ForumSubaru
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Subaru
  5. Fragen und Gedanken zum Forester SG

Fragen und Gedanken zum Forester SG

Subaru Forester II (SG)
Themenstarteram 6. Oktober 2016 um 10:05

Hallo und Servus zusammen,

ich bin der Ben, 39, aus dem Landkreis Miesbach (lt. Wikipedia dem Landkreis mit der höchsten Allradler-Dichte - was wahrscheinlich nicht nur den schneereichen Wintern hier, sondern viel mehr den vielen Mutti-SUVs geschuldet sein dürfte):-) Aber zur Sache:

1. Vorweg: Ich habe mich regulär registriert - warum erscheint in den meisten Bereichen (Forum, Portal etc.), ich hätte keine Zugriffsrechte?

2. Zum Hintergrund: Ich interessiere mich schon sehr lange für Subarus und heute war der große Tag, an dem ich meinen Forester SG geholt habe. Es ist nun in der Famiile eine Art Zweitfahrzeug (und schon jetzt mein Augenstern). Er ist ein grüner SG mit 125 PS von 2004, 190Tkm, sehr, sehr gepflegt und ich möchte ihn wirklich verstehen und pflegen und noch lange fahren. Ein wirklich

faszinierendes Auto mit einem besonderen Charakter. Er passt genau zu all dem was ich von einem Auto möchte: Un-Schicki, Funktional, drin-schlafbar, belastbar, spaßig zu fahren und in jeder Hinsicht robust.

Meine ersten Gedanken und Fragen nach diesem ersten kilometerreichen Subaru-Tag möchte ich gern mit euch teilen:

3. Wie gesagt gepflegt und allem Anschein nach auch halbwegs gut gewartet - dennoch laut Aufkleber ist der Zahnriemen 2010, also vor 6 Jahren und 100.000 km das letzte mal erneuert werden. Also schleunigst in die Werkstatt und ZR und WaPu wechseln lassen, auch wenn alles fein zu laufen scheint?

4. Habe vom Standlicht die Glühbirne gewechselt. Ist Glühlampenwechsel beim Subaru ein wenig komplizierter als bei anderen Fabrikaten oder hab ich mich nur saudumm angestellt? (Kühlergrill raus, Schrauben, Laschen, rucken, zerren, fummeln, murksen....!?)

5. Bitte hierzu besonders um Input: Bei der ersten Autobahnfahrt, ab ca. 120km/h fangen die Lautsprecher an zu rauschen, je schneller und mehr Gas-Last, desto lauter bis zu Pfeifgeräuschen bei ca 140/150 kmh? Ja, das Radio ist aus!!!! Noch nie erlebt - was kann das sein?? Eine schlechte Kabelverbindung? In einem Ford-Forum habe ich gelesen es könne mit den Zündkerzen zusammenhängen? Absolut ratlos.

6. Es macht Spaß ihn zu fahren und ich werde nun sicher mal die eine oder andere Werkstatt aufsuchen um Schwachstellen am Fahrzeug nach und nach aufzudecken bzw kleine Mängel zu beheben. Eine Sache, wenngleich es nur so ein Gefühl ist, vor allem im zweiten, aber auch dritten Gang, im niedrigen Tourenbereich, spüre ich so eine Art Unwucht, zartes ruckeln, Stottern, unruhe im Lauf, das weggeht sobald er höher dreht. - kann es nicht genauer sagen, aber vielleicht ist es ein Indiz für ein womöglich typisches Forester Problem und ihr könnt mir sofort nen Tipp geben.

7.Wo bekomme ich die Schlüsselbatterien? Beim Uhrmacher?

Vielen Dank fürs Lesen und Kommentieren - ich freue mich auf eine nette und lehrreiche Zeit. LG Ben

Ähnliche Themen
20 Antworten

Hallo foresterMB,

zuallererst herzlichen Glückwunsch zu deinem Autokauf und herzlich Willkommen unter den Subarufahrern.

