ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Für alle Zweifler bzgl. EU-Neufahrzeug; Kauf und Verkauf unseres Skoda Octavia

Für alle Zweifler bzgl. EU-Neufahrzeug; Kauf und Verkauf unseres Skoda Octavia

Themenstarteram 14. Juli 2019 um 8:12

Nachdem vor Kurzem eine heisse Diskussion bzgl. Kauf/Leasing in diesem Threat

https://www.motor-talk.de/.../...w-erwerben-sinnvoll-t6633267.html?...

entbrannte, wollte ich Euch kurz unsere Erfahrungen bzgl. EU-Neuwagenkauf und -verkauf mitteilen.

Fahrzeug damals neu für meine Frau gekauft (Octavia Kombi Facelift, EZ 09/2017, gute Ausstattung mit LED, SHZ, Navi, PDC vo/hi., Tempomat, 1,4 TSI mit 150 PS). Preis 21500 Euro.

Nun, nach genau 20 Monaten soll wieder was Neues her (ein SUV soll es werden).

Also Fahrzeug für 19900 Euro inseriert. 3 ernsthafte Interessenten innerhalb von 5 Tagen. Fahrzeug gestern für 19600 Euro verkauft.

Keinen der 3 Interessenten hat es übrigens auch nur ansatzweise interessiert, dass es sich um ein EU-Fahrzeug handelt, wichtig war allein die 5 jährige Garantie.

Somit für einen Neuwagen fast kein Wertverlust in den ersten beiden Jahren. Auch das nächste Fahrzeug für meine Frau wird natürlich wieder ein EU-Neuwagen.

Denke, dass es auch mit Leasing in keinem Fall möglich ist, einen Neuwagen günstiger für 2 -3 Jahre zu fahren. (gilt natürlich nur für Marken und Modelle, bei denen es entsprechende Rabatte gibt und die später auf dem Gebrauchtwagenmarkt gesucht sind)

Beste Antwort im Thema

Real Life und Internet Foren passen häufig leidernicht zusammen. Hier gibts viele wichtige Infos, aber auch viele Blender und Qutascher mit Verbreitung von Mythen:

- ich bekomme beim Newagen immer 30 %

- meiner braucht immer 2 Liter weniger als andere baugleiche

- meiner fährt schneller als andere baugleiche

- ein Auto ohne Vollaustattung ist unfahrbar und aunverkäuflich.

- keine Mietwagen kaufen, die brechen sofort auseinander.

usw

Glückwunsch an dich zu einem guten Geschäft, ein gefragtes Modell mit Werksgarantie geht nunmal gut weg.

32 weitere Antworten
Ähnliche Themen
32 Antworten

Zitat:

@asphyx89 schrieb am 15. Juli 2019 um 15:58:33 Uhr:

Würde jemand erläutern was genau ein EU Neuwagen ist, wo es die gibt und was der Unterschied zum deutschen Fahrzeug sein soll?

Grundsätzlich sind das Autos, die ursprünglich in einem anderen EU-Land verkauft werden sollen (zu günstigeren Preisen als in D) und dann nach D importiert werden. Der ADAC hat das hier recht schön zusammengefasst:

https://www.adac.de/rund-ums-fahrzeug/auto-kaufen-verkaufen/reimport/

Themenstarteram 15. Juli 2019 um 16:21

Zitat:

@asphyx89 schrieb am 15. Juli 2019 um 15:58:33 Uhr:

Würde jemand erläutern was genau ein EU Neuwagen ist, wo es die gibt und was der Unterschied zum deutschen Fahrzeug sein soll?

Das sind Fahrzeuge, die für ein anderes EU Land produziert wurden und dann aus diesem EU Land noch als Neuwagen nach Deutschland importiert wurden.

Geben tut es diese Fahrzeuge bei vielen vielen EU Fahrzeug Händlern. Einfach mal Google oder mobile bemühen.

Mit Sicherheit gibt es auch bei dir in der Nähe einen EU Fahrzeug Händler.

Je nach dem für welches Land das Fahrzeug hergestellt wurde, kann es zu Abweichungen in der Ausstattung kommen.

Bei spanischen oder italienischen Fahrzeugen kann z. B. die Sitzheizung fehlen. Das muss man halt vergleichen.

Unser Octavia wurde für Kroatien hergestellt, da gab es keinen Unterschied zum deutschen Fahrzeug.

