ForumFormel 1
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorsport
  4. Formel 1
  5. Formel-1-Aufstieg perfekt! Mick Schumacher fährt 2021 für Haas

Formel-1-Aufstieg perfekt! Mick Schumacher fährt 2021 für Haas

Themenstarteram 2. Dezember 2020 um 9:30

Moin Jungs,

ganz offensichtlich lag ich mit meiner Prognose betreffs Mick Schumacher daneben, denn Mick bekommt ein festes Cockpit:

 

Zitat:

30 Jahre nach dem Debüt von Michael Schumacher in der Formel 1 ist es nun endlich perfekt: Mick Schumacher wird 2021 für Haas in der Formel 1 starten. Das gibt der US-amerikanische Rennstall am Mittwoch bekannt. Michael Schumacher kam 1991 in die Motorsport-Königsklasse.

Es war das wahrscheinlich am schlechtesten gehütete Geheimnis der Formel 1, aber jetzt ist es endlich offiziell: Mick Schumacher, der Sohn des siebenmaligen Weltmeisters Michael Schumacher, wird in der Saison 2021 für das Haas-Team an den Start gehen. Das hat der amerikanische Rennstall am Mittwochmorgen bekannt gegeben.

"Ich bin sehr froh, dass wir heute Mick Schumacher als Fahrer für die kommende Saison bestätigen können", sagt Teamchef Günther Steiner. "Die Formel-2-Meisterschaft ist schon lange eine Talentschmiede, und das Feld war dieses Jahr so stark wie lange nicht mehr."

Quelle

 

Wie findet ihr die Verpflichtung?

 

So long

Ghost

Ähnliche Themen
132 Antworten

bin schon sehr gespannt, vor allem auf das interne Duell.

Es ist extrem schwer zu sagen wie er sich schlagen wird. Wenn der Haas weiterhin so schlecht bleibt, was vermutlich zum Großteil mit der Powerunit zusammenhängt, wird er wenig Chancen haben um sich zu beweisen. Es sei, er ist so talentiert wie ein RUS, dann fällt er schon auf.

Schon witzig, während ich den Vater absolut nicht leiden konnte (während der Karriere), freue ich mich total auf den Junior!

Themenstarteram 2. Dezember 2020 um 9:55

Zitat:

@tsl123 schrieb am 2. Dezember 2020 um 09:38:45 Uhr:

Wenn der Haas weiterhin so schlecht bleibt, was vermutlich zum Großteil mit der Powerunit zusammenhängt, wird er wenig Chancen haben um sich zu beweisen.

Vielleicht ist es sogar ein Vorteil, das der Haas im Prinzip eine Gurke ist, so erwartet wenigstens keiner auf Anhieb irgendwelche Top-Plazierungen. Denn auch wenn es Quatsch ist, so wird allein sein Name eine Hypothek sein.

Auch wenn ich MSC ebenfalls nicht ersehen konnte, wünsche ich Mick, das er sich gut in der F1 einlebt. Alles andere wird sich zeigen.

 

So long

Ghost

Ich freu mich auch drauf ihn in der F1 zu sehen. Bleibt nur zu hoffen dass der Haas nächste Saison ein bisschen besser wird, sonst kann das ziemlich frustrierend werden

In der aktuellen F1 ist das A und O eben das schlagen vom Teamkollegen.

Das ist zZt der einzige Wettbewerb den man fair bewerten kann.

Beide Haas Fahrer haben es verdient in der F1 zu fahren, Illiot tut mir etwas leid. Der Hätte auch ein bekommen.

Darum hoffe ich, dass Mick die F2 gewinnt, a) damit er nicht als "Paydriver" abgestempelt wird,bevor er überhaupt ein Rennen gefahren ist und b) Illiot noch eine weitere Saison in der F2 fahren darf.

Ich hoffe, dass Mick das ordentlich macht. Sollte das Ordentlich sein, denke ich, dass er dank dem Namen auch ein Top Auto bekommt.

Freut mich für Mick! Super!

Vettel bleibt auch dabei, jetzt müsste nur noch Hülkenberg statt Albon im RB sitzen und die nächste Session wäre echt super. Und RTL wird sich in den Hintern beißen nicht doch noch das Geld für die Lizenz bezahlt zu haben. Die dachten sicher Vettel bekommt keinen Platz und für Mick wäre es zu früh und Hülkenberg hatten die für 2021 eh nicht auf dem Schirm.

Ich freue mich sehr VET und wieder ein MSC juhu

Warum findet man den Sohn toll, während man den Vater nicht leiden konnte?

Ernst gemeinte Frage.

Themenstarteram 2. Dezember 2020 um 18:57

Zitat:

@Nr.5 lebt schrieb am 2. Dezember 2020 um 18:44:49 Uhr:

Warum findet man den Sohn toll, während man den Vater nicht leiden konnte?

Ernst gemeinte Frage.

Also ich finde ihn nicht toll, da ich zu wenig gesehen habe, um mir eine Meinung zu bilden. Von daher gehe ich die Sache neutral an. Weil ich aber ein netter Mensch bin, wünsche ich ihm einen guten Start in der Königsklasse, wie jedem anderen Neuling in der F1 auch.

 

So long

Ghost

Vater und Sohn sind 2 verschiedene Personen. ***edit Mod***

Dem Mick wünsche ich viel Erfolg, ob er aber mein Liebling wird weiß ich nicht. Es freut mich dass in der F1 langsam ein Generationswechsel stattfindet. Und jeder, der dem VER um die Ohren fahren kann ist mir gleich mal sympatisch.

Ich seh es skeptisch. Persönlich empfinde ich, dass die F1 Verpflichtung weniger dem Talent - das er durchaus hat und nicht absprechen will - als viel mehr dem Namen geschuldet ist.

Zitat:

@Nr.5 lebt schrieb am 2. Dezember 2020 um 18:44:49 Uhr:

Warum findet man den Sohn toll, während man den Vater nicht leiden konnte?

Ernst gemeinte Frage.

Was spricht dagegen? Sind doch zwei verschiedene Menschen, Persönlichkeiten etc.

Für Haas eine clevere Verpflichtung was das Merchandising angeht. Qualitativ habe ich zwar eine Meinung, aber mit der halte ich mich erstmal zurück.

 

Warum muss Micks TK eigentlich Sponsorengelder aufbringen für das Cockpit und Schumacher nicht? Es wäre doch ein viel Leichteres mit dem Namen, Sponsoren heranzuschaffen (die Mick im Nachwuchs eh alle Türen geöffnet haben, um ihn in die F1 zu bringen), von dem Privatvermögen der Schumachers ganz zu schweigen.

 

Dass Steiner ungefragt beantwortet, dass die Verpflichtung nicht aus PR-Gründen passiert, spricht Bände.

 

Warten wir mal ab.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorsport
  4. Formel 1
  5. Formel-1-Aufstieg perfekt! Mick Schumacher fährt 2021 für Haas