Du möchtest ihn wahrscheinlich mehr als nur haben. Sprich selbst Hand anlegen, schrauben, pflegen etc. Kauf dir das DIY von Haynes ISBN: 9781620920046 für Legacys '00-'09 (incl. Outbacks und Bajas) und Foresters '00-'08. Hier steht alles drin was man braucht, ist jedoch alles auf Englisch. Das Werkstatthandbuch ist nicht zu Empfehlen, da du das Fzg. höchstwahrscheinlich nicht bis auf die letzte Schraube zerlegen und wieder zusammensetzen willst.

Der Zahnriemen wurde zuletzt vor 6 Jahren gemacht? Wie viel km hast du jetzt drauf? Kommt drauf an was zuallererst eintritt, die Jahre oder Kilometerzahl, steht im Handbuch drin. Ansonsten, würde ich persönlich wechseln, da es bald fällig zu sein scheint (Zahnriemen merkst du nicht am feinen Lauf, oder bei Ansicht, sondern nur bei läuft noch oder nicht mehr, der EJ-20 ist kein Freiläufer und bei Riss ist es ein Motorschaden).

Beim Standlicht hast du dich wahrscheinlich etwas angestellt. Den Stoßfänger hättest du drin lassen können. Am einfachsten ist es, so wird es auch vorgeschrieben den Scheinwerfer zu demontieren und du kommst an die 5Watt-Birne.

Das mit dem Rauschen des Radios bei ausgeschaltetem Zustand kann auf schlechte Verkabelung (keine Adapter des Zubehörradios) hindeuten. Hatte ich mal bei einem alten Toyota, hat gepfiffen als hätte ich einen Turbolader. Ende vom Lied war das der Vorgänger zu geizig war den Adapter für die Verkabelung zu kaufen und hat es entsprechend selbst angeschlossen (Kabel abgezwickt und mit Lüsterklemmen verbunden). War nicht sehr professionell, mit dem

"Amperemeter" konnte er jedoch anscheinend umgehen.

Bezüglich deinem Ruckeln im niederen Tourenbereich kann sehr viel deuten. Hier müsste man im weiteren Verlauf, bzw. deine weiteren Kilometer, darauf achten wie weit die Ausprägung ist. Temperaturbereich, Einsatz, Fahrprofil, etc.. Dazu kannst du bestimmt noch berichten.

Für den Schlüssel bekommst du überal die Batterien her. Einfach ausbauen und auf die Bezeichnung/Spec. achten.

Viele Grüße

Charly

Themenstarteram 6. Oktober 2016 um 11:33

Zitat:

@CharlyOne schrieb am 6. Oktober 2016 um 11:14:18 Uhr:

Hallo foresterMB,

zuallererst herzlichen Glückwunsch zu deinem Autokauf und herzlich Willkommen unter den Subarufahrern.

Du möchtest ihn wahrscheinlich mehr als nur haben. Sprich selbst Hand anlegen, schrauben, pflegen etc. Kauf dir das DIY von Haynes ISBN: 9781620920046 für Legacys '00-'09 (incl. Outbacks und Bajas) und Foresters '00-'08. Hier steht alles drin was man braucht, ist jedoch alles auf Englisch. Das Werkstatthandbuch ist nicht zu Empfehlen, da du das Fzg. höchstwahrscheinlich nicht bis auf die letzte Schraube zerlegen und wieder zusammensetzen willst.

Der Zahnriemen wurde zuletzt vor 6 Jahren gemacht? Wie viel km hast du jetzt drauf? Kommt drauf an was zuallererst eintritt, die Jahre oder Kilometerzahl, steht im Handbuch drin. Ansonsten, würde ich persönlich wechseln, da es bald fällig zu sein scheint (Zahnriemen merkst du nicht am feinen Lauf, oder bei Ansicht, sondern nur bei läuft noch oder nicht mehr, der EJ-20 ist kein Freiläufer und bei Riss ist es ein Motorschaden).

Beim Standlicht hast du dich wahrscheinlich etwas angestellt. Den Stoßfänger hättest du drin lassen können. Am einfachsten ist es, so wird es auch vorgeschrieben den Scheinwerfer zu demontieren und du kommst an die 5Watt-Birne.

