ForumCivic 10
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Civic
  6. Civic 10
  7. FYI: Civic 10 in Heise Autos: Abseits der Norm

FYI: Civic 10 in Heise Autos: Abseits der Norm

Honda Civic 10 (FK1,FK2,FK3,FK7)

Hi @all,

der Betreff sagt es schon!

https://www.heise.de/.../...onda-Civic-1-0-VTEC-Turbo-CVT-3898332.html

Gerne Eure Meinung dazu .....

Beste Antwort im Thema

Dieser Artikel war das Lesen nicht wert. Der Autor hat entweder keine Ahnung, oder eine vorgefasste Meinung.

Ich hatte unlängst die Möglichkeit, direkt nebeneinander stehend von Golf zu Leon zu Focus zu Civic zu wechseln. Mit Abstand hatte der Civic im Innenraum den meisten Platz, im Golf und im Leon könnte ich hinter dem auf mich (187cm) eingestellten Fahrersitz nicht mehr vernünftig sitzen, das ging nur im Focus und im Civic recht kommod.

Das Fehlen des Lautstärkereglers fand ich schon im 9er Civic doof, im 10er ebenso. Aber unabsichtlich die Temperatur verstellt habe ich noch nicht.

Mit der Verkehrszeichenerkennung hatte ich 1x ein Problem - gestern im Schneetreiben hat die eben nix mehr erkannt. Ansonsten läuft die zuverlässig. Und die Kopplung mit dem Navi wäre schön blöd - gibt es doch oft genug Baustellen oder temporär eingerichtete Tempolimits, wo mir das Navi durchaus mal etwas falsches sagt - zumindest erheblich öfter als die Verkehrszeichenerkennung, nämlich bei jeder Autobahnfahrt.

Die Anzeige ist durchaus variabler als der Schreiber angibt. Und selbst meine wenig affine Ehefrau bekommt es hin, die für sie wichtigen Infos anzeigen zu lassen. Also ? Und wer an dem Tempomat verzweifelt - sorrry, aber der sollte sich mal mit demselben bei Audi oder älteren MB befassen - deshalb ältere MB, weil die in den neuen Modellen jetzt gerade zu der Bedienung ähnlich im Honda übergehen. Man muss halt nicht so blöd sein, und das Gesamtsystem einschalten, dann klappt es auch mit dem Tempomat und sogar mit dem Limiter.

Zum Verbrauch kann ich nix sagen, wir haben ja den 1.5T. Aber dass der 1.0T mehr brauchen soll erscheint mir unwahrscheinlich.

Von der oberflächlichen Perfektion mancher Konkurenten - welche Perfektion bitte? Der Tester muss sich halt mal in einen Golf für 26000 rein setzen, da ist's dann auch nicht mehr so hochwertig. Und im Focus eh nicht, egal in welcher Ausstattung ist der richtig billig gemacht im Innenraum. Und das billigste Einstiegsmodell ist nicht mehrheitsfähig - bei welchem Konkurrenten ist es das denn?

Aber selbst wenn wir dem folgen wollen, was Materialanmutung und Verarbeitung nur durchschnittlich sei - der Preis ist es eben nicht. Nahezu alles andere halbwegs namhafte ist ausstattungsbereinigt teurer, auch ein Hyundai. Und der Golf und der Astra sowieso.

73 weitere Antworten
Ähnliche Themen
73 Antworten

Bin den 1.0 mit Schalter gefahren. Kein Vergleich mit dem 1,5er.Aber die harte Kritik kann ich nicht nachvollziehen. Ob der Wagen 6 oder 7,5 Ltr. braucht , ist mir persönlich egal. Die Verarbeitung ist jedenfalls besser als beim Fiat500 und Jeep Cherokee.Die Bedienungselemente sind teilweise gewöhnungsbedürftig aber versucht mal einen Range Rover Velar zu bedienen. ( Informatikstudium ist von Vorteil) Jeder Hersteller hat’s eine Eigenarten und ich fahre das Auto, weil Vw und Konsorten zu langweilig sind. Jedem das Seine.

Dieser Artikel war das Lesen nicht wert. Der Autor hat entweder keine Ahnung, oder eine vorgefasste Meinung.

Ich hatte unlängst die Möglichkeit, direkt nebeneinander stehend von Golf zu Leon zu Focus zu Civic zu wechseln. Mit Abstand hatte der Civic im Innenraum den meisten Platz, im Golf und im Leon könnte ich hinter dem auf mich (187cm) eingestellten Fahrersitz nicht mehr vernünftig sitzen, das ging nur im Focus und im Civic recht kommod.

Das Fehlen des Lautstärkereglers fand ich schon im 9er Civic doof, im 10er ebenso. Aber unabsichtlich die Temperatur verstellt habe ich noch nicht.

