ForumMitsubishi
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mitsubishi
  5. Freche Leute

Freche Leute

Themenstarteram 26. November 2007 um 15:20

Hatte heute mit meinem Colt Z30 ein Erlebnis der besonderen Art. Ich fahre aus einer unübersichtlichen Ausfahrt langsam auf den Gehweg raus. Niemand zu sehen. Plötzlich steht eine Frau neben meinem Wagen und schaut mich ziemlich sauer an. Ich rolle weiter und die tritt mir hinten zweimal gegen das Auto. Ich aus dem Auto raus und sehe es hat dem Colt nichts gemacht. Ich hab ihr ziemlich genervt gesagt dass sie sich verpissen soll weil ich sonst ziemlich heftig zurücktreten werde.

Ich bin wirklich langsam gerollt und mir keiner Schuld bewusst.

Was macht Ihr in solchen Situationen?

Muss man sich denn heutzutage von irgendwelchen agressiven, durchgeknallten Idioten alles gefallen lassen?

Ich muss noch gestehen dass ich die grösste Lust verspürte ihr einfach eine runterzuhauen. Allerdings war sie mir keinen Prozess wert.

Gruss aus der Schweiz.

18 Antworten

Es gibt immer ein paar Idioten...die Reaktion war schon ganz gut würde ich sagen. Echten Stress anzufangen sind solche Leute nicht wert.

Schauen das man Zeugen hat,Rennleitung anrufen und Anzeige wegen Sachbeschädigung stellen,irgendwas lässt sich immer finden auch wenns nur kleinste Kratzer sind!:D

am 26. November 2007 um 19:00

Ist mir auch schon passiert und habe das schon mehrfach beobachtet, zumeist auf Parkplätzen. Was mir dabei aufgefallen ist...meist sind es Personen, denen man anmerkt das sie sozial ziemlich weit unten stehen. Hier scheint der Neidfaktor eine große Rolle zu spielen, anders kann ich mir das nicht erklären.

Gruß...eifelgeist

Zitat:

Original geschrieben von eifelgeist

Ist mir auch schon passiert und habe das schon mehrfach beobachtet, zumeist auf Parkplätzen. Was mir dabei aufgefallen ist...meist sind es Personen, denen man anmerkt das sie sozial ziemlich weit unten stehen. Hier scheint der Neidfaktor eine große Rolle zu spielen, anders kann ich mir das nicht erklären.

Gruß...eifelgeist

Meist doch nicht etwa Unterschicht, niemanden geht es so schlecht wie denen, können sich nicht mal ein Fahrrad leisten,

dann müssen die einfach mal ihren Frust ablassen.

Wenn es wenigstens an den Politikern wäre, es ist noch gar nicht lange her, da hat mir ein Asylant den Spiegel vom WoMo abgerissen und anschließend auf mich eingeschlagen und scheiß Deutsche gebrüllt.

War kein Unbekannter bei denn Grünen, Anzeige wurde wegen vorliegen schwererer Delite eingestellt.

Zitat:

Original geschrieben von metal10

Hatte heute mit meinem Colt Z30 ein Erlebnis der besonderen Art. Ich fahre aus einer unübersichtlichen Ausfahrt langsam auf den Gehweg raus. Niemand zu sehen. Plötzlich steht eine Frau neben meinem Wagen und schaut mich ziemlich sauer an. Ich rolle weiter und die tritt mir hinten zweimal gegen das Auto. Ich aus dem Auto raus und sehe es hat dem Colt nichts gemacht. Ich hab ihr ziemlich genervt gesagt dass sie sich verpissen soll weil ich sonst ziemlich heftig zurücktreten werde.

Ich bin wirklich langsam gerollt und mir keiner Schuld bewusst.

Was macht Ihr in solchen Situationen?

Muss man sich denn heutzutage von irgendwelchen agressiven, durchgeknallten Idioten alles gefallen lassen?

Ich muss noch gestehen dass ich die grösste Lust verspürte ihr einfach eine runterzuhauen. Allerdings war sie mir keinen Prozess wert.

