ForumFocus Mk4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Focus & C-Max
  6. Focus Mk4
  7. Frontscheiben-Tausch nach Steinschlag durch Nachbau

Frontscheiben-Tausch nach Steinschlag durch Nachbau

Ford Focus Mk4
Themenstarteram 24. März 2021 um 9:38

Hallo,

habe bei meinem Focus nach nichtmal 10t km (6 Monaten Neuwagen) einen ordentlichen Steinschlag im Sichtfeld in der Windschutzscheibe. Zwar keinen Riss, aber trotzdem die Empfehlung, die Scheibe direkt austauschen zu lassen. Mein Focus hat alle Assistenzsysteme und auch die beheizte Frontscheibe.

Da ich über die Versicherung nur 150€ SB zahlen muss, lasse ich es natürlich über die HUK abwickeln. Die haben mich aber trotz Nachfrage nicht zum Vertragshändler sondern zu junited Autoglass geschickt. Dort bekomme ich eine Scheibe aus dem Zubehörhandel und KEINE originale von Ford:rolleyes:. Daher nun meine Frage/Bedenken:

Ist das normal, dass man keine originale Windschutzscheibe bekommt bzw. dass man nicht wählen kann? Und muss ich mir Gedanken bzgl. eventueller Probleme mit der Frontscheibenheizung oder den Assistenzsystemen machen? Bin nun ziemlich verunsichert, da ich in allen bisherigen Pkw immer originale Teile im Austausch bekommen habe.

Gruß Nico

Ähnliche Themen
23 Antworten

Zitat:

@nico165 schrieb am 24. März 2021 um 09:38:00 Uhr:

Hallo,

habe bei meinem Focus nach nichtmal 10t km (6 Monaten Neuwagen) einen ordentlichen Steinschlag im Sichtfeld in der Windschutzscheibe. Zwar keinen Riss, aber trotzdem die Empfehlung, die Scheibe direkt austauschen zu lassen. Mein Focus hat alle Assistenzsysteme und auch die beheizte Frontscheibe.

Da ich über die Versicherung nur 150€ SB zahlen muss, lasse ich es natürlich über die HUK abwickeln. Die haben mich aber trotz Nachfrage nicht zum Vertragshändler sondern zu junited Autoglass geschickt. Dort bekomme ich eine Scheibe aus dem Zubehörhandel und KEINE originale von Ford:rolleyes:. Daher nun meine Frage/Bedenken:

Ist das normal, dass man keine originale Windschutzscheibe bekommt bzw. dass man nicht wählen kann? Und muss ich mir Gedanken bzgl. eventueller Probleme mit der Frontscheibenheizung oder den Assistenzsystemen machen? Bin nun ziemlich verunsichert, da ich in allen bisherigen Pkw immer originale Teile im Austausch bekommen habe.

Gruß Nico

Das es Probleme geben wird glaube ich nicht, du bist ja nicht der erste Kunde.

Aber gerade bei der Huk gibt es ein Werbeversprechen das immer Originalteile verbaut werden, habe dort auch schon mehrere Scheiben für Mercedes bekommen.

Ob das aber besser ist, bestreite ich mal, denn diese original Scheiben werden dann von Karosseriebetrieben verbaut und die haben wenig Übung.

Hi Niko,

 

Hast du bei der Versicherung gespart und keine freie Werkstattwahl? ;)

Das sollten eigentlich auch andere Werkstätten hinbekommen.

Natürlich gibt es auch Unterschiede in der Qualit der Scheibe selbst.

Ein Kumpel von mir hat das bei ATU machen lassen und dann das billigste vom Billigen verbaut bekommen. Da würde ich schon vorher nachhaken.

Geh doch mal zu Ford und frag dort nach. Es ist ja nicht Deine "Schuld", dass die dich woanders hinschicken. Ich vermute mal, dort können sicher Scheiben, aber ob sie sich mit dem Rest auskennen, würde ich zumindest erst mal abchecken. Was nützt es Dir hinterher, wenn nichts mehr so funktioniert wie es soll? Angeschmiert bist allein Du.