Mit der Verkehrszeichenerkennung hatte ich 1x ein Problem - gestern im Schneetreiben hat die eben nix mehr erkannt. Ansonsten läuft die zuverlässig. Und die Kopplung mit dem Navi wäre schön blöd - gibt es doch oft genug Baustellen oder temporär eingerichtete Tempolimits, wo mir das Navi durchaus mal etwas falsches sagt - zumindest erheblich öfter als die Verkehrszeichenerkennung, nämlich bei jeder Autobahnfahrt.

Die Anzeige ist durchaus variabler als der Schreiber angibt. Und selbst meine wenig affine Ehefrau bekommt es hin, die für sie wichtigen Infos anzeigen zu lassen. Also ? Und wer an dem Tempomat verzweifelt - sorrry, aber der sollte sich mal mit demselben bei Audi oder älteren MB befassen - deshalb ältere MB, weil die in den neuen Modellen jetzt gerade zu der Bedienung ähnlich im Honda übergehen. Man muss halt nicht so blöd sein, und das Gesamtsystem einschalten, dann klappt es auch mit dem Tempomat und sogar mit dem Limiter.

Zum Verbrauch kann ich nix sagen, wir haben ja den 1.5T. Aber dass der 1.0T mehr brauchen soll erscheint mir unwahrscheinlich.

Von der oberflächlichen Perfektion mancher Konkurenten - welche Perfektion bitte? Der Tester muss sich halt mal in einen Golf für 26000 rein setzen, da ist's dann auch nicht mehr so hochwertig. Und im Focus eh nicht, egal in welcher Ausstattung ist der richtig billig gemacht im Innenraum. Und das billigste Einstiegsmodell ist nicht mehrheitsfähig - bei welchem Konkurrenten ist es das denn?

Aber selbst wenn wir dem folgen wollen, was Materialanmutung und Verarbeitung nur durchschnittlich sei - der Preis ist es eben nicht. Nahezu alles andere halbwegs namhafte ist ausstattungsbereinigt teurer, auch ein Hyundai. Und der Golf und der Astra sowieso.

Zitat:

@CivicTourer schrieb am 11. Dezember 2017 um 19:07:51 Uhr:

Dieser Artikel war das Lesen nicht wert. Der Autor hat entweder keine Ahnung, oder eine vorgefasste Meinung.

Ich hatte unlängst die Möglichkeit, direkt nebeneinander stehend von Golf zu Leon zu Focus zu Civic zu wechseln. Mit Abstand hatte der Civic im Innenraum den meisten Platz, im Golf und im Leon könnte ich hinter dem auf mich (187cm) eingestellten Fahrersitz nicht mehr vernünftig sitzen, das ging nur im Focus und im Civic recht kommod.

Das Fehlen des Lautstärkereglers fand ich schon im 9er Civic doof, im 10er ebenso. Aber unabsichtlich die Temperatur verstellt habe ich noch nicht.

Mit der Verkehrszeichenerkennung hatte ich 1x ein Problem - gestern im Schneetreiben hat die eben nix mehr erkannt. Ansonsten läuft die zuverlässig. Und die Kopplung mit dem Navi wäre schön blöd - gibt es doch oft genug Baustellen oder temporär eingerichtete Tempolimits, wo mir das Navi durchaus mal etwas falsches sagt - zumindest erheblich öfter als die Verkehrszeichenerkennung, nämlich bei jeder Autobahnfahrt.

Die Anzeige ist durchaus variabler als der Schreiber angibt. Und selbst meine wenig affine Ehefrau bekommt es hin, die für sie wichtigen Infos anzeigen zu lassen. Also ? Und wer an dem Tempomat verzweifelt - sorrry, aber der sollte sich mal mit demselben bei Audi oder älteren MB befassen - deshalb ältere MB, weil die in den neuen Modellen jetzt gerade zu der Bedienung ähnlich im Honda übergehen. Man muss halt nicht so blöd sein, und das Gesamtsystem einschalten, dann klappt es auch mit dem Tempomat und sogar mit dem Limiter.

Zum Verbrauch kann ich nix sagen, wir haben ja den 1.5T. Aber dass der 1.0T mehr brauchen soll erscheint mir unwahrscheinlich.

Von der oberflächlichen Perfektion mancher Konkurenten - welche Perfektion bitte? Der Tester muss sich halt mal in einen Golf für 26000 rein setzen, da ist's dann auch nicht mehr so hochwertig. Und im Focus eh nicht, egal in welcher Ausstattung ist der richtig billig gemacht im Innenraum. Und das billigste Einstiegsmodell ist nicht mehrheitsfähig - bei welchem Konkurrenten ist es das denn?

Aber selbst wenn wir dem folgen wollen, was Materialanmutung und Verarbeitung nur durchschnittlich sei - der Preis ist es eben nicht. Nahezu alles andere halbwegs namhafte ist ausstattungsbereinigt teurer, auch ein Hyundai. Und der Golf und der Astra sowieso.