@ TE Gerade der Octavia verkauft sich eben auch wie bescheuert. (warum auch immer)

Für einen 1-2 Jahre alten mit 15-30 tkm muss man teilweise noch über 65% des BLP zahlen.

Ich weiß nicht woran es liegt, aber das ist wirklich schon jenseits von Gut & Böse.

Versuch das mal mit einem Astra ST oder Focus Turnir ... auch als EU Import wirst du da mehr Wertverlust haben.

Zitat:

@asphyx89 schrieb am 15. Juli 2019 um 15:58:33 Uhr:

Würde jemand erläutern was genau ein EU Neuwagen ist, wo es die gibt und was der Unterschied zum deutschen Fahrzeug sein soll?

Ein EU-Neuwagen ist ein Fahrzeug das zunächst nicht für den deutschen Markt bestimmt war, sondern für den Verkauf in einem anderen Land (z.B. Polen, Slowakei, Dänemark) bestimmt war.

Dort kauft es ein deutscher Händler auf, lässt es nach Deutschland transportieren, und verkauft es in Deutschland zu günstigen Preisen. Das lohnt sich durch unterschiedliche MwSt, Kaufsteuer oder Zulassungssteuern in manchen Ländern, und durch Einkommensunterschiede in den einzelnen Ländern. Dadurch sind die Nettopreise z.T. sehr verschieden. Es lohnt sich aber nicht bei allen Marken und Modellen, kann aber sehr günstig sein.

Ich habe meinen Skoda auch als EU-Neuwagen gekauft, war viel günstiger als beim offiziellen deutschen Skoda-Händler. Eine Garantieverlängerung auf 4 Jahre war auch noch dabei, ohne Aufpreis. Bei Inspektion und einer Unfallreperatur gab es in der deutschen Skoda-Werkstatt keine Probleme.

Ich habe auch mal bei mobile nd autoscout geschaut was für Gebrauchte gezaht wird. Da sollen ein Jahr alte Fahrzeuge genausoviel oder gar mehr kosten als ich für meinen Neuen gezahlt habe!

Ich habe mir vor einigen Tagen auch mal die Listenpreise eines deutschen Skoda Fabia mit denen in Polen und Tschechien verglichen. Natürlich vergleichbare Ausstattung, polnische Sloty bzw. tschechische Kronen nach Tageskurs in Euro umgerechnet. Der polnische bzw. tschechische Skoda waren vom Listenpreis ca. 4500, - € günstiger als der Deutsche. Natürlich zahlt man nicht den Listenpreis, aber Rabatt bekommt man in Polen und Tschechien sicher genauso.

Und nachdem ich gemerkt habe wie problemlos die Zulassung funtioniert hat, überlege ich den nächsten Wagen direkt selbst im Ausland zu kaufen und nach Deutschland zu überführen.

@ Peterchen und Baer-Tram, könntet ihr mir bitte verraten, bei wem bzw über wen ihr euer Fahrzeug gekauft habt?

Auch gerne per pn, wenn öffentlich nicht erlaubt.

Themenstarteram 15. Juli 2019 um 21:02

Zitat:

@SirRabbat schrieb am 15. Juli 2019 um 20:35:11 Uhr:

@ Peterchen und Baer-Tram, könntet ihr mir bitte verraten, bei wem bzw über wen ihr euer Fahrzeug gekauft habt?

Auch gerne per pn, wenn öffentlich nicht erlaubt.

Hast ne PN

Zitat:

@SirRabbat schrieb am 15. Juli 2019 um 20:35:11 Uhr:

@ Peterchen und Baer-Tram, könntet ihr mir bitte verraten, bei wem bzw über wen ihr euer Fahrzeug gekauft habt?

Auch gerne per pn, wenn öffentlich nicht erlaubt.

Aus welcher Region kommst du?

Ich kenne sonst einen guten Händler im Süden von Hamburg.

Rüsselsheim.

Bei mir geht's aber nicht um einen skoda (suberb wäre die Ausnahme, dann muss ich aber schon um die 40% bekommen was unrealistisch ist) sondern um einen insignia.

Entweder ich warte noch, bis Ich einen passenden 170ps diesel als Jahreswagen ab 09.18 für max 30k bekomme oder ich finde jemanden, wo ich auf meine Wunsch Ausstattung (blp 49k) ca 35% bekomme, deshalb die Überlegung mit dem EU Wagen.

