• Online: 18.444

S-Klasse
Mercedes S-Klasse & CL

Fuenfgangautomatik der E-Klasse in W140 mit Viergangautomatik?

S-Klasse W140Mercedes S-Klasse W140

Fuenfgangautomatik der E-Klasse in W140 mit Viergangautomatik?

dummefrage dummefrage

W140
Themenstarter

Hallo,

kann man den alten Viergangautomaten des w140 (den es bis rund 1995/96 gab) durch einen Fuenfgangautomaten der E-Klasse ersetzen? Was muss man dafuer alles umbauen? Wie aufwendig ist sowas? Waere auch ein Schaltgetriebe aus der E-Klasse moeglich?

 

Gruss und Danke schonmal

 

Stefan


12 Antworten

BenzoProzzo BenzoProzzo

Hallo!

 

Meines Wissens ist das leider nicht vorgesehen. Die S-Klasse Automaten halten ein höheres Drehmoment aus sprich u.a. hat die Lamellenkupplung ein größerers Lamellenpaket. Auch die Öl-Kühlung unterscheidet sich (größerer separater Öl-Kühler teilweise mit Lüfter bei Anhängerkupplung bei S, vs. integrierter Automatikölkühler im Wasserkühler bei E-Klasse) Die genauen Unterschiede kann ich versuchen herauszufinden, wenn du mir die Getriebenummern mitteilst. Weiters zu beachten - die 4 Gang Automaten sind ausschließlich mechanisch gesteuert. Die 5-Gang hingegen teilweise elektrisch und benötigen daher die notwendige Elektronik. Ich weis nicht auswendig ob die Steuergeräte bei den beiden Versionen ident sind.Es ist besser du bleibst beim vorhandenen Automaten.

 

Beste Sternengrüße

 

BenzoProzzo


dummefrage dummefrage

W140
Themenstarter

Hallo BenzoProzzo,

Danke fuer die Antwort. Dann such ich mir wohl doch einen w140 mit Fuenfgangautomatik. Eigentlich wollte ich so einen nicht denn ich hab naemlich mal gelesen dass die Fuenfgangautomaten der w140 problematisch sein sollen und hab deshalb darueber nachgedacht ob man nicht einen von der E-Klasse in eine S-Klasse mit original Viergangautomatik bauen koennte - aber wenn die Unterschiede so gross sind macht das wohl keine Sinn.

 

Gruss

Stefan


BenzoProzzo BenzoProzzo

Hallo!

 

Die 4-Gang Automatik ist mechanisch definitiv robuster. Bei der 5-Gang Automatik hat MB zu sparen begonnen. Aber die 5-Gang Automatik ist nicht ganz so schlecht wie ihr Ruf. Das Problem mit dem Bremsband für den Rückwertsgang haben beide. Ich würde dennoch einen 5-Gang Automaten vorziehen. Im Forum gibt es meines Wissens einen Beitrag wie man den Automaten vor einem Kauf am besten Testet. In Kürze - beim Einlegen einer Fahrstufe muss alles butterweich vonstatten gehen. Ein Ruck bzw. ein lange verzögertes ansprechen deuten auf Verschleiß hin. Beim Fahren einmal Vollgas geben bis der Automat in den dritten/vierten Gang hochschaltet. In dem Moment schnell vom Gas und leicht Bremsen. Wenn beim Zurückschalten des Getriebes ein starker Ruck eher Schlag zu spüren ist, ist es nur eine Frage der Zeit bis eine Getriebeüberholung nötig ist. Bei vorsichtiger Fahrweise können aber dennoch 100tkm problemlos möglich sein.

 

Beste Sternegrüße

 

BenzoProzzo


mike69 mike69

W140

Mein S320 hat eine 4 Gang Automatik.

Man vermisst zeitweise auf der Autobahn schon den 5. Gang; aber man gewöhnt sich bekanntlich an alles.

Mir ist es ganz recht dass er nur 4 Gänge hat, diese Getriebe sind wirklich sehr haltbar.

Und ja, sie sind etwas "ruckiger" als die elektronischen, stört aber nicht.


dummefrage dummefrage

W140
Themenstarter

Fuenfgangautomatik der E-Klasse in W140 mit Viergangautomatik?

Hallo,

das klingt gut! Wenn die Automatik beim Kauf nicht schon defekt ist duerfte sie bei mir lange halten da ich selten schnell beschleunige und fast nur Autobahn fahre (und dort auch nicht rase).

 

Gruss

Stefan


Marie_L Marie_L

newGoLf90 newGoLf90

VW

Zitat:

@mike69 schrieb am 22. August 2015 um 14:54:12 Uhr:

Und ja, sie sind etwas "ruckiger" als die elektronischen, stört aber nicht.