Das mit dem Rauschen des Radios bei ausgeschaltetem Zustand kann auf schlechte Verkabelung (keine Adapter des Zubehörradios) hindeuten. Hatte ich mal bei einem alten Toyota, hat gepfiffen als hätte ich einen Turbolader. Ende vom Lied war das der Vorgänger zu geizig war den Adapter für die Verkabelung zu kaufen und hat es entsprechend selbst angeschlossen (Kabel abgezwickt und mit Lüsterklemmen verbunden). War nicht sehr professionell, mit dem

"Amperemeter" konnte er jedoch anscheinend umgehen.

Bezüglich deinem Ruckeln im niederen Tourenbereich kann sehr viel deuten. Hier müsste man im weiteren Verlauf, bzw. deine weiteren Kilometer, darauf achten wie weit die Ausprägung ist. Temperaturbereich, Einsatz, Fahrprofil, etc.. Dazu kannst du bestimmt noch berichten.

Für den Schlüssel bekommst du überal die Batterien her. Einfach ausbauen und auf die Bezeichnung/Spec. achten.

Viele Grüße

Charly

Vielen Herzlichen Dank Charly für die netten Antworten!

-Das Buch ist ein guter Tipp. Klingt nach etwas für den Weihnachtswunschzettel.

-Ja, Zahnriemen wird enstprechend in die Wege geleitet. Laß ich bei allem Ehrgeiz lieber nen Fachmann machen samt Wasserpumpe. jetzt sind es 190.000 km, gemacht wurde er bei knapp 100.000.

-Beim Standlichtwechsel - nein Stoßfänger habe ich nicht abgebaut. Kühlergrill wie in der Betriebsanleitung beschrieben, dann Schrauben gelöst, aber an der Stelle als es hiess "Stecker ziehen und die Laschen an den Blinker- und Standlichtsteckern umklappen und die Scheinwerfereinheit herausziehen (???)" ... das hat nicht geklappt. Hab die 5W Birne aber dann reingefummelt gekriegt. Geht.

- Zum Radio bzw nicht Radio-Rauschen: Es ist das original Subaru Radio aus dieser Zeit. Ich werde versuchen es mal aus dem Schacht zu bekommen und sehen, ob mir irgendeine blanke Litze entgegenblitzt..

-Ansonsten viele lieben Dank einstweilen für die Mühe, auf alles einzugehen!!!!

 

Auch von mir ein herzliches Willkommen in unserer Runde.

Gute Entscheidung getroffen.

Ich sage mal mit einem Zwinker-Auge:

„Subis sind die allerbesten Autos!“

Vor allem bei hoher Laufleistung.

@ Mutti-SUV´s:

Wusste gar nicht, dass unsere Kanzlerin auch so´n Auto fährt. :p

@ Zahnriemen:

7Jahre oder 105 tkm ist die Empfehlung, bzw. Vorschrift. Wenn du ein paar KM drüber bist, reisst er nicht gleich, aber wenn diese Wartung „vergessen“ wird, passiert am Ende genau das, was Charly beschrieben hat…

@ "Unwucht" / Stottern:

Hatte ich bei 176 tkm auch. War bei mir eine von 4 Zündkerzen, die nicht mehr „frisch“ war. Nach Erneuerung (von allen 4en) lief er wieder „schnurrig“ wie Nachbars Katze.

„Fiel Ervolg“

und auch viel Freude mit deinem Subi

:)

(Zufriedener Legacy-Fahrer)

Themenstarteram 6. Oktober 2016 um 16:58

Zitat:

@Hajoschrauber schrieb am 6. Oktober 2016 um 15:20:44 Uhr:

Auch von mir ein herzliches Willkommen in unserer Runde.

Gute Entscheidung getroffen.

Ich sage mal mit einem Zwinker-Auge:

„Subis sind die allerbesten Autos!“

Vor allem bei hoher Laufleistung.

