Forum1er F20 & F21
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 1er
  6. 1er F20 & F21
  7. Fragen und Kaufberatung (118i und 120i)

Fragen und Kaufberatung (118i und 120i)

BMW 1er F20 (Fünftürer)
Themenstarteram 19. Februar 2018 um 1:03

Ich bin aktuell auf der Suche nach einem 1er BMW. Folgende Merkmale wären dabei relevant:

Motor: 118i oder 120i

EZ: 2015er FL (am besten noch das 2017er FL)

KM: bis 50k

Getriebe: Automatik

SA: M Sportpaket, Navigation

Preis: bis 28k

Bezüglich des 1er sind noch einige Punkte unklar bzw. Fragen offen. Über eine Beantwortung der Fragen würde ich mich freuen.

1. Welcher Motor wäre eher zu empfehlen? Reicht der 3 Zylinder bei viel Autobahn?

2. 2019 soll der neue 1er kommen, lohnt sich da der Kauf einer F20 noch, oder sollte man lieber warten? Wie sieht es mit dem Wertverlust bei Einführung eines neuen Modells aus?

3. Welche Vorteile hätte man bei einem Neuwagenkauf bei BMW im Vegleich zum Gebrauchtwagen in Bezug auf Garantie und Gewährleistung? Bekommt man auch beim Gebrauchtwagen 2 Jahre Garantie?

4. Welche Wartungsintervalle gibt es beim 1er. Wären djese beim Neuwagen kostenlos inkludiert? Welche Kosten kommen da in 3 Jahren auf einen zu (Service für Neuwagen und Gebrauchtwagen)

5. Hätte eine Leasingoption für einen 118i Msport für 185€ im Monat (4k Anzahlung) bzw 30k für den Kauf. Werden beim Leasing irgendwelche Servicekosten seitens BMW übernommen?

Aktuell ist die Auswahl an 120er mit M Sport und Automatik echt übersichtlich. Zudem sind die Preise von knapp 28k gefühlt hoch, wenn man für 30k schon einen vergleichbaren 118i als Neuwagen bekommt. Daher kommt man schnell ins Grübeln bei so einem Aufschlag.

Vielen Dank für die Hilfe :)

 

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@dannmalzu schrieb am 27. Februar 2018 um 09:12:57 Uhr:

Zitat:

@zutroy117 schrieb am 27. Februar 2018 um 08:58:26 Uhr:

 

Puh, schwierige Entscheidung. Der (etwas) aufgefrischte Innenraum wäre schön nett, der 120 Motor aber natürlich auch.

wie kann man nur heute noch guten Gewissens einen Diesel empfehlen?

Sehr gut ist ein Diesel zu empfehlen! Was soll denn diese Hysterie?! Wer heute keinen Diesel mehr empfehlen kann, der kann eigentlich auch keinen Direkteinspritzer Benziner mehr empfehlen und damit gar kein Auto! Denn E-Auto und co zu empfehlen halte ich auch für fragwürdig!

117 weitere Antworten
Ähnliche Themen
117 Antworten

Es handelt sich bei diesen Fahrzeugen i. d. R. um Mietwagen (s. Fälligkeit HU). Darüber hinaus wird ein Wagen bei BMW auch wegen Lappalien im System als Unfallwagen geführt, hier ruhig genauer nachhaken.

Themenstarteram 3. März 2018 um 12:07

Im Detail heißt es: "Nicht unfallfrei / Schadenshöhe 2.500,-€"

2.500,-€ sind schnell beieinander. Da braucht nur der Stoßfänger getauscht worden sein.

Interessant wäre der genaue Schaden.

Eben, die 2.500€ sind schnell erreicht und stellen nicht zwangsläufig ein Problem dar - entscheidend ist was gemacht wurde. Darüber hinaus finden sich derzeit bis 28.000€ neun Mietwagen und ein Vorführwagen, der u. U. von deutlich mehr Personen gefahren wurde. Also da musst etwas flexibler werden ... ! :D

Hallo,

Ich bin auch am überlegen mir einen Einser zuzulegen. Fahre aktuell noch einen Dreier (E90 325i) aber ich denke die Unterschiede sind nicht mehr so groß, fahre auch viel Kurzstrecke in der Stadt. Interessieren würde mich ein 120i mit der Edition M Sport in Estoril Blue als Neuwagen. Fährt jemand evtl. so ein Modell und kann berichten? Wie macht sich denn der Einser auf der Autobahn so, ist er vom Komfort her mit dem Dreier vergleichbar? Fahre 8 bis 12 mal im Jahr eine längere Strecke auf der AB, ca. 500 km, daher meine Frage. Wie ist das Image des Dreier, lese hier manchmal was von Frauenauto. Und noch eine Frage: wie verhält es sich mit der Wertstabilität, lässt sich der Einser gut und schnell als Gebrauchter verkaufen?

Viele Grüße,

Thomas

Kurz und bündig: 1er ist deutlich besser als 3er. Machste für Deine Zwecke nix falsch. Kompakter, knackiger, kleiner, wendiger., spritziger. Der 3er ist doch ein schwabbeliger Schlafwagen für die Masse. Und: Ein Forum ersetzt kein direktes Erleben. Also auf zum Händler. Denn das nächste Forumsmitglied erzählt Dir bestimmt genau das Gegenteil meiner Aussage.:-)

Klar ist der 1er kompakter und dank kürzerem Radstand agiler, danach war aber nicht gefragt. Den Federungskomfort des 3er kann er auf der BAB nicht bieten, die Unterschiede sind deutlich wahrnehmbar. Dennoch könnte der F20 eine Alternative zum E90 darstellen, ist auch immer eine Frage der Konfiguration - Rad-/Reifenkombination, Fahrwerk etc.

