ForumW203
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W203
  7. Für die FAQ: Ölstoppkabel für alle M111 und M271-Benzinmotoren!

Für die FAQ: Ölstoppkabel für alle M111 und M271-Benzinmotoren!

Mercedes
Themenstarteram 24. Juni 2014 um 15:07

Hallo zusammen,

gerade wo das Thema wieder mehrfach brandaktuell ist:

Alle M111 und die meisten M271 werden irgendwann von undichten Nockenwellenverstellmagneten betroffen sein. Daher sollte jeder an seinem M111 (C180, C200K, C230K bis 2002) eines, an jedem M271 (C180K, C200K, C230K ab 2002) zwei Ölstoppkabel verbauen lassen. Ich würde sogar auch für den V6 M272 (C230, C280, C350) vier von diesen Kabeln empfehlen, hier sind auch Fälle von undichten Magneten aufgetreten. Dieselmodelle sowie der M112 (C240, C320) sind nicht betroffen.

Das Ölstoppkabel hat die Teilenummer: A 271 150 27 33 und kostet ca. 25-30€ pro Stück.

Anbei Fotos vom verbauten Ölstoppkabel am M111 und M271.

Grüße

P.S.: Gilt auch für den W211 und den W209 sowie den R171.

Beste Antwort im Thema

Moin, Moin,

da ich auch schon an meinem CL203 mit dem M271 die Nockenwellenversteller ausgetauscht und die Ölstoppkabel verbaut habe, hatte ich die Gelegenheit genutzt, mal eine kleine Anleitung zu schreiben.

Ist wirklich keine Hexerei und man kann mit relativ geringem Aufwand größeren Schaden abwenden.

Viel Spaß beim Lesen und Schrauben,

Jürgen W. aus P. :cool:

163 weitere Antworten
Ähnliche Themen
163 Antworten

Zitat:

@stuppsy28 schrieb am 22. Juli 2020 um 21:05:06 Uhr:

Funktioniert das auch beim C280 R6 M104 Motor?

Hi,

der C280 V6 hat den M272 verbaut.

Gemäß dem Eingangspost von Powermikey sind diese Motoren wohl auch betroffen:

"Alle M111 und die meisten M271 werden irgendwann von undichten Nockenwellenverstellmagneten betroffen sein. Daher sollte jeder an seinem M111 (C180, C200K, C230K bis 2002) eines, an jedem M271 (C180K, C200K, C230K ab 2002) zwei Ölstoppkabel verbauen lassen. Ich würde sogar auch für den V6 M272 (C230, C280, C350) vier von diesen Kabeln empfehlen, hier sind auch Fälle von undichten Magneten aufgetreten. Dieselmodelle sowie der M112 (C240, C320) sind nicht betroffen.

Das Ölstoppkabel hat die Teilenummer: A 271 150 27 33 und kostet ca. 25-30€ pro Stück. "

Da der Wagen ja schon etwas älter ist, würde ich erst mal schauen, ob die Ölstoppkabel eventuell schon im Laufe der Jahre verbaut wurden....

ich habe bei meinem C280 den R6 Motor verbaut nicht den V6. Gilt das auch für diesen ?

 

Zitat:

Zitat:

@stuppsy28 schrieb am 22. Juli 2020 um 21:05:06 Uhr:

Funktioniert das auch beim C280 R6 M104 Motor?

Hi,

 

der C280 V6 hat den M272 verbaut.

 

Gemäß dem Eingangspost von Powermikey sind diese Motoren wohl auch betroffen:

 

"Alle M111 und die meisten M271 werden irgendwann von undichten Nockenwellenverstellmagneten betroffen sein. Daher sollte jeder an seinem M111 (C180, C200K, C230K bis 2002) eines, an jedem M271 (C180K, C200K, C230K ab 2002) zwei Ölstoppkabel verbauen lassen. Ich würde sogar auch für den V6 M272 (C230, C280, C350) vier von diesen Kabeln empfehlen, hier sind auch Fälle von undichten Magneten aufgetreten. Dieselmodelle sowie der M112 (C240, C320) sind nicht betroffen.

Das Ölstoppkabel hat die Teilenummer: A 271 150 27 33 und kostet ca. 25-30€ pro Stück. "

 

Da der Wagen ja schon etwas älter ist, würde ich erst mal schauen, ob die Ölstoppkabel eventuell schon im Laufe der Jahre verbaut wurden....

Hi Stuppsy,

du hast ja auch keinen W203 sondern einen W202....Danke für den Hinweis den ich durch ein bißchen Recherche gefunden habe....:confused:

https://www.motor-talk.de/.../c-280-r-6-i209887265.html

Damit hast du auch keinen der oben genannten Motoren verbaut. Sondern es handelt sich bei dir um den M114 E28....:rolleyes:

 

Ob dieser Motor auch mit undichten Nockenwellenverstellmagneten behaftet war, weiss ich nicht

…. und damit bin ich raus.:cool:

Gibts auch eine Anleitung für den M111?

