ForumA6 4G
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4G
  7. Fotos Sitzqualität Audi A6 4G

Fotos Sitzqualität Audi A6 4G

Audi A6 C7/4G
Themenstarteram 9. November 2011 um 16:49

Aufgeschreckt durch ein entsprechendes Thema im A7 und A3 Forum möchte ich micht jetzt bei den A6 Fahrern hier umhören wie es mit der Qualität der Sitze im A6 bestellt ist.

Mein alter A6 4B mit 230.000km hat noch sehr gute Sitze drin. Zwar leichte Gebrauchsspuren ersichtlich aber sicher nicht so schlimm wie ich bei 2 Vorführern bei meinem Freundlichen feststellen mujsste. Das Leder dort war schon sehr wellig und faltig, meist schon nach knapp 800km.

Darauf angesprochen meinte mein Freundlicher dass es eben ein Natruprodukt sei. Ich hab ihm natürlich sofort gekontert dass ich das zwar weiß, das aber noch lange nicht heisst das es wellig sein muss nach knapp 800km.

Deshalb möcht ich hier mal ein paar Erfahrungswerte einholen damit ich nicht alleine dastehe wenn meine S-Line Sitze so aussehen wie im A7 Forum...

Img-5717
Img-5718
Beste Antwort im Thema

Aus der Entfernung hat meine 90-jährige Tante auch keine Falten :D

2571 weitere Antworten
Ähnliche Themen
2571 Antworten

Hoppla...

Ich bin schockiert!!!!

In meiner Konfig komme ich schon mit dem 245PS TDI auf über 100Teuro und alleine die Komfortsitze mit Massage/Belüftung schlagen mit über 8.000,- zu Buche!!!! Da ist so ein Qualitätsmangel nicht zu tolerieren.

Leider bin ich bei Autos etwas spießig, denn ich hasse Kratzer egal welcher Art und mein Allroad hat mit einer kleinen Ausnahme an der Sitzwange bisher keinen einzigen!

Sollte Audi tatsächlich ein Qualitätsproblem mit den Sitzen haben so würde ich deswegen von einem Kauf absehen!

Vielen Dank combatmiles für den Thread, ich hätte das nie erwartet! Wir haben in der Familie noch einen X5 und eine S Klasse, beide mit belüfteten Komfortsitzen, da gibt’s überhaupt keine Probleme. Habe seinerzeit bei Porsche auch immer auf das edlere Nappaleder verzichtet, weil es schlichtweg nicht so haltbar war, aber auch dort gibt es beim 997 keine Probleme mit den Ledersitzen auch nicht mit den belüfteten Komfortsitzen. Beim Panamera hingegen habe ich einen Fall in meinem Bekannenkreis, in dem ein Sitz nach 50 TKM wegen übermässigem Verschleiss ausgetauscht werden musste, das ist allerdings auf Kulanz geschehen.

Ich sehe meinen Händler heute Abend und werde ihn darauf ansprechen und diesen Thread weiterhin aufmerksam verfolgen!!

Das Bild von Saschii ist erschreckend, so einen Sitz hat es noch in keinem meiner Autos gegeben und einige habe ich weit über 100.000 km gefahren...

Themenstarteram 14. November 2011 um 13:18

@GoAllroad: endlich einer der mich versteht! :D :D

Zitat:

Original geschrieben von combatmiles

Das Mail an meinen Verkäufer:

 

 

 

Sehr geehrter Herr xxxxxx!

 

Die Horrormeldungen im Internet bezüglich der schlechten Qualität der Sitze im A6 häufen sich.

Deshalb sah ich mich heute Abend veranlasst an die Audi AG ein Mail zu senden welches ich im Anhang einfüge.

Hervorheben möchte ich nochmals, dass ich mit der Betreuung durch Sie absolut zufrieden bin, toller Service den Sie leisten!

