2.0 Liter wäre ein GDI? Oder ist das ein anderer Motor. Außerdem dachte ich , soweit ich es auch gelesen habe, dass der GDI grade der Motor sein soll zum sparsamen fahren?

Dein angesetzter Preis scheint mir okay zu sein, aber dennoch etwas zu hoch. Bei Mobile und Autoscout habe ich schon vereinzelt passende Modelle gesehen die um die 6000€ kosteten. Daher scheinen diese Modelle wohl die günstigen zu sein. Meine Hoffnung ist eben, dass diese in einem Jahr um die 5000€ Marke landen. Mehr kann und will ich nicht ausgeben.

Für 5000€ kriegst du auf jeden Fall einen Galant, aber dann wäre das evtl noch einer von vor dem 1. Facelift (also noch mit eckigen NSW).

Und zu den Motoren: Der GDI hat 2,4l hubraum und 150PS...ist aber nicht ganz problemlos der Motor. Die Hydrostößel klappern gerne und der Motor neigt zur Verkokung...ich würde entweder den 2.0 oder den V6 nehmen. ;) Auch da melden sich die Hydrostößel mal, aber das kommt seltener vor. Außerdem ist der GDI gar nicht viel sparsamer (wenn überhaupt) und das sollte ja eigentlich sein Trumpf sein. Aber du wirst im Alltag auf jeden Fall unter 10l bleiben wenn du kein Heizer bist. ;) Das könnte, wenn du nicht so viel in der Stadt unterwegs bist sogar mit dem V6 klappen. ;)

Hydrostößel klappern beim V6 mindestens genauso gern wie beim GDI. Da der 2.0 nicht so oft vertreten ist, kommt da das Hydrotickern natürlich auch nich so oft als Problem ins Forum ;)

Themenstarteram 31. Juli 2006 um 22:48

Gut zu wissen.

Naja, 2.4 ist mir ein zu großer Motor. Eigentlich wäre der 2.0er mir auch noch zu groß.

Ein 1.8er Benziner wäre ideal. ;-)

Ich wohn aufn Land, da dürften die Trinksitten des V6 noch okay sein, aber das wäre dann der Overkill für mich! Schon allein evtl. Reperaturkosten.

Wenn die Hydrostößel klappern und das sonst nicht schädlich ist, isses mir egal, dass da was tickert.

Mal sehn, es ist wirklich sauschwer geworden gescheite Gebrauchtwagen auf dem Markt zu finden. :(

Vielen Dank!

Zitat:

Original geschrieben von Starjumper

Mal sehn, es ist wirklich sauschwer geworden gescheite Gebrauchtwagen auf dem Markt zu finden. :(

Da muss ich dir (leider) recht geben. :( Bei allem was nicht mehr brandneu ist muss man mitlerweile tierisch aufpassen...

Das einzige wie man sich (zumindest etwas) davor schützen kann ist entweder mit einem Bekannter, der Ahnung hat die Autos der Begierde zu besichtigen oder bei einem Händler (kein Hinterhofhändler!) mit Gebrauchtwagengarantie zu kaufen. 100%ig sicher kann man sich auch dann nicht sein, aber so wird einem zumindest nicht die letzte Mühle angedreht.

In Österreich gibts massig 2.0 TD mit 90PS vom Typ EAO. Den gab es sogar noch nach dem Facelift.

Ist wesentlich kultivierter, durchzugsstärker und auch etwas sparsamer (ca. 7l/100km) als der 2.0 TD im Vorgängermodell.

Hallo!

Also zum GDI: meine Eltern haben bis bis vor kurzem noch nen `98er 2,4GDI Kombi gehabt ... und ihn wegen der Hydros abgegeben( sollten ca. 400€ kosten), die nach ner Motorreinigung anfingen zu klappern

...(ein bisschen Dreck schadet der Maschine eben nie!!;))

Die Mashine ist zum schaltfaulen Fahren mehr als geeignet (bei gemütlicher Fahrt 7-8l/100) und zieht auch echt gut ab. Wenns grüne Lämpchen aber mal länger aus ist kriegt er Durst!! (Gänge ausfahren, Autobahn; da bist du mit min. 10-12l/100 dabei!)