Zur Wertstabilität: Diese dürfte v.a. mit dem stets gefragten M-Paket recht ordentlich sein, wobei bei einem Neuwagen im ersten Jahr natürlich größere Abstriche gemacht werden müssen. Ab dem ersten Jahr dürfte sich der Wertverlust dann auf grob geschätzt 3000 €/ Jahr belaufen, mit zunehmender Haltedauer wird der jährliche Wertverlust dann natürlich geringer.

Themenstarteram 8. März 2018 um 11:33

Wie ist eure Meinung zum folgenden Angebot:

https://suchen.mobile.de/.../255989254.html?action=parkItem

xdrive wäre leider überflüssig, dafür ist der Preis attraktiver als die 29k für einen 120i. Leider hat der Wagen schon 2 Vorbesitzer - seht ihr das kritisch?

Die Frage ist halt, wer die beiden Vorbesitzer waren. Auch steht nichts von "unfallfrei" in der Anzeige.

Einfach mal anrufen und nachhaken.

Ausstattungsmäßig sieht der Wagen gut aus; da ist mir nichts aufgefallen, was fehlen würde.

Ich fahre einen 2015er 118i (170Ps, 4 Zylinder) in der Sport Variante mit Handschaltung. Mein Verbrauch liegt bei 90%Autobahn bei knapp 8L, mal etwas mehr, mal etwas weniger, und bei 9L, wenn ich sehr schnell unterwegs bin. Öl verbrauchte er auf den letzten 20tsd Km keinen halben Liter.

Wenn mich jemand nach einer Kaufberatung fragt, sage ich immer "Kauf dir keinen BMW". Nicht weil der Wagen so schlecht wäre, sondern weil der Service in den Niederlassungen so schlecht ist (besonders in Niedersachsens Hauptstadt). So wurde z.B. meine Euro Plus Garantieerweiterung als nicht gültig erklärt, weil sie nicht von der NL stammt. Eine andere NL hat sie allerdings ohne weiteres akzeptiert und sagte, das wäre die gleiche, die wir auch verkaufen. Das ist pure Verarschung. Es gibt gewisse Probleme, die einfach nicht zufriedenstellend gelöst werden. Das Thema rupfende Kupplung ist so ein Ding. Hier gibts genug Leidgeplagte, die so wie ich nach 40tsd Km die zweite Kupplung bekommen haben, weil beim Anfahren der Wagen ruckelt. BMW weiß das, tauscht die Kupplung, aber das Problem kommt immer wieder. Bei mir bereits 5000Km später. Ich persönlich glaube nicht, dass es wirklich die Kupplung (meine sah gut aus) ist, aber BMW weiß nichts anderes.

Ich habe viel Ärger mit der Lenkung (Lenkrad steht schief, Wagen fährt nicht gerade), aber nach knapp 1 Jahr ständiger BMW Werkstattbesuche ist das Problem immer noch nicht behoben. Argumente gehen BMW leider auch nie aus ("seien sie froh, ich bin schon ganz andere Wagen gefahren", "sie halten das Lenkrad falsch", "sie haben keine original BMW Reifen/Felgen/Luft", ...) Ich kanns nicht mehr hören.

Meine Heckklappe hatte Rost und wurde beim ersten mal Lackieren mit einem Lackfehler ausgeliefert. Dann Verbesserungsversuche, die alles noch schlimmer gemacht haben. Beim zweiten Mal Lackieren war dann das Schloss/Griff in der Klappe nicht mehr richtig montiert worden, es sind große Spalten zu sehen, die vorher nicht da waren. ("seien Sie froh, da sammelt sich dahinter wenigstens kein Dreck").

Ich hatte auch eine Beule im Dach hinter der Antenne nach einen BMW Werkstattbesuch, da die Konstruktion des Daches um die Flosse herum sehr weich ist. Natürlich waren sie es nicht. Ich tippe auf die BMW Waschanlage.

Motormäßig und Komfortmäßig kann ich mich nicht beschweren, auch ist der Wagen sehr zuverlässig. Eine Empfehlung wäre wenn es denn BMW sein muss vielleicht eine Automatik, da die Schaltwagen ja die bekannten Kupplungsprobleme haben und bitte kein Saphir Schwarz Metallic ;-), der ist butterweich und sehr empfindlich.

Themenstarteram 13. März 2018 um 7:50

Zitat:

@cz3power schrieb am 8. März 2018 um 11:47:06 Uhr:

Die Frage ist halt, wer die beiden Vorbesitzer waren. Auch steht nichts von "unfallfrei" in der Anzeige.

Einfach mal anrufen und nachhaken.

Ausstattungsmäßig sieht der Wagen gut aus; da ist mir nichts aufgefallen, was fehlen würde.

Konnte mir den Wagen am Wochenende anschauen und er wird es werden :)

Die beiden Vorbesitzer waren BMW und die BMW Niederlassung. Unfallfrei ist er nicht ganz, da mal eingebrochen wurde (eine Scheibe wurde zerstört, mehr aber nicht). Dies ist für mich bei einem Preis von 24k zu verschmerzen, da ja nichts an der Karosserie ist.

An sich war der Preis einfach top, da sind die Diesel Bedenken auch nicht mehr so groß. Der Wagen hat einen Listenpreis von knapp 48k, da passen die 24k für mich.

Morgen habe ich nochmal eine Probefahrt und dann wird die Sache abschlossen.

Schon mal vielen Dank für die tolle Hilfe hier im Forum.

Da hast du ein gutes Angebot erwischt, Glückwunsch!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 1er
  6. 1er F20 & F21
  7. Fragen und Kaufberatung (118i und 120i)