Sollte jedoch das Problem mit den Falten in den Sitz-Seitenwangen auch bei meinem A6 auftreten dann haben wir ein schwerwiegendes Problem welches möglicherweise bis zur Wandlung des Wagens führen kann. Wenn wie bei manchen schon bei der Übergabe Falten sind, würde ich den Wagen erst gar nicht abnehmen. Ich weiß sehr wohl dass Leder ein Naturprodukt ist, nur sehen die Sitze in meinem A6 4B aus 2004 mit 230.000km nur geringfügig "schlechter" aus als die neuen Sitzen in z.Bsp den Fahrzeugen welche ich Probe fahren durfte.

 

Ich weiß dass das Autohaus xxxxx da keine Schuld trifft weil die Autos ja so ausgeliefert werden aber Sie sind halt mein Vertragspartner an den ich mich bei Problemen wenden muss und auch werde.

Ich werde am Dienstag zwischen 15 und 16 Uhr mal kurz vorbeischauen dann können wir die weitere Vorgehensweise besprechen.

 

 

 

Mit freundlichem Gruß,

Combatmiles

 

 

 

Guten Tag!

 

Ich habe im August 2011 einen Audi A6 Avant mit Sitzen in Stoff/Sprint Leder im S-Line Sportpaket bestellt. Der Wagen hat die KommNr. WRDxxx und soll in KW 52 an mich übergeben werden.

Nun häufen sich die Problemfälle welche die mangelhafte Sitzkonstruktion im A7 als auch im A6 betreffen. Anbei einige Links wo das Problem überaus deutlich ersichtlich ist:

 

http://www.motor-talk.de/.../...sitzqualitaet-audi-a6-4g-t3583901.html

 

http://www.motor-talk.de/.../...urn-of-the-schrumpelsitz-t2963056.html

 

Aus verständlichen Gründen werde ich einen solchen Mangel bei der Übergabe an mich nicht akzeptieren. Mir ist durchaus klar dass Leder ein Naturprodukt ist. Trotzdem darf es nicht sein dass schon nach ca 1000km das Leder anfängt DEUTLICHE Falten zu werfen! Im Vergleich zu meinen Alcantara-Sportsitzen meines Audi A6 4B aus dem Jahre 2004 mit 232.000km!! sehen die Sitze in den neuen Wagen (Vorführern, Testwagen usw) aus als wären diese schon seit 400.000km "besetzt".Das ist weder Stand der Technik noch wird es dem Anspruch Audi´s auf "Premiumqualität" gerecht. Immerhin bezahle ich ja auch einen Premiumpreis für die Sitze und den Wagen.

 

Mein, übrigens sehr bemühter Verkaufsberater Herr xxxxx vom Autohaus xxxx in xxxxxxx, kann dazu auch nur sagen dass ihm das bisher nicht so stark aufgefallen ist.

 

 

Ich hätte daher gerne folgende Fragen durch die Audi AG beantwortet :

1: Sieht Audi es als Stand der Technik an wenn Sitze bereits beginnen nach 1000 km deutliche Falten zu werfen?

2: Gedenkt Audi daran etwas zu ändern bzw fließt da eine Verbesserung in die Serie ein?

3: Werden mangelhaft ausgelieferte Sitze während der Garantie kostenlos ersetzt?

4: Wie sieht dieser Ersatz aus wenn der Sitzunterbau an sich ein Konstruktionsfehler ist und das Problem nur mit einem neuen Bezug nicht gelöst werden kann?

 

Ich fahre seit mehr als 20 Jahren Audi Fahrzeuge und bin so einen Qualitätsverlust eigentlich nicht gewöhnt und würde so etwas auch nicht akzeptieren.

 

 

Mit freundlichem Gruß

 

Combatmiles

Bei solchen Kunden arbeite ich nur per Vorkasse :-)

... und bei Herstellern, die eine Qualität versprechen, die sie nicht liefern wollen, kaufe ich nicht mehr! ;)

Ich erinner mich grad an unseren Bauleiter der Eigentumswohnung, der doch tatsächlich meinte:

"Die Mängel sieht man doch kaum!!" SIE SIND ABER DA!