Ist das wirklich der Fall? Können sich da noch andere zu melden?

 

Ich bin nämlich schon länger auf der Suche nach einem 600SEL von 1991-1992 und die hatten ja alle immer die mechanisch gesteuerte 4-Gang.

 

Wie ist bei diesen denn das Drehzahlniveau? Störend hoch gegenüber der 5-Gang? Wenn ja, wie hoch ist denn der Aufwand eine 5-Gang Automatik aus einem 1995er+ S600 nachzurüsten? Sollte eigentlich ja alles Plug & Play funktionieren wenn man einen Teilespender hat oder nicht?


BenzoProzzo BenzoProzzo

Zitat:

@newGoLf90 schrieb am 23. August 2015 um 22:02:29 Uhr:

Zitat:

@mike69 schrieb am 22. August 2015 um 14:54:12 Uhr:

Und ja, sie sind etwas "ruckiger" als die elektronischen, stört aber nicht.

Ist das wirklich der Fall? Können sich da noch andere zu melden?

 

Ich bin nämlich schon länger auf der Suche nach einem 600SEL von 1991-1992 und die hatten ja alle immer die mechanisch gesteuerte 4-Gang.

 

Wie ist bei diesen denn das Drehzahlniveau? Störend hoch gegenüber der 5-Gang? Wenn ja, wie hoch ist denn der Aufwand eine 5-Gang Automatik aus einem 1995er+ S600 nachzurüsten? Sollte eigentlich ja alles Plug & Play funktionieren wenn man einen Teilespender hat oder nicht?

Hallo!

Das Ruckliger bezieht sich auf folgenden technischen Unterschied. Die elektronisch gesteuerten Getriebe reduzieren die Motorleistung während des Schaltvorgangs (meines Wissens jedoch nicht bei Kickdown), damit es zu einem sanfteren Schaltvorgang kommt. Bei den mechanischen Getrieben wird das nicht gemacht mit dem Effekt, dass du den Schaltvorgang etwas mehr spürst. Aber keine Sorge die mechanisch gesteuerten Getriebe schalten dennoch butterweich wenn sie in Ordnung sind. Ich behaupte bei einem Test würden die meisten nicht erkennen ob mechanisch oder elektrisch gesteuert. Nur wenn man weis worauf man achten muss erkennt man bei gewissen Fahrsituationen den geringen Unterschied.

 

Beste Sternengrüße

 

BenzoProzzo


newGoLf90 newGoLf90

VW

Ich bin leider noch keinen 140er probegefahren und habe auch nur den Vergleich zu einem 6-Gang ZF Automatikgetriebe im A8 Bj 2010. Sind die 4-Ganggetriebe im 140 denn vergleichbar vom Schaltkomfort her?

 

Sonst fällt das Beurteilen eines Defekts am Getriebe natürlich ziemlich schwer.

 

Kannst du auch noch was zum Thema Drehzahlniveau beim 600er + 4-Gang im Vergleich zum 5-Gang sagen?

Hatte mich eigentlich schon ziemlich auf einen VorMopf versteift wegen der besseren Rostvorsorge und teilweise später weggefallenen Details.


BenzoProzzo BenzoProzzo

Fuenfgangautomatik der E-Klasse in W140 mit Viergangautomatik?

Zitat:

@newGoLf90 schrieb am 23. August 2015 um 23:14:10 Uhr:

Ich bin leider noch keinen 140er probegefahren und habe auch nur den Vergleich zu einem 6-Gang ZF Automatikgetriebe im A8 Bj 2010. Sind die 4-Ganggetriebe im 140 denn vergleichbar vom Schaltkomfort her?

 

Sonst fällt das Beurteilen eines Defekts am Getriebe natürlich ziemlich schwer.

 

Kannst du auch noch was zum Thema Drehzahlniveau beim 600er + 4-Gang im Vergleich zum 5-Gang sagen?

Hatte mich eigentlich schon ziemlich auf einen VorMopf versteift wegen der besseren Rostvorsorge und teilweise später weggefallenen Details.

Hallo!

