Forum5er G30, G31, F90
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 5er
  6. 5er G30, G31, F90
  7. G30 Tankvergößerung

G30 Tankvergößerung

BMW 5er G30
Themenstarteram 4. April 2017 um 15:49

Hi,

Bei dem kleinen Tank der der G30 bietet stellt sich die Frage ob es eine Möglichkeit gibt den Tank zu vergrößern?

hat nicht einer der Tuner eine Möglichkeit da noch ein paar Liter mehr raus zu holen?

Gab es sowas für den F10?

Ich denke es gibt fast keinen der sich nicht einen größeren Tank wünschen würde.

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@Mingas schrieb am 9. April 2017 um 18:20:11 Uhr:

Ja, da hast du Recht. Ich war nie ein Drängler. Aber wenn man den offiziellen Sicherheitsabstand einhält, fährt keiner zu Seite. Mittlerweile überhole ich sogar häufig rechts. Da ist zumindest am Wochenende niemand unterwegs. Traurig aber wahr.

.

.

.

Ich halte grundsätzlich Abstand und warte bis sich die Unfähigen zur Seite begeben. Bei manchen bin ich der festen Überzeugung, dass die am Vorabend einen Schlaganfall hatten und das noch nicht wissen.

Aber schau dir mal die Links-Mittelspurblockierer an. Das Aussehen der meisten Versager paßt genau zu ihrem Tun.

43 weitere Antworten
Ähnliche Themen
43 Antworten

Zitat:

@SID55 schrieb am 4. April 2017 um 15:49:01 Uhr:

Hi,

Bei dem kleinen Tank der der G30 bietet stellt sich die Frage ob es eine Möglichkeit gibt den Tank zu vergrößern?

hat nicht einer der Tuner eine Möglichkeit da noch ein paar Liter mehr raus zu holen?

Gab es sowas für den F10?

Ich denke es gibt fast keinen der sich nicht einen größeren Tank wünschen würde.

.

.

.

.

Der Minderverbrauch gleicht sich mit dem verringerten Tank aus.

Im F10 530 d hatte ich immer so ca. 5,8 - 8,6l je nach Fahrweise.

Bei den ersten km G30 530 d werden 7,6l angezeigt. Nur Kurzstrecke.

Das paßt schon zum Schluß.

Tankvergrößerung bietet Mercedes zumindest in der E-Klasse. Dafür scheint mir dort der Verbrauch deutlich höher ...

 

 

Ich habe mir diesbezüglich auch ein wenig "Sorgen gemacht". Kleinerer Tank und jetzt xdrive, den ich im F10 nicht hatte. Nach jetzt etwas mehr als 3.000 km liegt der Verbrauch bei 7,2 l mit durchaus flotter Fahrweise. Echt gut. Und ich bin zufrieden wenn ich meine Hausstrecke nach Paris und zurück (860 km) ohne Nachtanken schaffe. Das ist in F locker möglich. Aber noch kleiner sollte der Tank wirklich nicht werden.

Themenstarteram 4. April 2017 um 19:33

Naja beim Diesel geht das alles. Aber ich hab ein 540ix bestellt.

 

Irgendwas ist halt immer. :-)

Vor ewigen Zeiten gab es bei Alpina größere Tanks, BMW wird da mit Sicherheit nichts anbieten.

Das serienmäßige Tankvolumen ist ja nur wenig kleiner geworden, Audi und Mercedes fahren eine andere Politik.

Einen 80 Liter Tank gegen Aufpreis würde ich auch nehmen...

am 6. April 2017 um 0:29

Also ich finde 66 Liter reicht doch locker aus. Damit kommt man selbst bei extrem hohen Verbrauch problemlos 500 Km. Wobei bei Diesel sicher nicht, da habe ich bisher selbst bei dauerhaft 180 - 250 Kmh noch nicht mehr als 11 l hinbekommen :D Das kriegt man ohnehin aber meist nur für 100 Km oder sowas hin, auf 500 Km oder so kommen soooviele Tempolimits das der Verbrauch von alleine vermutlich auf unter 10 l fällt selbst wenn man so schnell fährt wie es geht.