Wenn Audi diese Sitze für Lau einbauen würde, dann würden wir sie auch nehmen. Hier zahlen wir aber SEHR viel Geld für scheinbar wenig Qualität.

Das hat auch nichts mit Meckern oder Vorkasse zu tun.

Denkst ihr AUDI kommt uns jemals entgegen wenn wir einen Schaden verursacht haben.

Wir leben im Kapitalismus, man sollte sie nicht total verarschen lassen.

Zitat:

Original geschrieben von combatmiles

Das Mail an meinen Verkäufer:

 

 

 

Sehr geehrter Herr xxxxxx!

 

Die Horrormeldungen im Internet bezüglich der schlechten Qualität der Sitze im A6 häufen sich.

Deshalb sah ich mich heute Abend veranlasst an die Audi AG ein Mail zu senden welches ich im Anhang einfüge.

Hervorheben möchte ich nochmals, dass ich mit der Betreuung durch Sie absolut zufrieden bin, toller Service den Sie leisten!

Sollte jedoch das Problem mit den Falten in den Sitz-Seitenwangen auch bei meinem A6 auftreten dann haben wir ein schwerwiegendes Problem welches möglicherweise bis zur Wandlung des Wagens führen kann. Wenn wie bei manchen schon bei der Übergabe Falten sind, würde ich den Wagen erst gar nicht abnehmen. Ich weiß sehr wohl dass Leder ein Naturprodukt ist, nur sehen die Sitze in meinem A6 4B aus 2004 mit 230.000km nur geringfügig "schlechter" aus als die neuen Sitzen in z.Bsp den Fahrzeugen welche ich Probe fahren durfte.

 

Ich weiß dass das Autohaus xxxxx da keine Schuld trifft weil die Autos ja so ausgeliefert werden aber Sie sind halt mein Vertragspartner an den ich mich bei Problemen wenden muss und auch werde.

Ich werde am Dienstag zwischen 15 und 16 Uhr mal kurz vorbeischauen dann können wir die weitere Vorgehensweise besprechen.

 

 

 

Mit freundlichem Gruß,

Combatmiles

 

 

 

Guten Tag!

 

Ich habe im August 2011 einen Audi A6 Avant mit Sitzen in Stoff/Sprint Leder im S-Line Sportpaket bestellt. Der Wagen hat die KommNr. WRDxxx und soll in KW 52 an mich übergeben werden.

Nun häufen sich die Problemfälle welche die mangelhafte Sitzkonstruktion im A7 als auch im A6 betreffen. Anbei einige Links wo das Problem überaus deutlich ersichtlich ist:

 

http://www.motor-talk.de/.../...sitzqualitaet-audi-a6-4g-t3583901.html

 

http://www.motor-talk.de/.../...urn-of-the-schrumpelsitz-t2963056.html

 

Aus verständlichen Gründen werde ich einen solchen Mangel bei der Übergabe an mich nicht akzeptieren. Mir ist durchaus klar dass Leder ein Naturprodukt ist. Trotzdem darf es nicht sein dass schon nach ca 1000km das Leder anfängt DEUTLICHE Falten zu werfen! Im Vergleich zu meinen Alcantara-Sportsitzen meines Audi A6 4B aus dem Jahre 2004 mit 232.000km!! sehen die Sitze in den neuen Wagen (Vorführern, Testwagen usw) aus als wären diese schon seit 400.000km "besetzt".Das ist weder Stand der Technik noch wird es dem Anspruch Audi´s auf "Premiumqualität" gerecht. Immerhin bezahle ich ja auch einen Premiumpreis für die Sitze und den Wagen.

 

Mein, übrigens sehr bemühter Verkaufsberater Herr xxxxx vom Autohaus xxxx in xxxxxxx, kann dazu auch nur sagen dass ihm das bisher nicht so stark aufgefallen ist.