Themenstarteram 24. März 2021 um 9:59

Zitat:

@Jetstream747 schrieb am 24. März 2021 um 09:47:45 Uhr:

Hi Niko,

Hast du bei der Versicherung gespart und keine freie Werkstattwahl? ;)

Das sollten eigentlich auch andere Werkstätten hinbekommen.

Natürlich gibt es auch Unterschiede in der Qualit der Scheibe selbst.

Ein Kumpel von mir hat das bei ATU machen lassen und dann das billigste vom Billigen verbaut bekommen. Da würde ich schon vorher nachhaken.

Ja leider habe ich die Werkstattbindung... Habe sonst nirgendwo einen "Spar-Service" aber die kanpp 350€ jährlich haben mich dann doch zur Werkstattbindung verleitet...Jetzt muss ich dafür "bezahlen"...

Vor Ort meinten die, sie nehmen nur Erstausrüster Qualität von bekannten Marken. Falls das stimmt, wäre das wahrscheinlich okay/unproblematisch...oder?

Themenstarteram 24. März 2021 um 10:03

Zitat:

@Gerbot schrieb am 24. März 2021 um 09:52:30 Uhr:

Geh doch mal zu Ford und frag dort nach. Es ist ja nicht Deine "Schuld", dass die dich woanders hinschicken. Ich vermute mal, dort können sicher Scheiben, aber ob sie sich mit dem Rest auskennen, würde ich zumindest erst mal abchecken. Was nützt es Dir hinterher, wenn nichts mehr so funktioniert wie es soll? Angeschmiert bist allein Du.

Ja, habe bei meinem Vertragshändler mal angefragt, die klären das mal intern ab. Sie selbst verbauen (verständlicher weise) immer Originalteile. Mal gucken was die dann sagen bzgl. der Ersatzscheibe bei junited...

Ich habe schon oft Windschutzscheiben selber ausgetauscht. Teilweise habe ich da richtigen Mist an Arbeiten gesehen. Da wurde Restklebemasse bis aufs blanke Blech weggeschnitten mit Folge Rost. Die ersten paar Jahre fällt es nicht auf, bis es am Scheibenrahmen auf einmal rausgekrochen kommt. Garantiearbeiten wegen 12 jährigen Korrisionsschutz werden dann abgelehnt, da es eine Fremdscheibe ist.

Von geringeren Preis angezogen lassen sich viele in die Werkstattbindung jagen was nur was bringt wenn z.B.im Vollkaskoschaden eine Werke der gefahrenen Automarke dabei ist.

Man stelle sich mal vor du hast einen Selbstverschuldeten Unfall,die VK zahlt wenn z.B.in Werke einer Fremdmarke gehst u.hast noch Garantie drauf.

Bei uns arbeitet mit der HUK eine Mazdawerke zusammen,der hat nur die eigene gefüllte Tasche im Kopf u.arbeitet minderwertigst wenn es nicht seine Stammkunden sind,da würde ich mein Auto nie abgeben.

Es gibt immer solche und solche Werkstätten, egal ob freie oder Fachwerkstatt. Es gibt auch solche und solche Versicherungen. Oder Autohersteller. Oder Mechaniker....Ich glaube kaum, dass das jetzt irgendwie hilft. Das Kind ist im Brunnen und muss wieder raus. Das Beste ist, man hat gar keinen Schaden. Jetzt geht es nur um Schadensbegrenzung. Um den Rest kann man sich später kümmern. Ob das aber wirklich geht, sei mal dahingestellt. Qualität hat langfristig seinen Preis. Ein hoher Preis sagt aber noch nichts zwingend über Qualität aus. Die Tendenz sollte zwar stimmen...aber die Abweichungen sind oft größer als die Gesamttendenz. Drücken wir einfach die Daumen, und danke für den Tip auch mal dahin zu gucken. Ich habe keine Ahnung, was ich habe...

glaube nicht das Ford die Scheiben selbst herstellt die sind auch zugekauft und wer weiß wo. Vielleicht bekommst du ja ein Original nur nicht mit Fordgravur.