Mehr als 400 Km sollte man doch sowieso nicht ohne Pause fahren. Zumal ich dann meist sowieso spätestens mal auf Toilette muss :D

Mit dem 35D gehen bei schneller Fahrt leicht auch mal deutlich mehr als 11 Liter durch. Bei 180 bis 250 sind es dann eher 13 bis 14. Und zum Pinkeln reicht mir ein Parkplatz. Geht schneller ;-)

Der 66 Liter Tank ist sicher noch keine Katastrophe, aber für Vielfahrer wäre er eine interessante Option. Ich hatte es auch in diesem Winter ein paar mal, das am nächsten Morgen nach einer späten, langen, schnellen Fahrt, die Standheizung ihren Dienst verweigert hat, weil zu wenig Sprit im Tank war.

Zitat:

@Hunnybunny91 schrieb am 6. April 2017 um 00:29:40 Uhr:

Also ich finde 66 Liter reicht doch locker aus. Damit kommt man selbst bei extrem hohen Verbrauch problemlos 500 Km. Wobei bei Diesel sicher nicht, da habe ich bisher selbst bei dauerhaft 180 - 250 Kmh noch nicht mehr als 11 l hinbekommen :D Das kriegt man ohnehin aber meist nur für 100 Km oder sowas hin, auf 500 Km oder so kommen soooviele Tempolimits das der Verbrauch von alleine vermutlich auf unter 10 l fällt selbst wenn man so schnell fährt wie es geht.

Mehr als 400 Km sollte man doch sowieso nicht ohne Pause fahren. Zumal ich dann meist sowieso spätestens mal auf Toilette muss :D

.

.

Bin ich anderer Meinung. Ich möchte Start/Ziel in einem Rutsch packen und nicht an einer BAB-Tankstelle 15 Minuten stehen und dafür noch mit überhöhtem Preis bestraft werden.

Und dazu kommt dann die Pausenzeit ja noch obendrauf.

Ich will die Strecke Salzburg --> Lübeck in einem Rutsch machen können (kleine Pinkelpause am Straßenrand ausgenommen).

Salzburg - Lübeck ohne Tanken?

Für PKWs nicht unbedingt der Massstab

Zitat:

@mkw schrieb am 6. April 2017 um 08:17:29 Uhr:

Salzburg - Lübeck ohne Tanken?

Für PKWs nicht unbedingt der Massstab

.

.

Richtig. Darum ja auch Wunsch oder Idealvorstellung.

 

Wenn das deine Priorität ist sollte das doch mit dem 520d ed dynamic funktionieren. Bmw hat auch an dich gedacht. :D

Themenstarteram 6. April 2017 um 10:23

Naja,

Es nütz ja nix das es die Möglichkeit gibt mit ner Tankfüllung 800km weit zu kommen wenn man sich dann für den 520 entscheidet wenn man einen 540 bestellt hat.

 

Wenn man so denkt sollte man mal nach einer anderen Marke Ausschau halten.

Es gibt Modelle mit denen man mit ein paar weiteren Einschränkungen auch 1500 km hin bekommt.

 

Vielleicht einen Tanklastzug als Begleitfahrzeug vorausschicken und wie bei Kampfflugzeugen während der Fahrt Tanken.

Spaß bei Seite.

Es geht ja nicht nur um die Reichweite in einem Rutsch.

Tankstellen sind jetzt nicht so schön, dass ich die besonders oft im Jahr besuchen will.

Allerdings ist mir schon klar, dass das Plus an Sprit wieder Gewicht bedeutet..........

Und mal ehrlich 66 Liter ist ja auch nicht so wenig.

Zitat:

@micha1955 schrieb am 4. April 2017 um 16:27:39 Uhr:

 

Tankvergrößerung bietet Mercedes zumindest in der E-Klasse. Dafür scheint mir dort der Verbrauch deutlich höher ...

Da sieht man mal wieder wie toll Marketing funktioniert! :D

Mercedes bietet zwar einen größeren Tank auf Wunsch an, hat im Gegenzug aber auch den Tankinhalt in der Serienausstattung auf 50l verkleinert.

Faktisch bietet man so dem Käufer eine Wahlmöglichkeit, die er vorher gar nicht brauchte. ;)

Da nehm ich doch lieber die serienmäßigen 66l von BMW.

Deine Antwort
Ähnliche Themen