 

Einen Audi A8 bin ich noch nicht gefahren. Daher fehlt mir ein Vergleich. Mein letzter Vergleichswagen war ein Skoda Superb mit Automatik. Der schaltet wesentlich schlechter als die alten Mercedes Automaten ;) Die elektronisch gesteuerte 5-Gangautomatik passt sich deinem Fahrstil an. Wenn du nur durch die Gegend gleitest schaltet er sehr schnell in den 5 Gang. Wenn du mit dem Bleifuß unterwegs bist, schaltet er nicht so schnell hoch. Der M120 ist ein drehfreudiger Motor. Beim 4-Gangautomaten merkst du das besonders gut. Die dadurch verursachte Geräuschkulisse ist meinem Empfinden nach nur minimal höher. Nicht nur wegen der 5 Gang Automatik, sondern auch wegen ein paar technischen Änderungen und Zusatzausstattungen würde ich mir nur einen "rostfreien" 600er ab Bj.96 kaufen. Wenn möglich einen langen mit zwei Einzelsitzen hinten. Bei vielen 600ern ist ein Adaptives Dämpfersystem verbaut. Dieses ist sehr fein solange es keine Probleme macht. Wenn du selber nicht Schrauben kannst oder nicht viel Geld hast, würde ich davon abraten.

Vor einem Kauf mach bitte unbedingt einen Ankaufstest in einer MB- Werkstatt, die etwas von den W140 und besonders den 600ern verstehen.

 

Beste Sternengrüße

 

BenzoProzzo


newGoLf90 newGoLf90

VW

Zitat:

@BenzoProzzo schrieb am 24. August 2015 um 00:27:29 Uhr:

 

 

Hallo!

 

Einen Audi A8 bin ich noch nicht gefahren. Daher fehlt mir ein Vergleich. Mein letzter Vergleichswagen war ein Skoda Superb mit Automatik. Der schaltet wesentlich schlechter als die alten Mercedes Automaten ;) Die elektronisch gesteuerte 5-Gangautomatik passt sich deinem Fahrstil an. Wenn du nur durch die Gegend gleitest schaltet er sehr schnell in den 5 Gang. Wenn du mit dem Bleifuß unterwegs bist, schaltet er nicht so schnell hoch. Der M120 ist ein drehfreudiger Motor. Beim 4-Gangautomaten merkst du das besonders gut. Die dadurch verursachte Geräuschkulisse ist meinem Empfinden nach nur minimal höher. Nicht nur wegen der 5 Gang Automatik, sondern auch wegen ein paar technischen Änderungen und Zusatzausstattungen würde ich mir nur einen "rostfreien" 600er ab Bj.96 kaufen. Wenn möglich einen langen mit zwei Einzelsitzen hinten. Bei vielen 600ern ist ein Adaptives Dämpfersystem verbaut. Dieses ist sehr fein solange es keine Probleme macht. Wenn du selber nicht Schrauben kannst oder nicht viel Geld hast, würde ich davon abraten.

Vor einem Kauf mach bitte unbedingt einen Ankaufstest in einer MB- Werkstatt, die etwas von den W140 und besonders den 600ern verstehen.

 

Beste Sternengrüße

 

BenzoProzzo

Die VW Automatikgetriebe die auch bei Skoda und Seat in der Mittelklasse verbaut werden sind ja alles DSG mit Trocken- und teilweise auch Nasskupplungen. Diese sind wirklich nicht mit einer Wandlerautomatik zu vergleichen.

 

Gerade wegen der meisten technischen Veränderungen/Entfeinerungen vor allem jedoch wegen der Optik bevorzuge ich einen VorMopf;)

Peilstäbe, beheizte Armlehnen in den Türen, elektrisch verstellbarer Innenspiegel, weicheres Standardfahrwerk, eben das ganze W140 typische.

 

Was die Schwachstellen wie Motorkabelbaum, PSE Lecks, Türfangbänder, Klimaverdampfer etc. angeht hab ich mich schon gut belesen.

 

... aber ich denke das führt nun in diesem Thread auch zu weit ins Offtopic, ich danke dir auf jeden Fall für deine Antworten und Hinweise.

 

Deshalb nochmal die Frage:

 

Wie hoch ist der Aufwand eine 95-98 5-Gangautomatik in einen 91-92 W140 zu verpflanzen.


BenzoProzzo BenzoProzzo

Hi!

 

Der Aufwand ist größer als man glauben möchte. Machbar ist es sicher. Aber gerade die Modelle der ersten Generation haben viele "Kinderkrankheiten" die im Laufe der Modellpflege beseitigt wurden. Du wirst wahrscheinlich vom Kombiinstrument angefangen über die Steuerelektronik vieles tauschen müssen. Eine Garantie dass dann alles auf Anhieb so funktioniert wie es soll, kann ich dir aber nicht geben. Der Aufwand rechnet sich sicher nicht. Und wenn du das Fahrzeug irgendwann verkaufen willst wirst du dir schwer tun einen Käufer zu finden. Verbastelte Fahrzeuge sind "Ladenhüter".

 

Beste Sternengrüße

 

BenzoProzzo


Mercedes S-Klasse & CL: Fuenfgangautomatik der E-Klasse in W140 mit Viergangautomatik?
schliessen zu
Fahrzeug Tests