@ Mutti-SUV´s:

Wusste gar nicht, dass unsere Kanzlerin auch so´n Auto fährt. :p

@ Zahnriemen:

7Jahre oder 105 tkm ist die Empfehlung, bzw. Vorschrift. Wenn du ein paar KM drüber bist, reisst er nicht gleich, aber wenn diese Wartung „vergessen“ wird, passiert am Ende genau das, was Charly beschrieben hat…

@ "Unwucht" / Stottern:

Hatte ich bei 176 tkm auch. War bei mir eine von 4 Zündkerzen, die nicht mehr „frisch“ war. Nach Erneuerung (von allen 4en) lief er wieder „schnurrig“ wie Nachbars Katze.

„Fiel Ervolg“

und auch viel Freude mit deinem Subi

:)

(Zufriedener Legacy-Fahrer)

Hallo zufriedener Legacy Fahrer:-)

Danke auch für Deine hilfreiche und gut gelaunte Antwort. Tut gut an diesen eher grauen Herbsttagen:-)

Zündkerzen hatte ich auch schon leise im Verdacht, die mal zu wechseln. Is aber wohl nach ersten Recherchen auch nicht ganz unkompliziert beim Fuji Heavy, oder?

Übrigens KVA eingeholt für Zahnriemen, Rollen und Wasserpumpe. Mit arbeitszeit beim fairen Freien Tutto completto 830 Euro. erscheint mir bisschen viel. Da frag ich lieber noch in der Vertragswerkstatt. Selber trau ich mich noch nicht ran an diese kitzlige Arbeit.

Was waren so Eure Referenzpreise?

LG Ben, der gerade seinen rostigen Subaru Stahlfelgen der Winterreifen mit schwarzem Hammerite einen neuen rustikalen Look verpasst hat.....

Der Preis ist saftig. Zahnriemensatz kostet keine 200€

Such dir ne andere Werkstatt, für 500€ sollte das zu machen sein.

am 6. Oktober 2016 um 19:31

Hallo Ben,

bin selber erst seit Februar SG-Fahrer (Facelift 2006) und kann kaum schlechtes berichten, teile sogar deine Euphorie.

Das hier kann ich bestätigen:

Zitat:

Kauf dir das DIY von Haynes ISBN: 9781620920046 für Legacys '00-'09 (incl. Outbacks und Bajas) und Foresters '00-'08. Hier steht alles drin was man braucht, ist jedoch alles auf Englisch.

Und:

Zitat:

Zündkerzen hatte ich auch schon leise im Verdacht, die mal zu wechseln. Is aber wohl nach ersten Recherchen auch nicht ganz unkompliziert beim Fuji Heavy, oder?

Habe selber noch nicht wechseln müssen oder es machen lassen müssen. Gelesen aber ebenfalls, es sei nicht ganz so einfach auf Grund der Boxer-Bauweise. Mit zarten Händen, pfiffigem Werkzeug und mit der Geduld eines Akrobaten sollte der ZK-Wechsel beim Forester nicht ganz so dramatisch sein. Ich las aber auch vom nötigen Komplettausbau des Motors, um an die ZK überhaupt erst gelangen zu können.

Grüße

kaiserschmarrn

@ foresterMB:

Herzlichen "Klickwunsch" zu den neuen Schuhen! Das Hammerschlag-Schwarz sieht ja richtig stark aus. Da wären Radzierblenden direkt schade.

Zum Thema Zahnriemenwechsel:

Nun ja - bei einem 4-Zylinder-Reihenmotor wären 800,- Euronen zu viel, aber bei dem Boxer ist es eine haarige Sache. Das muss richtig gemacht werden, sonst ist der neue Riemen zwar drauf, aber er hält nicht lange oder wenn der Riemenspanner falsch behandelt wird, kann es sein, dass er ein paar tkm später seinen Dienst einstellt und dann ist der Spaß vorbei, weil dann „ein Zahn überspringen“ kann – mit allen Folgen, die sich dann bei einem Nicht-Freiläufer einstellen. Wenn du es billig machen lässt, dann müssen aber auch die folgenden Punkte stimmen, sonst war es hinterher zu teuer. Beim ZR-Wechsel dieser Motoren gibt es m.E. mindestens zwei knifflige Passagen, die korrekt abgearbeitet werden müssen: A. Der automatische Riemenspanner und B. das Spiel der ZR-Führung.