Ich kann dem voll zustimmen.

oh je, heise wird jetzt auch von VAG (Volkswagen AG) gesponsert , wie Autobild :p

Also die Verwechslung vom Klimaregler anstelle der Volume-Steuerung ist mir doch bei einer Leihfahrt passiert. Ich schaute nur kurz hin und wollte Volume erhöhen. Da im 9er die Klimasteuerung Tasten sind, dachte ich nicht, dass der Drehregler nun dafür da ist. Also passiert ist es mir einmalig.

mir passiert es öffters, Bedinungsgewohnheiten in den 80igern geprägt gehen nicht so schnell raus :rolleyes: :D

Zitat:

@_Knight_ schrieb am 11. Dezember 2017 um 21:00:14 Uhr:

Also die Verwechslung vom Klimaregler anstelle der Volume-Steuerung ist mir doch bei einer Leihfahrt passiert. Ich schaute nur kurz hin und wollte Volume erhöhen. Da im 9er die Klimasteuerung Tasten sind, dachte ich nicht, dass der Drehregler nun dafür da ist. Also passiert ist es mir einmalig.

Autoradio-80iger

Zitat:

@.Et schrieb am 11. Dezember 2017 um 22:18:44 Uhr:

mir passiert es öffters, Bedinungsgewohnheiten in den 80igern geprägt gehen nicht so schnell raus :rolleyes: :D

Und dabei bin ich doch in den 80ern erst geboren ... ;)

Vermisse den Dreh-Volume Knopf ausm 8er FK2 auch.

Junges Ding Du ;) :p

Zitat:

@_Knight_ schrieb am 12. Dezember 2017 um 18:01:05 Uhr:

Zitat:

@.Et schrieb am 11. Dezember 2017 um 22:18:44 Uhr:

mir passiert es öffters, Bedinungsgewohnheiten in den 80igern geprägt gehen nicht so schnell raus :rolleyes: :D

Und dabei bin ich doch in den 80ern erst geboren ... ;)

Einige Dinge kann ich schon nachvollziehen, anderer wiederum nicht.

Den Drehregler für Lautstärke vermisse ich nicht, finde die Tasten am Connect auch voll in Ordnung.

Wenn allerdings Drehregler so wie im 10er Civic vorhanden sind, kann man diese natürlich schon mit der Lautstärkeregelung verwechseln, klaro, aber wenn man vom 9er auf den 10er umsteigt wohl eher nicht.

Armaturenbrett finde ich im 10er auch nicht so schick und die Materialanmutung war im 9er auch eindeutig besser, wirkte wertiger. Auch die Bedienung des BC empfand ich im 10er als nicht besonders praktisch, hier war das i-mid Display viel praktischer.

Tempomat ist doch bei allen Honda's kinderleicht zu bedienen, besser geht's nicht.

Die Stufe im Kofferraum wirklich nicht schön, aber auch kein Beinbruch.

Verbrauch? - für mich sekundär, solange es sich unter 10 Liter bewegt ;)

Optik - Geschmacksache, ich finde ihn mittlerweile durchaus schick, sogar der Hatch gefällt.

 

 

Ist ja schon fast Werbung, bin ich garnicht gewohnt von Autobild :D http://www.autobild.de/.../video-honda-civic-type-r-2017-11711063.html

Der Tester bei "Heise Autos" sollte mal seine rosarot gefärbte VW-Brille abnehmen sonst kann ja auch keine realistische Bewertung erfolgen.

Ich berlege stark, mirden Civic mit dem 1.5er Motor zu kaufen. Aber mir genügt verflucht nochmal ein f*cking Radio. Wenn Offenbach bzw Suzuka nicht auf die Kette bekommt, mir ein Auto zu bieten, das NICHT für mich meine Terminplanung zu übernehmen mittels Internet (ich dachte, es sei ein Auto und kein Homeoffice), dann habe ich mich schon jetzt von einem Kauf verabschiedet.

Ich glaube, nach 32 Jahren Honda kann ich mich von dieser Marke wirklich verabschieden.

Warum MUSS das Auto in der 1.5ltr Variante Honda Connect haben?

Ich brauch kein Navi. Ich brauch kein Internet. Ich brauch hinten keine Kamera. Ich möchte Fahren!

Schade. Denn optisch finde ich den 10. Civic very delicious!

Civic Limousine Comfort. Ohne Connect und Kamera - mit 1.5T.

Wobei Du evtl dem Connect etwas zu skeptisch gegenüber stehst. Navigation ist drin, ok. Aber ins Internet geht es nicht ohne Dein Zutun und es regelt auch nicht Deine Termine. Aber es gibt trotzdem ein nettes Radio und Bordcomputer ab. Honda ist ja oft sehr konservativ gewesen und ist es in Sachen Vernetzung auch noch.

Fahre den Wagen mal Probe, eventuell überzeugen Dich Motor und Fahreigenschaften und das Connect ist nicht mehr so schlimm.

Ansonsten - siehe Satz 1

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Civic
  6. Civic 10
  7. FYI: Civic 10 in Heise Autos: Abseits der Norm