ForumPflegeprodukte
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Pflegeprodukte
  6. Frage zu Liquid Glass von Petzoldts

Frage zu Liquid Glass von Petzoldts

Themenstarteram 30. Juni 2004 um 14:09

Mal ne Frage zu dem Liquid Glass. Wirkt das nach dem Auftragen genauso wie Hartwachs? Also dass es große Wasserperlen gibt?

Wie sieht der Lack nach dem Auftrag aus? Beim Wachs war es so, wenn es nicht richtig verrieben wurde, sah man komische Schlierstreifen, wenn der Wagen in der Sonne stand. Ist das hier auch?

Wie erfolgt der Auftrag? Wie oft muss man es machen und in welchem zeitlichen Versatz.

Und zu letzt. Ist das ne Politur? Also wird der Lack geschliffen wie zB bei den Polituren von Colour Magic?

Viele Fragen, ich weiss, Hoff aber trotzdem auf Antworten

Beste Antwort im Thema

Re: Frage zu Liquid Glass von Petzoldts

 

Zitat:

Original geschrieben von Paramedic_LU

Mal ne Frage zu dem Liquid Glass. Wirkt das nach dem Auftragen genauso wie Hartwachs? Also dass es große Wasserperlen gibt?

Wie sieht der Lack nach dem Auftrag aus? Beim Wachs war es so, wenn es nicht richtig verrieben wurde, sah man komische Schlierstreifen, wenn der Wagen in der Sonne stand. Ist das hier auch?

Wie erfolgt der Auftrag? Wie oft muss man es machen und in welchem zeitlichen Versatz.

Und zu letzt. Ist das ne Politur? Also wird der Lack geschliffen wie zB bei den Polituren von Colour Magic?

Viele Fragen, ich weiss, Hoff aber trotzdem auf Antworten

LG ist ein Versieglung! Hat also keine Schleifmittel. Das Wasser perlt ab. Ganz wichtig, steht auch in der Anleitung, ist das man LG nicht kreisend aufträgt. Nur in Hin und Her Bewegungen. Wegen den Schlieren.

LG Anleitung

Anwendungsgebiete: Liquid Glass ist die optimale Langzeitversiegelung für alle nicht porösen Oberflächen (wie z.B. Lacke, Chrom, Aluminium, Messing etc ).

Liquid Glass nicht auf Leder, Vinyl, Gummi und präpariertes Holz anwenden.

Fahrzeugvorbereitung

Verschmutzte Fahrzeuge unbedingt vorher waschen und vollständig abtrocknen lassen (abledern).

Kunststoffanbauteile vor Beginn der Lackaufbereitung mit einem Kunststoff-Pflegemittel behandeln, damit versehentlich aufgebrachtes Poliermittel wieder leicht entfernt werden kann.

Wenn das Fahrzeug in den letzten 30 Tagen mit Wachs behandelt worden ist, so muss man unbedingt die Oberfläche mit einem Silikonentferner reinigen, z.B. Liquid Glass Precleaner.

Weist die Oberfläche leichte Verwitterungen und nur leichte Kratzspuren auf, reicht die milde Reinigung mit Liquid Glass Precleaner aus. Wenn die Oberfläche sehr stumpf und die Farbe schon stark verwittert ist, empfiehlt sich eine Vorbehandlung mit silikonfreien Lackreinigern. Alternativ dazu kann die Vorreinigung auch erfolgen durch z.B. Mirror Glaze Nr. 2 (bei High-Tech Lack mit Klarlackversiegelung) oder mit Mirror Glaze Nr. 1 (bei herkömmlichen Lack ohne Klarlackversiegelung) jeweils zu verarbeiten mit einer Poliermaschine bei ca. 1700 U/min.

Achtung: Bei frisch lackierten Fahrzeugen darf Liquid Glass nicht verarbeitet werden. Der Lack muss vollständig ausgehärtet sein! Die Wartezeit beträgt bei Einbrennlackierungen mindestens 1 Monat, bei normaler Lackierung mindestens 3 Monate und bei vielschichtiger Effektlackierung mindestens 6 Monate.

Verarbeitung

Behälter vor Gebrauch gut schütteln

Fahrzeug im Schatten abstellen und überprüfen, ob die Oberfläche trocken und kühl (10-33 Grad Celsius) ist.

Liquid Glass sparsam und gleichmäßig mit dem mitgelieferten roten Poliertuch oder einem weichen Baumwolltuch in geraden Hin- und Her-Bewegungen (keine kreisenden Bewegungen!) mit sanften Druck auftragen.

Darauf achten, dass Liquid Glass mit einem sauberen Tuch aufgetragen wird. (Nach Gebrauch Tuch sofort auswaschen).