Zu A.

AUTOMATISCHER ZAHNRIEMENSPANNER UND ZWISCHENRAD

1) Vorbereitung für den Einbau des automatischen Riemenspanners.

VORSICHT:

• Stets eine vertikal wirkende Presse zum Eindrücken der Riemenspannerstange verwenden.

• Keine horizontal wirkende Einspannvorrichtung verwenden.

• Die Riemenspannerstange senkrecht hochdrücken.

• Riemenspannerstange allmählich im Verlauf von drei Minuten eindrücken.

• Einen Pressendruck von 9.807 N (1.000 kg) nicht überschreiten.

• Die Riemenspannerstange nur bis zur Zylinderkante hineinpressen. Riemenspannerstange nicht in den Zylinder hineindrücken. Andernfalls wird der Zylinder beschädigt.

• Den Pressendruck erst mindern, wenn der Anschlagstift ganz eingesetzt ist.

(1) Den automatischen Riemenspanner an einer vertikal wirkenden Presse ansetzen.

(2) Riemenspannerstange mit einem Druck von 294 N langsam (> 3 min) nach unten bewegen, bis sie mit der Anschlagstiftbohrung im Zylinder ausgerichtet ist. (Weiter siehe angehängte Abb. 1 + 2)

Zu B.

Bei der Riemenführung ...

... darf nicht „nach Auge“ gearbeitet werden, sondern wie im Bild 3 beschrieben.

 

Zum Thema Kerzenwechsel:

Beim Zwei-Komma-Nuller sind die Zündkerzen schon noch ganz passabel zu wechseln. Für die linke Bank muss die Batterie vorher raus und für die rechte der Luftkollektor (ist nur gesteckt) und der Waschwasserbehälter. Das kostet jeweils 1-2 min extra und dann kommt man mit einem Kardangelenk 1A an die Kerzen. Ist beim 2,0 wirklich keine große Sache.

Beim 2,5-er Motor oder 3,0-er sollen die Platzverhältnisse durchaus „diffi-kleiner“ sein, aber selbst da ist laut Werkstatthandbuch kein Aggregatausbau nötig, um die Zündkerzen zu wechseln.

Kollektorhalterung und Kabelbügel weg, dann die Einzel-Zündspulen raus (durch 180°-Drehung), dann kann man auch hier wie beim 2,0-er Motor mit einem Kardangelenk über dem Kerzenschlüssel den Wechsel vornehmen.

"Fiel Ervolg"

:cool:

Subaru-2-0-zr-wechsel-1
Subaru-2-0-zr-wechsel-2
Subaru-2-0-zr-wechsel-3

Hallo, Guten Abend,

Auch ich bin seit kurzem im Besitz eines SG. Bj 2006. Genauer gesagt handelt es sich um den forry von uwe537. Er hat einen tollen Bericht über seinen ehemaligen hier verfasst.

10 Jahre subaru forester sg, versuch eines Fazit.

Echt lesenswert, und für mich wars eine prima kaufberatung.

Das Problem mit dem ruckeln hatte ich auch. Teilweise extremer Leistungseinbruch zwischen 2500 - 3500 u/min. Mir hat ein softwareupdate bei subaru geholfen. Damit wird der wahrscheinlich überempfindliche Klopfsensor etwas "beruhigt".