Gruss aus der Schweiz.

Na ja, mit dem verpissen sollen hast du Sie ganz klar beleidigt. Man hätte auch fragen können, was diese unverschämt solle, gegen Deinen Wagen zu treten, bist ja nicht aus der Unterschicht, nicht wahr? *g Und da spricht man ja anständig. Und Sie hätte dich natürlich jetzt wegen Beleidigung anzeigen können. Bei nächsten mal, wenn du wirklich so vorsichtig fährst wie du sagst, einfach sagen: sagen Sie mal. was fällt ihnen ein, gegen meinen Wagen zu treten? Und wo kommen Sie denn so plötzlich her? ich habe sie gar nicht bemerkt... Aber so etwas, das jemand gegen deinen Wagen tritt, wenn du soo vorsichtig fährst, wird wohl so schnell nicht wieder passieren.. Es sei denn, die Person läuft da öfter lang :) :D

Ich hätt gleich die knarre ausm handschuhfach rausgeholt!!! :D

Haben denn die leude von der unterschicht keine autos?? Hört sich so an!

Der colt muss ja wohl das absolute traumauto sein wenn die drauf neidisch sind:p!

Zitat:

Original geschrieben von Briseradius

Ich hätt gleich die knarre ausm handschuhfach rausgeholt!!! :D

Haben denn die leude von der unterschicht keine autos?? Hört sich so an!

Der colt muss ja wohl das absolute traumauto sein wenn die drauf neidisch sind:p!

Mit Unterschicht habe ich darauf eingehen wollen, das der Eifelgeist geschrieben hat:

Ist mir auch schon passiert (...) Was mir dabei aufgefallen ist...meist sind es Personen, denen man anmerkt das sie sozial ziemlich weit unten stehen. Hier scheint der Neidfaktor eine große Rolle zu spielen, anders kann ich mir das nicht erklären.

Gruß...eifelgeist

Wenn man Leute dann anpöbelt, sie sollen sich verpissen, dann ist das doch auch "auf deren Niveau begeben" oder?

Mehr wollte ich damit nicht sagen. natürlich ist es ein Unding, gegen fremde Autos zu treten. Ich hätte die angezeigt eventuell.

Zitat:

Original geschrieben von m.p.flasch

[

Wenn man Leute dann anpöbelt, sie sollen sich verpissen, dann ist das doch auch "auf deren Niveau begeben" oder?

Mehr wollte ich damit nicht sagen. natürlich ist es ein Unding, gegen fremde Autos zu treten. Ich hätte die angezeigt eventuell.

Hast Du schon mal jemanden angezeigt, weil er Dir was beschädigt hat, dann ruf mal die Grünen oder gleich noch besser hin, Spätestens nach einem Jahr bekommst Du von der Staatsanwaltschaft eine Einstellung, wenn Du Glück hast bekommst man noch eine Begründung, liegt nicht im öffentlichen Interesse etc.

Zitat:

Original geschrieben von waldschrat4

Zitat:

Original geschrieben von m.p.flasch

[

Wenn man Leute dann anpöbelt, sie sollen sich verpissen, dann ist das doch auch "auf deren Niveau begeben" oder?

Mehr wollte ich damit nicht sagen. natürlich ist es ein Unding, gegen fremde Autos zu treten. Ich hätte die angezeigt eventuell.

Hast Du schon mal jemanden angezeigt, weil er Dir was beschädigt hat, dann ruf mal die Grünen oder gleich noch besser hin, Spätestens nach einem Jahr bekommst Du von der Staatsanwaltschaft eine Einstellung, wenn Du Glück hast bekommst man noch eine Begründung, liegt nicht im öffentlichen Interesse etc.

Ja, habe ich schon mal gemacht, und der Typ musste die Sachbeschädigung auch zahlen.