 

Ich hätte daher gerne folgende Fragen durch die Audi AG beantwortet :

1: Sieht Audi es als Stand der Technik an wenn Sitze bereits beginnen nach 1000 km deutliche Falten zu werfen?

2: Gedenkt Audi daran etwas zu ändern bzw fließt da eine Verbesserung in die Serie ein?

3: Werden mangelhaft ausgelieferte Sitze während der Garantie kostenlos ersetzt?

4: Wie sieht dieser Ersatz aus wenn der Sitzunterbau an sich ein Konstruktionsfehler ist und das Problem nur mit einem neuen Bezug nicht gelöst werden kann?

Ich fahre seit mehr als 20 Jahren Audi Fahrzeuge und bin so einen Qualitätsverlust eigentlich nicht gewöhnt und würde so etwas auch nicht akzeptieren.

 

Mit freundlichem Gruß

 

Combatmiles

Hi,

wem hast Du denn das geschickt ? Der Kundenbetreuung oder nur deinem Händler ?

LG

G.

Themenstarteram 15. November 2011 um 17:27

Zitat:

Hi,

wem hast Du denn das geschickt ? Der Kundenbetreuung oder nur deinem Händler ?

LG

G.

Den unteren Teil hab ich an die Audi AG Kundebetreuung geschickt, das unter und obere hab ich dann zusätzlich an meinen Verkäufer geschickt.

War heute nochmal bei ihm direkt meine Bedienungsanleitungen abholen (danke nochmal Herr T***).

Aus verständlichen Gründen sieht er das Problem natürlich nicht soo stark wie ich, gibt mir aber Recht.

Er meinte das es eventuell bei den S-line Sportsitzen besser ist weil da die Sitzwange härter ist sowie der Unterbau ja bei jedem Sitz unterschiedlich ist.

Das stimmt auch so mit dem Unterbau, haben wir an mehreren Wagen mit verschiedenen Sitzen angeschaut. Er brennt natürlich auch darauf was die Audi AG dazu sagt (zum Mail) und wie sich das entwickelt. Auf Garantie angesprochen meinte er dass er da einfach einen vom Werk kommen lassen würde und der sich das dann anschauen sollte.

Es bleibt spannend....

Ich werd das im A7 Forum NICHT mehr posten weil dort das Markengeplänkel zu arg geworden ist. Ich bitte euch daher nur um Kommentare zur Sache und nicht "bei Dacia oder so ist das besser" Ich hab meine Gründe warum mir als Gesamtkonzept der Audi besser gefällt/zusagt und deshalb möchte ich "kleinere" Probleme eben direkt ansprechen und vielleicht auch zur Zufriedenheit aller lösen..

Was ein Schreiben an den Verkäufer/Hersteller bezüglich möglicher Mängel vor Übergabe der Kaufsache bewirken soll, erschließt sich mir nicht. Audi wird daraufhin gewiss nicht die Produktion umstellen oder anderweitig beeindruckt sein. Deshalb: Nach Übergabe des Fahrzeugs wird man sehen müssen, ob der vermeintliche Mangel tatsächlich auch ein Mangel im Rechtssinne ist. Das erscheint mir nach den bisherigen Statements und eingestellen Fotos sehr zweifehaft, insbesondere wenn die "Schrumpelsitze" offenbar Serienstandard sind und man das schon vor Übergabe des Fahrzeugs weiß, denn dann hat man letztlich ein Fahrzeug mit optisch unschönen Sitzen akzeptiert. Aber zu guter Letzt wollen ja die Anwälte auch verdienen!

Ich halte es auch für juristisches Eigentor, da vor Kauf schon bekannt war, dass die Audisitze genau so aussehen. Dann ist das von vornherein bekannt gewesen und kann evtl.  gar nicht mehr reklamiert werden, da man schon im Wissen um die Qualität war. Lieber erst den Wagen kommen lassen und dann reklamieren und sagen "Alle anderen sehen viel besser aus, nur meiner ist ein Schrumpelsitz." Dann habe ich nämlich ein mangelexemplar und keine typische Serienausfertigung ("Stand der Technik").