Zitat:

Original geschrieben von Monteconner

In Österreich gibts massig 2.0 TD mit 90PS vom Typ EAO. Den gab es sogar noch nach dem Facelift.

Ist wesentlich kultivierter, durchzugsstärker und auch etwas sparsamer (ca. 7l/100km) als der 2.0 TD im Vorgängermodell.

Da haben wir hier in Deutschland aber herzlich wenig von. ;) Und als Deutscher in Österreich ein Auto zu kaufen ist eher unlogisch, weil bei euch die Preise viel höher sind...mal ganz vom Mehraufwand durch den Import abgesehen.

Galant Kauf

 

@ Starjumper

Hi,

also wenn du dir nen EAO kaufen willst dann nur den V6!

Das einzige was gegen den V6 spricht ist die Steuer und vielleicht die Versicherung!

Ich behaupte,dass ansonsten der V6 im Unterhalt genauso viel kostet wie der 4Zylinder!Vorrausgesetzt man fährt nicht wie ein Irrer!

Mein V6 braucht im Sommer zwischen 7,5 und 8,5L / 100 wenn ich Überland und Stadt 50/50% fahre.Autobahn bei ca.140 konstant 8 bis 8,5L.

DA braucht mein 2,0L in allen Bereichen immer 1l mehr als der V6.(im Winter schluckt mein 2,0L fast 10 L) Gut ist zwar ältere Technik,weils Bj.93 ist,aber trotzdem.

Der V6 hat genügend Drehmoment um dahin zu gleiten und ohne viel Gas geben zu müssen.Ach die Laufruhe ist nicht zu vergleichen.

Wenn du dir den V6 kaufst dann aber nur als Schalter,weil die Automatikgetriebe anfällig sind.Außerdem auf Rost an den hinteren Radläufen achten, ggf.frühzeitig mit Rostschutz vorsorgen, dann ist das auch kein Prob.

Mein EA0 hat bis jetzt 65tkm und noch nie Probleme gemacht.Ein Kumpel von mir hat schon fast 100tkm und auch noch nie in der Werkstatt.

Bei 90tkm muss man halt den Riemenwechseln, kostet ca.500 euro.

Zu den Hydros.Mein alter hat fast 190tkm und noch kein Klackern,beim V6 auch nicht.Ich wechsle aber alle 10 bis 12tkm das ÖL und habe immer 2 mm über Max.Vielleicht ist das das Geheimnis ;-)

Gruß,dr.young

Themenstarteram 12. August 2006 um 21:52

Nun okay,

danke für deinen Tip, aber den gibts nicht für "wenig" Geld und Student mit V6 Motor passt nicht sooo gut zusammen. ;-)

...awa ich bin auch Student....man lebt schließlich nur einmal ;-)

oh Märchenstunde " der arme Student"

also, ich kann nur sagen, wenn du kein Geld hast, solltest du dir den Galant aus dem Kopf schlagen und etwas anderes zulegen.

Ist nun mal so, das Versicherungs und Steuermäßig er kein Golf oder Polo ist, und auch der Unterhalt des Autos ist nicht sooo bilig.

und gerade wenn man sich keinen Neuwagen sondern einen Gebrauchten zulegt, sollte man auch das Geld für Wartungsarbeiten oder kleinere Reparaturen haben, auch wenn es selbstgemacht wird, die Ersatzteile bekommt man nicht umsonst.

und vom 1.8 ( 116 PS ) würde ich nun ganz abraten, finde, damit ist das Auto untermotorisiert.

Themenstarteram 14. August 2006 um 20:21

Hallo p2m,

ich soll mir also einen Neuwagen kaufen damit ich keine Reperaturkosten habe?? Tolle Logik von dir, bloß nur, dass ein Neuwagen, sagen wirs mal so, nicht zum "Studentenpreis" zu bekommen ist.

Hab ich wo geschrieben, dass ich arm bin?! Ich weis nicht woher du diese Behauptung her hast, aber manchmal ist der Wunschgedanke stärker als die tatsächlichen Gegebenheiten. ;)

Von daher lieferst du mir tatsächlich eine Märchenstunde, sie ist übringens interessant, erzähl sie doch bitte mal weiter, aber dann bitte mit Themenbezug, sonst wird das Topic hier nacher noch wegen Offtopic gesperrt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen