ForumLeichtkrafträder
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Leichtkrafträder
  5. Frage zu abweichender Reifengröße bei Honda CBR125 JC34

Frage zu abweichender Reifengröße bei Honda CBR125 JC34

Honda
Themenstarteram 18. Oktober 2022 um 19:09

Hallo,

ich habe eine Honda CBR 125 JC34. Heute bei der HU meinte der Prüfer (Dekra) meine gutachterliche Stellungnahme vom TÜV Nord über abweichende montierte Reifengrößen sei nicht mehr gültig, es bedürfe einer Eintragung in den Schein (macht in RLP der TÜV, daher konnte er keine Kosten sagen) oder eine "COC"-Papier vom Hersteller.

Meine seit Jahren montierten Refen sind Bridgestone BT39 bzw. BT45. vorne 100/80/17, hinten 120/80/17 anstatt 90 vorne und 100 hinten.

Laut der Stellungnahme (Nr. TZ-029101-A0-138) sei eine Änderungsabnahme nach §19 STVO nicht erforderlich.

Bei den letzten drei HUs war das alles kein Thema.

Gibt es wirklich eine Gesetztesänderung in den letzten 2 Jahren dazu?

LG

Ähnliche Themen
2 Antworten

Zitat:

@sgrund schrieb am 18. Oktober 2022 um 19:09:24 Uhr:

Hallo,

Laut der Stellungnahme (Nr. TZ-029101-A0-138) sei eine Änderungsabnahme nach §19 STVO nicht erforderlich.

 

LG

Was steht denn oben auf dem Zettelchen drauf?

Abnahme nach 19.3? Berichtigung der Fahrzeugpapiere.... (Wann?).

Warum lässt du das nicht in die Papiere eintragen? Wenn das gültig ist, kommst du mit Glück mit etwa 11€ davon.

Themenstarteram 18. Oktober 2022 um 21:18

Deshalb lasse ich es nicht eintragen:

https://www.bmdv.bund.de/.../rad-reifenkombination-kraftraeder.html

Siehe Punkt 1.c und "Schlussfolgerung" am Ende.

Meine Reifen sind vor 2020 produziert.

Meine bisherigen Unterlagen reichen somit bis mindestens 2025. Der Prüfer hat einfach keine Ahnung, bzw. nur Halbwissen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Leichtkrafträder
  5. Frage zu abweichender Reifengröße bei Honda CBR125 JC34