 

Gruß

 

Stefan

(Beim Sportsitz habe ich das Problem noch nirgends gesehen)

Nur der Vollständigkeit halber, so sieht dann ein Neuwagen mit einem "normalen" Seriensitz in Leder valcona aus:

Themenstarteram 22. November 2011 um 17:33

Ich hab heut ein Mail von der Audi Kundenbetreuung bekommen. Der Einfachheit halber häng ich meine Antwort darauf gleich mit dran, also von unten zu lesen beginnen.

Für alle diejenigen die die Falten an ihren Sitzen nicht stören: ihr könnt ja ein Topic aufmachen wo ihr die Quali der Sitze als toll loben könnt...aber bitte nicht in meinem Topic!

 

Mein Mail:

Sehr geehrte Audi Kundenbetreuung!

Wie schon in meinem ersten Mail beschrieben, weiß ich sehr wohl dass Leder

ein Naturprodukt ist. Die Pflege und das Altern des Leders sind mir auch

hinreichend bekannt.

Sonst würden meine Sitze aus meinem jetzigen Audi A6 4B aus dem Jahre 2004

nicht so gut aussehen. Den sehr guten Pflegezustand bei derzeit 232.000km

können sie den beigefügten Bildern entnehmen. Da erkennt man, dass das Leder

zwar die von ihnen angesprochenen Patina, jedoch nur sehr GERINGE

Faltenbildung hat. Das Leder auf den beiden Bildern hat keine großen, tiefen

Faltenwürfe, sondern nur kleine Fältchen welche ich als Patina nach

232.000km akzeptiere. Nicht jedoch schon bei einem KM Stand von knapp

10.000km welche die von mir beobachteten Vorführwagen und

Ausstellungsfahrzeuge maximal aufwiesen.

Und genau um diese Faltenbildung geht es. Die resultiert aus einem zu

weichen Unterbau (Schaumstoff) des Leders welcher nachgibt und dadurch das

Leder schon nach kürzester Zeit Falten wirft. Diese Faltenbildung ist auch

auf den Bildern in den Links zu sehen und mir auch bei Neufahrzeugen

(Ausstellungsfahrzeugen) und Vorführwagen aufgefallen.

Zum Thema dass Audi das für einen Einzelfall hält: Diese Aussage hat Audi

bei den bekannten Problemen der Multitronic, beim Dachkanten-Rost beim A6

4B, beim Türkantenrost quer durch alle Baureihen sowie einigen anderen

"Problemen" bei welchen Kunden an Audi herangetreten sind auch getätigt.

Bei Audi ist zuerst immer alles ein "bedauerlicher Einzelfall" welcher z.Bsp

durch "richtige Pflege mit Audi-Pflegemitteln" nicht aufgetreten wäre.

Gott sei Dank ist der heutige Autokäufer auch mündig und versteht sich in

den Internetforen, zum Beispiel bei www.motortalk.de, auszutauschen und zu

organisieren.

Wir werden dann sehen ob es sich um Einzelfälle laut Audi oder doch um ein

generelles Problem handelt wenn es schon so kurz nach Markteinführung des

Audi A6 4G und des Audi A7 4H schon derart viele Bilder und Themen zu diesem

Sitzfaltenproblem gibt. Immerhin handelt es sich hier um Premiumfahrzeuge

lt. Audi.

In diesem Sinne warte ich nun zunächst auf die Auslieferung meines Audi A6

Avant und werde dabei unter anderem den Zustand der Sitze äußerst genau

prüfen und bei auftretenden Mängeln wie Falten sofort wieder an die Audi AG

herantreten.

