ForumCar Audio & Navigation
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Car Audio & Navigation
  5. Fragen zu alter Endstufe

Fragen zu alter Endstufe

Themenstarteram 18. Juni 2006 um 14:22

Tag allerseits,

Folgendes scenario:

Ein Kumpel hat mir eine recht alte 2-Kanal-Endstufe für lau überlassen, es handelt sich um eine Signat RAM 3 Mark II, wohl noch aus den neunzigern, mit folgenden Leistungsdaten laut Anleitung:

RMS-Power an 4 Ohm 2*150 Watt

RMS-Power an 4 OHM gebrückt 1*450 Watt !!!

RMS-Power an 2 OHM 2*230 Watt

RMS-Power an 1 OHM 2*240 WATT

Max-peak-Power total 500 WATT

hat zwei 30 A Sicherungen und Netzteil ist wohl 1 OHM stabil

kann denn die RMS power für gebrückten Betrieb von 1*450 Watt stimmen, wenn die Peak Leistung 500 Watt nur unwesentlich höher ist? Bei den meisten AMPs die ich kenne ist die Peak Leistung fast doppelt so groß wie die jeweilige RMS Leistung. auch macht mich der recht große Leistungssprung von 2*150 auf 1*450 bei Brückenbetrieb etwas stutzig, zumal die Endstufe recht kompakt ausfällt ca. 30cm mal 24 cm.

Meine Idee wäre die Endstufe eben gerade mit 1*450 watt gebrückt als Sub-Stufe zu verwenden, allerdings haben die Filter nur 12db/okt Flankensteilheit (sind nicht 24 Standard heute ?) und die Stufe hat weder Bassboost noch Phasenregler, was meint ihr, soll ich mir die Mühe machen das ding einzubauen ? kann ich nicht zumindest einen Phasenregler irgendwie nachrüsten? welche Bassrefexkisten würdet ihr empfehlen wenn die 450 Watt stimmen ?

Grüsse tx999

Ähnliche Themen
8 Antworten

Hallo, das ist ne super Stufe die du da hast. Die Leistungen stimmen so wie sie angegeben sind. Wenn nicht, hat sie sogar noch etwas mehr Leistung.

Klick hier

Wozu brauchst du einen Phasen Regler?

Den brauchst du nun sicher nicht.

Entscheident sind nur die RMS Angaben und nicht die Max Angaben. Du kennst das warscheinlich von dem Ebay Schrott wo ne Endstufe 1800 Watt hat und tatsächliche RMS Leistung ist nur je Kanal 25. Und die hören sich dann besch... an.

Baue die Stufe ein und du wirst sehen das es ein Top Gerät ist. Entscheide dann selbst ob du sie behalten willst.

An deiner Stelle solltest du das aber tun denn die ist allemal besser als eben der Ebay Schrott :)

Gruß Stöpsel

EDIT: Den Baßboost würde ich eher ausbauen als ihn zu verwenden :D

Schau dir mal die MAGNET an :) Magnet , man sieht schon den qualitativen Unterschied oder?

Re: Fragen zu alter Endstufe

 

Zitat:

Original geschrieben von tx999

Leistungssprung von 2*150 auf 1*450 bei Brückenbetrieb

{ { { { { { { { { { { { { { { { { { { { {<

Das ist doch eine ganz normale Angabe .

Vergleiche das einfach mal mit anderen Herstellern .

Wenn Du die 2 Kanäle zusammenschaltest , ergibt das 2x150=300 Watt .

Da sich im Brückenbetrieb der Widerstand halbiert , verdoppelt sich diese Laistung nochmal auf 600 Watt .

Dies ist allerdings nur ein rechnerischer Wert , da sich Wärmeverluste ergeben , somit sind die angegebenen 450W ein realistischer Wert .

Und max Werte sind eh für´n A******** , da sie jeder Hersteller nach belieben angeben kann .

Ganz im Gegenteil kannst Du davon ausgehen , das es sich um einen guten Hersteller handelt , der nicht mit Wattzahlen protzen muss .

http://cgi.ebay.de/...47940054QQcategoryZ21648QQtcZphotoQQcmdZViewItem

{ { { { { { { { { { { { { { { { { { { { {<

 

 

, allerdings haben die Filter nur 12db/okt Flankensteilheit (sind nicht 24 Standard heute ?)

{ { { { { { { { { { { { { { { { { { { { {

Es ist weder heute Standart , noch wird es Standart .

Wer sagt , das 12dB in Deinem Fall nicht der optimale Wert ist ?

Es ist nicht so , daß 24dB "beeser" wären , sondern es ist nur eine steilflankigere Trennung .

Optimal wäre es natürlich die Stufe hätte variabel 6,12,18,24 dB Trennung .

Die optimale Flanke kann man erst nach dem Einbau bestimmen , nicht vorher .

{ { { { { { { { { { { { { { { { { { { { { {

 

 

 

 

und die Stufe hat weder Bassboost

{ { { { { { { { { { { { { { { { { { { { {<Total unnötig.

{ { { { { { { { { { { { { { { { { { { { {<

 

noch Phasenregler

{ { { { { { { { { { { { { { { { { { { { {<

Kann man in einem geringen Rahmen auch durch umpolen verändern .

{ { { { { { { { { { { { { { { { { { { { {<

 

 

, was meint ihr, soll ich mir die Mühe machen das ding einzubauen ?

{ { { { { { { { { { { { { { { { { { { { {<

Ist eine gute Stufe .

{ { { { { { { { { { { { { { { { { { { { {<

 

 

kann ich nicht zumindest einen Phasenregler irgendwie nachrüsten?

{ { { { { { { { { { { { { { { { { { { { {<

Wenn Du grösseres vorhast , kauf Dir eine gescheite HU mit Laufzeitkorrektur , das ist besser als Phasenanpassung , da diese eh immer nur in einem Frequenzbereich wirkt .

http://www.pioneer.de/de/product_detail.jsp?...

http://www.sony.de/.../ShowProduct.action?...

{ { { { { { { { { { { { { { { { { { { { {<

 

welche Bassrefexkisten würdet ihr empfehlen wenn die 450 Watt stimmen ?

{ { { { { { { { { { { { { { { { { { { { {<

Einen Subwoofer wählt man aus , indem man zum Fachhändler fährt , einige Modelle , die preislich im eigenen Rahmen liegen , IM!!! eigenen Auto probehört und seine Ohren entscheiden lässt .

{ { { { { { { { { { { { { { { { { { { { {<

 

Grüsse tx999

Themenstarteram 18. Juni 2006 um 15:49

ok, wie ich sehe werden meine bedenken hier nicht gerade bestärkt,

wegen dem Bass-Boost ist es halt so, dass ich halt dass ganze an ein VW-MFD-Navi anschließen will, und ich den Eindruck habe, dass die Basseinstellungen im Navi Menu bei recht schnell zu verzerrungen führen, auch wenn ich sie bei ganz geringer Lautstärcke vornehme (kann also nicht an den zugegebenermaßen schrottigen überempfindlichen Werksspeakern liegen, oder ?) vermute die Verzerrungen kommen von den internen Amps des Navis, und ich muss ja die endstufe über HILO-Adapter mit dem Navi verbinden, so dass ich dann überhaupt keine Möglichkeit hätte den Bass verzerrungsfrei anzuheben, wenn die Endstufe dies nicht bietet....

gibts da irgendwelche Möglichkeiten mit Equalizern vor der Endstufe, würde mich schonmal interessieren...?

Naja und wegendieser Phasenregelung, einer meiner Kumpels meint, sowas bräuchte man nur wenn mehrere Speaker im ´Bassbereich spielen, allerdings wäre es immer gut wen man die Bassphase an das Frontsystem anpassen könnte.., Richtig ?

und wegen der Bassreflexkiste, da hätte ich schonmal geren ein paar vorschläge, ich habe keine Lust von Händler zu Händler zu fahren und dann die 1,2 Kisten die für mich in Frage kommen auszuprobieren, mann muss sich doch irgendwo oberflächlich orientieren...