Die zu behandelnde Fläche auf einmal oder in definierten Sektionen mit Liquid Glass einreiben.

Einwirken lassen, bis ein milchiger Schleier entsteht. Anschließend die Überreste mit einem weichen Frotteetuch abwischen.

Mindestens 4 Stunden aushärten lassen. Weitere Versiegelungsschichten können auch in den nächsten Tagen aufgetragen werden.

Bemerkungen: Liquid Glass immer nur sparsam auftragen. Zu dicker Auftrag ist verschwenderisch und das Beipolieren nimmt zuviel Zeit und Arbeit in Anspruch.

Der Schutzfaktor wird durch wiederholtes Auftragen - also durch die Schichtanzahl und nicht durch die Schichtdicke - erhöht. Die Arbeitszeit für einen Schichtaufbau beträgt in der Regel ca. 30 Minuten. Der gesamte Arbeitsablauf kann ohne Probleme und Anstrengung von Hand geschehen.

"Wenn Sie bei dieser Arbeit ins Schwitzen kommen, machen Sie etwas falsch". Wenn einmal ein Fahrzeug mit mehreren Schichten Liqiud Glass präpariert worden ist, braucht vor erneutem zukünftigen Auftrag die Fläche nur von Schmutz gereinigt zu werden. Bei dunkellackierten Fahrzeugen können gelegentlich Schlieren entstehen. Diese Schlieren entfernt man durch Nachpolieren mit einem feuchten Tuch.

Für optimale Ergebnisse auf Klar-, Metallik- und Effektlacken wird empfohlen, als Grundbehandlung 2 Schichten aufzutragen. Das Fahrzeug während der Abluftzeit unbedingt vor Nässe schützen, um Wasserflecken zu vermeiden. Jede zusätzliche Schicht entsprechend der Gebrauchsanweisung aufgetragen, erhöht den Schutzfaktor und erzeugt einen noch tieferen Glanz.

Für optimale Ergebnisse auf Buntlacken. Bei Farblacken ohne Klarlackversiegelung sollten 4-6 Schichten Liquid Glass aufgetragen werden. Unilacke sind poröser als Klarlacke und saugen daher das Liquid Glass solange auf, bis eine Sättigung der Farbschicht eingetreten ist.

Nach jeder Schicht kann das Fahrzeug der direkten Sonnenstrahlung ausgesetzt werden, damit das Glas "Gebacken" und gefestigt wird. Liquid Glass ist dann resistent gegen extreme Temperaturen, ultraviolette Strahlung, gegen das Verbleichen durch Sonnenbestrahlung und gegen alle anderen Witterungseinflüsse. In der kalten Jahreszeit, wenn das "Backen" durch Sonnenbestrahlung fehlt, schützen 3 Schichten Liquid Glass für den Übergang. Liquid Glass, selbst wenn es nicht aufgeheizt wird, widersteht Temperaturen bis -60 Grad Celsius und bietet einen guten Schutz gegen Straßensalz etc.

Im Frühjahr sollte man durch 1-2 Schichten die Versiegelung auffrischen und in der Sonne aufheizen lassen.

Merke: Liquid Glass erreicht den höchsten Schutzfaktor, wenn jede Schicht nach erfolgreichen Abpolieren durch die Sonne "eingebrannt" und dadurch ausgehäret wird.

Sonstige Anwendungsgebiete: Felgen: Alu-, Chrom- und Stahlfelgen. Mit Liquid Glass Vorreiniger säubern und entfetten. Ca 4-5 Schichten auftragen und jeweils aushärten lassen. Die so präparierten Felgen lassen sich ohne Spezialreiniger leicht pflegen. Zur dauerhaften Konservierung werden 1-2 zusätzliche Schichten pro Jahr empfohlen.

Kunststoff-Karosserien: Fahrzeug- oder Bootsbau, Sportgeräte etc. Gelcoat bei eingefärbten Kunststoffen oder Lack bei lackierten Kunststoffen mit LG Vorreiniger säubern und auffrischen. Danach ca. 2-3 Schichten Liquid Glass als Grundversiegelung auftragen. Anschließend genügen 1-2 Wartungsschichten pro Jahr.

Metalle: Chrom, Nickel, Kupfer, Messing, Aluminium etc. Mit LG Vorreiniger lassen sich mühelos leichte Verwitterungs- und Anlaufspuren beseitigen. Anschließend ca. 3-4 Schichten Liquid Glass gemäß der Verarbeitungsanleitung auftragen. Der so erzeugte Schutzfilm wird durch 1-2 Schichten Liquid Glass pro Jahr konserviert.