Mit freundlichem Gruß nach Ingolstadt,

xxxxxxx

 

Das Audi Kundenbetreuungs-Mail:

--------------------------------------------------

From: <KUNDENBETREUUNG@AUDI.DE>

Sent: Tuesday, November 22, 2011 3:16 PM

To:

Subject: Ihr Audi A6 Avant

>

>

> Sehr geehrter Herr xxxxxx,

> vielen Dank fuer Ihre E-Mail. Es freut uns, dass Sie sich als

> langjaehriger Audi Kunde wieder fuer ein Fahrzeug unserer Marke

> entschieden haben. Umso mehr bedauern wir, dass Ihr Fahrzeug nicht in

> allen Punkten Ihren Erwartungen entspricht.

>

> Sie haben in Ihrem Schreiben Bedenken an den Ledersitzen Ihres neu

> bestellten

> Audi A6 Avant geaeussert.

>

> Gern nehmen wir zu dem von Ihnen angesprochenen Thema Stellung.

>

> Fuer Audi ist es selbstverstaendlich, dass nur Leder hoher Materialguete

> zum Einsatz kommt. Von der Auswahl der hochwertigen

> Haeute ueber die Gerbung bis zum Auftragen des Oberflaechenschutzes wird

> das Leder bei jedem Bearbeitungsschritt von Audi

> sorgfaeltig behandelt.

>

> Bedingt durch die Exklusivitaet der verwendeten Ledersorten und deren

> Eigenarten (wie Empfindlichkeit gegenueber Oelen, Fetten,

> Verschmutzungen usw.) sind eine gewisse Umsicht beim Gebrauch und eine

> bestimmte Pflege erforderlich.

>

> Bitte beachten Sie bei der Reinigung Ihrer Ledersitze die Pflegehinweise

> in der Betriebsanleitung. Wir bieten ueber unsere Audi

> Partner fuer die Reinigung und Pflege Ihrer Ledersitze spezielle Produkte

> an. Diese sind in Laborversuchen erprobt und bieten

> nach der Reinigung guten Schutz vor Ultraviolettstrahlung und starkem

> Austrocknen des Leders. Ihr Audi Partner beraet Sie hierzu

> gerne ausfuehrlich.

>

> Sehr geehrter Herr xxxxx, nach laengerer Gebrauchszeit werden Ihre

> Ledersitze eine typische und unverwechselbare Patina

> bekommen. Das ist charakteristisch fuer das Naturprodukt Leder und ein

> Zeichen echter Qualitaet.

>

> Zur Werterhaltung des Naturmaterials ueber die gesamte Nutzungsdauer

> sollten Sie folgende Hinweise beachten:

>

> Vermeiden Sie laengere Standzeiten in der prallen Sonne, um einem

> Ausbleichen des Leders vorzubeugen. Bei laengeren Standzeiten

> im Freien sollten Sie das Leder durch Abdecken vor direkter

> Sonneneinstrahlung schuetzen. Scharfkantige Gegenstaende an

> Kleidungsstuecken wie Reissverschluesse, Nieten, scharfkantige Guertel und

> Knoepfe koennen bleibende Kratzer oder Schabespuren

> in der Oberflaeche hinterlassen. Auch Kleidungsstuecke, deren Farbe nicht

> ausreichend fixiert wurde, koennen auf das Leder

> abfaerben.

>

> Sie geehrter Herr xxxxx, eine anhaltende Kritik zur Qualitaet der

> Ledersitze ist uns nicht bekannt und wir gehen deshalb davon

> aus, dass es sich um einen Einzelfall handelt. Eine Stellungnahme zu den

> von Ihnen zugesandten Links ist uns aus der Ferne nicht

> moeglich.

>

> Wir versichern Ihnen jedoch, dass die Qualitaet unserer Fahrzeuge oberste

> Prioritaet geniesst und wir alles daran setzen, diesen

> Erwartungen auch gerecht zu werden. Dafuer werden von der AUDI AG die

> verschiedensten Massnahmen der Qualitaetssicherung

> eingesetzt.

>

> Sollte es dennoch zu einer Beanstandung an den Ledersitzen Ihres Audi A6

> Avant kommen, kann diese nur vor Ort von einem Fachmann

> beurteilt werden.

