ForumTesla
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Tesla
  5. Frank Janßen berichtet im Stern über Tesla

Frank Janßen berichtet im Stern über Tesla

Tesla
Themenstarteram 2. November 2014 um 15:44

http://www.stern.de/.../...usk-springen-die-investoren-ab-2148577.html

Unglaublich, was hier zusammengedichtet wird!

So langsam bekommt die Konkurrenz wirklich kalte Füsse, anders ist so ein Bericht nicht zu erklären.

saludos

joered

Ähnliche Themen
19 Antworten

Selten soviel einseitigen und undifferenzierten Schwachsinn gelesen....

Deshalb gibt es auch keine Kommentarfunktion. ;)

Zitat:

Unglaublich, was hier zusammengedichtet wird!

Hast du schon mal überlegt, wie der gegenwärtige Aktienkurs auf Dauer gehalten werden soll, wenn jedem vekauften PKW eine Marktkapitalisierung von mehr als 600.000 Euro gegenübersteht ?

Eine so große Blase haben noch nicht mal dotcom & Co oder die Finanzkrise hervorgebracht !

Die wird einfach eines Tages platzen, da führt kein Weg vorbei.

 

Gruß SRAM

Themenstarteram 2. November 2014 um 17:44

Von einem aufgeblasenem Aktienkurs steht in dem Bericht doch gar nichts.

Ich persönlich hatte gehofft, dass der Aktienkurs deutlich sinkt, nach dem Toyota und MB alles verkauft haben, aber Pustekuchen...steht heute bei $ 241,-

Zitat:

Von einem aufgeblasenem Aktienkurs steht in dem Bericht doch gar nichts.

Tja: wenn man erst dann verkauft, wenn jeder das Ende sehen kann ist man zu spät dran.

Das unterscheidet eben Daimler und Toyota von Dir......... :cool:

 

Gruß SRAM

Wo steht deiner professionellen Meinung nach, der Aktienkurs zum Jahreswechsel und sagen mir Ende Quartal 1 2015?

Bin gespannt.

Welche Reputation hat Frank Janßen:D:D

MfG RKM

Sram wird schon wissen was er tut.

Er kann ja sicher auch Milliardenunternehmen hochziehen und die Welt ein Stück verändern.

Erst mal selber machen :-)

Zitat:

@SRAM schrieb am 2. November 2014 um 17:50:54 Uhr:

Zitat:

Von einem aufgeblasenem Aktienkurs steht in dem Bericht doch gar nichts.

Tja: wenn man erst dann verkauft, wenn jeder das Ende sehen kann ist man zu spät dran.

Das unterscheidet eben Daimler und Toyota von Dir......... :cool:

Das hast du schon 2013 behauptet - Das Telsa am Ende ist, die Blase schon geplatzt sei

.... aber 2015 kannst du es wieder tun.

Da ich gerne Eier Lege: In 8 Wochen wird das Model X vorgestellt.

Die Supercharger sind Real, die die 60.000 Model S (Nach VIN) ebenso.

Frisch am Netz ist der SuC in Setermoen (Bardu). Bis in den tiefen Norden von Norwegen fahren. Mit einem Elektroeimer.

Und weitere noch nördlichere Lader folgen.

In China ist schon wieder ein Sack Reis umgefallen und in Frankreich ein paar Baguette zerbrochen.

Es kommen immer mehr SuC zum Tesla Netz dazu.

Und die Ladestationen funktionieren einfach. Ganz anders wird einem Zumute wenn man in Reiseberichten ließt dass die Säule "Made in Germany" einfach nichts taugt.

Den SuC steckt man an und es funktioniert. Einfacher geht es nicht...

Es ist schon sogar soweit dass Analysten vom 700ps und 0-100 in 3,4 Sekunden "enttäuscht" sind.

Na wenn das das einzige "Problem" ist... :D

Zitat:

@Geri321go schrieb am 2. November 2014 um 15:55:05 Uhr:

Selten soviel einseitigen und undifferenzierten Schwachsinn gelesen....

Allerdings! Der größte Knaller ist das hier:

"...der Tesla S ist ein Viertwagen für Reiche, die noch eine S-Klasse, einen Lamborghini und einen Porsche Cayenne in der Garage haben. Der Tesla S ist ein Spielzeug und ein Image-Booster. "

Ich kenne ausschließlich Model S Besitzer, die den Wagen als Erst- bzw. einzigen Wagen fahren - mich eingeschlossen.

Ich kann sogar sagen: "Ich kann es mir finanziell nicht leisten, kein Model S zu fahren!"

Im Vergleich zu meinen bisherigen Autos könnte ich mein Model S P85 in 4,5 Jahren mit dann 150.000km für 0,- Euro verschenken und wäre immer noch günstiger gefahren - mache ich aber nicht :D

Zitat:

@SRAM schrieb am 2. November 2014 um 17:28:29 Uhr:

Zitat:

Unglaublich, was hier zusammengedichtet wird!

Hast du schon mal überlegt, wie der gegenwärtige Aktienkurs auf Dauer gehalten werden soll, wenn jedem vekauften PKW eine Marktkapitalisierung von mehr als 600.000 Euro gegenübersteht ?

Eine so große Blase haben noch nicht mal dotcom & Co oder die Finanzkrise hervorgebracht !

Die wird einfach eines Tages platzen, da führt kein Weg vorbei.

Gruß SRAM

Da hast Du, glaube ich, bei DotCom nicht richtig aufgepaßt. Es gab eine Bio-Tech-Firma (Name nicht mehr im Kopf, evtl. später), die mit nicht mal 100 Mitarbeitern und gemieteten Büroräumen einen Aktienwert hatte, der höher als der von Daimler lag (mit ca. 250.000 Mitarbeitern, etlichen Quadratkilometern an Immobilienbesitz und Fabrikanlagen und einem Umsatz von ca. 100 Milliarden Euro). Da ist Tesla aber weit von entfernt...

Sie machen, sie bauen, sie entwickeln und, viel wichtiger, sie liefern!

Zitat:

@GandalfTheGreen schrieb am 2. November 2014 um 23:43:40 Uhr:

 

Es ist schon sogar soweit dass Analysten vom 700ps und 0-100 in 3,4 Sekunden "enttäuscht" sind.

Na wenn das das einzige "Problem" ist... :D

Den hatte ich auch gelesen und mich schlapp gelacht. Es sieht so aus, als ob sie kein anderes Haar in der Suppe von Tesla finden und deshalb so einen Schmarren erzählen. Natürlich ist bei Tesla noch Potenzial nach oben, aber sie scheinen viele der Kritik-Punkte mit dem Allrad-Tesla und der Überarbeitung (Sitze, Assistenz-Systeme, ...) gelöst zu haben.

Wäre doch doof (für Tesla), wenn das Auto gleich perfekt wäre, dann hätte ich keinen Grund, mir in ein paar Jahren einen neuen (besseren) zu kaufen. Apple macht es ja auch erfolgreich so, alle 2 Jahre ist bei mir ein neues iPhone fällig, da sie einige der wenigen Kritikpunkte dann ausgeräumt haben... :D

Das ist halt Klagen auf höchstem Niveau!

Da Tesla auch in diesem Quartal wieder 75 Mio. Verlust gemacht hat, bracht die "Konkurrenz" glaube ich auch diesmal keine Fußwärmer................. :D

 

Gruß SRAM

Ich denke die meisten Autokonzerne würden für 50% Wachstum ein paar Verluste hinnehmen.

Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Tesla
  5. Frank Janßen berichtet im Stern über Tesla