@Dr. Zulassung: Könntest Du mir den Händler südlich von HH nennen? Auch gern per PN.

Komme aus HH und suche für meinen Bruder; wäre klasse!

MfG

Schön blöd wer sich vorher nicht informiert was ein Auto als Neuwagen gekostet hat und nach knapp 2 Jahren einen so hohen Kaufpreis akzeptiert.

Themenstarteram 16. Juli 2019 um 10:16

Zitat:

@new-rio-ub schrieb am 16. Juli 2019 um 10:10:20 Uhr:

Schön blöd wer sich vorher nicht informiert was ein Auto als Neuwagen gekostet hat und nach knapp 2 Jahren einen so hohen Kaufpreis akzeptiert.

Siehe unten......

Themenstarteram 16. Juli 2019 um 10:18

Zitat:

@SirRabbat schrieb am 16. Juli 2019 um 09:22:35 Uhr:

Rüsselsheim.

Bei mir geht's aber nicht um einen skoda (suberb wäre die Ausnahme, dann muss ich aber schon um die 40% bekommen was unrealistisch ist) sondern um einen insignia.

Entweder ich warte noch, bis Ich einen passenden 170ps diesel als Jahreswagen ab 09.18 für max 30k bekomme oder ich finde jemanden, wo ich auf meine Wunsch Ausstattung (blp 49k) ca 35% bekomme, deshalb die Überlegung mit dem EU Wagen.

Die Insignia Jahreswagen gibt es doch wie Sand am Meer, sind halt fast alles ehemalige Mietwagen.

Preisvorteil zum LP liegt bei ca. 50 %.

Was muss der von dir gesuchte Insignia denn alles an Ausstattung haben?

Themenstarteram 16. Juli 2019 um 10:20

Zitat:

@Peterchen1975 schrieb am 16. Juli 2019 um 10:16:58 Uhr:

Zitat:

@new-rio-ub schrieb am 16. Juli 2019 um 10:10:20 Uhr:

Schön blöd wer sich vorher nicht informiert was ein Auto als Neuwagen gekostet hat und nach knapp 2 Jahren einen so hohen Kaufpreis akzeptiert.

Dann gibt es scheinbar viele Blöde......

Der Kaufpreis war offensichtlich marktgerecht, sonst wäre die Nachfrage nicht so groß gewesen.

Mit blöd hat das nichts zu tun, eher mit Bequemlichkeit.

https://suchen.mobile.de/.../279272881.html

War schon kurz davor, diesen zu kaufen. So muss er sein. 24,5 inkl. Winterreifen auf 17 alu war das Angebot. Automatik wäre noch nice gewesen, aber Mt geht auch. Ahk kann man nachrüsten.

Was hat mich gestört? 2 Monate zu alt, "nur" 6c und kein 6d temp.

Und ab Sommer 2018 (EZ ca 09/18) in Verbindung mit Navi pro gibt es ein anpassbareres Digital Display, wo endlich die blöde Volt Anzeige rechts am Tacho verschwindet.

Somit warte ich weiter, bis ich was passendes finde oder halte ausschau nach jemanden, der die Möglichkeit hat, meine Wunsch Konfiguration mit über 30% zu realisieren.

Edit: wie gesagt, Wunsch konfig hat aktuell ca 49k blp.

170ps diesel at

Innovation

Opc innen und außen

Navi pro

18" 5 Speichen bicolor

Lack: kein schwarz/weis/rot. Am liebsten dunkelblau /grün

AGR Fahrer und beifahrer

Kein leder

Sitz, Lenkrad und Frontscheiben heizung

Park & go Premium (Kamera vorne und hinten)

Bose soundsystem (Lärm reduzierte Frontscheibe sind inklusive, somit nur ca 400€ Aufpreis für den Sound)

Ahk, getönte Scheiben, gepäcknetz

 

Das müsste alles gewesen sein. Ich weiß, es dauert lange einen passenden gebrauchten zu finden und den perfekt ausgestatteten werde ich nicht finden, aber ich hab Zeit.

Spätestens nächstes Jahr april/Mai soll das neue Auto vor der Tür stehen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Für alle Zweifler bzgl. EU-Neufahrzeug; Kauf und Verkauf unseres Skoda Octavia