Grüsse tx999

das mit dem bassboost ist ne sache für sich. damit hebst du zu einer festgelegten fqz ein paar db mehr drauf. nehmen wir an, der boost ist bei 40 hz geschaltet. dann wird genau diese fqz um die summe x erhöht. das mag voluminöser klingen schwämmt aber das klangbild auf, da der woofer in den anderen fqz ohne den besagten boost spielt. es gibt aber auch einige woofer die vorteilshalber mit einem boost betrieben werden sollen. z.b der raveland axx soll mit einer anhebung von 6 db besser gehen. letztlich ist es aber alles eine frage von vielen faktoren wie einbau, abstimmung, leistung....

wenn du den bass anheben möchtest dann tue dies über den normalen bassregeler des navi. das phänomen dass die werkströten verzerren könntest zu z.b. durch einen hp regeln. da ja das navi erhalten bleiben soll würde da evtl. auch ne kleine stufe für die front sinn machen. so kannst du auch aus den originalen ls ab werk noch einiges rausholen.

Du kannst den Pegel des Woofers mit dem Gainregler der Stufe einstellen .

Im Bassbereich regelt man eigentlich net mit einem EQ rum , sondern man sucht sich DEN Bass , der im eigenen Auto richtig spielt .

 

Sag mal Deine Postleitzahl .

Du musst nicht bei mehreren Händlern vorbei , sondern bei EINEM richtigen .

Und es gibt nicht 1-2 Sub´s die in Farge kommen , sondern 10-20 .

Jeder wird Dir einen anderen empfehlen , der IHM gefällt .

Und ein Sub klingt in verschhiedenen Fahrzeugen z.Teil sehr unterschiedlich .

Und es bringt nix die hier alle aufzuzählen , im Endeffekt musst Du Dich eh nach dem Angebot des Händlers richten .

 

Mehrere Basslautsprecher verwendet man eh nicht , sondern Einen richtigen .

Und der Phasenregler passt den Sub an den TMT an , aber wie schon erwähnt , bekommt man das durch umpolen zu 95% in Griff .

 

 

Es gibt natürlich zahlreiche Equalizer , die Du vor die Stufe hängen kannst .zB von Alto :

http://www.domino-design.de/html/alto_mobile.html

...wenn du den Bass anheben willst, warum drehst du dann nicht einfach den Gain-Poti der Endstufe weiter aus? Funktioniert halt nur, wenn du den Sub allein an der Endstufe betreibst.

LG

Powerball

....ach ja , ich würde diesen Sub empfehlen :

http://www.jlaudio.de/php/produkte.php?art=subwoofer&typ=W6v2

Themenstarteram 18. Juni 2006 um 16:50

nein, so war das nicht gemeint mit Bass anheben...

ich hätte halt gerne so nen Bass boost regler, den man ,kabelmäßig mit der Endstufe verbunden, irgendwo in Lenkradnähe befestigen kann...(wie man gain-level einstellt weis cih), oder halt gleich nen Equalizer, irgendwer hatte mich auch mal jemand mit Bass.Prozessor zugelabert, habe aber keine ahnung was sowas kostet,wo man es her bekommt und was man damit machen kann...

der Bass Boost soll halt auch nicht so wie beim navi extrem frequenzbreit sein, ich habe halt den verdacht, dass das navi auch so im subsonic bereich extrem hochregelt, und dass deswegen alles so verzerrt, wie gesagt: selbst bei flüsterleiser Lautstärke bewirkt eine Bassanhebung im Menu extreme Vibrationen & verzerrungen, kann irgendwie nicht gesund sein.... hätte halt gerne einen Bass-boost der nur in Hörbaren Bereich flankensteil anhebt, so 50-90 Hertz...

 

wegen diesem jbl-Teil, was kostet sowas fertig im Gehäuse ?

Deine Antwort
Ähnliche Themen