Themenstarteram 28. November 2007 um 9:01

Zugegeben, das mit dem verpissen war nicht die feine Art. Allerdings ist dies keine Beleidigung sindern lediglich eine Aufforderung, welcher die besagte Person nicht folge leisten muss. Und heftig zurücktreten kann mann auch mit einem Anwalt. Da das Fahrzeug jedoch nicht beschädigt ist kann man auch nichts einklagen.

Es ist lediglich der Aerger mit solchen Personen.

Ich habe bei unserer Ausfahrt die gleiche Situation schon mehrmals erlebt. (es ist halt wirklich sehr unübersichtlich dort) Doch bisher war immer gegenseitiges Verständnis und Respekt gegeben. (Zwischen Fussgängern und mir) Auch wenn mal etwas härtere Worte gebraucht wurden hat man immer wieder zusammengefunden.

Doch gegen ein Fahrzeug zu treten geht einfach zu weit. Da wird dann die Schmerzgrenze eindeutig überschritten. Da hört bei mir jegliche Toleranz auf. Leute die soetwas tun verdienen keinen Respekt und keine gute Behandlung mehr und haben sich das selbst zuzuschreiben.

Und ja m.p.flash ich fahre besonders bei dieser Ausfahrt sehr vorsichtig (seit 10 Jahren) weil auch eine Schule in der Nähe ist und Kinder dort vorbeilaufen. Hätte mich am Verhalten dieser Person irendeine Schuld getroffen dann hätte ich mich auch selber an der Nase genommen und mich bei besagter Person entschuldigt.

Ich finde es einfach tragisch, dass solche Luete meist ungeschoren davonkommen und deren Handeln keinerlei Konsequenzen hat. Dadurch glauben Sie einfach sie können sich alles erlauben. (Können wir nicht den Pranger auf dem Marktplatz wieder einführen?)

Na ja, mittlerweile habe ich mich beruhigt und die Wut ist verflogen.

Vielen Dank für Eure Kommentare und Meinungen.

Gruss aus der Schweiz.

Zitat:

Original geschrieben von metal10

 

Vielen Dank für Eure Kommentare und Meinungen.

Gruss aus der Schweiz.

In der schweiz GIBT ES KEINE unterschicht! :D

Themenstarteram 28. November 2007 um 14:00

lol!! Hi Briseradius. Der war gut.

Die gibt es schon, nur würden die Schweizer das nie zugeben.

 

Gruss

Also ,wenn jemand gegen mein auto treten würde , hätte ich ihn warscheinlich genauso beleidigt oder ihm gleich eine auf die Platte gegeben.

Weil wenns um WERTgegenstände geht,wie zb mein auto,was beschädigt wird, bei solchen pillepalle aktionen ,da könnte ich verückt werden.

Die Grünen würde ich garnet erst rufen,bringt sowieso nix.Wenn dein colt keine beschädigungen hat ,kannst du auch nix nachweisen.

Mal überlegen:

Ich steige aus und knall der Alten eine. Die merkt sich das Kennzeichen und zeigt mich an, wegen Körperverletzung. Zu allem Pech hat jemand noch gesehen, wie ich als Kerl ner Alten eine knalle aber nicht, wie die gegen mein Auto trat. Fazit ich zahle fleißig nach begangener KV. Im nachhinein ne versuchte Sachbeschädigung anzuzeigen, sieht dann aus wie ne Retourekutsche.

oder:

Ich frage höfflichst was das soll und reagiere dann nach ihrer Antwort.

Falsche Antwort:

Ich rufe 110 und zeige sie an, wegen versuchter Sachbeschädigung. Falls sie weglaufen will, kann ich sie ja festhalten. Nicht das große Delikt aber verbunden mit den eventuellen Vorladungen etc. Streß genug für sie.

Richtige Antwort:

Kein Schaden. Meine Nerven. Also reinsetzen, tief Luft holen und weiter.

Was nun die richtige und falsche Antwort ist, entscheidet doch letztendlich Jeder für sich. Aber warum soll ich mich strafbar machen (Beleidigung, KV, Nötigung), wenn der Anlaß es nicht wert ist.

Deine Antwort