MfG

Themenstarteram 7. Oktober 2016 um 9:06

Lieber Ronkel,

lieber Hajoschrauber,

lieber Omibock,

lieber Kaiserschmarrn,

vielen Dank für Eure ausführlichen Reaktionen und Antworten. Seit dem Chili-Zucht-Forum hat das Internet nicht mehr solchen Spaß gemacht:-)))

Vorweg eine Neuigkeit, die mich beunruhigt: Seit gestern leuchtet die Motorkontroll-Leuchte im Drehzahlmesser auf :-(

Ich habe mich die ersten Tage gezügelt und bin sehr sehr moderat und schonend gefahren, weil ich nicht genau wusste, ob er vorher länger stand - und habe mir Hochjagen des Motors geschenkt (auch wenn es immer verführerisch ist)

Er war schön warm und ist bis auf das bekannte niedertourige Magerruckeln fein gelaufen mit 110 kmh auf der ebenen Autobahn - als nach einer halben Stunde die Leuchte anging. Temperatur war ok.

Wichtig: Die Leuchte ging während der Fahrt an und blinkt NICHT.

In der BA stand etwas davon, dass permanentes Aufleuchten Probleme mit dem Abgassystem bedeuten könnten - nur bei Blinken sollte man unverzüglich den Betrieb einstellen. Auch erste Recherchen him Netz haben ergeben, dass man draufschauen lassen sollte, aber noch ein bisschen fahren könne.

Was ist Eure Erfahrung damit?

Mein Problem: Ich habe ziemlich abgeräumt, um die Karre bar bezahlen zu können und habe eigentlich erst im November wieder Geld für die Werkstatt - und würde bis dahin gerne überbrücken. Ich möchte aber wenn dann zum Vertragspartner gehen, der am Telefon schon sehr nett und kompetent war ("Magerruckeln? Komm doch mal vorbei, ich kenne Subaru, fahre ne Runde und weiss genau, was es ist.").

ATU, PitStop und Konsorten lehne ich grundsätzlich ab!

@Hajo-Danke für die ausführlichen Anleitungen. Sind bereits ausgedruckt und liebevoll in der Garage abgeheftet:-)

Danke auch fürs Kompliment zur Hammerschlag-Optik.´, Hajo. Ja - ich habe den rustikalen rostfreien schwarzen Stahl-Look immer schon den Plastikradkappen vorgezogen!

Foto folgt, wenn montiert!

Danke für Eure Lektüretipps!!!!!

LG Ben.

Ist jemand von Euch aus dem Münchner Großraum bzw was sind die Subaru-Adressen, die man hier kennen müsste?

Außer Deutschlands ersten Subaru-Händler Willibald bei Bad Tölz....

Hallo Nachbar ;-)

Bin auch Subarufahrer aus Holzkirchen. Fahre unseren ersten Forester SG seit 01/2011. Ist ein BJ 11/2006 mit MY 2007. Also Gaser. Habe den damals mit 107.000 km gekauft und hat jetzt 230.000 drauf.

Auf Grund der hohen Zufriedenheit haben wir unser Problemkind VW (BJ 2007) dann verkauft und einen Imprreza (BJ 2002, MY 2003) mit 120.000 gekauft. War in 2014.

Jetzt braucht unser Sohn ein Auto und was bekommt er? einen Subaru. Den Impreza. Meine Frau hat dann einen "neuen" Forester SH mit Sitzheizung und so. Die friert halt leicht.

Wir sind beim KFZ Zehendmaier in Gmund/Moosrain und sehr zufrieden.

Kann ich Dir empfeheln.

Bzgl. Radio von Subaru im SG - raus damit. Gleiches im Impreza - raus damit. Wir haben uns dann DAB+ Radios gekauft welche uns der Händler mit Scheibenantenne reingemacht hat. Ein Traum. Kann ich nur empfehlen. Allerdings haben wir halt keine Lenkradfernbedienung vom Radio, deswegen ist das kein Problem

Gruss aus der Nachbarschaft

W

Themenstarteram 7. Oktober 2016 um 10:55

Servus Herr Dr. Wickel - viele Grüße zurück aus Holzkirchen. Die Welt ist klein. Bin schon am überlegen, wo in unserer Marktgemeinde die Subarus in den Carports stehen - und habe sogar schon eine Idee, ich denke das "W" hat dich verraten:-)

 