Wofür braucht man da ne Anleitung?

Stecker vom Versteller ab, Kabel dazwischen ,

ordentlich verlegen und anstrapsen

Wenn der Schlauchanschluss für das Kühlwasser im Weg ist wie bei mir, dann muss es teils abgelassen werden und der Block-siehe Bild- abgebaut werden.

 

Habe ich als ungeübte Möchtegern-Schrauber hinbekommen;-)

Dichtungen habe ich bei MB geholt und gleich erneuert

IMG_2020-08-22_13-31-00.jpeg
IMG_2020-08-22_13-33-09.jpeg

Wenn man den Versteller wechseln möchte .

Geht aus seiner Frage aber nicht hervor.

Was ist eigentlich mit dem Massekabel unterm Linken (Fahrtrichtung rechten) Versteller?

Das sitzt auch voll im Ölnebel. Wo geht das hin?

Ich habe an meinem CLK 200 Bj. 03/2000 auch das Problem des verölten Steckers. Dummerweise bekomme ich bei MB kein passendes Kabel, obwohl es doch ein M111 Motor ist. Mein Stecker sieht komplett anders aus, als die hier auf Fotos gezeigten eher runden Stecker - siehe Foto im Anhang.

Desweiteren ist mir nicht ganz klar, welchen Stecker ich am Steuergerät überprüfen muss, um sicher u stellen, dass dort noch kein Öl hochgezogen worden ist. Bin ich auf dem zweiten Fotos an der richtigen Stelle, und wenn ja, geht es um den großen rechteckigen Stecker der in dem Foto zu sehen ist?

Hoffe, dass noch jemand in den alten und langen Thread hier reinsieht, und bedanke mich schonmal für hilfreiche Antworten. :)

Nwv-kabel-stecker
Nwv-kabel-steuerg

Hallo

Ich werde aus deinen Fotos nicht wirklich schlau. Der/die Nockenwellenmagneten sind an der Stirnseite des Motors in Richtung Kühler.....du hast da einen komplett anderen Bereich fotografiert. Am Verstellmagneten den Stecker ab und das Ölstoppkabel zwischen die nun offenen Enden gesteckt. Ich habe bisher noch keine Versteller mit "anderen" Stecken gesehen...

Gruß der Ballu

Bimbamballu.

er meint den/die Motor-Stecker am Steuergerät der/die beim M271 Motor neben dem Luftfilterkasten sitzen.

Das gepostete Foto war wohl nicht grade optimal, ich denke schon, dass ich an der richtigen Stelle bin, habe nochmal neue Fotos angehangen.

MB hat sich das ja auch schon angesehen, und beide theorethisch in Frage kommenden Ölstopkabel (die auch hier im Thread verlinked/genannt sind, insbesondere das A271 150 27 33) erwiesen sich beim Vergleich als unpassend.

Der Motor ist soweit übrigens original, und meines Wissens wurde auch der betreffende Teil des Kabelbaums/NWV nicht gewechselt.

1b
1b

Zieh mal den Stecker vom Kühlwassersensor ab (unter dm Magneten) der ist der erste der voll Öl läuft. Dann der Nockenwellensensor auf dem Kopfdeckel, dann der linke Stecker an der ECU. Wenn der Kühlwassersensor voll Öl stehen sollte, kauf einen neuen, die messen dann irgendwann nicht mehr genau. (nicht bei Mercedes kaufen, viel zu teuer)

Wenn du kein Kabel bekommst, löte die Kabel Litze einfach zu, damit gibt es keinen Docht Effekt mehr. Funktioniert garantiert.

Ein vorkonfektioniertes Ölstopkabel gibt es wohl für meinen Vor-Evo-M111 nicht, wie ich mittlerweile erfahren habe. Der englische MB-Owners Club bietet was selbstgebautes für den Versand an, aber da bevorzuge ich die Lösung mit dem Verlöten der Litzen.

Ich hatte die Hoffnung, dass dies bereits an meinem Motor durchgeführt wurde, weil der betreffende Kabelbaum mit Isolierband umwickelt ist. Aber das scheint original so zu sein, da waren keine nachträglich aufgetrenten Stellen zu sehen.

Jetzt mache ich mir natürlich umso mehr Sorgen, wie weit das Öl schon in den Kabelbaum gekrochen ist, der Stecker ist gut Ölfeucht, tropft aber nicht, und der Motor hat fast 190000 Km drauf.

Deshalb will ich mir den Stecker in der ECU mal ansehen, kann ich einfach den Deckel abschrauben und welchen Stecker muss ich genau von der ECU abstecken und prüfen? Vorher Batterie abklemmen nehm ich an? Der Wassertemperaturfühler ist übrigens ganz leicht Ölfeucht, mit der Temperaturanzeige ist alles in Ordnung.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W203
  7. Für die FAQ: Ölstoppkabel für alle M111 und M271-Benzinmotoren!