Camping: Wohnwagen, Reisemobile etc. Fahrzeuge dieser Art, die oft monatelang ohne Wartung dem Wetter ausgesetzt sind, kann man wirkungsvoll schützen. Nach der Behandlung mit LG Vorreiniger werden ca. 4 Schichten Liquid Glass aufgetragen. Die so präparierten Oberflächen lassen sich dann leicht pflegen. 1-2 Schichten jährlich genügen zur dauerhaften Konservierung.

ACHTUNG: BEHANDELN SIE NIEMALS BEGEHBARE OBERFLÄCHEN MIT DER LIQUID GLASS HOCHGLANZVERSIEGELUNG.

ES BESTEHT EXTREME RUTSCHGEFAHR.

Gefahrenhinweis

Beinhaltet Petroleum-Destillate und kein Wachs. Regelmäßigen oder verlängerten Kontakt mit der Haut vermeiden. Nur in gut belüfteten Räumen benutzen. Liquid Glass Behälter von Hitze und offenen Flammen fernhalten. Bei Verschlucken kein Erbrechen herbeiführen, sondern sofort einen Arzt aufsuchen.

 

-- Wir übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der genannten Tipps/Informationen --

2484 weitere Antworten
Ähnliche Themen
2484 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von yo-chi

 

Das Auto als erstes einschäumen und erstmal den groben Dreck abtropfen lassen. Danach abkärchern und dann folgt erst die Handwäsche mittels Microfaser-Waschhandschuh und 2 Eimern.

 

Zur Vorwäsche geeignet z.b.:

- Gilmour Foam Gun

- Foam Cannon

- Drucksprüher Marke "Schaum für Arme"

 

Siehe auch hier: http://www.motor-talk.de/.../...chsschicht-zu-loesen-t2595948.html?...

 

 

Gruß

yo-chi

Foam Canon > da haste aber direkt das Profi zubehör raus :D

Steht bei mir auch auf der nächsten Einkausliste.

Nikella macht echt süchtig :p

Hallo. Ich werde nächsten Monat mein Auto zum Lackaufbereiten wegschaffen. Mein Wagen ist jetzt knapp 4 Jahre alt. Würde ihr in meinem Fall empfehlen, den Lack nach der Aufbereitung mit LC zu versiegeln?

Ein vernünftiger Aufbereiter würde dir sowas von Haus aus Anbieten! Ist sicher nicht so toll mit nem frisch polierten Wagen ohne irgendeinen Schutz rum zu fahren. Wenigstens ne Lage Wax wäre da angebracht. Gegen LG spricht aber auch nix.

Natürlich würde der Aufbereiter (lackierbetrieb) den Lack versiegeln. Ich weiss nur nicht was er zum versiegeln nimmt und bis jetzt muss ja LC mit die beste Versiegelung sein, die es so gibt.

Zitat:

Original geschrieben von VariTDI150PD

Natürlich würde der Aufbereiter (lackierbetrieb) den Lack versiegeln. Ich weiss nur nicht was er zum versiegeln nimmt

Das kann man durch freundliches Fragen ganz einfach rauskriegen.

Zitat:

und bis jetzt muss ja LC LG mit die beste Versiegelung sein, die es so gibt.

Was ist "die beste" Versiegelung? LG hat Stärken und Schwächen wie jedes andere Produkt auch. Es kommt drauf an, welches Ergebnis du erzielen willst und welchen Aufwand du zu treiben bereit bist.

Zitat:

Wenn LG mal aufgetragen ist Wasche ich dann einfach mit dem von LG mitgelieferten Shampoo.

Das LG Shampoo ist zwar gut aber nicht das ware, hatte es auch mit dabei und war anfangs auch begeistert, nachdem ich aber dann eh komplett zu Meguiars gewechslet bin hab ich auch das Meg. NXT Car Wash bestellt und nach dem erstens waschen mit dem Shampoo war es nur ein WHAAAAAO;)

Zitat:

Original geschrieben von M.Bareis

[

Das LG Shampoo ist zwar gut aber nicht das ware, hatte es auch mit dabei und war anfangs auch begeistert,

Das LG-Schampoo für immerhin 15€ kommt mir vor wie dickflüssiges Pril (Pril bekomme ich im Angebot für 1,11€/Liter)

Zitat:

Original geschrieben von brainticket999

Zitat:

Original geschrieben von M.Bareis

[

Das LG Shampoo ist zwar gut aber nicht das ware, hatte es auch mit dabei und war anfangs auch begeistert,

Das LG-Schampoo für immerhin 15€ kommt mir vor wie dickflüssiges Pril (Pril bekomme ich im Angebot für 1,11€/Liter)

dickflüssig sind so gut wie alle Auto Shampoos, aber wie gesagt ich WAR am anfang begeistert, nun nutzte ich das NXT Car Wash von Meguiars und Surf City Garage Pacific Blue Wash & Wax;)

am 5. März 2010 um 17:21

Hey Jungs...

hab da mal ne frage^^

wenn ich mein Auto mit liquid glass versiegelt habe, kann ich dann später nach

nem waschvorgang mit dem meguiars Ultimate Quik Detailer drüber gehn oder verträgt sich das nicht

mit dem LG??