Ja, mit dem Zehendmaier in Gmund hab ich gestern telefoniert - klang nett und wirklich Subaru-begeistert und sobald die Delle im Konto wieder weg ist werde ich dort mal vorstellig. (kam nun viel zusammen - erwarten in kürze den zweiten Nachwuchs. Der Nestchentrieb meiner Frau hat neben dem japanischen Förster viel Geld verschlungen)

Ich mag den Satz mit Sitzheizung und frierender Frau - erinnert mich an meine, die unseren 1er BMW auch nur nach den Kriterien "Farbe" und "Einparken" ausgewählt hat:-)

Hm zum Radio - klingt nach einem praktikablen Weg. Aber ich muss auch sagen, das original grün funzelnde Subaru Radio hat natürlich auch den ganz besonderen Jahrtausendwende-Charme....:-)

Dazu kommt -und auch hier schließt sich der Kreis wieder zum Thema Frau - ich bin ab und an auch ein Freund der Stille im Auto und hab die Tröte aus. Nur dann sollte sie auch wirklich aus sein, und kein Heulen, Rauschen, Knacksen und Blöken aus dem Motorraum über die Boxen übertragen werden....

Herzlich

Ben

W hat mich verraten - da bin ich mal gespannt. Wenn Dein Forester mal bei uns vor der Tür steht dann weis ich Bescheid.

Ja der Zehendmaier ist auch ein Autonarr. Sieht man ja was der noch alles auf dem Hof stehen hat

Vorher waren wir in Weyarn beim Sifferlinger. Der war näher und auch klasse. Leider hat der halt aufgehört. Aber wie gesagt, Zehendmaier ist eine Empfehlung wert.

Das mit dem rauschen hat uns bei beiden Autos genervt bis zum geht nicht mehr. Speziell wenn wir auf den Weg zu Omas und Opas auf der Autobahn waren oder in Urlaub gefahren sind, nach jeder Kurve ein Rauschen oder neuer Sender.

Digital ist toll. Außerdem kann man jederzeit auf analog Radio umschalten. Und er hat USB und Cinch Anschlüsse. Iphone anschließen und gut ist es.

Such Dir ein nettes bei Amazon raus (obacht geben dass die Scheibenantenne dabei ist) und lass das Teil beim KFZ-Meister Deiner Wahl einbauen. Hat mich ca. 100EUR gekostet, aber ich hatte kein Problem mit Kabeln und Verlegen derselben. Bin jedes mal begeistert. Außerdem hat so ein DAB+ viel mehr Sender als derAnaloge.

Beim Forester SH den wir jetzt kriegen muss ich mal schauen. Der hat Lenkradfernbedienung. Da ist das nicht so einfach. Aber ich habe gehört man kann ein kleines Gerät sozusagen "vorschalten" vor das andere und dann empfängt er auch DAB+. Allerdings hat das einen NAchtei, Senderwechsel nur über Iphone. Aber die Frau hört eh nur Bayern 3.

Hallo Forester MB

Auch von Mir herzlichen Glückwunsch zum Forester.Da ich mal einen 2001er Legacy hatte,hab ich noch ein Hayne Reparaturbuch rumliegen.Für einen kleinen Bonus,müsstest du nicht bis auf den Weihnachtsmann warten.

Was die MK-Leuchte betrifft, würde ich "wenixtenz" mal auf die Schnelle den Fehlerspeicher auslesen (lassen), damit du weisst, was den Motor zwickt. Ein guter Händler verlangt nicht immer was dafür oder er kann diese Leistung bei einer Reparatur auch anrechnen.

Falls es die Abgassituation ist (durchaus möglich), dann kannst du dir schon noch ein paar KM Zeit lassen. Es gibt aber auch andere Ursachen, bei denen sorgloses Weiterfahren nicht die erste Wahl wäre. In so´nem Fall meine ich, kann man eine gute Entscheidung nur dann treffen, wenn man gute Infos hat.

"Fiel Ervolg"

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Subaru
  5. Fragen und Gedanken zum Forester SG