ForumInsignia A
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Insignia
  6. Insignia A
  7. Front- und Rückfahrkamera im 2015er Insignia nachrüsten - gibt es schon Erfahrungen damit?

Front- und Rückfahrkamera im 2015er Insignia nachrüsten - gibt es schon Erfahrungen damit?

Opel Insignia A (G09)
Themenstarteram 23. Dezember 2018 um 14:16

Hallo Ihr Insignia-Fahrer,

ich hatte früher einen C-Kadett, dann A-Vectra und Calibra.

Die letzten 17 Jahre fahre ich Audi.

Bei Audi baue ich seit Jahren Navis und auch Rückfahrkameras ein.

Nun möchte mein Nachbar in seinem 2015er Insignia Kombi eine Front- und Rückfahrkamera.

In ebay hatte ich schon das Steuergerät und die Rückfahrkamera gefunden.

Bitte um Bestätigung oder Korrektur:

Teile:

Steuergerät für Front- und Rückfahrkamera

Frontkamera

Rückfahrkamera

Kabelsatz

Arbeit:

Einbau obiger Teile

Radio/Navi auf Kameras codieren (kann ich wahrsscheinlích mit meinem VCDS)

Kameras kalibrieren/justieren (wäre wohl ein Job von Opel ???)

Vielen Dank für Eure Infos

Rainer

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@RainerHarke schrieb am 26. Dezember 2018 um 01:52:56 Uhr:

https://www.motor-talk.de/.../...der-rueckfahrkamera-t5099544.html?...

 

Schaut Euch meine letzten Beiträge mit den Fotos an.

Wozu ?

Nur um wieder zu Lesen, dass Audi und du die besten Kamerasysteme der Welt in die Fahrzeuge integriert ?

 

46 weitere Antworten
Ähnliche Themen
46 Antworten

.... für was soll die Frontkamera genutzt werden ?

Ich kenne nur die Verwendung zur Verkehrsschilderkennung, ACC und Spurhalte-Assi.

Und dieser "Nachträgliche Einbau" in den Insignia scheint mir auch mit seeeeehr viel Aufwand und Unterstützung seitens Opel (wird wohl nicht stattfinden) nicht realisierbar zu sein.

Themenstarteram 23. Dezember 2018 um 15:05

Peter kennt diese Frontkamera von meinem A6.

Dort habe ich eine Rückfahrkamera in/neben der Griffleiste für die Heckklappen-Entriegelung, jeweils eine Kamera in den Siegelkappen - und eben eine Frontkamera im Kühlergrill - um diese geht es.

Ich meine nicht die Kamera für den Spurhalte-Assi und die Kennzeichenerkennung oben in der Frontscheibe, habe ich auch :-)

Für den Einbau durch mich sehe ich keine Schwierigkeiten, bei Audi mache ich solches seit Jahren und Opel ist deutlich einfacher aufgebaut.

Wenn nicht kalibriert/justiert werden muss und ich selbst codieren kann, brauche ich von Opel niemanden hierzu.

Den Insignia A gab es ab Werk nicht mit einer Einparkkamera für vorne, daran wird eine Einbindung in das Fahrzeugsystem scheitern.

Für hinten gibt es dort eine Nachrüstung mit Anleitung: http://www.opel-freisprechanlagen.de/...fahrkamera-insignia-a.html?...

(zur Zeit gibt es dort scheinbar 20% Weihnachtsrabatt)

Programmiert werden kann nur vom FOH, falls erforderlich.

Evtl. kann das Tool "Opel-Scanner OPD" oder "OP-COM" das auch.

Wie man so liest scheitern sogar einige FOH an dem Einbau der Rückfahrkamera.

 

Das nächste wird die Programmierung sein, das solltest du vllt. vor dem Einbau testen.

Themenstarteram 23. Dezember 2018 um 17:09

Danke für die Infos.

Peter war gerade bei mir, der Insignia ist von 2016 (nicht 2015), also noch ein Insignia A.

Ich gehe die nächsten Tage mit meinem VCDS an seinen Wagen. Die Opel-Software habe ich inzwischen auf meinem Rechner (neben VAG, also Audi, VW, Seat und Skoda).

Bei Audi kann die optische PDC (Park-Distance-Control) codiert werden. Wenn das bei Opel auch ginge, wäre das (wenigstens für vorne) die Kamera Light. Also nur RFK einbauen.

Alternative wäre, das komplette System (Front- und RFK) in den Insignia A einbauen und testen.

Da ich ja - bei Audi weniger der Anfänger, eher der Profi (A3-Freunde fahren seit Jahren hunderte von km zu mir, weil ich Diverses einbaue und löse) bin, sehe ich nur folgenden Einbau:

> Heckklappenverkleidung lösen und Kamera in entsprechenden Rahmen einclipsen

> Verkleidungen um Steuergeräte-Ort und für Kabeldurchführungen lösen

> Steuergerät platzieren und Kabelsätze anschließen sowie die entsprechenden 12 V (Zündplus und RFLS (oder kommt über Datenbus (CAN)))

> Navi auf RFK codieren

> RFK-Bild kalibrieren/justieren ???

Themenstarteram 23. Dezember 2018 um 17:14

Zitat:

@RainerHarke schrieb am 23. Dezember 2018 um 17:14:53 Uhr:

http://www.opel-freisprechanlagen.de/...fahrkamera-insignia-a.html?...

Ich sehe da keine besondere Schwierigkeit.

Da ist keine Frontkamera dabei.

Themenstarteram 23. Dezember 2018 um 17:50

http://www.opel-freisprechanlagen.de/...mera-navi-900-intellilink.html

Ich habe gerade nach dem Komplettpaket (und Preis) gefragt, also Front- und RFK.

Themenstarteram 23. Dezember 2018 um 18:49

600 Euro.

Nach meiner Erfahrung, das Steuergerät (eBay) etwa 300 Euro, je Kamera etwa 50 Euro, Kabelsätze etwa 100 Euro, macht etwa 500 Euro für alles, also etwa 100 Euro zu teuer, muss mein Freund Peter für sich entscheiden.

Hi,

Du machst erstmal mit VCDS nix an der Kiste ;)

Und zu dem Shop, naja hier auf MT und im Netz finden sich ne Menge Beiträge die davon abraten.

Aber muss halt jeder selber wissen.

Es reicht für die RFK einfach der Kabelbaum, die Kamera und dann das passende verkabeln. Wurde hier aber mal von BlackTM einem Engländer gut erklärt. ;)

Wie schon geschrieben ne Frontkamera gibt es nicht für den A2 es sei denn man nimmt ein Multimedia Modul ;)

Themenstarteram 23. Dezember 2018 um 22:39

Dann bin ja mal gespannt, ob ich es als Audi-Spezialist es hinbekomme, in eimem Opel Insignia diese beiden Kameras einzubauen und in Betrieb zu nehmen :-)

mit externem Monitor schon, aber nicht mit dem IL900

Audi und Opel sind 2 Paar Schuhe, das hat man dir schon 5x gesagt

du kannst 10x was bei Audi frei schalten (wo von ich nicht von Spezialist spreche), aber das hat mit Opel nicht´s zu tun

da bist ein Anfänger

Themenstarteram 25. Dezember 2018 um 14:42

Dann werden wir es bald wissen.

Kannst dann ja ein Video einstellen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Insignia
  6. Insignia A
  7. Front- und Rückfahrkamera im 2015er Insignia nachrüsten - gibt es schon Erfahrungen damit?