Zitat:

@ast60 schrieb am 24. März 2021 um 10:31:35 Uhr:

glaube nicht das Ford die Scheiben selbst herstellt die sind auch zugekauft und wer weiß wo. Vielleicht bekommst du ja ein Original nur nicht mit Fordgravur.

Ford stellt die Scheiben, wie sehr viele andere Teile, natürlich nicht selbst her.

Es gibt aber grobe Unterschiede, gerade bei der beheizbaren Windschutzscheibe. Carglas z.B. verwendet eine Scheibe mit geringerer Heizleistung und kleinerer beheizbarer Fläche beim Focus. Fällt meistens erst dann auf wenn der Winter da ist.

Da ich auch bei der HUK bin, allerdings HUK-Coburg und nicht HUK-24, wundert mich es mich ein wenig. Bei mir verlangt die HUK ausschließlich Verwendung von Originalteilen. Ausserdem habe ich einen Ansprechpartner (HUK Niederlassung) Vor-Ort.

Hinterher ist man immer schlauer, deine Sorgen wegen Garantie u.ä. kann ich absolut nachvollziehen. Aber du hast dich nunmal für die Werkstattbindung entschieden, jetzt musst du da durch...

Ich hab ähnliches Erfahrung gemacht, da ich TK mit SB 300,- jedoch zum Glück ohne Bindung genommen habe (jahrelang kein schaden gehabt). Und 3 Monaten nach Kauf hatte ich einen Steinschlag in der Scheibe. Hab mich natürlich auch über mich selbst geärgert. Aber gut, ist halt so.

Alternativ zu junited Autoglass könntest du jetzt natürlich den Schäden selbst voll bezahlen und die Reparatur durch Ford erledigen lassen. Da bist du dann allerdings knapp 1.900 Eur los. Ob es dir das Wert ist, kannst nur du entscheiden.

Genau, Ford stellt die Scheiben nicht selber her. Man sieht aber teilweise Unterschiede aus dem Zubehör. Da habe ich schon festgestellt, daß bei manchen Windschutzscheiben die Heizdrähte weiter auseinander standen, somit weniger Heizdrähte/Heizleistung verbaut sind.

Ich hatte bei meinem Focus mit Frontscheibenheizung den Fehler gemacht das nicht bei Ford zu machen , sondern zu Carglass zu gehen.

Bei Scheibe 1 haben sie noch sauber gearbeitet, aber einige Heizdrähte funktionierten nicht.

Reklamiert, wurde auch angenommen und Scheibe 2 war von Pinktikton oder so. Da sie daran nichts verdient haben sah die A- Säule wie sau aus, und es funktionierten bei Scheibe 2 wieder einzelne Heizdrähte nicht, an anderen Stellen.

Nach und nach haben sich dann immer mehr Heizdrähte verabschiedet bis nur noch drei gingen.

Die dicke der Heizdrähte war auch unterschiedlich, zwar nur minimal aber sichtbar.

Der Hersteller heisst Pilkington und das war der Original-Ford-Hersteller beim Mk3. Habe ich damals beim Ford Kundenservice nachgefragt, als Junited mit eine von Pilkington einbauen wollte. Der Einbau war astrein, sämtliche verklebten Systeme (Kameras, Standheizungsantenne, sogar meine Mautbox) haben danach weiterhin perfekt funktioniert. Dicht war sie auch. Heizdrähte sahen genauso aus und haben die gleiche Heizleistung gehabt.

Junited macht meines Wissens nur Verträge mit Glasermeistern, mit meinem hier in Lübeck bin ich super zufrieden. Würde das immer wieder dort statt in der Fordwerkstatt machen lassen.

Fazit: mach Dir nicht so viele Sorgen :)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Focus & C-Max
  6. Focus Mk4
  7. Frontscheiben-Tausch nach Steinschlag durch Nachbau