ForumVersicherung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Frage bezüglich KfZ-Steuerrücklastschrift und Neuanmeldung eines Autos

Frage bezüglich KfZ-Steuerrücklastschrift und Neuanmeldung eines Autos

Themenstarteram 15. März 2020 um 10:30

Hallo Leute,

 

eigentlich sollte morgen die Kfz-Steuer bei mir abgebucht werden. Allerdings wurde diese schon vorgestern abgebucht und mein Konto war nicht gedeckt. Nun habe ich das betreffende Auto gestern verkauft und mir auch ein neues Auto zugelegt.

Morgen oder übermorgen soll mein altes Auto abgemeldet und der neue angemeldet werden.

Meine Frage: ist man nach einer Rücklastschrift sofort zur Neuanmeldung gesperrt sodass ich erst zum Hauptzollamt muss um die Steuern zu begleichen ?

Ähnliche Themen
6 Antworten

Da gehe von aus. Ich woillte letztens einen gebrauchten Zulassen und da wurde mir auf STVA so neben bei gesagt, dass keine Zulassung erfolgen kann, da noch KFZ-Steuern offen wären. Ich wußte von nichts, also auf zum Zoll. Da wurde mir erklärt, dass ich noch auf ein Fahrzeug, was schon 4 Monate verkauft war, noch Steuern offen wären. Auf meine Frage waum ich keine Info dazu bekommen hätte, meinte sie, dass wäre bei so kleinen Beträge nicht nötig. Es waren 10,53E und dafür mußte ich 50km fahren um ein anderes Fahrzeug zuzulassen. Das witzige, dazwischen hatte ich eine anderes Fahrzeug zugelassen und das ging ohne Probleme. Da Du wahrscheinlich zum Zoll musst, nimm vorsichtshalber die Abmeldung mit um es zu beweisen.

Das wird sicher paar Tage dauern, da könntest Du noch Glück haben.

 

 

Zitat:

@DaniellSan86 schrieb am 15. März 2020 um 10:30:30 Uhr:

Hallo Leute,

eigentlich sollte morgen die Kfz-Steuer bei mir abgebucht werden. Allerdings wurde diese schon vorgestern abgebucht und mein Konto war nicht gedeckt. Nun habe ich das betreffende Auto gestern verkauft und mir auch ein neues Auto zugelegt.

Morgen oder übermorgen soll mein altes Auto abgemeldet und der neue angemeldet werden.

Meine Frage: ist man nach einer Rücklastschrift sofort zur Neuanmeldung gesperrt sodass ich erst zum Hauptzollamt muss um die Steuern zu begleichen ?

DAS wollte ich auch sagen, das das Geld nicht abgebucht werden konnte finden die ja nicht sofort raus. Und dann wird eig noch n zweites mal versucht abzubuchen bzw man bekommt post das es nicht ging und überweisen soll.

Themenstarteram 15. März 2020 um 20:55

Zitat:

@vanguardboy schrieb am 15. März 2020 um 20:54:46 Uhr:

DAS wollte ich auch sagen, das das Geld nicht abgebucht werden konnte finden die ja nicht sofort raus. Und dann wird eig noch n zweites mal versucht abzubuchen bzw man bekommt post das es nicht ging und überweisen soll.

Ja das ist die Frage ob man bei der ersten Mahnung schon beim Straßenverkehrsamt gesperrt ist...

Zitat:

@vanguardboy schrieb am 15. März 2020 um 20:54:46 Uhr:

Und dann wird eig noch n zweites mal versucht abzubuchen bzw man bekommt post das es nicht ging und überweisen soll.

"Beachten Sie bitte, dass nach einer Rücklastschrift (z.B. wegen nicht ausreichender Deckung Ihres Kontos) das SEPA-Lastschriftverfahren ruht und von Ihnen reaktiviert werden muss."

https://www.zoll.de/.../faelligkeit-und-zahlung_node.html

Ich würde den rückständigen Steuerbetrag per Blitzüberweisung/Echtzeitüberweisung bezahlen und den Nachweis über die Ausführung bei der Zulassung des neuen PKW mitführen und ggf. vorlegen.

Themenstarteram 15. März 2020 um 23:18

Zitat:

@gretahatrecht schrieb am 15. März 2020 um 21:11:35 Uhr:

Zitat:

@vanguardboy schrieb am 15. März 2020 um 20:54:46 Uhr:

Und dann wird eig noch n zweites mal versucht abzubuchen bzw man bekommt post das es nicht ging und überweisen soll.

"Beachten Sie bitte, dass nach einer Rücklastschrift (z.B. wegen nicht ausreichender Deckung Ihres Kontos) das SEPA-Lastschriftverfahren ruht und von Ihnen reaktiviert werden muss."

https://www.zoll.de/.../faelligkeit-und-zahlung_node.html

Ich würde den rückständigen Steuerbetrag per Blitzüberweisung/Echtzeitüberweisung bezahlen und den Nachweis über die Ausführung bei der Zulassung des neuen PKW mitführen und ggf. vorlegen.

Naja dann könnte ich auch eben zum Hauptzollamt.

Es geht um immerhin knapp 400€, die würde ich mir gerne sparen wenn es geht da ich dank Corona momentan Kurzarbeit habe.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Frage bezüglich KfZ-Steuerrücklastschrift und Neuanmeldung eines Autos