Oder ist es vll auch dann nicht mehr nötig da durch das LG der Glanzgrad vom Auto sowieso

auf einem hohen Level ist?!

Bis jetzt hab ich noch kein LG drauf und benutze halt den Quick Detailer und find das Ergebins hinterher

super...

deshalb frage ich halt wie das nach der LG behandlung aussieht....

Also ich sag mal so, ich glaube es geht NICHT WEIL das UQD wie auch das UQW auf Synthetik Wachse abgestimmt sind und da LG eine versiegelung ist wird das wohl nicht so gut sein.

Versiegelungen soll man ja mehrfach schichten das der Glanzgrad verstärkt wird was ja beim Wachs nicht so ist, ich nutzte z.b. das NXT Tech Wax und hau da eine schicht drauf danach mit dem UQD drüber und der Glanz ist unschlagbar.

am 5. März 2010 um 18:10

Zitat:

Original geschrieben von Virus676

 

Oder ist es vll auch dann nicht mehr nötig da durch das LG der Glanzgrad vom Auto sowieso

auf einem hohen Level ist?!

...ich weise nochmal auf den Unterschied des Glanzes hin:

LG erzeugt einen tiefen, dunklen, konservativen Glanz, der oftmals der älteren Generation gefällt.

Meg erzeugt einen hellen, oberflächlich spiegelnden, jugendlichen Glanz.

Welche Art von Glanz man bevorzugt hängt ganz vom persönlichen Geschmack ab.

Gruß,

Micha

Kurz gesagt, magst du es schön Glänzend Spiegelartig wie ich es hab dann kauf dir das NXT Tech Wax 2.0 (Paste), und wenn du eher auf die Standzeit schaust dann kauf dir das LG was ich auch am anfang HATTE.

ich würde ja auch gerne was anderes probieren als LG, aber die Standzeit brauche ich einfach um über den Winter zu kommen. Zwischen Ende Oktober und Anfang April habe ich keine Möglichkeiten mehr zu behandeln. Und diese Zeitspanne schafft nur LG. Für den Sommer nochmal umzustellen lohnt dann nicht, viel zu aufwändig. Also im Frühjahr nochmal eine oder zwei Auffrischschichten und somit das ganze Jahr LG.

Zitat:

Original geschrieben von brainticket999

ich würde ja auch gerne was anderes probieren als LG, aber die Standzeit brauche ich einfach um über den Winter zu kommen. Zwischen Ende Oktober und Anfang April habe ich keine Möglichkeiten mehr zu behandeln. Und diese Zeitspanne schafft nur LG. Für den Sommer nochmal umzustellen lohnt dann nicht, viel zu aufwändig. Also im Frühjahr nochmal eine oder zwei Auffrischschichten und somit das ganze Jahr LG.

möglichkeiten gibts immer;)

Kurze Frage: Hab mir jetz auf das LG Set geholt,mit pre cleaner, dem waschshampoo und der Versiegelung;)

Dazu noch zwei schwämme und zwei microfasertücher...

kann ich sofort nachdem ich den precleaner runterpoliert hab die versiegelung draufmachen oder sollte ich dazwischen ne weile warten??

Wenn ich die erste schicht draufgemacht hab, kann ich dann nach vier stunden die zweite schicht draufmachen und mein Auto dann erst in die Sonne stellen?? oder würdet ihr wirklich jede schicht einzeln "einbrennen"? wirkt sich das einbrennen in der sonne arg auf den glanzgrad aus oder reicht es wenn ich einfach zwischen jeder schicht 4 stunden oder länger warte?

Den precleaner auch nicht kreisförmig auftragen oder? muss ich immer von vorne nach hinten gehn oder kann ich einfach hoch runter hoch runter gehn mit dem schwamm:D??

sorry für die vielen fragen, aber das sind die einzigen Antworten die ich in dem Thread net gefunden hab;)

wäre nett wenn mir jemand helfen würde...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Pflegeprodukte
  6. Frage zu Liquid Glass von Petzoldts