>

> Sehr geehrter Herr xxxxx, wir freuen uns, wenn wir Ihnen den Hintergrund

> transparenter machen konnten, und wuenschen Ihnen viel

> Freude bei der Abholung Ihres

> Audi A6 Avant.

>

> Gern sind wir bei weiteren Fragen oder Anregungen wieder fuer Sie da.

>

> Freundliche Gruesse nach Salzburg

>

>

Hoi combatmiles,

nur ganz kurz zu Deiner Antwort an Audi: Es ist eigentlich überflüssig, Audi vorzuhalten, dass es solche Sachen als "Einzelfall" abtut. Ganz einfach deshalb, weil jedes Unternehmen so mit "König Kunde" umgeht! Auch immer schön in der Rubrik "Vorsicht, Kunde!" in der c't nachzulesen oder, ganz aktuell, in der heutigen SZ, wo O2 scheinbar tausende Kundenbeschwerden als "bedauerliche Einzelfälle" abtut.

Ganz normal und ganz bedauerlich :)

Na, ich hoffe aber, dass sich bei Dir was machen lässt, ich hatte immer gehört, Audi sei dann doch ziemlich kulant ...?!

Viele Grüße ins Nachbarland

Snapli

Hast Du erwartet, dass die sagen

 

"Sehr geehrter Herr xxxxx,

 

vielen Dank für Ihren Hinweis. Bei der Kontrolle der von uns ausgelieferten Fahrzeuge konnten wir uns versichern das Sie recht haben. Die Komofrtsitze sind wirklich schlecht und haben die von Ihnen aufgezeigte Faltenbildung. Das scheint eine Fehlkonstruktion zu sein, die sich mit unseren engen Kostenvorgaben in einer zu schwachen Unterkonstruktion äussern. Wir haben die Produktion sofort gestoppt, den Lieferanten gewechselt und werden Ihnen, sehr geehrter Herr xxxxx, selbstverständlich ohne Kosten für Sie, einen Wagen mit handgemachten Sitzen und weich gelutschtem Leder ausliefern.

 

Dies nur als Zeichen der Widergutmachung, da wir ja erkannt haben, dass alle 356.923 Reklamationen seit Umstellung der Sitze nicht auf die Blödheit der Kunden, sondern unsere unfähigen Konstrukteure zurückzuführen ist. In dem Zusammenhang waren natürlich auch unsere Pflegehinweise, die wir nun seit Jahren auf Sitzreklamationen gebetsmühlenartig verschicken, totaler Schwachsinn.

 

Wir haben verstanden und geloben, dies nicht mehr zu tun. Wir hören auf den Verbraucher und achten den deutschen Markt als Premiumleitmarkt. Wir werden auf Erträge verzichten und fortan, sehr geehrter Herr xxxx, Ihnen keinen Scheiß mehr anbieten.

 

Sollten Sie mit unserer Reaktion nicht einverstanden sein, werden wir unsere lokalen Möglichkeiten nutzen, um Ihnen, sehr geehrter Herr xxxx, und dies auch kostenfrei, einen BMW 535xd touring in Vollausstattung geben. Da knittern die Sitze nicht und der Motor mit 300 PS plus x ist auch schon aus der Testphase.

 

Vielen Dank für Ihre Geduld mit uns Piefkes und eine tiefe Verneigung ins Reich der KuK Monarchie

 

Rupert S."

Themenstarteram 22. November 2011 um 17:56

Ach StefanLi, klar hab ich das nicht erwartet...

Aber zieh mein Anliegen bitte trotzdem nicht ins lächerliche. Ich erwarte keine handegmachten weichgelutschten Sitze.

Ich erwarte nur dass sie mehr als 10.000km gut aussehen...

Achja und das mit den Piefkes und KuK hättest dir sparen können...

Ich verkneife mir einen hämischen Kommentar, aber genau diese Antwort musste doch jedem hier klar sein!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4G
  7. Fotos Sitzqualität Audi A6 4G